Autor Thema: [Film] The Batman (2021)  (Gelesen 914 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
[Film] The Batman (2021)
« am: 1.06.2019 | 15:47 »
Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis auch nur Drehbeginn ist (ich hoffe ich verstoße hier gegen keine Richtlinien mit der Eröffnung dieses Threads), aber ich erwarte eine ganze Menge Diskussion. Insofern macht es vielleicht Sinn, schonmal zu eröffnen.

The Batman soll, soweit ich weiß, ein Reboot der  Batman Geschichte werden.
Regie führt Matt Reeves und nach derzeitigem Stand der Dinge schlüpft Robert Pattinson, bekannt aus Twilight, Harry Potter (Cedric Diggory) und einer Reihe Indie-Filme in die Rolle des dunklen Ritters.

Gerüchteweise wird der Pinguin eine Rolle spielen, wahrscheinlich sogar eine ganze Rogies Gallery. Und was mich persönlich am meisten freut: Reeves selbst sagte, er möchte die bisher wenig dargestellte Eigenschaft des "world's greatest detective" in den Mittelpunkt stellen. Das ganze soll etwas mehr... noir werden.
Klingt für mich erstmal vielversprechend.

Wir werden sehen.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Online hassran

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: hassran
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #1 am: 1.06.2019 | 16:02 »
Cool, wieder Flashbacks zum Tod der Wayne-Eltern...

Grüße

Hasran

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #2 am: 1.06.2019 | 16:30 »
Ja, wahrscheinlich.

Aber damit kann ich leben.

Viel interessanter finde ich, dass sie bei Erfolg wohl ein eigenes Batman-Universum draus machen wollen, bei dem endlich mal auch Platz ist für Charaktere wie Nightwing und Batgirl.
Einen 5-10 Film Storyarc rund um Barbara Gordon --> Batgirl --> Oracle fänd ich tatsächlich ziemlich cool.

Und Batman als worlds greatest detective finde ich auch charamant.
Insofern bin ich tatsächlich erstmal sehr neugierig und offen für den Neuanfang. Zumal ich Reeves Planet der Affen Filme auch ziemlich gelungen fand (wenn auch nicht so großartig, wie manch Kritiker)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.139
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #3 am: 1.06.2019 | 21:09 »
sie werden es nach ein oder 2 Filmen aufgeben. so sind die heute zu tage. Und Batman wurde doch nun oft genug neu gestartet ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Mythos
  • ********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 11.973
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #4 am: 1.06.2019 | 21:31 »
sie werden es nach ein oder 2 Filmen aufgeben. so sind die heute zu tage. Und Batman wurde doch nun oft genug neu gestartet ?

Gerade die Marvel Reihe belegt eine gute Konstanz und Langlebigkeit bei Figuren und Darsteller.

Und Neustart - ich würde sagen, genauso oft wie Spider-Man. Also dreimal. Darstellerwechsel einmal außen vor (Keaton/Clooney/Kilmer, Bale, Affleck).
Machen -> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - Machtspiele - SRAP
-> Diary nWoD: 212 - Mysteriöse Fälle

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #5 am: 1.06.2019 | 22:13 »
Viel interessanter finde ich, dass sie bei Erfolg wohl ein eigenes Batman-Universum draus machen wollen, bei dem endlich mal auch Platz ist für Charaktere wie Nightwing und Batgirl.
Einen 5-10 Film Storyarc rund um Barbara Gordon --> Batgirl --> Oracle fänd ich tatsächlich ziemlich cool.
Naja der Film soll ja wohl einen jungen batman am Anfang seiner Karriere zeigen, das heißt die müssten erstmal Robin einführen bevor sie zu Nightwing kommen.
Wobei Pattinson eigentlich etwa das alter hat das Bruce in den comics hatte als Dick Nightwing wurde.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #6 am: 2.06.2019 | 07:03 »
Naja der Film soll ja wohl einen jungen batman am Anfang seiner Karriere zeigen, das heißt die müssten erstmal Robin einführen bevor sie zu Nightwing kommen.
Wobei Pattinson eigentlich etwa das alter hat das Bruce in den comics hatte als Dick Nightwing wurde.

Nach Batfleck ist "jung" relativ :-)

Ich hätte nichts dagegen, wenn es erstmal mit Robin startet und dann zu Nightwing übergeht. oder gleich mit Nightwing startet.

Wenn sie den Rhythmus der Nolan Trilogie ansetzen (und so schnell, wie Reeves bisher mit dem Projekt war, ist alles andere ohnehin unrealistisch), könnten die Schauspieler tatsächlich problemlos mit ihrer Rolle wachsen.

Aber wie gesagt, das ist alles eher Wunschkonzert.

Mir würde es schon reichen einen guten Batman Film zu bekommen. Alles andere ist Bonus ;-)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #7 am: 2.06.2019 | 09:04 »
Das problem was ich dabei vorallem sehe ist, das du nur mit einem Film alle paar Jahre nicht wirklich den Raum für all die Charactere hast, da wäre eine Serie vermutlich besser geeignet. Insbesondere wenn ja eigendlich Batman die Hauptfigur ist.

Ich mein sowohl Dick Grayson --> Robin --> Nightwing und Barbara Gordon --> Batgirl --> Oracle das sind halt beides Character arcs die über mindestens 3 Filme gehen müssten.
Und sollten sie dann noch weitere Robins und Batgirls reinbringen wirds mir Filmen wirklich eng.
Zum mal du halt auch gerade bei Batman auch noch platz für die Schurken brauchst.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #8 am: 4.06.2019 | 06:55 »
Stimme ich dir voll zu.
Und hätte Marvel nicht so unglaublich erfolgreich gezeigt, dass es funktionieren kann Kinofilme zu Serien zu bauen, hätte wahrscheinlich auch niemand eine solche Idee im Kopf.

Da das MCU in Hollywood aber so eine Art neue Utopie für jedes Studio zu sein scheint und sie bewiesen haben, dass Storyarcs über viele viele Filme hinweg entwickelt werden können, fänd ich es halt ultra spannend zu sehen, wie soetwas - in kleinerem Rahmen - für Batman aussehen könnte. Wohl wissend, dass es realistisch betrachtet nie dazu kommen wird.

Aber wenn du dir Nolans Trilogie anschaust und da vor Rises noch einen "Wir holen einen Robin" und einen "Killing Joke" inkl. Robin -> Nightwing einbaust (zugegeben, in Rises dürfte dann nicht Bane der Villain sein, da bräuchte es etwas... mit mehr wumms), dann kannst du ab da die Story der beiden auslagern in eigene Filme und hast ca. 6-8 Streifen mit einem 5-Film-Batman-Arc im Zentrum.

So in der Art.
Wunschdenken, ich weiß, wird nicht so kommen.
Aber wie gesagt: Ein guter neuer Batman würde mir schon reichen.
Und bis dahin freu ich mich auf den Joker ;-)
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #9 am: 4.06.2019 | 16:11 »
Ich find halt wenn du bei Robin nur ein Origin movie machst und dann direkt zu Nightwing springst wäre das etwas zu schnell.

Und ehrlich gesagt denk ich nicht das Killing Joke nicht so toll funktioniert wenn Nightwing dabei ist, weil es halt eine Reine Batman-Joker story ist. Im orginal comic tauchen ja auch weder Dick noch Jason (der zudem Zeitpunkt Robin war) auf.


Was ich eigendlich viel lieber sehen würde wäre eine (vermutlich echt lange) animierte serie, deren Handlung sich tatsächlich eingermaßen an den tatsächlichen comics orientiert. Zu mindestens grob, sprich die wichtigen events sollten  einigermaßen schon in der richtigen Reihenfolge stattfinden, allerdings natürlich so überarbeitet das sich nacher ein stimmiges ganzes ergibt. Sprich man müsste spätere Retcons halt von vornherein berücksichtigen, logic lücken füllen und Dinge die halt einfach nicht rein passen (wie der Großteil des Silverages) ignorieren.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.139
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #10 am: 4.06.2019 | 18:21 »
DC hat doch schon vor Monaten bekannt gegeben das sie an einem zusammenhängenden Filmuniversum kein Interesse mehr haben. Also macht euch nicht zu viel Hoffnung über lange Film reihen.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Mythos
  • ********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 11.186
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #11 am: 4.06.2019 | 19:25 »
Quelle
Gurk zum anderen Gurk :" Was soll denn das für`ne Schlacht sein?
Wir sind 5000 und die sind zu acht!"
Anderer Gurk : " Du hast Recht: Wir sind verloren! Rennt um euer Leben!"

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 8.139
  • Username: Supersöldner
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #12 am: 4.06.2019 | 19:28 »
Gamstar und PC Games habe das schon vor Monaten berichtet.
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #13 am: 4.06.2019 | 22:54 »
Der Regisseur bestätigt quasi offiziell Patman:

https://www.batmannews.de/gothamglobe/the-batman-matt-reeves-bestaetigt-robert-pattinson

Auch zum Castingprozess wurde etwas veröffentlicht. Scheint insgesamt sehr schnell gegangen zu sein und Reeves hatte Pattinson wohl schon im Hinterkopf, als er das Skript schrieb:

https://batman-news.com/2019/06/04/robert-pattinson-casting-process-batman/

DC hat doch schon vor Monaten bekannt gegeben das sie an einem zusammenhängenden Filmuniversum kein Interesse mehr haben. Also macht euch nicht zu viel Hoffnung über lange Film reihen.

Mag sein und ich glaube auch nicht, dass Reeves Batman irgendetwas mit Aquaman oder Wonder Woman zu tun haben wird. Aber Reeves hat auch relativ klar gesagt, dass er ein Batuniverse im Kopf hat. Insofern halte ich es zumindest nicht für ausgeschlossen.

Quelle: https://wegotthiscovered.com/movies/matt-reeves-hints-at-the-batman-connection-to-the-wider-dc-universe/

Sicher werden sie erstmal einen Standalone Film machen.
Dann einen zweiten.
Und dann, wenn die beiden hinreichend erfolgreich waren, einen dritten.

Aber wenn sie klug sind, und daran habe ich eigentlich keine Zweifel, stricken sie die Verträge so, dass eben auch mehr möglich ist. Und halten sich eine Hintertür offen.

Ich find halt wenn du bei Robin nur ein Origin movie machst und dann direkt zu Nightwing springst wäre das etwas zu schnell.

Und ehrlich gesagt denk ich nicht das Killing Joke nicht so toll funktioniert wenn Nightwing dabei ist, weil es halt eine Reine Batman-Joker story ist. Im orginal comic tauchen ja auch weder Dick noch Jason (der zudem Zeitpunkt Robin war) auf.

Letzten Endes wird keiner der Filme eine echte Comic-Umsetzung werden - und das ist auch gut so in meinen Augen. "Inspired by Killing Joke" fänd ich aber ziemlich cool - von mir aus gern auch mit noch einem Film mehr für Robin ;-)

Und gegen eine gute neue animierte Serie würde ich mich auch nicht wehren... ;-) Aber erstmal kriegen wir The Batman, und das finde ich auch schonmal sehr gut...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Online hassran

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 360
  • Username: hassran
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #14 am: 5.06.2019 | 00:44 »
Selbst wenn es sich an Year One anlehnt (welches ein wahrlich guter Comic ist), frage ich mich, wer jetzt schon wieder einen (neuen) Batman braucht?

Grüße

Hasran

P.S.: Afflecks Batman-Film hätte ich gerne sehen wollen. Immerhin wurde bereits ein Drehbuch von Affleck mit einem Oscar prämiert.

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #15 am: 5.06.2019 | 06:09 »
Selbst wenn es sich an Year One anlehnt (welches ein wahrlich guter Comic ist), frage ich mich, wer jetzt schon wieder einen (neuen) Batman braucht?

Ich glaube, brauchen braucht ihn niemand ;-)
Aber es scheint ein paar Leute in Schlüsselpositionen bei Warner Bros zu geben, die ihn wollen. Und ein paar Fans wie mich, die sich darüber freuen.
Denn je mehr Comicfilme erscheinen, umso mehr merke ich: MCU, DCEU, alles gut und schön. Aber eigentlich schaue ich das Zeug nur wegen Batman ;-)

P.S.: Afflecks Batman-Film hätte ich gerne sehen wollen. Immerhin wurde bereits ein Drehbuch von Affleck mit einem Oscar prämiert.

Oja, den hätte ich auch gern gesehen.
Nützt aber nichts, das hat Warner verbockt.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #16 am: 8.06.2019 | 07:50 »
Gerüchteweise soll ich meinen Vorstellungen zumindest einen kleinen Schritt näherkommen... Es könnte sein, dass Robin schon in The Batman eine Rolle spielen wird - neben vielen anderen altbekannten Gesichtern...

https://www.batmannews.de/gothamglobe/the-batman-ist-auch-robin-mit-von-der-partie
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #17 am: 13.06.2019 | 05:49 »
So, neben dem Hauptdarstellen und den Helden erfährt man jetzt auch mehr über die Schurken.

Batman und Robin sollen antreten gegen den Riddler, den Pinguin, Catwoman und... Firefly.

https://www.batmannews.de/gothamglobe/the-batman-neue-infos-zu-den-schurken

Drei alte Bekannte und ein Neuankömmling im Batman-Film-Universum. Schauen wir mal.
Mir persönlich wirkt der Film schon jetzt zu voll, aber im Endeffekt kommt es ja eh immer drauf an, wie die Charaktere eingebunden werden. Insofern...
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #18 am: 13.06.2019 | 07:37 »
Wobei ich  mir gut vorstellen kann das Firefly dann im Endeffeckt ehr ein Art Handlanger sein wird.
Auch in den comics ist er selten mehr als das.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #19 am: 14.06.2019 | 23:13 »
Wobei ich  mir gut vorstellen kann das Firefly dann im Endeffeckt ehr ein Art Handlanger sein wird.
Auch in den comics ist er selten mehr als das.

Bei der Rogue Gallery, die mittlerweile durch die Gerüchteküche geistert, wird es wirklich spannend, wie sie all die Gegenspieler in einem Film unterbringen wollen.
Ich hätte bis jetzt auch gedacht, dass sie beispielsweise aus dem Pinguin den big bad im Hintergrund machen, der dann in einem Teil 2 und 3 auch noch vorkommt, den Riddler als main antagonist im Film und Firefly als Handlanger.

Aber mittlerweile werden wohl auch ein Two-Face und ein Mad Hatter gecastet:
https://www.batmannews.de/gothamglobe/geruecht-two-face-und-mad-hatter-in-the-batman

Für jeden was dabei?
Bin gespannt, ob die Gerüchte stimmen.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Data

  • Famous Hero
  • ******
  • Kleinert - Ich mache hier sauber.
  • Beiträge: 3.295
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Noir
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #20 am: 14.06.2019 | 23:30 »
Ich wünsche mir ehrlich gesagt endlich mal einen ordentlichen Mr. Freeze in einem Film. So eine tragische Figur könnte extrem gut funktionieren.

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #21 am: 14.06.2019 | 23:35 »
Im ersten Moment denke ich mir bei Mr. Freeze immer: "Ah, nee, ist mir zu abgehoben..."
Aber du hast Recht, wenn man sich Reeves letzte Filme ansieht, sich seinen Stil vorstellt und dann den tragischen Charakter von Mr. Freeze in den Mittelpunkt stellt...

Das könnte echt gut funktionieren.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #22 am: 15.06.2019 | 06:36 »
Kann natürlich auch sein das die einfach einen gewaltigen Schurken-team-up machen.
Das tun sie in den comics hin und wieder, und bekannt genug dürften die meistern Batman schurken sein damit man das machen kann.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline BBB

  • Experienced
  • ***
  • auf der Jagd nach dem vierten Stern
  • Beiträge: 426
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: BBB
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #23 am: 15.06.2019 | 10:39 »
Im Prinzip wäre das eine Möglichkeit, obwohl ich glaube, dass sie da dann doch zu sehr auf nicht Nerds und nicht Comic-Leser abzielen.
Die einzigen beiden Villains, die aus der List einem größeren Kino-Publikum bekannt sein dürften, sind Two Face und Catwoman. Schon allein der Pinguin war das letzte mal 1992 auf der Leinwand. Das heißt die heutige Kinogeneration (12-35 Jahre, grob geschätzt) kennt den nicht wirklich.

Klar, für Comic Leser sind die alle weitgehend bekannt. Aber Warner wird auf ein größeres Publikum zielen.

Was mir ein bisschen Sorgen macht, ist, dass ich bisher alle Filme, in denen mehr als ein Schurke mit definierter Rolle vorkam, nicht so richtig gut gefallen haben.

Team-up Movies sind zwar gerade der heiße Scheiß... aber eben auf Seiten der Guten.

Naja, warten wir es ab.
Ich hoffe auf einen länger angelegten Plan mit einem main Villain und dem rest als Foreshadowing/Side-Kicks, lasse mich aber gern positiv überraschen, wenn sie eine Weg finden die vielen Bösewichte gut einzusetzen, der nicht meinen Erwartungen/Hoffnungen entspricht.
Power Gamer: 33% Butt-Kicker: 21% Tactician: 67% Specialist: 42% Method Actor: 88% Storyteller: 75% Casual Gamer: 42%

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.467
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: [Film] The Batman (2021)
« Antwort #24 am: 15.06.2019 | 10:58 »
Im Prinzip wäre das eine Möglichkeit, obwohl ich glaube, dass sie da dann doch zu sehr auf nicht Nerds und nicht Comic-Leser abzielen.
Die einzigen beiden Villains, die aus der List einem größeren Kino-Publikum bekannt sein dürften, sind Two Face und Catwoman. Schon allein der Pinguin war das letzte mal 1992 auf der Leinwand. Das heißt die heutige Kinogeneration (12-35 Jahre, grob geschätzt) kennt den nicht wirklich.
Naja viele der heutigen Kino Besucher dürften die Cartoon Serien kennen, und auch in Gotham und den Batman Arkham Spielen kommen etliche dieser Schurken vor.

Batman dürfte so ziemlich der einzige Superheld wo die Schurken bekannt genug sind, dass du sowas machen könntest.
« Letzte Änderung: 15.06.2019 | 11:00 von Ein Dämon auf Abwegen »
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%