Autor Thema: noch konservativ oder schon ignorant?  (Gelesen 1870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nördler

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: nördler
noch konservativ oder schon ignorant?
« am: 18.01.2019 | 11:14 »
Gemeint ist mit dem Betreff, daß ich in unserer Tischrunde mit dem Gedanken spiele, von M5 auf M3 umzusatteln.
Ich habe mit M2 angefangen und dann sehr, sehr lange und viel M3 gespielt, als SL und als Spieler. M4 habe ich nur noch ganz am Rande kennen gelernt (unsere Tischrunde war da leider schon tot) und bin nie mit warm geworden. M5 habe ich mir dann gekauft, fand es auch prinzipiell gut. Ich bin aber kein Regelfuchs und habe wenig Lust, da viel Zeit zu investieren. Dazu kommt, daß ich in meiner jetzigen RUnde bislang der einzige SL bin, also auch Herr über die Regeln. Und da nervt es mich tierisch, daß ich ständig nachschlagen muß bzw "falsche" Regeln im Kopf habe (würfel mal auf RW...). Mit M3 könnte ich diese Problematik wohl deutlich reduzieren.

Nur so aus Interesse: spielt noch wer nach M3?

Und ganz konkret: ich habe nur noch schlecht kopierte Charakterbögen vorliegen. Hat vielleicht jemand nen funktionierenden Link zu den Originalcharakterbögen oder gar ein entsprechndes pdf o.ä.?

Gruß,
nördler

Offline Grubentroll

  • Famous Hero
  • ******
  • trinkt viel Trollinger..
  • Beiträge: 2.963
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grubentroll
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #1 am: 18.01.2019 | 11:31 »
Also ich kann das nachvollziehen.
Neu ist nicht immer besser, und wenn man mal was im Kopf hat ist es schwierig was "leicht anderes" zu lernen, finde ich.


Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #2 am: 18.01.2019 | 11:54 »
nördler
Charakterblätter für M4 und M5 findest Du auf Midgard online unter Spielhilfen , genauer "Datenblätter"

Für Rechenfaule:
Du erstellst Dir bei Moam direkt eine Figur, und druckst sie dann aus. Das ist dann aber M5. Kann man dort auch steigern.

OT. Die frühen Versionen von Midgard kenne ich leider nicht.
« Letzte Änderung: 18.01.2019 | 11:57 von Issi »

Offline Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #3 am: 18.01.2019 | 11:57 »
Midgard-3-Charakterbögen gibt's hier -> http://www.drosi.de/charakterboegen.htm


Offline nördler

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: nördler
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #4 am: 18.01.2019 | 12:15 »
Danke für die schnellen Antworten!  :)

Issi: da ich ja wieder M3 spielen will, benötige ich auch M3 Dokumente.  ;)

Wanderer: da war ich schon. Die downloadbaren Originaldokumente sind leider nicht brauchbar bzw defekt.

Offline Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #5 am: 18.01.2019 | 12:24 »
Oh, ich muss gestehen dass ich mir nur die Thumbnails angeschaut habe, aber die Auflösung der Originaldokumente ist wirklich mies...

Es könnte sein, dass ich zuhause noch ein paar alte Papierbögen habe, aber allzugrosse Hoffnungen will ich Dir da nicht machen. Ich schau später mal nach.




Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #6 am: 18.01.2019 | 12:40 »
Ich kann das gut verstehen.

Ich kenne M3 nur vom querlesen, aber: M3 ist auf jeden Fall sehr viel regelleichter als M5. Zwar muss man auch mehr improvisieren und es gibt mehr Ecken, wo es regelseitig haken könnte, aber die Bequemlichkeit überwiegt. Wenn ihr euch also auf einen old-schooligen Spielansatz einigen könnt (der Spielleiter gibt die Regeln vor, notfalls werden ad hoc Entscheidungen gefällt und akzeptiert), dann sollte das gut laufen.
Alternativ könnte man auch ein anderes leichtes Regelsystem nehmen und halt in der Welt Midgard damit spielen. Midgard hat ja keine Eigenarten, die nach speziellen Regelungen schreien. Magie muss man halt flexibel handhaben (aber das muss man zwischen den Versionen ohnehin, und auch innerhalb einer Version wird es schnell blöd, wenn der laut Kaufabenteuer passende Zauber halt gerade nicht zur Hand ist).
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline nördler

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: nördler
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #7 am: 18.01.2019 | 12:57 »
Klar gibt es andere, vielleicht sogar besser für uns passende Systeme. Nur haben wir eine Kampagne laufen, und die würde ich ungerne in ein ganz anderes System verpflanzen. Von m5 auf m3 werden meien Spieler fast nichts merken - wenn ich denen die CHarakterbögen neu und hübsch mache - weshalb ich eben genau danach suche.  :D

So schön wie früher wird Rollenspiel eh nie wieder...  :(

Offline Issi

  • Patin der Issi Nostra
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.319
  • Username: Issi
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #8 am: 18.01.2019 | 13:46 »
Danke für die schnellen Antworten!  :)

Issi: da ich ja wieder M3 spielen will, benötige ich auch M3 Dokumente.  ;)
Ich kenne den Unterschied zwischen den Dokumenten nicht.
Und weiß nicht wie groß der ist.
Wenn ich jetzt in deiner Situation wäre, hätte ich versucht ein lesbares M4 oder M5 Dokument auf M3 umzubauen.


Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.941
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #9 am: 18.01.2019 | 13:58 »
So schön wie früher wird Rollenspiel eh nie wieder...  :(

Wieso eigentlich nicht?
Wenn man sich darauf einigen könnte, was schön war, dann sollte das doch kein Problem sein?  :)
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.602
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #10 am: 18.01.2019 | 14:02 »
So schön wie früher wird Rollenspiel eh nie wieder...  :(
Wieso eigentlich nicht?
Wenn man sich darauf einigen könnte, was schön war, dann sollte das doch kein Problem sein?  :)

Weil der Reiz des Neuen, das Unschuldige, die Ignoranz, dieses "boah das geht auch" sich nicht wieder herstellen lässt, wenn man mal ein Mindestmaß an Erfahrung hat. Daher: So schön wie früher wird Rollenspiel nie wieder. Wenn, dann wird es anders schön.
Ihr findet mich im Traveller-Kanal: https://www.tanelorn.net/index.php/board,380.0.html

Offline Dirk Remmecke

  • Adventurer
  • ****
  • Dragon Master
  • Beiträge: 692
  • Username: Dirk Remmecke
    • Record of Dragon War! Kickstarter!!
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #11 am: 18.01.2019 | 15:38 »
Wenn die Charakterbögen als lose Blätter in der Box waren, habe ich ganz bestimmt noch welche. Ich schaue nachher mal nach.
Das waren bestimmt mehrere drin, da kann ich dir dann je eines (der 3 verschiedenen) zuschicken, wenn du mir deine Postanschrift als PN gibst.

(Dann kannst du deine eigenen Kopien oder Scans machen.)

Offline nördler

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: nördler
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #12 am: 18.01.2019 | 18:48 »
@Pyromancer: genau so!
Dazu kommt noch die Intensität bzw Spielzeit. Wir haben früher jeden (!) Samstag von 11 Uhr morgens bis mindestens 2 Uhr nachts gespielt (wir hatten alle keine Freundinnen zu der Zeit... o;) ). Charakterentwicklung lief da nahezu in Echtzeit ab.

@Dirk: die waren in der Box, hab ich so gelesen. Komisch, denn ich hatte beide Boxen, kann aber nur noch die 6 Hefte und den Sichtschirm finden.
Dein Angebot ist toll und sehr nett! Wenn Du die Sachen hast, schicke ich Dir sehr gerne meine Anschrift!


Offline Kurna

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.234
  • Username: Kurna
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #13 am: 18.01.2019 | 21:10 »
@Pyromancer: genau so!
Dazu kommt noch die Intensität bzw Spielzeit. Wir haben früher jeden (!) Samstag von 11 Uhr morgens bis mindestens 2 Uhr nachts gespielt (wir hatten alle keine Freundinnen zu der Zeit... o;) ). Charakterentwicklung lief da nahezu in Echtzeit ab.

@Dirk: die waren in der Box, hab ich so gelesen. Komisch, denn ich hatte beide Boxen, kann aber nur noch die 6 Hefte und den Sichtschirm finden.
Dein Angebot ist toll und sehr nett! Wenn Du die Sachen hast, schicke ich Dir sehr gerne meine Anschrift!

Ich habe die Dateien schon digital, kann sie dir bei PN mit Emailadresse also gerne schicken.

Ich spiele Midgard auch nur nach (verhausregeltem) M3 und sehe da gar keinen Grund, das zu ändern.
Das ist ja schon die Regelversion, die ich für mich als perfekt ansehe. :)
"Only the good die young. The bad prefer it that way." (Goblin proverb)

Offline Wanderer

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 653
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Wanderer
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #14 am: 19.01.2019 | 12:36 »
Da andere hier schon die Charakterbögen gefunden haben, macht's ja nix, dass ich keine mehr habe  ;)

Offline dabba

  • Adventurer
  • ****
  • Mıᴅɢᴀʀᴅ-Fan-Brille+2
  • Beiträge: 518
  • Username: dabba
Re: noch konservativ oder schon ignorant?
« Antwort #15 am: 20.01.2019 | 10:15 »
Extrem groß sind die Unterschiede nicht.  (OK, Fans könnten aus dem Stegreif eine DIN-A4-Seite mit Unterschieden füllen. Aber lassen wir das. ;) ).

Ein paar Fallstricke der alten Regel-Editionen gibt es aber dennoch. Vermutlich sind sie erfahrenen Midgard-Spielleitern schon bekannt, ich liste sie aber trotzdem hier mal auf:
  • Bestimmte Fertigkeiten sind sehr teuer zu lernen und werden demnach auf niedrigen und mittleren Graden nur von wenigen Figuren gelernt: bspw. Geschäftssinn, Menschenkenntnis, Thaumatographie. D. h. als Spielleiter muss man sich im klaren sein, dass bestimmte Fertigkeiten in der Gruppe gar nicht vorhanden sind. D. h. die Fertigkeiten sollten nicht für einen Flaschenhals im Abenteuer nötig sein.
  • Viele Fertigkeiten fangen mit einem sehr geringen Erfolgswert an, z. B. +4 oder +6 und haben außerdem hohe Mindestvoraussetzungen (z. B. In61). Gleiches Problem wie eine Zeile darüber: Die Fertigkeiten sind am Anfang oft entweder nicht vorhanden oder werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht erfolgreich eingesetzt werden.
  • Auf unteren, mittleren Graden haben die Figuren manchmal das Dilemma, dass sie einerseits ihre Erfahrungspunkte ausgeben müssen, um einen Grad-Anstieg zu erreichen und Zaubern, Abwehr und Resistenz steigern zu können. Andererseits wollen sie aber Erfahrungspunkte sparen.