Autor Thema: Neuling baut Neulingabenteuer und sucht Feedback  (Gelesen 142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline skeldo

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: skeldo
Hallo zusammen,

kurz die Situation: Ich möchte seit Jahren schon DnD spielen, habe mich auch schon viel eingelesen und habe nun 5 Freunde überzeugt das ganze mal auszuprobieren. Da ich erstmal nicht einsehe das Starter Set welches eine eigene Kampagne drin hat zu kaufen, habe ich mich daran gemacht einen One-Shot zu bauen um einfach mal draufloszuspielen ohne Geld zu investieren. (Charakter sheets habe ich mir die Deutschen aus der Starter Edition von dnddeutsch.de geholt und mit diesen werden die 5 spielen).

Da ich mich zwar eingelesen habe und theoretisch zumindest denke das ich es soweit verstanden habe, aber praktisch keine blassen Schimmer habe ~;D, benötige ich Feedback zu meinem One-Shot Abenteuer.

Ich habe die Umgebungskarte und meinen Spielleiterbogen(nennt man das so?) angehängt.

Kurz ein paar Erläuterungen was ich mir dabei gedacht habe:
Zunächst wollte ich ein einfach relativ geradliniges Setting. Keine offene Welt sondern nur begrenzten Raum.
Dann wollte ich aktiv die Quest den Spielern hinwerfen (durch den Schmied, bei dem theoretisch zumindest die Guten Gesinnungsspieler fast nicht anders können (Neuling begreifen das aber vielleicht nicht? keine Erfahrung...))

Die Ruine ist nur da um den Spielern einen optionalen Weg aufzumachen und es nicht so aussieht wie wenn sie nur durch einen Schlauch geführt werden.
Der Cyclop ist da um den Spielern zu zeigen, dass man nicht übremächtig ist und man auch sterben kann (Habe mehrere dark souls verliebte Spieler, die das vielleicht toll finden  >;D) Hier würde ich dann aber falls sie sterben sollten einen Restart/Respawn an der Weggabelung an der Felswand machen, da das ganze ja eher als einführung gedacht ist und noch keine Kampagne darstellt oder eben sie fliehen lassen und nur Bewusslosigkeit anstatt tot, sodass der Cleric auch was tun kann  :headbang:

Viele Anmerkungen sind für mich, da ich auch das erste mal DM bin und sowas wie innitiative usw. nicht vergessen möchte.

Die Encounter sollten mittelschwer sein. Also wenn ich richtig gut würfle und die spieler schlecht darf es ruhig dazu kommen, dass die Spieler bewusslos werden. Zu schwer möchte ich nicht, aber zu leicht ist halt auch demotivierend denke ich. Da bräuchte ich wirklich feedback, da mir die Erfahrung fehlt.

Vielen Dank euch schonmal.

Gruß Peter

« Letzte Änderung: 16.05.2019 | 11:33 von skeldo »