Autor Thema: Heroic Campaigns  (Gelesen 1538 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalimar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.669
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kalimar
Heroic Campaigns
« am: 27.04.2004 | 14:41 »
Hallo HERO Experten da draussen,

es wurde hier zwar schon des oefteren diskutiert, dass man in HERO (zumindest theoretisch) so ziemlich alles nachbauen kann, aber zur Eignung von HERO fuer Heroic Campaigns (also nicht Champions) habe ich bisher wenig gelesen. Daher dieser Thread.

Einige meiner Probleme:

Zwar reizt mich die Flexibilitaet und innere Konsistenz von HERO als Spielleiter sehr und ich wuerde es gerne einsetzen, aber die Komplexitaet schreckt mich doch reichlich ab. Fuer Heroic Campaigns muss man zudem um einen Grossteil dieser Komplexitaet "herumdenken", da viele Regeln hier eher ueberfluessig sind (die meisten Charaktere unterscheiden sich beispielsweise kaum in ihrer SPD). Andere Regeln wiederum sind speziell fuer solche Campaigns gedacht und machen die Sache eher noch komplizierter (die Schadenswirkung wird durch Bleeding erhoeht u.a.). Von Sidekick hatte ich mir hier viel versprochen, wurde aber eher enttaeuscht :( Wie handhabt ihr diese Komplexitaet ? Wie wirkt sich diese auf das Spiel aus (ich koennte mir vorstellen, dass Kaempfe sehr lange dauern) ?

Das Handling von Skills finde ich auf den ersten Blick nicht sehr ansprechend: wenn ich das richtig verstehe wird kleiner gleich 9 + (Attribut / 5) + Fertigkeitsstufe + evtl. Skillevel gewuerfelt. Das bedeutet der "normale" Wurf liegt bei einem menschlichem Durchschnittstattribut von 10 und Fertigkeitsstufe 0 schon bei 11 oder weniger, also bei einer 50% Chance! Skills werden zudem linear gekauft, i.d.R. fuer 2 Punkte pro Stufe, sind also sehr billig. Heroic Campaigns sind jedoch (zumindest bei mir) eher skillzentriert, da Powers hoechstens als Gadgets oder Magie zur Verfuegung stehen. Wie wirkt sich das aufs Spiel aus ? Wie begegnet man der Inflation ?

Was macht HERO fuer eure Fantasy HERO, Star HERO, Pulp HERO oder Cyber HERO Campaign so interessant ? Warum sollte man hierfuer HERO verwenden ? Eine der wesentlichen Staerken des Systems (flexible Powers) spielt dort in solchen Faellen ja eine eher untergeordnete Rolle (der Magier verwendet vorgefertigte Sprueche, der Spacekadett vorgefertigtes Equipment etc.) ...

Mich interessieren eure Erfahrungen !

Liebe Gruesse,
Euer Kalimar

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.041
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
Re: Heroic Campaigns
« Antwort #1 am: 27.04.2004 | 17:10 »
Zwar reizt mich die Flexibilitaet und innere Konsistenz von HERO als Spielleiter sehr und ich wuerde es gerne einsetzen, aber die Komplexitaet schreckt mich doch reichlich ab.
Wie leider viel zu viele andere Leute auch.
Zitat
Fuer Heroic Campaigns muss man zudem um einen Grossteil dieser Komplexitaet "herumdenken", da viele Regeln hier eher ueberfluessig sind (die meisten Charaktere unterscheiden sich beispielsweise kaum in ihrer SPD).
Die Problematik gibt's in anderen Spielen aber auch...
BTW: Sei doch froh wenn die Gruppe gleichen SPD hat. Dann muss man wenigstens nicht ueberlegen wer wann dran ist.
Zitat
Andere Regeln wiederum sind speziell fuer solche Campaigns gedacht und machen die Sache eher noch komplizierter (die Schadenswirkung wird durch Bleeding erhoeht u.a.).
Bleeding MUSS nicht sein... Wer natuerlich den zusaetzlichen Realismus blutender Wunden haben will der darf sich auch nicht beschweren wenn es komplizierter wird.
Zitat
Von Sidekick hatte ich mir hier viel versprochen, wurde aber eher enttaeuscht :(
Sidekick hat genau das wofuer des konzipiert war... Die wichtigsten Regeln zusammengefasst. Praktisch die "Einsteigerregeln" die man als Spielleiter seinen Spielern an die Hand geben kann dass sie sich nicht mit dem Waelzer FREd auseinandersetzen muessen wenn es um "Basissachen" geht.
Zitat
Wie handhabt ihr diese Komplexitaet ? Wie wirkt sich diese auf das Spiel aus (ich koennte mir vorstellen, dass Kaempfe sehr lange dauern) ?
Kaempfe gehen in heroischen Runden recht schnell... Man haelt im Allgemeinen nicht SO viel aus, die Ruestung faengt auch selten den ganzen Schaden, ...
Lang werden nur "Superheldenkaempfe" bei denen durchaus mal ganze Angriffe vom Getroffenen "gefressen" werden...
Zitat
Das Handling von Skills finde ich auf den ersten Blick nicht sehr ansprechend: wenn ich das richtig verstehe wird kleiner gleich 9 + (Attribut / 5) + Fertigkeitsstufe + evtl. Skillevel gewuerfelt. Das bedeutet der "normale" Wurf liegt bei einem menschlichem Durchschnittstattribut von 10 und Fertigkeitsstufe 0 schon bei 11 oder weniger, also bei einer 50% Chance! Skills werden zudem linear gekauft, i.d.R. fuer 2 Punkte pro Stufe, sind also sehr billig.
Heroic Campaigns sind jedoch (zumindest bei mir) eher skillzentriert, da Powers hoechstens als Gadgets oder Magie zur Verfuegung stehen. Wie wirkt sich das aufs Spiel aus ? Wie begegnet man der Inflation ?
Wenn dich stoert dass die Skills so billig sind kannst du entweder weniger XP verteilen oder einfach die Kosten fuer Skills erhoehen...
Und wo ist das Problem?

Bloss weil ein Charakter die XP hat eine Faehigkeit zu lernen taucht diese nicht "aus heiterem Himmel" auf dem Charakterbogen auf.
Dank der Glockenkurve bringt jedes +1 auf einen Skill weniger, DAS sorgt schon dafuer dass es nicht zu linear wird.
Bei 14- hat man mehr als 90%, warum also noch 2 Punkte ausgeben um vielleicht 1-2% mehr zu kriegen wenn man fuer dieselben Punkte z.B. einen "schwaecheren" Skill (z.B. auf 12-) steigern kann.

Im HERO System spielt man nunmal HELDEN und nicht "Durchschnittsmenschen" also sollten die Charaktere schon faehig sein.
Der "Durchschnittsmensch" hat zwischen 0 und 5 Punkten, Helden haben 75-150 Punke.

Du solltest auch dran denken dass man sich "Superskills" holen kann...
So kann man z.B. als "Meister der Tarnung" auch (mit dem OK des Spielleiters) einen "Instant Chance" (also eine Moeglichkeit sich blitzschnell umzuziehen) zulegen...

Ich hatte bisher NIE Probleme fuer HERO Charaktere Moeglichkeiten zu finden XP auszugeben.

Im Moment habe ich keine HERO Runde die ich leite aber deinen "Kritikpunkt" dass die Flexibilitaet des HERO System durch "vorgefertigte Pakete" verloren gehen sollte kann ich nicht verstehen...

Wenn z.B. der Magier mit dem "Feuerball" den ihm sein Meister beigebracht hat unzufrieden ist weil er eine groessere Flaeche haben will dann ist es fuer den Spieler des Magiers einfach den Spruch zu "verbessern"...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Seishiro

  • Gast
Re: Heroic Campaigns
« Antwort #2 am: 27.04.2004 | 18:12 »
Servus,

da muss ich doch auch mal meinen Senf dazu geben.  ::)

Zitat
es wurde hier zwar schon des oefteren diskutiert, dass man in HERO (zumindest theoretisch) so ziemlich alles nachbauen kann, aber zur Eignung von HERO fuer Heroic Campaigns (also nicht Champions) habe ich bisher wenig gelesen. Daher dieser Thread.

Ich versuchs immer noch standhaft Warhammer sinnvoll auf Hero System umzusetzten!  ::) ;)
Du kannst viel aus dem grundregelwerk und dem Fanatasy heros nehmen wenn du es einfach handhaben willst was Magie, Waffen und Rüstungen betrifft.
Hast du aber eine bestimmte Vorstellung von Welt und Hintergrund könnte das mehr arbeit erfordern.

Zitat
Zwar reizt mich die Flexibilitaet und innere Konsistenz von HERO als Spielleiter sehr und ich wuerde es gerne einsetzen, aber die Komplexitaet schreckt mich doch reichlich ab.

Komplex wirds nur dann wenn du was eigenes bauen willst, reines hero Sys is gewöhnungssache.

Zitat
Fuer Heroic Campaigns muss man zudem um einen Grossteil dieser Komplexitaet "herumdenken", da viele Regeln hier eher ueberfluessig sind (die meisten Charaktere unterscheiden sich beispielsweise kaum in ihrer SPD).

Das sollte nach meiner bescheidenen Meinung überall so sein, in einer gruppe maximal 2 Speedpunkte unterschied, aber das ist nur meine Meinung.

Zitat
Andere Regeln wiederum sind speziell fuer solche Campaigns gedacht und machen die Sache eher noch komplizierter (die Schadenswirkung wird durch Bleeding erhoeht u.a.).

Reine Gewöhnungssache, das machen Spieler irgendwann von ganz allein, man muss es eben nur langsam angehen lassen.   :)

Zitat
Von Sidekick hatte ich mir hier viel versprochen, wurde aber eher enttaeuscht  Wie handhabt ihr diese Komplexitaet ? Wie wirkt sich diese auf das Spiel aus (ich koennte mir vorstellen, dass Kaempfe sehr lange dauern) ?

Kommt drauf an, mit Bodenmappe dauerts länger als ohne, aber insgesamt dauern Kämpfe wenn man das System und seinen Chara kennt ist es in 1-3 runden fertig, wenns nicht gerade ne massenprügelei von 10 + Helden auf jeder Seite ist.

Zitat
Das Handling von Skills finde ich auf den ersten Blick nicht sehr ansprechend: wenn ich das richtig verstehe wird kleiner gleich 9 + (Attribut / 5) + Fertigkeitsstufe + evtl. Skillevel gewuerfelt. Das bedeutet der "normale" Wurf liegt bei einem menschlichem Durchschnittstattribut von 10 und Fertigkeitsstufe 0 schon bei 11 oder weniger, also bei einer 50% Chance! Skills werden zudem linear gekauft, i.d.R. fuer 2 Punkte pro Stufe, sind also sehr billig.
Heroic Campaigns sind jedoch (zumindest bei mir) eher skillzentriert, da Powers hoechstens als Gadgets oder Magie zur Verfuegung stehen. Wie wirkt sich das aufs Spiel aus ? Wie begegnet man der Inflation ?

Kampagnen - Regeln. Anderes gehts nicht. Lässt du allen freie Wahl und legst ihnen das Hero System ohne eigene Fantasy Regeln hin kriegst du Superhelden, aber keine Fantasy Gruppe.
Skills einfach einschränken, z.B. bei der Chara Erschaffung nur maximal auf Attribut oder maximal skill auf 13 oder 14.

Anbei ich handhabe es meistens so das man recht gut drunter sein muss um wirklich was zu erreichen. 5 oder 6 sind da keine Selteheit, aber ich spiele das auch mit 600-700 Punkten fantasy Charas und ebensolchen gegnern da kann sich das schonmal hochschaukeln.

Zitat
Was macht HERO fuer eure Fantasy HERO, Star HERO, Pulp HERO oder Cyber HERO Campaign so interessant ? Warum sollte man hierfuer HERO verwenden ? Eine der wesentlichen Staerken des Systems (flexible Powers) spielt dort in solchen Faellen ja eine eher untergeordnete Rolle (der Magier verwendet vorgefertigte Sprueche, der Spacekadett vorgefertigtes Equipment etc.) ...

Also das Hero System hat Vorteile in den verschiedensten Bereichen, aber vor allem ist es flexibel, man kann alles darstellen was man kennt und noch mehr machen. Es kennt keine Grenzen, wie lvl oder Attribute.

Erfahrungsmässig empfinde ich das hero System als optimal, da es Heldig ist und gleichzeitig verwundbare Helden produziert. Bisher konnte mich noch kein System in diesem Punkt so überzeugen. Anbei gilt das nicht nur für Heroic Kampagnes.
Es kennt ausserdem keine Grenzen, wodurch dieses gottgleiche Gefühl kaum aufkommt.
Es hält länger da man einfach immer XP's in den Chara reinstecken kann.


So long