Autor Thema: London 1895 - Menschen finden  (Gelesen 657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tourist

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.245
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tourist
London 1895 - Menschen finden
« am: 15.04.2019 | 19:46 »
Hallo,

meine Spieler haben 5 Namen erhalten und sind auf der Suche nach den Wohnorten dieser Leuten.
Stand, Beruf o.ä. sind nicht bekannt.
Es gibt eine Informationsquelle (Einbruch in ein gesichertes Gebäude) um an die Informationen zu kommen.
Die Frage ist was gibt es für Alternativen

Mein eigenes Brainstorming
- Grundbuchamt - Annahme, Eigentum
- Arbeitgeber raten, (Militär, Beamte, etc.)
- Freizeit erraten und rumfragen (sehr unwahrscheinlich in so einer große Stadt)
- Bank erraten - Annahme Sie haben ein Konto + die Bank
- Steuerliste / Wahlliste ? Gabs das damals, also dass jeder (ordentliche) Arbeiter erfasst war?

.. Was könnte man noch versuchen?

Danke & Gruß
Markus
Kündigt eure Bahncard mindestens 6 Wochen vor Ablauf, es ist ein Abo!&

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.471
  • Username: nobody@home
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #1 am: 15.04.2019 | 20:01 »
Schauen, ob man irgendwo an ein öffentliches Adressbuch kommt. Die gab's damals schon; die Idee ist älter als die des heute wohl bekannteren Telefonbuchs als Spezialfall, obwohl's da in London laut englischer Wikipedia auch schon 1880 ein erstes Exemplar von gab (mit 248 Namen und Anschriften, aber noch ohne Telefonnummer -- das war noch Sache der Vermittlung).

Offline phant

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 72
  • Username: Erik
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #2 am: 15.04.2019 | 20:09 »
 :248 Namen für die Millionenstadt London?

Kirchenregister / Gemeinderegister halte ich für erfolgversprechender.
Aber mit so wenig Anhaltspunkten.....ein Ding der Unmöglichkeit

Offline Isegrim

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.285
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Isegrim
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #3 am: 15.04.2019 | 20:10 »
Ich befürchte, Leuten aus der Unterschicht wird man im Zweifelsfalle nur durch Rumfragen finden können. Grundbuchamt, Steuer-/Wahllisten oder Adressbücher helfen nicht, wenn der Gesuchte kein Grundbeseitz hat, nicht als Steuersubjekt oder Wähler erfasst ist oder keinen festen Wohnsitz hat bzw billig zur Untermiete haust. Tagelöhner, Stadtstreicher, Prostituierte, etc.

Schwierig könnte es auch bei Haushaltsbediensteten sein (Zimmermädchen uä), da in allen möglichen Listen nur deren Dienstherren auftauchen werden.

Für andere Personen können all diese Dinge aber hilfreich sein.
Lusor lusori lupus.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.471
  • Username: nobody@home
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #4 am: 15.04.2019 | 20:16 »
:248 Namen für die Millionenstadt London?

Kirchenregister / Gemeinderegister halte ich für erfolgversprechender.
Aber mit so wenig Anhaltspunkten.....ein Ding der Unmöglichkeit

Das ist ja auch das ausdrückliche Telefonbuch. Wieviele Londoner, glaubst Du, hatten 1880 schon einen Anschluß?

Einfach nur ein Adreßverzeichnis sollte dagegen wesentlich umfangreicher sein. Da steht vielleicht auch nicht gleich jeder drin (Neuzugänge sind evtl. noch nicht erfaßt, Bedienstete gehören vielleicht zum Haushalt ihres Brötchengebers und werden auch nicht unbedingt noch mal separat aufgeführt...), aber immerhin leben wir im modernen 19. Jahrhundert -- da kann man in einer Metropole wie der Hauptstadt Großbritanniens nicht mehr einfach mal so eben völlig anonym wohnen!

Online Der Tod

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 652
  • Username: Der Tod
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #5 am: 15.04.2019 | 20:24 »
Postboten und Droschkenkutscher. Die erreichen jeden.
Frau Himmelhuber auf dem Weg zur Hölle

Offline phant

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 72
  • Username: Erik
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #6 am: 15.04.2019 | 21:12 »
Das ist ja auch das ausdrückliche Telefonbuch. Wieviele Londoner, glaubst Du, hatten 1880 schon einen Anschluss

Schon klar. Aber wie wahrscheinlich ist das, dass einer der Gesuchten zu den Nutzern moderner Medien gehört?

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.471
  • Username: nobody@home
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #7 am: 15.04.2019 | 21:28 »
Schon klar. Aber wie wahrscheinlich ist das, dass einer der Gesuchten zu den Nutzern moderner Medien gehört?

Und wie oft muß ich noch wiederholen, daß Telefonbücher nur ein neuzeitlicher Spezialfall von Adreßbüchern sind, die's auch vorher schon gegeben hat? Was -- hatte deiner Meinung nach vor der Erfindung des Telefons einfach nie ein Mensch jemals irgendeine Art von Bedarf nach einem öffentlichen Namens- und Adreßverzeichnis?

Ernsthaft, allmählich beschleicht mich schon ein wenig dieses Gefühl hier: :bang:

Offline Dr. Clownerie

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.031
  • Username: Dr. Clownerie
    • System Matters Verlag
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #8 am: 15.04.2019 | 21:37 »
Mein eigenes Brainstorming
- Grundbuchamt - Annahme, Eigentum
- Arbeitgeber raten, (Militär, Beamte, etc.)
- Freizeit erraten und rumfragen (sehr unwahrscheinlich in so einer große Stadt)
- Bank erraten - Annahme Sie haben ein Konto + die Bank
- Steuerliste / Wahlliste ? Gabs das damals, also dass jeder (ordentliche) Arbeiter erfasst war?


Die Sherlock Holmes Methode: Anzeigen in den entsprechenden Tages- und Abendzeitungen aufgeben.

Offline NurgleHH

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 292
  • Username: NurgleHH
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #9 am: 15.04.2019 | 22:12 »
Kirchenregister, Zeitungen für Prominente, Pfandhäuser, Pensionskassen (Soldaten, Beamte)

Offline phant

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 72
  • Username: Erik
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #10 am: 15.04.2019 | 22:26 »
PM an nobody@home

Offline Edvard Elch

  • Genianse
  • Famous Hero
  • ******
  • Teilzeitbanderbär
  • Beiträge: 2.128
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Edvard Elch
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #11 am: 15.04.2019 | 22:42 »
Wenn es sich um ärmere Menschen handelt, wäre es wahrscheinlich sinnvoll, Knocker-upper zu fragen, die in ihrem Gebiet einen Großteil der Menschen kennen sollten.
Kants kategorischer Imperativ, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Drømte mig - mein Rollenspielblog.

Offline Sir Markfest

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 469
  • Username: Sir Markfest
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #12 am: 16.04.2019 | 09:26 »
Über wichtige Leute zu dieser Zeit informierte das "Who's Who", da hat auch Sherlock Holmes öfters nachgesehen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Who%27s_Who_(UK)

Offline FrekiWolf

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: FrekiWolf
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #13 am: 16.04.2019 | 09:39 »
*)Kirchliche Matriken von Taufen, Ehen, Scheidungen, Tod.
*)Pfarrregister.
*)Adressbuch.
*)Militärische Matriken
*)Steuerfestsetzungen
*)Armenhäuser, die haben auch Aufzeichnungen geführt.
*)Volkszählungen
*)Wählerlisten

Was mir so spontan einfällt.
es gibt unzählige Dokumente...

Das Problem besteht eher darin, dass ohne weitere Anhaltspunkte außer den Namen, jeweils nicht klar identifiziert werden kann. Also viel Laufarbeit um jeden mit dem jeweiligen Namen aufsuchen muss.
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 09:46 von FrekiWolf »

Offline Grummelstein

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #14 am: 16.04.2019 | 10:01 »
Über wichtige Leute zu dieser Zeit informierte das "Who's Who", da hat auch Sherlock Holmes öfters nachgesehen.
https://en.wikipedia.org/wiki/Who%27s_Who_(UK)
+1
Außerdem Press Clipping Agencies
https://en.wikipedia.org/wiki/Media_monitoring_service

Und +1 für:
- Kirchen, Kneipen, Märkte & andere Orte des öffentlichen sozialen Lebens
- Zeitungen bzw Reporter

Edit:
...
Das Problem besteht eher darin, dass ohne weitere Anhaltspunkte außer den Namen, jeweils nicht klar identifiziert werden kann. Also viel Laufarbeit um jeden mit dem jeweiligen Namen aufsuchen muss.
Ja, nur Namen ohne weiter Hinweise ist schon hart.
« Letzte Änderung: 16.04.2019 | 10:04 von Grummelstein »
"Please understand." ~S. Iwata~


"Why you ackin´so cray-cray?"

Offline JaneDoe

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 51
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #15 am: 16.04.2019 | 10:26 »
London hatte zu der Zeit das vermutlich ausgefeilteste Postsystem der Welt. In der City of London wurde damals mehrfach täglich (!) Post zugestellt.
Wenn also jemand weiterhelfen kann (und die gesuchten Personen nicht aus der ärmsten Schicht kommen), dann hilft die Post vielleicht weiter.

Vielleicht helfen auch die Namen selbst weiter: Herkunft des Namens? Eher ein "armer" Name oder ein Adelsgeschlecht darunter?

Offline FrekiWolf

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: FrekiWolf
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #16 am: 16.04.2019 | 10:33 »
London hatte zu der Zeit das vermutlich ausgefeilteste Postsystem der Welt. In der City of London wurde damals mehrfach täglich (!) Post zugestellt.
Wenn also jemand weiterhelfen kann (und die gesuchten Personen nicht aus der ärmsten Schicht kommen), dann hilft die Post vielleicht weiter.

Vielleicht helfen auch die Namen selbst weiter: Herkunft des Namens? Eher ein "armer" Name oder ein Adelsgeschlecht darunter?

Aber der Postbote hat ja die gewünschte Adresse bereits auf dem Paket/Brief stehen.

Wie viel John Dyer wird es in London wohl zu der Zeit geben? Oder Smiths oder...etc.

Offline Exar

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #17 am: 16.04.2019 | 10:36 »
Und die Polizei wäre keine Alternative?
Kontaktbeamte, Revierpolizisten, oder auch private Ermittler.

Offline Orok

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.184
  • Username: Orok
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #18 am: 16.04.2019 | 11:04 »
Wichtige Frage wäre vielleicht auch noch, wie einzigartig die Namen sind. In einer Stadt wie London sind auch seltene Namen sicher oft mehrfach vertreten. Dann noch die verschiedenen Schreibweisen und üblichen Abkürzungen/Verniedlichungen.
Zeitungsanzeige und Kontakte in entsprechenden sozialen Schichten und Organisationen scheinen mir die sinnvollste Methode, wenn es sich nicht um herausragende Persönlichkeiten handelt. Bei Kirchen- oder Gemeinderegistern wird man doch nur verzeichnet, wenn man da geboren ist, oder? Steht da damals auch die Adresse drin? Wird so etwas aktuell gehalten?
Take the Average Ubiquity News & Fanwork

E PLURIBUS DUDEINUM
IN DUDENESS WE ABIDE

Offline Grummelstein

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 727
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grummelstein
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #19 am: 16.04.2019 | 11:15 »
Und die Polizei wäre keine Alternative?
Kontaktbeamte, Revierpolizisten, oder auch private Ermittler.
Doch, klar. Als privater Kontakt, Geschäftlich, oder als ganz offizielle Anfrage. Ist halt nur die Frage, ob es in die Geschichte, bzw. zu den Figuren passt.
"Please understand." ~S. Iwata~


"Why you ackin´so cray-cray?"

Offline FrekiWolf

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: FrekiWolf
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #20 am: 16.04.2019 | 11:21 »
Wichtige Frage wäre vielleicht auch noch, wie einzigartig die Namen sind. In einer Stadt wie London sind auch seltene Namen sicher oft mehrfach vertreten. Dann noch die verschiedenen Schreibweisen und üblichen Abkürzungen/Verniedlichungen.
Zeitungsanzeige und Kontakte in entsprechenden sozialen Schichten und Organisationen scheinen mir die sinnvollste Methode, wenn es sich nicht um herausragende Persönlichkeiten handelt. Bei Kirchen- oder Gemeinderegistern wird man doch nur verzeichnet, wenn man da geboren ist, oder? Steht da damals auch die Adresse drin? Wird so etwas aktuell gehalten?

Was die Kirchen betrifft steht die Wohnadresse dabei. Aber die kann sich ändern. Die wird nicht nachgetragen. Wohl aber bei Taufe/Geburt kann der Austritt aus der Kirche, Eheschließungen, Tod, oder sogar Kinder dabei stehen. Diese werden oftmals nachgetragen. Daran kann man sich entlang hangeln. Außerdem kann man mit Geburtsdatum um einiges mehr anstellen. Die Eltern könnten ja auch immer noch dort wohnen und wissen wo das Kind nun lebt. Und wenn umgezogen worden ist, dann vermutlich nicht besonders weit. Oft nur innerhalb des Stadtteils. Allein Preislich. Je nach Schicht selbstverständlich.

Einreisedokumentation gibt es auch. Da kann man bei den entsprechenden Stellen auch anfragen. Auch die Schiffahrtsgesellschaften haben da Dokumente über die Überfahrt, wo Mitreisende mit Geburt und Herkunft, oft Familie etc. eingetragen werden. Auch Beruf ist dort verzeichnet.


Offline Supersöldner

  • Legend
  • *******
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 7.773
  • Username: Supersöldner
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #21 am: 16.04.2019 | 11:29 »
Kommt auf das Setting an .
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.567
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #22 am: 16.04.2019 | 11:46 »
Wie wäre es mit dem Beauftargen einer Detktei. " Paddington" sollte da schon gegründet worden sein.

Offline FrekiWolf

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 50
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: FrekiWolf
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #23 am: 16.04.2019 | 11:55 »
Wie wäre es mit dem Beauftargen einer Detktei. " Paddington" sollte da schon gegründet worden sein.

Eine Detektei steht vor dem exakt selben Problem  :think:

Online Der Tod

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 652
  • Username: Der Tod
Re: London 1895 - Menschen finden
« Antwort #24 am: 16.04.2019 | 12:08 »
Wie wäre es mit dem Beauftargen einer Detktei. " Paddington" sollte da schon gegründet worden sein.
*Pinkertons. Aber das waren Amerikaner. Wie gut die sich in London ausgekannt haben, weiß ich nicht.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Frau Himmelhuber auf dem Weg zur Hölle