Autor Thema: Open Game License (OGL) und Nutzung durch Dich  (Gelesen 2113 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Case

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 502
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Open Game License (OGL) und Nutzung durch Dich
« am: 18.06.2019 | 16:08 »
Hallo zusammen,
FHTAGN steht unter der Open Game License. Was bedeutet das im Detail?

Die Open Game License (OGL) erlaubt die freie Verwertung der ihr unterstellten Werke. Sie unterscheidet zwei Bereiche.

Open Game Content (OGC)
Im Wesentlichen sind hier Spiel- und Regelmechanismen gemeint.

Product Identity (PI)
Alle ursprünglichen Produktnamen oder -logos, aber auch Kreaturen, Charaktere, Konzepte, Grafiken, usw.

Mittels der OGL erlaubt der Urheber eines Werkes dessen Verwendung durch Dritte, wobei die OGL quasi vererbt wird und auch das Werk des Dritten unter OGL stehen muss. Des Weiteren ist jede Nennung oder Veränderung von PI untersagt, es sei denn, es liegt eine explizite Genehmigung durch den Rechteinhaber der PI vor.

Mal langsam, was genau bedeutet das?

Jemand darf mit Hilfe von FHTAGN als Regelwerk/Spielwelt bspw. ein eigenes Szenario schreiben, drucken und verkaufen. Man bettet dazu die Lizenz (ca. eine Seite) irgendwo in dem Produkt ab und ergänzt sie um eine Zeile (Details hierzu auf der FHTAGN Webseite).

Nun kann man sich entscheiden, wie viel vom eigenen Werk man als Open Game Content (und damit für die Nutzung durch Dritte) bzw. Product Identity (keine weitere Nutzung durch Dritte) man haben möchte. Das Gesamtwerk steht nach wie vor unter Open Game License.

Das bedeutet also, wenn man sich z. B. einen Großen Alten namens "GHJKJHSVGHI-SOTH" ausgedacht hat, auf dem man unendlich viele weitere Publikationen basieren lassen möchte, dass man diesen Namen als PI deklariert. Man kann auch sein gesamtes Produkt als PI deklarieren.

Oder aber man möchte ein Settingband schreiben wie z. B. "NANO-HORRORS". Dieses Produkt soll für andere zur Weiterverwendung dienen, damit ganz viele Szenarien für die Jahre 2077 entstehen. Dann kann man sein Werk komplett als Open Game Content deklarieren.

Und was ist mit FHTAGN selbst?

Wir haben den Namen und das Logo geschützt und FHTAGN ist explizit Product Identity. Ihr dürft damit also nicht ein Produkt namens "FHTAGN - die bessere Variante" veröffentlichen (wer würde das wollen?).

Aus diesem Grund gibt es das "Powered by FHTAGN" oder "Nutzt die Regeln von FHTAGN" samt eigenem Logo für die Verwendung in euren Werken.

Das alles könnt ihr noch einmal hier nachlesen:
https://fhtagn-rpg.de/lizenz

Offline Case

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 502
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Re: Open Game License (OGL) und Nutzung durch Dich
« Antwort #1 am: 1.11.2019 | 10:36 »
Als Ergänzung aus der Diskussion rund um das generische Femininum:

Ihr dürft selbstverständlich bei einer eigenen Veröffentlichung auf Basis von FHTAGN sprachlich den Stil wählen, den ihr möchtet. Das generische Femininum gilt für offizielle Publikationen aus der FHTAGN-Redaktion (und dem Lovecrafter).