Autor Thema: [Challenge 2019] Dänikenwelt  (Gelesen 1069 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
[Challenge 2019] Dänikenwelt
« am: 6.04.2019 | 11:13 »
Ich hab zumindest schonmal eine Grundidee für die Welt bzw. das Setting: Eine wilde Mischung aus Erich von Däniken, Alex Jones und Philip K. Dick.
1)
Die Welt ist fast wie unsere, aber es gab vorsintflutliche Hochzivilisationen. Archäologen fanden Batterien und elektrische Lampen bei Ausgrabungen in Ägypten, Wracks von Jahrtausende alten "Düsenjäger" in Peru, Überreste von Atomreaktoren in Schwarzafrika, undsoweiter. Die Mächtigen der Welt unterdrückten diese Erkenntnisse und nutzten sie zu ihrem eigenen Vorteil, so dass es "hinter den Kulissen" seit der Mitte des 19. Jahrhunderts einen technologischen Fortschritt gibt, der noch rasanter ist als der, den das gemeine Volk mit bekommt.
2)
Durch Meditation, Rituale oder Drogen kann man körperlich in die "Welt jenseits der Spiegel" wechseln, eine psychedelische (Alp-)Traumwelt. Man kann von Spiegel zu Spiegel reisen, durch Spiegel nach draußen in die "echte Welt" sehen, sich mit den dortigen Bewohnern (oder sind es Besucher aus einer noch anderen Welt?) treffen, ...

Was mir noch fehlt ist eine Kampagne in dieser Welt. Um was soll es gehen? Grobe Ideen:
1) Man in Black: Die SCs sind Mitglieder der Weltverschwörung und arbeiten daran, dass alles geheim bleibt. Fraktionenspiel, Intrigen, Vertuschungsaktionen, und vielleicht der Kampf gegen eine noch größere Bedrohung?
2) Rebellen: Die SCs sind Leute, die "Bescheid wissen" und der Welt Wahrheit und Freiheit zurück geben wollen. Da landet man halt schnell auf der Abschussliste der Weltverschwörung. Oder in der Klapse. Oder beides...
3) Die SCs stolpern durch Zufall über "die Wahrheit" und können ein bisschen erkunden, ehe die Weltverschwörung ihrer Gewahr wird und weitreichende Entscheidungen anstehen.

Das ist alles noch sehr halbgar, aber immerhin ein Anfang. Habt ihr Ideen, Anregungen, Vorschläge, ...?


Offline Village Idiot

  • Facette von Jiba
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.324
  • Username: Sylandryl Sternensinger
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #1 am: 6.04.2019 | 11:48 »
Klingt schon mal ganz gut :d
Man kann die Kampagne ja auch so ein bisschen Indiana Jones mässig aufziehen,so daß die SCs ineinem Wettlauf mit den bösen Mächten(böse Dikatoren/fiese Konzerne) sind.  Aber dann wären halt nicht alle Mächtigen in die Verschwörung verwickeltbzw. es gäbe halt Gute und Böse mit Geheimwissen. Kommt halt drauf an,wie wichtig dir der "die da oben sind alle fiese Möp" Aspekt ist.
"I would like the world to remember me as the guy who really enjoyed playing games and sharing his knowledge and his fun pastimes with everybody else."
-Gary Gygax

Edition wars are like telling your best friend exactly why his prom date is ugly. You may have your reasons, you may even be right. But at the end of the day you're still a dick!
-The Dungeon Bastard

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.209
  • Username: Orok
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #2 am: 6.04.2019 | 12:58 »
Ich hatte mal eine ähnliche Idee, bei der ich Däniken verwursten wollte, vielleicht hilft es dir weiter...

hier mein Brainstorming:

Schutzgebiet Terra
Erich von Däniken Rollenspiel-Götter im Raumanzug
Erde ist ein Naturschutz-Sperrgebiet der intergalaktischen Allianz. Dennoch gibt es einige Außerirdische die sich einschleichen. Wissenschaftler, Gut"-Menschen", Sextouristen, usw.
Spieler sind rudimentär ausgebildete/eingeweihte/ausgerüstete Menschen aus verschiedenen Epochen, die für die Reservatsverwaltung, eine KI, welche wegen der Gesetzeslage selber nicht direkt eingreifen darf, diese Alien einsacken, und versuchen ihr tun rückgängig zu machen. Zeitliches voranschreiten dann per Cryostase, oder vielleicht sogar wildes Zeitspringen? Bewusstseinstransfer?
Dazu würde ich dann alle möglichen Mythen usw. verwursten.
E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.062
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #3 am: 6.04.2019 | 16:14 »
Ich mag die Variante 1, wenn der Hintergrund Aliens sind. Und die Verschwörung hat als "gutes Ziel", diese Aliens fernzuhalten, abzuwehren oder gar die anwesenden Aliens zu bekämpfen. Nach außen (also zur Menschheit hin) sind es aber natürlich böse Faschoarschlöcher... als gutes Ziel, falsches Mittel, um die Bekämpfung der Verschwörung moralisch schwierig zu machen.

Offline Tante Petunia

  • Der Ikosaeder unter den Tanelornies
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.695
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tante Petunia
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #4 am: 6.04.2019 | 21:23 »
Spannend! Abo! :d
Slüschwampf

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #5 am: 13.04.2019 | 10:04 »
Zum Setting:
Dank antiker Hochtechnologie, die damals Napoleon aus Ägypten mitgebracht hat, gewinnen die Franzosen den Krieg von 1870/71. Ein geeintes deutsches Reich entsteht folglich nicht. Erster und zweiter Weltkrieg entfallen. Die Rivalität zwischen Frankreich und England, die beide "komisches Zeug" aus ihren Kolonien holen, führt zu einem halb-kalten Krieg, in dem man sich über den Kanal böse anstarrt und sich in Afrika und Asien gelegentlich auf's Maul gibt. Die USA bleiben isolationistisch auf der Seitenlinie.
Spielzeit: 1950/1960 Vielleicht doch eher irgend etwas zwischen 1900 und 1920

« Letzte Änderung: 13.04.2019 | 12:52 von Pyromancer »

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #6 am: 13.04.2019 | 10:48 »
Weltkarte:

« Letzte Änderung: 13.04.2019 | 12:00 von Pyromancer »

Offline Cugel

  • Experienced
  • ***
  • Schlau, schlauer, Cugel
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cugel
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #7 am: 13.04.2019 | 10:50 »
Mangels 3. Reich kommen Neuschwabenland und die Reichsflugscheiben nicht in Frage.

Aber Genies ähnlich Schauberger oder Tesla könnten im großen Spiel mitmischen und mächtige NSCs sein.

Mit der Dokureihe Ancient Aliens ( Unerklärliche Phänomene ) hast Du zumindest eine Unmenge an Ideen zur Verfügung.

"Anhänger der Prä-Astronautik meinen … !!!"  ;)
Ein, von einem höheren Säugetier aus der Ordnung der Primaten, geplünderter Planet, auf seiner Himmelfahrt ins Nichts.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #8 am: 13.04.2019 | 12:02 »
Kampagne: Britische Agenten, die um die Welt reisen und finsteren französischen Machenschaften auf den Grund gehen.

Offline Blechpirat

  • FAteexpeRT
  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • My life is an adventure game by Douglas Adams.
  • Beiträge: 10.062
  • Username: Karsten
    • Richtig Spielleiten!
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #9 am: 13.04.2019 | 16:09 »
Ich würde empfehlen, dass die beiden Mächte in den USA im nie endenen Bürgerkrieg einen Stellvertreterkrieg führen.


Außerdem lass doch die Spanier drin, vor allem in Südamerika. Das führt zu einem Machtdreieck (das ist spannender als die bipoloaren Konflikte) und evtl. sogar zu Gegenden in der Karibik, wo niemand mächtig genug ist, um Kontrolle auszuüben.

Außerdem: Die aztekischen Pyramiden müssen ja jemanden gehören!!!! der im Spiel wichtig ist.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #10 am: 13.04.2019 | 16:30 »
Ich würde empfehlen, dass die beiden Mächte in den USA im nie endenen Bürgerkrieg einen Stellvertreterkrieg führen.
Da steckt mir zu viel ideologischer Ballast drin.

Zitat
Außerdem lass doch die Spanier drin, vor allem in Südamerika. Das führt zu einem Machtdreieck (das ist spannender als die bipoloaren Konflikte) und evtl. sogar zu Gegenden in der Karibik, wo niemand mächtig genug ist, um Kontrolle auszuüben.

Außerdem: Die aztekischen Pyramiden müssen ja jemanden gehören!!!! der im Spiel wichtig ist.

In meiner aktuellsten Karte ist Mexiko französisch und Panama britisch. Ein dritter Machtblock ist aber eine gute Idee! Wie wär's mit Brasilien, das an der Spitze einer südamerikanischen Föderation anti-imperialistische und anti-kolonialistische Bestrebungen auf der ganzen Welt unterstützt?

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #11 am: 13.04.2019 | 16:55 »
Neue Karte:


Offline Cugel

  • Experienced
  • ***
  • Schlau, schlauer, Cugel
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cugel
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #12 am: 13.04.2019 | 18:33 »
Zum Setting:
Dank antiker Hochtechnologie, die damals Napoleon aus Ägypten mitgebracht hat, gewinnen die Franzosen den Krieg von 1870/71. Ein geeintes deutsches Reich entsteht folglich nicht. Erster und zweiter Weltkrieg entfallen. Die Rivalität zwischen Frankreich und England, die beide "komisches Zeug" aus ihren Kolonien holen, führt zu einem halb-kalten Krieg, in dem man sich über den Kanal böse anstarrt und sich in Afrika und Asien gelegentlich auf's Maul gibt. Die USA bleiben isolationistisch auf der Seitenlinie.
Spielzeit: 1950/1960 Vielleicht doch eher irgend etwas zwischen 1900 und 1920

Ich würde Deutschland nicht so klein machen. Auch wenn es keinen 1. und 2. Weltkrieg gegeben hat, kann Deutschland durchaus ein interessanter Player im großen Machtspiel sein. Deutsche Bösewichte in Filmen sind doch fast immer sehr coole Figuren. Was ist denn mit Russland, die waren ja auch nicht gerade unbedeutend? Deutschland und Russland sind ein Bündnis eingegangen, um gegen Frankreich und England zu bestehen. Intrigen und Verschwörungen wohin man schaut.
Ein, von einem höheren Säugetier aus der Ordnung der Primaten, geplünderter Planet, auf seiner Himmelfahrt ins Nichts.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #13 am: 13.04.2019 | 19:33 »
Ich würde Deutschland nicht so klein machen. Auch wenn es keinen 1. und 2. Weltkrieg gegeben hat, kann Deutschland durchaus ein interessanter Player im großen Machtspiel sein. Deutsche Bösewichte in Filmen sind doch fast immer sehr coole Figuren. Was ist denn mit Russland, die waren ja auch nicht gerade unbedeutend? Deutschland und Russland sind ein Bündnis eingegangen, um gegen Frankreich und England zu bestehen. Intrigen und Verschwörungen wohin man schaut.

In der momentanen Setting-Version gibt es ja noch nicht mal ein geeintes Deutschland - die kleinstaaten da halt weiter so rum und bringen große Wissenschaftler und Künstler hervor. Die diversen Höfe eignen sich als Kulisse für diplomatische Aktionen, deutsche Söldner kämpfen auf allen Seiten, auf allen Kontinenten, der linksrheinische Teil von "Deutschland" ist seit dem Krieg französisch und die dort Ansässigen können entweder zu patriotischen Franzosen oder aktivistischen, untergründigen Freiheitskämpfern mutiert sein (oder sind ausgewandert - vorzugsweise nach Südamerika) - aber auf der Weltbühne spielt "Deutschland" nicht mit.

Russland hat keine Ambitionen Richtung Afrika oder Südostasien, eher Richtung Balkan (wo momentan die Österreicher sitzen), und das Osmanische Reich, der kranke Mann am Bosporus, wurde und wird Stück für Stück von Süden her von Frankreich und Großbritannien aufgeknuspert. Was Italien gerade macht weiß ich nicht.

Offline Der Oger

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.654
  • Username: Der Oger
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #14 am: 14.04.2019 | 10:18 »
Ich formuliere mein Feedback mal als Fragen :
- Was passierte mit der Expedition von Howard Carter?
- Was haben Scott und Amundsen in der Antarktis gefunden?
- Welcher Machtblock schafft es,  Gelehrte wie Einstein, Hahn und Bohr anzuziehen?
-Was ist eigentlich mit den Kommunisten?
-Wer hat die Lusitania versenkt und warum?
-Müssten Angola und Mozambique nicht Teil der Föderation sein?
-Wie ging der Sudan für die Briten verloren? Wie Afghanistan und Pakistan?
-MI5 und MI6 gab es 1920 ja meiner Erinnerung schon. Ist das auch hier so? Gehören die SC zu einem dieser Dienste oder einer anderen Organisation?
-Wer ist das französische / südamerikanische Pendant?
-Was macht eigentlich Aleister Crowley? Houdini?
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #15 am: 14.04.2019 | 14:02 »
Das einzige, was ich da aus dem Stegreif beantworten kann ist die Frage nach dem Sudan: Da hat Frankreich - ohne Deutschland im Nacken - in der Fashoda-Krise höher gepokert und gewonnen.

Offline Cugel

  • Experienced
  • ***
  • Schlau, schlauer, Cugel
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cugel
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #16 am: 18.04.2019 | 10:13 »
Ich formuliere mein Feedback mal als Fragen :
- Was passierte mit der Expedition von Howard Carter?
- Was haben Scott und Amundsen in der Antarktis gefunden?
- Welcher Machtblock schafft es,  Gelehrte wie Einstein, Hahn und Bohr anzuziehen?
-Was ist eigentlich mit den Kommunisten?
-Wer hat die Lusitania versenkt und warum?
-Müssten Angola und Mozambique nicht Teil der Föderation sein?
-Wie ging der Sudan für die Briten verloren? Wie Afghanistan und Pakistan?
-MI5 und MI6 gab es 1920 ja meiner Erinnerung schon. Ist das auch hier so? Gehören die SC zu einem dieser Dienste oder einer anderen Organisation?
-Wer ist das französische / südamerikanische Pendant?
-Was macht eigentlich Aleister Crowley? Houdini?

So ist es mit den Szenarios alternativer Geschichte. Sie haben leider sehr oft die Tendenz zu explodieren, weil immer mehr Fragen auftauchen. Vielleicht wäre auch hier der Ansatz angebracht, sich vom Kleinen zum Großen hin zu entwickeln. Einer der möglichen Ansätze bei selbst entwickelten Fantasywelten empfiehlt das ja auch so. Die Abenteurer starten eher irgendwo in der Provinz auf niedrigem Niveau und kommen nicht gleich mit zu vielen möglichen Fraktionen und Örtlichkeiten in Kontakt. Erst mit der Zeit offenbart sich dann Schicht für Schicht die alternative Welt vor den Spielern. Dieses Vorgehen könnte sich für den SL als recht ökonomisch erweisen.
Ein, von einem höheren Säugetier aus der Ordnung der Primaten, geplünderter Planet, auf seiner Himmelfahrt ins Nichts.

Offline Der Oger

  • Moderator
  • Hero
  • *****
  • Marvin Kesselspringer, Ein Halbling In Larm
  • Beiträge: 1.654
  • Username: Der Oger
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #17 am: 18.04.2019 | 12:06 »
Die Beantwortung dieser Fragen ist ja gerade das,  was alternative Geschichte so spannend macht: Was wäre,  wenn? Was ist genauso eingetreten? Exploration findet eben in der Beantwortung dieser Fragen statt,  nicht in der Erforschung von Gewölben und Waben.
Oger ist jetzt nicht mehr traurig. Oger darf jetzt seinen Blog in die Signatur aufnehmen: www.ogerhoehlen.blogspot.com


Welche Lösung bleibt da noch? - Ruft die Murderhobos!

Offline Cugel

  • Experienced
  • ***
  • Schlau, schlauer, Cugel
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Cugel
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #18 am: 19.04.2019 | 16:53 »
Die Beantwortung dieser Fragen ist ja gerade das,  was alternative Geschichte so spannend macht: Was wäre,  wenn? Was ist genauso eingetreten? Exploration findet eben in der Beantwortung dieser Fragen statt,  nicht in der Erforschung von Gewölben und Waben.

Bei einem Oger übe ich natürlich Nachsicht, wenn er meine Ausführungen nicht wirklich verstanden hat.

Hoffentlich ist der Oger Veganer oder zumindest Vegetarier, sonst steht es schlecht um den armen Cugel.

 :Ironie: :btt:
Ein, von einem höheren Säugetier aus der Ordnung der Primaten, geplünderter Planet, auf seiner Himmelfahrt ins Nichts.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #19 am: 2.05.2019 | 22:58 »
Ich brauch noch einen gescheiten Namen. "Dänikenwelt" taugt als Arbeitstitel, aber nicht als Titel für das fertige Werk. Hat jemand eine Idee?

Offline First Orko

  • DSA Supermeister auf Probe
  • Legend
  • *******
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 4.701
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #20 am: 3.05.2019 | 08:50 »
Tatsächlich finde ich deine Formulierung "Jenseits der Spiegel" schon ziemlich gut, besonders wenn der psychadelische Teil noch eine Rolle spielen soll.
Trifft auch den Dick'schen Charme. Ansonste hätte ich noch zur Inspiration:

* Hinterm Vorhang
* DoppelWelt
* Weltbühne: Erdball (fände ich richtig gut- ist aber ja quasi schon belegt ;))
* Dahinter die Wahrheit oder: Hinter der Wahrheit
* Projekt Jabberwocky (gleichermaße absurd/psychadelisch wie "hinter den Spiegeln" und könnte gleichzeitig der inoffizielle Deckname der Verchwörung sein)
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270
Ludo Liubice - Der lübecker Brett- und Rollenspielverein

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #21 am: 3.05.2019 | 10:09 »
Kampagnenidee: Die SC gehören keinem der stärkeren Blöcke an, sondern sind Agenten kleinerer Länder (oder Organisationen), die den geheimen Wissenvorsprung ausspionieren, stehlen oder sabotieren sollen. Dabei kommen sie auch den Wahrheiten auf die Spur, jedoch allerdings halt weniger aus idealistischen, freiheitskämpferischen Gründen, sondern um auch ein Stück vom Kuchen abzubekommen.

Offline Pyromancer

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 14.684
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #22 am: 3.05.2019 | 12:59 »
Tatsächlich finde ich deine Formulierung "Jenseits der Spiegel" schon ziemlich gut, besonders wenn der psychadelische Teil noch eine Rolle spielen soll.
Der psychedelische Teil ist dem Rotstift zum Opfer gefallen, ich gehe jetzt mehr in Richtung seriös-alternativhistorisch.

Zitat
Trifft auch den Dick'schen Charme. Ansonste hätte ich noch zur Inspiration:

* Hinterm Vorhang
* DoppelWelt
* Weltbühne: Erdball (fände ich richtig gut- ist aber ja quasi schon belegt ;))
* Dahinter die Wahrheit oder: Hinter der Wahrheit
* Projekt Jabberwocky (gleichermaße absurd/psychadelisch wie "hinter den Spiegeln" und könnte gleichzeitig der inoffizielle Deckname der Verchwörung sein)
Danke!

Offline Isegrim

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #23 am: 3.05.2019 | 13:11 »
Zum Namen: Ich würd einen Namen eines Däniken-Buches verballhornen, glaub ich. Hier die Auswahl:

https://de.wikipedia.org/wiki/Erich_von_D%C3%A4niken#Werk

Lusor lusori lupus.

Offline Erdgeist

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.904
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Erdgeist
Re: [Challenge 2019] Dänikenwelt
« Antwort #24 am: 3.05.2019 | 13:48 »
Titelvorschläge:

Das unsichtbare Imperium
Unsichtbare Welten