Autor Thema: [Challenge 2019] Teilnahmeregeln  (Gelesen 771 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Der Oger (Im Exil)

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.705
  • Username: Der Oger
[Challenge 2019] Teilnahmeregeln
« am: 11.03.2019 | 19:33 »
1. Formalkriterien
a) Beginn der Challenge ist der 1.4.19, 0.00h. Einreichungen können bis zum 30.4., 23.59h im Abgabefaden gepostet werden,  danach wird der Faden geschlossen und es werden keine Eingaben mehr entgegen genommen.

b) Bitte keine kleinere Schrift als Calibri,  6 pt. verwenden. Die Wahl des Fonts ist Euch allerdings freigestellt (wir bitten dennoch um einen Schrifttyp, der keinen Augenkrebs oder Wahnsinn verursacht).

c) Ihr könnt Einreichungen als Gruppe oder als einzelne Teilnehmer durchführen. (Bitte nennt alle Teilnehmer im entsprechenden Abgabefaden.)
Dies hat für sich keine Auswirkungen auf die Bewertung. Ihr könnt auch mehrere Beiträge abgeben,  bewertet wird jedoch nur der letzte, es sei denn,  Ihr sagt bis Abgabeschluss ausdrücklich etwas anderes.  Wenn Ihr als Teil einer Gruppe UND einzeln etwas abgebt,  dann werden beide Beiträge als das Produkt unterschiedlicher Kandidaten bewertet.

d) Die Juroren (Grimtooths Little Sister und ich), die Moderatoren der Challenge, ihre Familienangehörige und Haustiere sind von der Challenge ausgenommen. Und KEINE Echsenmenschen!

2. Die Challenge
Gesucht wird eine Kampagnenidee. Das kann ein eigenes Setting oder an eine bestehendes Werk angebunden sein. Ihr könnt jedes Format wählen,  was Euch für die Präsentation passt: Reiner Text, Karten,  C-Webs, Zufallstabellen,  Flussdiagramme,  eine Mischung aus all dem oder komplett was anderes.

Sie kann und sollte Orte, Leute,  Dinge, Geschichte, Fraktionen, Symbole,  Konflikte, Philosophien, Monster,  Schätze, Gerüchte,  Geheimnisse, Religionen und Gefahren beinhalten,  je mehr von allem,  desto besser.

Es kann ein Hexcrawl sein,  eine Serie von verzahnen Missionen mit oder ohne tickende Uhr, mit oder ohne innewohnender Handlungsmaschine, eine Schnitzeljagd,  eine Kampagne für Ermittler, Entdecker oder Eroberer sein.

Es muss nicht "fertig" sein,  und,  so vermute ich, die Kunst liegt in der richtigen Form der Kompression der Informationen. 

Die Jury präsentiert Euch am 1.4. 9 Bilder,  die Euch als Stichworte und Inspirationshilfe dienen sollen. Von diesen solltet ihr mindestens 5 an prominenter Stelle einbauen. Schafft Ihr mehr oder gar alle,  fließt das positiv in die Bewertung ein.

Die Kampagnenidee sollte als PDF abgegeben werden und drei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Es sollte sowohl als PDF wie auch als ausdruckbares Dokument verwendbar sein.

3. Bewertung
Wir planen,  unsere Bewertungen bis zum 14. Mai (so aus dem hohlen Bauch heraus) abgeschlossen zu haben.

Am Folgetag schalten wir eine Umfrage für das Publikum mit den Kandidaten, die 14 Tage laufen soll. Das Ergebnis der Umfrage wird als dritte, gleichwertige Stimme gezählt.

Am Tag nach Abschluss der Umfrage geben wir das Ergebnis bekannt. Wir behalten uns vor,  die Fristen in der Beurteilung zu verändern,  wenn es nur wenige (<5) oder besonders viele (>10) Beiträge gibt oder das wirkliche Leben (Tm) uns in die Quere kommt.

4. Beurteilungskriterien
Jeder Juror nimmt ein eigenes Ranking der eingereichten Beiträge vor. Beurteilt werden:
a) Quantität.  Wieviele Sessions kann man damit füllen? Wieviele Szenarien für Abenteuer kann man draus stricken? 
Wieviel Einzelkomponenten werden serviert? Gibt es einen Wiederspielwert?
b) Umsetzung der Bilder. Fünf der aufgezeigten Bilder müssen an irgendeiner prominenten Stelle auftauchen,  schafft Ihr tatsächlich mehr (ohne das es unglaubwürdig wird),  um so besser.
c) Inspirative Kraft. Das ist höchst subjektiv und wird wahrscheinlich von den Juroren unterschiedlich bewertet.

Ihr könnt eine Anbindung an ein bestehendes System und Setting wählen oder auch nicht. Es spielt für die Bewertung auch keine Rolle, ob Ihr die Ideen schon vorher hattet oder erst mit der Challenge kamen. Die einzigen Begrenzungen,  die wir Eurem Schaffen setzen,  sind das Zeitlimit, die anderen Formalkriterien und die Umsetzung der Stichwort - Bilder.

5. Juristisches
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Einsender erteilen dem Tanelorn eine unentgeltliche, nicht-exklusive und nicht-widerrufbare Erlaubnis, den Challengebeitrag auf der Seite Tanelorn.net anzuzeigen und zum Download bereit zu halten.

6. Preisverleihung
Der Moderator Blechpirat ist der freundliche Spender von sechs Rollenspielbüchern nach Eurer Wahl.
Drei gehen an den Sieger, zwei an den Zweitplatzierten und eines an den Dritten Platz.

7. Stechen
Für den widernatürlichen Fall,  dass sich mehrere Kandidaten einen der oberen Ränge teilen, werden wir für diese ein Stechen veranstalten.

Es werden zwei neue Bilder veröffentlicht (die bei Start der Challenge schon feststehen), und die einen neuen Ort,  Handlungsfaden oder eine sonstige Komponente Eures Beitrags darstellen sollen. Beide Bilder müssen umgesetzt werden,  es gewinnt der, dem dies unserer Ansicht nach am besten gelingt.

Ihr dürft für diesen Zweck eine weitere DIN-A4-Seite füllen.
« Letzte Änderung: 30.03.2019 | 14:34 von Der Oger »
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!