Autor Thema: Good Omens - Die TV-Serie  (Gelesen 1344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Good Omens - Die TV-Serie
« Antwort #25 am: 11.06.2019 | 10:36 »
Der typische Humor der beiden Schriftsteller kam nur wenig rüber, was vielleicht der Grund für die gefühlte Länge war. Speziell Tod, einer der Charaktere bei Pratchett war doch eher schwach.
Wobei der im Buch iirc auch keine besonders große Rolle hat, da war der glaub ich auch nicht viel mehr als eine Homage an die Scheibenwelt Bücher.

Und es ist numal schwer in Live Action in Großbuchstaben zu reden.


Btw. ware die ganzen Fashbacks mit Crowley und Erziraphaelund der Trick wie die am Ende der Bestrafung entgangen sind eigendlich auch so im Buch? Ich kann mich daran irgendwie ganicht mehr erinnern, ist aber auch schon ein paar Jahre her, dass ich es gelesen hab.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Online JollyOrc

  • Masochistischer Teflonbilly mit Dramatendenzen
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 635
  • Username: JollyOrc
    • Die Orkpiraten
Re: Good Omens - Die TV-Serie
« Antwort #26 am: 11.06.2019 | 12:52 »
Btw. ware die ganzen Fashbacks mit Crowley und Erziraphaelund der Trick wie die am Ende der Bestrafung entgangen sind eigendlich auch so im Buch? Ich kann mich daran irgendwie ganicht mehr erinnern, ist aber auch schon ein paar Jahre her, dass ich es gelesen hab.

Die Bestrafung kam schlicht nicht vor - Crowley und Erziraphael agieren zwar auch im Buch gegen deutliche Befehle, es wird aber viel, viel weniger mit Konsequenzen dafür gedroht. Insofern fällt es auch nicht auf, dass die beiden am Ende des Buches ohne jegliches Aufhebens zum Status Quo zurückkehren.

Die Rückblenden kommen mehr in Nebensätzen und Andeutungen vor, sind also ebenfalls nicht so wichtig im Buch. (Die "auf der Mauer vom Paradies stehend den flüchtenden Adam&Eva zusehen" Szene ist allerdings 1:1 im Buch.)
Fürs Protokoll: Ich bitte hiermit ausdrücklich darum, mich in der Zukunft auf schlechte oder gar aggressive Rhetorik meinerseits hinzuweisen. Sollte ich das dann wider Erwarten als persönlichen Angriff werten, bitte auf diesen Beitrag hier verweisen und mir meine eigenen Worte um die Ohren hauen! :)

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.600
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Good Omens - Die TV-Serie
« Antwort #27 am: 11.06.2019 | 14:18 »
Dann scheint ja mein Gedächtnis doch noch so eingermaßen intackt zu sein. Und die Serie scheint wirklich mehr stärker auf Crowley und Erziraphael fockussiert zu sein als das Buch.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.406
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Good Omens - Die TV-Serie
« Antwort #28 am: 17.06.2019 | 12:46 »
Hab mir die Miniserie am Wochenende angesehen. War nicht schlecht. Skurril, stellenweise recht amüsant. Typisch Pratchett.
Ein Riesending war das jetzt aber nicht und ich denke über eine volle Staffel, oder gar mehr, hätten mich Inhalt und Stil nicht bei der Stange gehalten.
Das Buch kenne ich hingegen nicht.

Online Antariuk

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.155
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Antariuk
    • Fallschaden
Re: Good Omens - Die TV-Serie
« Antwort #29 am: 17.06.2019 | 12:50 »
Ich habe in der dritten Folge abgeschaltet und denke, das war es auch für mich... :-\
Ich mag die Schauspieler, die Idee, das Setting, aber da zündet einfach nichts bei mir, das plätschert einfach so herum und versucht zwischendurch, skurril zu sein. American Gods Staffel 2 war auch zum Abgähnen öde, aber dabei wenigstens optisch ansprechend - bei Good Omens nervten die billigen (und total unnötigen!) CGI-Effekte dagegen sehr.
"Ein Zauberer mag noch so raffiniert sein, ein Messer im Rücken wird seinen Stil ernsthaft versauen." - Steven Brust