Autor Thema: Unterschiede 2e/4e?  (Gelesen 726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Panta Rhei

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Panta Rhei
Unterschiede 2e/4e?
« am: 22.04.2019 | 16:01 »
Ich habe früher die erste und zweite Auflage von Whfrp gespielt und geleitet. Die dritte habe ich übesprungen ::) und die vierte Auflage habe ich (noch) nicht. Kann mal bitte jemand, der die vierte Auflage auch schon kennt, kurz zusammenfassen, was konkret die Unterschiede zur zweiten Auflage sind?
Ich lese immer nur, dass es eine Weiterentwicklung ohne grundsätzliche Änderungen sein soll, mit verbesserten und vereinfachten (?) Regeln. Aber was heißt das denn konkret?

Danke im Voraus!  :)

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #1 am: 22.04.2019 | 16:21 »
Das Karrieresystem ist neu aufgestellt. Jetzt gibt es Klassen (=Karrieregruppen) und die konkreten Karrieren haben mehrere Stufen. Die alte Trennung in basic und advanced careers fällt also weg und man kann theoretisch das gesamte Heldenleben in einer Karriere verbringen und dort "nur" in den Stufen aufsteigen.
Attribut- und Skill-Steigerungen sind nicht mehr nach Karriere gedeckelt (und auch nicht gesperrt, aber abseits der eigenen Karriere teurer), so dass man sich auch in der Hinsicht viel Karrierenhopping erspart.

Fertigkeitswerte werden einheitlich zu den Attributen addiert, um den Wert zu erhalten - auch bei Kampffertigkeiten.
Auch Magieanwendung ist jetzt weitgehend eine normale Fertigkeitsprobe.

Es gibt keine zusätzlichen Attacken mehr und der Großteil der Kampfmanöver aus der 2nd ist zugunsten eines vergleichenden Wurfs entfallen:
Man würfelt also Angriff und Verteidigung gegeneinander und vergleicht die Erfolgs- bzw. Misserfolgsgrade. Das bedeutet, dass eine massiv fehlgeschlagene Verteidigung auch einen eigentlich misslungenen Angriff noch zum Erfolg machen kann.
Schaden wird nicht mehr gewürfelt, sondern ergibt sich rechnerisch aus den Netto-Erfolgsgraden des Angriffs. Righteous fury gibt es damit logischerweise nicht mehr und die kritischen Treffer hängen direkt am Angriffswurf.

Daneben gibt es noch die Advantage-Mechanik, mit der man im Kampf "Schwung" aufbauen kann - verkürzt: erfolgreiche Aktionen geben einen kleinen Bonus auf Folgeaktionen, bei Fehlschlägen verfällt der Bonus.


Deutlich fummeliger ist das Steigern, das erfolgt jetzt nämlich prozentweise und nach bereits erreichtem Wert gestaffelt.
Und zuletzt gibt es jetzt noch eine Vielzahl an formalisierten Conditions, weil man das heute so macht :P ;)
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline Panta Rhei

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Panta Rhei
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #2 am: 29.04.2019 | 21:52 »
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
Und zuletzt gibt es jetzt noch eine Vielzahl an formalisierten Conditions, weil man das heute so macht :P ;)
Was genau meinst du damit? So etwas wie Eigenschaften von Waffen und Monstern bei DungeonWorld?

Offline schneeland

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.808
  • Username: schneeland
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #3 am: 29.04.2019 | 22:02 »
Vielen Dank für die ausführliche Antwort!Was genau meinst du damit? So etwas wie Eigenschaften von Waffen und Monstern bei DungeonWorld?

Ich denke, es geht um Zustände wie "Blind", "Taub", "eingerissener Fingernagel", anhand derer dann Modifikatoren etc. angewendet werden. Konkret bei WFRP 4:

Zitat von: Warhammer Fantasy 4 Core Rules
Deafened

Whether caused by a loud noise or a blow to the head, you are
unable to hear properly. You suffer a –10 penalty to all Tests
involving hearing, and any opponent attacking you in close
combat from the flank or rear gains an extra bonus of +10 to
hit you (this bonus does not increase with multiple Deafened
Conditions). One Deafened condition is removed at the end of
every other Round and is often replaced with tinnitus.
"Hello, my friend! Pay a while, and listen!"
BlizzCon 2018

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.595
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #4 am: 30.04.2019 | 06:11 »
Genau, eine Vielzahl von spielmechanisch genau definierten Zuständen - die gab es früher ja mehr oder weniger durch die Hintertür als Folge kritischer Treffer und jetzt gibt es parallel zu diesen Effekten auch davon "losgelöste" Zustände.
Und da ist dann alles Mögliche dabei: Brennt, blutet, liegt am Boden, ist vergiftet etc. pp.

Das in dieser Weise zu machen, ist meiner Wahrnehmung nach so ein bisschen aktuelle Modeerscheinung im Spieldesign - ist aber auch nicht verkehrt, soll mir also recht sein.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Online Fritz_the_cat

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fritz_the_cat
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #5 am: 30.04.2019 | 16:39 »
Vielleicht noch erwähnenswert:

die vierte Edition besitzt ein paar Mechaniken die es den Spielern erlaubt das Spiel etwas "voran" zu treiben. Resiliance Punkte existieren, ähnliche wie Fate/Fortune Points, um eine situation zu drehen. Der Unterschied ist das ich bei einem Einsatz eines Fortune Points einen Wurf wiederholen kann (soweit, so bekannt...) aber mit einem Resiliance Punkt kann ich sagen "Ich habe die Kampfrunde gegen den Dämonenprinzen gewonnen und haben eine Advantage in der nächsten Runde."
Also die Chance einen Wurf doch/noch besser zu schaffen VS ein Ergebnis durchzudrücken.
Das nächste wären "Ambitions" der Party und der Gruppe. Diese gibt es in kurz und langfristig. Hierbei bringt as erfüllen einer selbst definierten Ambion ("Ich möchte meinen Bruder rächen"./"Ich möchte den Kult der Roten Krone in Marienburg verbreiten.") zusätzliche XP. Das wirft u.U. ein paar neue Fragen am Spieltisch auf. Gleichzeitig sorgt es (gefühlt) dafür das vom alten "Oh, wir trudeln von einem Schlamassel in den nächsten!" es eher zu "Okay, lasst uns mal am Tisch drüber reden wo es denn hingehen soll, was unser Plan ist und welches Unbill wir jetzt bewusst wählen möchten." wird.

Das sind zumindest Themen die im Moment meine Stammrunde, die vom erscheinen bis März diesen Jahres die 2nd Edition gespielt hat, bewegen. Man muss/sollte mehr miteinander reden.
Will Fortune never come with both hands full,
But write her fair words still in foulest letters?

Offline Radulf St. Germain

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 869
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Radulf St. Germain
    • Studio St. Germain
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #6 am: 9.06.2019 | 10:25 »
Das klingt eigentlich alles ganz nett. Bisher hatte ich das Gefühl es wäre "more of the same", aber gerade die vergleichende Probe im Kampf klingt sehr vernünftig.

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.313
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Unterschiede 2e/4e?
« Antwort #7 am: 1.09.2019 | 09:07 »
Das hier gelesene gefällt mir. Langsam baut sich in mir eine Verbindung mit WH4 auf. :)
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%