Umfrage

Wie hat dir "Trudvang Chronicles Grundregeln" gefallen?

Autor Thema: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 1861 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.007
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu Trudvang Chronicles Grundregeln abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Trudvang Chronicles Grundregeln

Spielhilfen-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Spielhilfen:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext: 

Nordische Fantasy
Die Trudvang Chronicles sind ein preisgekröntes Fantasy-Rollenspiel nach den geheimnisvollen und düsteren nordischen und keltischen Sagas und Mythen. Betretet eine Welt voller verzauberter Wälder, Drachen, Naturgeister, Helden und Abenteurer. Trudvang ist grimmig und finster, episch und dennoch bodenständig, mit melancholischen Untertönen eines längst vergangenen Zeitalters, als die Natur ein lebendiges Wesen und die Magie wild und stark war. Mehr noch: Trudvang ist eine Saga!

Dieses Buch hilft euch dabei die Abenteuer, Geschichten und Kampagnen in der Welt von Trudvang zu erfinden und zu entwickeln. Es enthält die Grundregeln für Spielleiter, einschließlich der folgenden Kapitel:

 

– Überblick über die Welt und das Spiel

– Kampagnenspiel

– Kampf

– Schaden

– Angst

– Ausrüstung

– Bestiarium
« Letzte Änderung: 17.01.2019 | 16:30 von Thallion »

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #1 am: 17.01.2019 | 14:00 »
Das System und das Setting gefallen mir grundsätzlich sehr gut. Ich hoffe auch, dass die weiteren Bände erscheinen. Zum einen finde ich es schade, dass die Bände als Softcover erschienen sind und zum anderen sind wichtige Regeln für Zauberweber und Dämmerwanderer nicht enthalten.

Jetzt gibt es dazu ein Hinweis von Truant, man folgt der Crowdfundig-Edition:
https://truant.com/trudvang-chronicles-buecher

Das ist vom 17. Dezember und die Bücher werden seit der SPIEL verkauft. Auch hier hätte ich die Finger davon gelassen, wenn ich gewusst hätte dass es kein vollständiges Spiel ist. Sobald die anderen Bände mittelfristig auch erschienen sind, passe ich meine Wertung aber gerne an. Grundsätzlich ist es nämlich ein richtig schönes Spiel und ich hätte echt Lust es auszuprobieren.
« Letzte Änderung: 17.01.2019 | 14:13 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Data

  • Schrödingers Auktionator
  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #2 am: 17.01.2019 | 14:11 »
Auch hier hätte ich die Finger davon gelassen, wenn ich gewusst hätte dass es kein vollständiges Spiel ist.

+1

Ich war völlig geschockt, als ich davon gelesen habe. Zu der Zeit standen die Bücher dann schon bei mir im Regal, ich hatte aber nur einmal kurz durchgeblättert. Richtig bitter ... bisher ist das Ding deshalb für mich nicht bewertbar ... wenn mal alles da ist, würde die Wertung vermutlich eher positiv ausfallen ...

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 895
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #3 am: 17.01.2019 | 14:15 »
Trudvang Chronicles ist ein wirklich schönes Setting. Auch das Regelgerüst finde ich ansprechend. Für mich gibt es in diesen beiden Punkten keine Abzüge. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und ist verständlich. Die Bilder sind sensationell.

Jedoch gibt es einige Übersetzungsfehler, wobei es eigentlich keine falschen Übersetzungen sind sondern einfach Details, wie die Höhe des Fernkampfschadens auf weite Entfernung, weggelassen wurden. Oder auch ein Detail bei der Kampfaktion Ausweichen.

Zudem ist es leider nur Softcover. Da wurde ich sehr überrascht als ich das Paket öffnete.

Da hier nur das Grundregelwerk bewertet wird, und nicht das Fehlen der Erweiterungsbände für Priester und Magier, bin ich nicht ganz so kritisch. In der englischen Retail-Ausgabe sind dies sowieso Bestandteil des Spielerhandbuchs und nicht des Grundregelwerks.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #4 am: 17.01.2019 | 14:18 »
Trudvang Chronicles ist ein wirklich schönes Setting. Auch das Regelgerüst finde ich ansprechend. Für mich gibt es in diesen beiden Punkten keine Abzüge. Das Buch lässt sich sehr gut lesen und ist verständlich. Die Bilder sind sensationell.

Jedoch gibt es einige Übersetzungsfehler, wobei es eigentlich keine falschen Übersetzungen sind sondern einfach Details, wie die Höhe des Fernkampfschadens auf weite Entfernung, weggelassen wurden. Oder auch ein Detail bei der Kampfaktion Ausweichen.

Zudem ist es leider nur Softcover. Da wurde ich sehr überrascht als ich das Paket öffnete.

Da hier nur das Grundregelwerk bewertet wird, und nicht das Fehlen der Erweiterungsbände für Priester und Magier, bin ich nicht ganz so kritisch. In der englischen Retail-Ausgabe sind dies sowieso Bestandteil des Spielerhandbuchs und nicht des Grundregelwerks.

Es wird nicht das Fehler der Erweiterungsbände bemängelt, sondern das völlige Fehlen der Grundregeln in bestimmten Bereichen. 
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 895
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #5 am: 17.01.2019 | 14:21 »
Es wird nicht das Fehler der Erweiterungsbände bemängelt, sondern das völlige Fehlen der Grundregeln in bestimmten Bereichen.

Das Problem liegt hier mMn darin, dass es Truant "Grundregeln" genannt hat...warum auch immer. Im Englischen heißt es "Spielleiterhandbuch", wenn ich mich nicht gänzlich irre.

Und ja, ich finde es doch auch bescheiden, dass die Regeln fehlen. Aber sie sind nunmal auch im Englischen "Original" nicht Bestandteil dieses Buches.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #6 am: 18.01.2019 | 14:09 »
Das Problem liegt hier mMn darin, dass es Truant "Grundregeln" genannt hat...warum auch immer. Im Englischen heißt es "Spielleiterhandbuch", wenn ich mich nicht gänzlich irre.

Und ja, ich finde es doch auch bescheiden, dass die Regeln fehlen. Aber sie sind nunmal auch im Englischen "Original" nicht Bestandteil dieses Buches.

Das mag stimmen. Aber auf deutsch heißt es Grundregeln. Und dann haben die da auch drin zu sein. Man kann nicht erwarten, dass sich die Kunden erst das englische Original anschauen.
« Letzte Änderung: 28.11.2019 | 13:10 von Swafnir »
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus

Offline Marask

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 895
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Maras
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #7 am: 19.01.2019 | 11:14 »
Das mag stimmen. aber auf deutsch heißt es Grundregeln. Und dann haben die da auch drin zu sein. Man kann nicht erwarten, dass sich die Kunden erst das englische Original anschauen.

Da stimme ich ja grundsätzlich zu.
Power Gamer: 25% Butt-Kicker: 33% Tactician: 71% Specialist: 38% Method Actor: 75% Storyteller: 92% Casual Gamer: 46%

Offline KAW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 283
  • Username: KAW
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #8 am: 2.02.2019 | 20:55 »
Ich habe zwei Sterne gegeben.

Positiv:
Das Setting gefällt mir außerordentlich gut, es ist tief mit der nordischen Mythologie verbunden und die Mischung aus brutaler Natur und einem märchenhaften Zugang finde ich spannend. Das Ganze wird von den Illustrationen auch wunderbar unterstützt und ich freue mich schon sehr darauf, in dieser Welt zu spielen.

Negativ:
Dass die Grundregeln unvollständig sind, wurde ja bereits mehrfach kritisiert. In meinen Augen ist das Setting ohne übernatürliche Elemente (Zauber/Götterwirken) nicht sinnvoll bespielbar, weshalb ich es wirklich unglücklich finde, dass genau diese Regeln fehlen (hätte man stattdessen die Ausrüstung oder das Bestiarium nachgereicht, hätte ich damit geringere Probleme).

Einen Punkt habe ich außerdem für die schlechte Übersetzung abgezogen - hier hatte ich beim Lesen bisweilen den Eindruck, dass es überhaupt kein Lektorat gegeben hat. So finden sich Absätze beinahe wortgleich doppelt im Buch (etwa zur Bestimmung von Mineralien auf den Seiten 18 und 19 oder zu den Ilhana auf Seite 22), es gibt falsche Übersetzungen (die auf Seite 22 erwähnten "tückischen Alpinen" sollen wohl "tückische Gebirgshänge" sein), zahlreiche holprige Sätze, falsche Grammatik und schlechten Stil (z.B: "Wenn man sich in einen Wald wagt, liegt die größte Schwierigkeit für Wanderer darin, dass sie rasch die Orientierung verlieren" - Seite 33). Ich bin bei solchen Sachen normalerweise weder besonders aufmerksam noch besonders pingelig. Beim Grundregelwerk haben die sprachlichen Fehler allerdings ein Ausmaß erreicht, das für mich das Lesevergnügen deutlich gemindert hat. Da ich das Grundregelwerk bislang nur gelesen, aber nicht am Spieltisch verwendet habe, kann ich noch nicht sagen, ob sich die mangelnde Genauigkeit auch bei den Werten und Tabellen bemerkbar macht oder ob hier alles passt.

Schließlich hat mich auch das Regelsystem sehr abgeturnt. Ich hoffe, dass sich das Ganze am Ende flüssiger spielt als es sich liest, aber für mich passt es nicht zu einer rauen, mythischen Welt, dass der Kampf vor allem aus Rechenoperationen bestehen dürfte. Im Moment kann ich insbesondere noch keinen Vorteil darin erkennen, dass die Initiative jede Runde mit diversen Modifikatoren neu berechnet wird und auch innerhalb einer Runde Veränderungen anfallen können. Ich habe den Eindruck, das System verlangt viel Rechenarbeit, ohne aber Vorteile anderer komplexer Systeme, nämlich entsprechende taktische Möglichkeiten, zu bieten. Ich hoffe, diese Einschätzung stellt sich beim Praxistest als unzutreffend heraus.

Insgesamt hoffe ich daher, dass die Trudvang Chronicles sich am Spieltisch besser machen als beim Lesen und ich meine Bewertung daher dann nach oben korrigieren kann. Wer, so wie ich, noch zwischen der englischen und der deutschen Version schwankt, dem würde ich aber schon jetzt eher zur englischen raten (wobei ich diese nicht kenne und daher nur vermuten kann, dass sie besser geschrieben ist).
Agathe Lohenstein
Schriftstellerin, 41
Charakter für das Tanelorn-Forenspiel Spawn of Azathoth

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Legend
  • *******
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 6.962
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #9 am: 26.04.2019 | 11:18 »
Keine echte Rezension, sondern ein sehr subjektiver Eindruck, den ich an anderer Stelle gepostet habe und hier der Vollständigkeit halber gerne nochmal wiedergebe:

Ich muss zugeben, dass ich immer enttäuschter werde, je länger ich darin lese. Wahrscheinlich sollte man einfach nicht mit eigenen Erwartungen an so etwas herangehen...

Was also hatte ich mir erhofft? Ich hatte aus den Beschreibungen den Eindruck gewonnen, dass das hier ein gutes Einsteigerspiel für die Altersklasse meines Sohnes (11 Jahre) sein könnte: Klar umrissenes, märchenhaftes aber trotzdem "cooles" Setting; Bücher auf deutsch; nicht zu umfangreich; überschaubare Regeln. Leider habe ich davon wenig vorgefunden.

So hatte ich mir zunächst einmal ein Setting vorgestellt, das das märchenhafte der nordischen Sagen einfängt. Die Illustrationen schienen das zu bestätigen - die Darstellung von Trollen, Zwergen etc. scheinen ja direkt einem skandinavischen Märchenbuch entsprungen zu sein. Leider habe ich davon bisher nichts im Text wiederfinden können. Stattdessen geht es hier eher um Kämpfe und Schlachten. So werden alle Menschenvölker als kriegerische Kulturen beschrieben, von denen jede einen eigenen religiösen Grund hat, den anderen die Köpfe einzuschlagen. Und auch die Welt selbst hat mich bisher nicht wirklich begeistern können. Okay, es gibt Trolle und Goblins, hohe Berge und dunkle Wälder, aber die gibt es anderswo auch. Und das ewige Selbstgehype der Spielwelt im Text ("riesig", "voller Geheimnisse",...) wird nicht durch ein einziges Beispiel untermalt. Überhaupt hat das Setting im Grundregelwerk dermaßen wenig Fleisch auf den Knochen, dass ich jetzt nicht wüsste, was ich da spielen wollte, was ich nicht auch in - sagen wir mal - der Midgardwelt spielen könnte.

Auch als Einstieg ins Rollenspiel ist das Buch leider unbrauchbar. Ich muss schwer an mich halten, um hier nicht den Einstiegstext "Über das Rollenspiel" Wort für Wort wiederzugeben - er ist eine der schlechtesten Erklärungen des Hobbies, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Jemand, der nicht ohnehin schon weiß, was Rollenspiel ist, weiß es nach dem Lesen des Textes auch nicht. Neben guten Erklärungen fehlen hier auch Beispiele - ein Einsteiger ist an dieser Stelle eigentlich schon raus. Und mein Elfjähriger schon gleich zweimal - dafür sind die Texte viel zu verschwurbelt formuliert (oder übersetzt?), sowas liest der maximal bis zur zweiten Seite.

Bleiben noch die Regeln. Trudvang wird ja auf Drivethru unter "BRP-Spiele" gelistet, und Basic Roleplaying (z.B. Call of Cthulhu) ist tatsächlich recht gut für Anfänger geeignet. Das war der letzte Schubs, der mich motiviert hat, mir das Spiel doch mal anzusehen. Nur dass ich jetzt nach dem ersten Lesen keinen Schimmer habe, was an Trudvang BRP sein soll. Es verwendet W20 statt W100, andere Attribute und andere Fertigkeiten, komplett eigene Regeln zur Erstellung und für die Magie. Es gibt Spezialisierungen und Spezialisierungen von Spezialisierungen (da verstirbt gerade der letzte Rest meiner Hoffnung auf Einsteigerfreundlichkeit). Es gibt explodierende Würfel ausgerechnet beim Schaden (erfahrungsgemäß die sichere Methode, unerwartete Charaktertode zu provozieren). Ohne jetzt die Regeln selbst werten zu wollen, aber BRP ist das nicht.

tl;dr: Nicht von dem, was ich oben schreibe, ist per se schlecht. Für jemanden, der etwas anderes spielen will (insbesondere nordische Epen wie die Kalevala), mag es genau das richtige sein. Aber für das, was ich mir erhofft hatte, war es wohl ein grandioser Fehlgriff...

Da ich hier auch gar nicht erst den Versuch mache, objektiv zu sein, sondern mich allein auf meine - vielleicht völlig verqueren - Erwartungen beziehe, habe ich auch keine Sterne-Bewertung vorgenommen.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Aber auf Tanelorn hindert das niemanden daran, es trotzdem zu tun.

Spielleitermotto: Ein Kaufabenteuer ist eine Geschichte, wie sie hätte passieren können, wenn man keine Spieler darauf losgelassen hätte.

Spielt derzeit: Die Türme von London (Ubiquity)
Bereitet vor: Pulp-Kampagne (tbd)

Offline Swafnir

  • Manowar-Model
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.457
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Swafnir
    • Rollenspielverein Kurpfalz
Re: Trudvang Chronicles Grundregeln / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 28.11.2019 | 14:10 »
Das System und das Setting gefallen mir grundsätzlich sehr gut. Ich hoffe auch, dass die weiteren Bände erscheinen. Zum einen finde ich es schade, dass die Bände als Softcover erschienen sind und zum anderen sind wichtige Regeln für Zauberweber und Dämmerwanderer nicht enthalten.

Jetzt gibt es dazu ein Hinweis von Truant, man folgt der Crowdfundig-Edition:
https://truant.com/trudvang-chronicles-buecher

Das ist vom 17. Dezember und die Bücher werden seit der SPIEL verkauft. Auch hier hätte ich die Finger davon gelassen, wenn ich gewusst hätte dass es kein vollständiges Spiel ist. Sobald die anderen Bände mittelfristig auch erschienen sind, passe ich meine Wertung aber gerne an. Grundsätzlich ist es nämlich ein richtig schönes Spiel und ich hätte echt Lust es auszuprobieren.

Nachdem jetzt der Dämmerwanderer-Band angekommen ist, hab ich meine Wertung von 2 auf 3 Sterne geändert.

Pro:
- Tolles Setting
- Wunderbares Artwork

Contra:
- Sperrige Regeln (zumindest vom Lesen, spielen ging ja noch nicht weil die Regeln unvollständig waren)
- Schlechte Übersetzung und Lektorat
- Preis. Damit überhaupt spielen kann brauche ich Grundregelnh und Spielerhandbuch für knapp 50€. Möchte ich aber die eigentlich Grundregeln komplett haben (und auch Zauberer und Wunderwirker spielen können) bin ich bei  ~ 95€ Und das für vier Softcoverbüchlein. Bei D&D bekomme ich für 50€ im Spielerhandbuch eigentlich die kompletten Regeln im Hardcover.

Ich persönlich hab mich in das Setting verliebt und werde es weiter kaufen. Eine Empfehlung kann ich aber weiterhin nicht wirklich aussprechen.
Rollenspielverein Kurpfalz - aleam inter seria exercemus