Autor Thema: [NBA] The Zalozhniy Sanction  (Gelesen 1100 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
[NBA] The Zalozhniy Sanction
« am: 10.04.2019 | 14:58 »
Gestern ging es weiter mit unserer NBA Kampagne (Einstieg siehe hier). Die Beschreibung der Spielsitzung findet ihr hier:
http://www.jhendor.de/phpBB3/viewtopic.php?f=18&t=62

Hui, was kann ich sagen? Das lief gaaanz anders als im Abenteuer beschrieben und auch von mir geplant. :D Aber so ist es, wenn man die Spieler einfach machen lässt und zu den meisten Dingen "Ja" oder "Ja, aber..." sagt.

Erstmal sind sie schon nicht über Carroll und Sevastopol ins Abenteuer eingestiegen, sondern sind meinen Hinweisen auf Dr Dorjiev und die Black Sea Bank direkt dorthin gefolgt. Das hat zu coolen Szene am Fährterminal und dem Domizil von Dorjiev in der Stadt geführt - und auch zum Lagerhaus aus dem Abenteuer, in der ich eigentlich wieder auf die "offizielle" Schiene wollte. Aber dann war nur einer von ihnen dort unten in den Tunneln, und wenn ich dem den Zalozhniy auf dem Hals gehetzt hätte, wäre er entweder tot gewesen, oder der Z als ziemlich harmlos rüber gekommen.

Aber ich habe eine neue Idee. Mit dem neuen Kontakt in Odessa war der Spieler von Cain sehr unvorsichtig, und das wird dieser nun büßen müssen. Die Verschwörung ist auf seine Nachfragen in einschlägigen Foren aufmerksam geworden, hat ihn gekidnappt und er wird nun zur Villa gebracht. Dorjiev will ihn befragen und könnte darüber die Identität von Cain herausfinden - es sei denn die Gruppe haut ihn noch heraus. Eine Einstiegsschneise ins Haus haben sie dank Artjom ja schon. Das wäre eine prima Gelegenheit für die Konfrontation mit dem Zalozhniy und anschließender Flucht. Mal schauen.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
Re: [NBA] The Zalozhniy Sanction
« Antwort #1 am: 7.05.2019 | 09:54 »
Letzte Woche haben wir die vierte Session NBA gespielt. Den Spielbericht habe ich jetzt mal hier gesammelt gepostet.

Sie Action-Szene mit der Geiselbefreiung am Anfang war schon sehr cool. Der TFFB Pool war auch nicht zu viel und die Jungs und Mädels mussten gegen den Zalozhniy ordentlich schwitzen. Die Granatwerfer, die "Feigheit" des Zalozhniy und die Priorität Dr. Dorjiev zu retten, waren dann gute Gründe für die "Bösen", das Weite zu suchen. :)

Ein bisschen schwieriger gestaltete es sich dann, die Dringlichkeit der Flucht aus Odessa zu vermitteln. Daran, die Bedrohung deutlich aber nicht so super akut rüber zu bringen, muss sich noch ein bisschen arbeiten.

Ich dachte mir schon, dass meine Spieler die "dreckige" Aufgabe von Mr Happy nicht annehmen würden, aber vorschlagen musste ich sie auf jeden Fall bringen, da einer meiner Spieler großer Fußballfan ist, und in den letzten Jahren auch mehrfach in Osteuropa zum "Hoppen" unterwegs war. Ihm macht das Setting großen Spaß. :D
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
Re: [NBA] The Zalozhniy Sanction
« Antwort #2 am: 25.05.2019 | 20:21 »
Es ist schon wieder fast zwei Wochen her, dass wir mit dem Zalozhniy Quartet weitergemacht haben, aber es hat einen Moment gedauert, bis ich den Spielbericht fertig hatte.

Es ging los mit dem Angriff des "Fahrers" - dank einer erfolgreichen Probe auf den Hot Lead ohne weitere Unterstützung. Die Szene kam sehr gut und war auf den Punkt spannend - Claire und der Driver brauchten praktisch gleichzeitig ihren Pool an Driving auf und der Driver verpatzte als erster seinen Wurf.

Das Treffen mit Kozorus habe ich ein bisschen umgemünzt, weil es eine Verabredung mit den Agenten und nicht mit einem anderen Informanten war, aber es hat auch so gut funktioniert: hier waren die Spieler am Drücker und haben das ganze geschickt und erfolgreich gemanagt, so dass es zu keiner größeren Auseinandersetzung kam.

Das Treffen mit Agi Kozorus war dann der erste große "Info-Dump", der die Spieler mit einer dringen notwendigen Hintergrund-Informationen und einer Auswahl neuer Ziele versorgt hat. Die Diskussion darüber und die Planung was man als nächstes macht erstreckte sich dann über das letzte Drittel der Spielsitzung, war aber auch interessant und spannend - alle Spieler waren rege beteiligt.

Sie haben einen Heidenrespekt vor "Dragovir" und was da lauern könnte, aber sie wollen auf jeden Fall hin, wenn sie die Angelegenheiten in Debrecen erledigt haben. Ich bin mal sehr gespannt.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
Re: [NBA] The Zalozhniy Sanction
« Antwort #3 am: 29.10.2019 | 11:14 »
Ist leider schon verdammt lange her, dass ich hier gepsotet habe, aber die Kampagne ist regelmäßig und gut weitergelaufen. Auch wenn ich eine Weile nicht zum ausführlichen Bericht schreiben gekommen bin, hat sich inzwischen doch einiges angesammelt, dass ich euch nicht vorenthalten will.

Die Zalozhniy Sanction endete mit einem von den Agenten angezettelten Bandenkrieg zwischen der Lisky Bratva und der serbischen Mafia, sowie der Aushebung des Menschenhandel-Camps an der Grenze. Aber der Besuch in Dragovir wurde erst einmal auf die lange Bank geschoben.

Stattdessen ging in Out of the House of Ashes nach Wien. Nachdem sie Zeuge der verkorksten CIA-Operation waren, nahmen die Agenten Kontakt mit Shevlenko auf und erhielten zum ersten Mal eine richtige Probe der Substanz, die sich im Blut der Vampire findet. Am Flughafen kam es zu einem wilden Kampf mit einem Zalozhniy, aber sie konnten das Monster besiegen und Shevlenkos Enkelin Anna in Gewahrsam nehmen. Schließlich wurde Shevlenko aus der Oper extrahiert, auch wenn die geplante Operation mittendrin schief ging, und die Agenten stellten das Kontobuch von Kim Philby für die Koernersbank sicher. Nächstes Ziel: Zürich!

In The Boxmen bekommen die Agenten jetzt zum ersten Mal richtige Gegenschläge der Verschwörung zu spüren, mit der Bedrohung von "Solaces" und einen Sniper-Attentat durch einen Zalozhniy. Sie haben nun Kontakt zur "Königin der Diebe" und der Einbruch in der Bank steht als nächstes (heute Abend) an.

So sieht inzwischen unser Whiteboard für die Kampagne aus:
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Offline Uthoroc

  • Experienced
  • ***
  • Making Maps for A Living
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Uthoroc
    • Maps & More
Re: [NBA] The Zalozhniy Sanction
« Antwort #4 am: 22.05.2020 | 14:40 »
Unsere Zalozhniy-Kampagne geht nächsten Dienstag ins Finale (mein eigener Capstone: Das Kloster Dragovir), nachdem wir gerade vor Corona das vierte Szenario (Treason in the Blood abgeschlossen) haben. Zum Ende des Zwangspause bin ich dazu gekommen, die Ereignisse zusammen zu fassen.

Die Boxmen endeten mit dem erfolgreichen Einbruch in der Bank, der Sicherstellung von drei Ampullen Albedo und der Zerstörung eines Zalozhniy, der im Tresorraum der Koernersbank zwischengelagert war.

Eine Spur aus den geraubten Unterlagen führte zu Mohammed al-Kirkuk um dem irakischen Nationalmuseum in Baghdad, und damit in Treason in the Blood. Das Tagebuch von Gertrude Bell wurde aus dem Archiv geborgen, die Exhumierung von St John Philby in Beirut führte fast zur Katastrophe und zum Tod von Mr. Red alias Albert Carpenter, und der Besuch bei Katun auf Zypern bot eine willkommene Ruhepause.

In Riyadh erfährt man von Scheich Haroun al-Murrah den Zielort der "Hadj Sheitan" in der Rub al-Khali und wird mit dem Resten von St John Philby konfrontiert, denen man das Nigredo entwenden kann. Nachdem Verfolger von Overwatch Security ausgeschaltet hatm geht es zurück nach Riyadh, wo eine böse Nachricht und Erpressung von Dr. Dorjiev die Agenten erwartet. Man lässt sich auf dessen Doppelspiel ein und sorgt für den "Tod" des ersten echten Vampirs: Simon Thonradel, wird auf der Skybridge des Kingdom Centre durch ein manipuliertes Rubedo und einen Sprengstoffanschlag vernichtet. 

Nun geht es zurück nach Rumänien, wo Dr Dorjiev im Austausch für die Solace einer Agentin die Ablieferung von Albedo und Rubedo erwartet.

Die Adversary Map wurde zuletzt angesichts der sich überschlagenden Ereignisse etwas vernachlässigt, aber so sieht sie inzwischen aus:


« Letzte Änderung: 22.05.2020 | 14:45 von Uthoroc »
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr