Autor Thema: Erzählt mir was zu Shadowworld  (Gelesen 511 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Erzählt mir was zu Shadowworld
« am: 20.12.2018 | 20:21 »
Ich schlawenzel nun schon seit geraumer Zeit um Rolemasters Setting Shadowworld herum.

Ich weiß nur von von einem früheren Gruppenmitglied, dass es da so etwas wie Portale geben soll, durch die man von Kontinent zu Kontinent reisen kann und dass es wohl Elemente "alter" Technologie einer untergegangenen Hochtechnologiezivilisation gibt (zumindest erinnere ich das so).
Aber aus dem Namen, den Settingsbüchern (nur Titel, nichts gelesen) werde ich nicht schlau, was das Alleinstellungsmerkmal ist, das Besondere von Shadowworld (abgesehen von dem Genannten - falls es denn stimmt). Oder ist das ansonsten nur RMs Version von "Orks & Elfen (mit Kniff)"?

Kann mir da irgendwer etwas Erhellendes zu sagen (eher High Fantasy, eher RMs D&D-Setting, eher Sword & Sorcery, eher Swords & Laserblaster bzw. Spells & Lightsabres? Vielleicht auch mit einem Hinweis, ob das was taugt.
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline Maarzan

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.056
  • Username: Maarzan
Re: Erzählt mir was zu Shadowworld
« Antwort #1 am: 20.12.2018 | 20:42 »
Für Details müßte ich mir das noch einmal anschauen im Masteratlas, den ich mir nostalgisch Jahrzehnte später geschossen habe, aber aus meiner Spielerinnerung (die auch das Ergebnis der entsprechenden verzerrenden Spielleiterinterpretation gewesen sein könnte) gab es nur ein paar ultramächtige NSCs und deren Spielplätze/Spielzeuge und ansonsten war das Land seehr spärlich besiedelt/beschrieben.
Aber das halt aus Spielerinnerung von vor gut 20 Jahren. hat mich damals ziemlich frustriert.
Storytellertraumatisiert und auf der Suche nach einer kuscheligen Selbsthilferunde ...

Online Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 7.639
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Erzählt mir was zu Shadowworld
« Antwort #2 am: 21.12.2018 | 06:40 »
Zunächst einmal: Die Grundidee der Shadow World ist eine Extrem-High-Fantasy-Welt, in der es haufenweise supermächtige Organisationen, supermächtige NSCs, Spielwerte (!) für Götter (!!!), alte Artefakte (Technik oder Magie), coole Schauplätze usw. gibt. Sie passt somit zu den megalomanischen Rolemaster-Regeln und spart auch nicht mit Stufe 20+-NSCs. Die Welt selbst ist ein klassisches "In den Ruinen der alten Zivilisation"-Setting, und in ihrem Hintergrund ist ein gewaltiger Kampf zwischen Gut und Böse angedeutet. Und ja, die alten technischen Sachen gibt es, sie dominieren aber das Spielgefühl nicht sonderlich.

Was ganz wichtig ist: Es gibt Shadow-World-Publikationen, die von Terry K. Amthor (dem Schöpfer der Welt) sind und die ich teilweise großartig fand. Der Master Atlas, Emer oder (am allerwichtigsten) Jaiman. Ich habe damals mit Jaiman angefangen und war sofort verliebt. Nach dem Band kann man mMn sofort sagen, ob man das Setting mag oder nicht.

Dann gibt es aber auch noch die Shadow-World-Publikationen, die NICHT von Terry K. Amthor sind, und dazu kann ich nur sagen: Finger weg! Alle, wirklich alle die ich davon in Händen hatte waren absoluter generischer Schrott und hatten mit dem Setting eigentlich auch nichts zu tun, außer dass sie eben irgendwo dort hingepackt worden sind, ohne auch nur einen echten Blick auf die Welt zu werfen. Hier hatte I.C.E. einen Rohdiamanten und hat ihn dann von einem Dutzend Ahnungsloser mit Plakafarbe anmalen lassen. Das war teilweise echt frustrierend.

Und noch etwas: I.C.E. kann keine Abenteuer. Die sind eigentlich (für heutige, aber auch damalige Verhältnisse) fast durchgängig so schlecht, dass man sie lediglich als Ideensteinbrüche verwenden kann.

To cut a long story short: Ich an deiner Stelle würde mich auf die Sachen beschränken, die von Terry selbst sind. Master Atlas, Jaiman, Emer (alle Teile davon), Xa-ar, Eidolon. Eventuell noch die ganz alten Sachen (Tanara, Iron Wind), wobei die gefühlt ein anderes Spielgefühl transportieren.

(Edit: leicht erweitert)
« Letzte Änderung: 21.12.2018 | 07:33 von Weltengeist »
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielleitermotto: Ein Plot ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Savage Worlds)
Bereitet vor: Wilde See (Savage Worlds)

Online General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.532
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Erzählt mir was zu Shadowworld
« Antwort #3 am: 26.12.2018 | 21:14 »
Vielen Dank für die Antworten! Nun weiß ich mehr.  :d
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!