Autor Thema: Noch eine Rollnspieltheorie  (Gelesen 522 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rycad

  • Bloody Beginner
  • *
  • https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110392.0.
  • Beiträge: 16
  • Username: Rycad
Noch eine Rollnspieltheorie
« am: 12.04.2019 | 15:25 »
Moin,

wenn ich bei meinen Gruppen mit Rollenspieltheorie ankomme, sehe ich immer genervte Gesichter. Erfahrungsgemäß hat keiner Lust sich durch das "Big Modell" zu "arbeiten" (obwohl es gute Überlegungen enthält). Mit „GNS“ können wir wenig anfangen, es ist uns zu schwammig (das heißt nicht dass es schlecht ist). Die Charaktermodele nach Laws sind recht übersichtlich nur etwas kurz.
Deshalb wage ich den Versuch einer Patchwork Rollenspielerklärung auf Basis von diversen Publikationen. Da einige Gedanken geklaut sind erhebe ich keinen Anspruch auf was auch immer.

Ich würde nur gerne wissen ob ich nicht i-wo einen Denkfehler habe und vielleicht etwas Kritik bekommen.

Schönen Tag euch.

Offline felixs

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.067
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: felixs
Re: Noch eine Rollnspieltheorie
« Antwort #1 am: 13.04.2019 | 11:13 »
Ich finde die Spielermodelle interessant und bedenkenswert. Jedenfalls hat mir die Lektüre geholfen.

Es sind eine ganze Menge Orthographie- und Zeichensetzungsfehler drin. Teilweise würden die von einem Korrekturprogramm leicht gefunden werden.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Rycad

  • Bloody Beginner
  • *
  • https://www.tanelorn.net/index.php/topic,110392.0.
  • Beiträge: 16
  • Username: Rycad
Re: Noch eine Rollnspieltheorie
« Antwort #2 am: 14.04.2019 | 09:42 »
Moin,

entschuldigung für die Fehler, ich setze mich noch mal dran. Rechtschreib pogramm lief schon drüber.

schönen Tag
Rycad