Autor Thema: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier  (Gelesen 2168 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ghost

  • Gast
[Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« am: 8.09.2004 | 13:48 »
Aloha!


Zwei kurze Fragen, da ich die Bücher grad nicht zu Hand hab, und von einem meiner Spieler grad am Telefon gefragt wurde:

Wenn ich eine Waffe attackiere [in diesem Fall, in einem panel drei SMGs zu zerstören] die jemand in der Hand hält, bevor dieser sie abfeuern kann.

Resistance dürfte hoch gehen als situational modifier und dann? Muß ich drei Punkte Schaden machen um die SMGs zu zerstören?

Frage 2:

Wieviele defense stones gibt mir jemand den ich gapple und vor mich halte?

Danke, für euer Kopfzerbrechen  ;)

S.
« Letzte Änderung: 10.08.2011 | 16:20 von Selganor »

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.228
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #1 am: 8.09.2004 | 14:07 »
Ich wuerde es vom Effekt abhaengig machen...
Wenn Bullseye eine aufgebogene Bueroklammer auf einen der Schuetzen wirft dann wird er wohl auf die Hand zielen und sobald er ausreichend Schaden (red damage=durability+toughness z.B.) macht laesst der getroffene die Waffe fallen.
Ein Blast von Cyclops hingegen duerfte eher die Waffe zerstoeren (+resistance da kleineres Ziel, bei 1-2 Stones Schaden duerfte es aber schon langen die MP entweder aus der Hand zu schlagen oder zu beschaedigen/zerstoeren (dazu wuerde ich aber nochmal die D&R-Tabelle befragen)

Jemand den man vor sich haelt duerfte Cover geben... Also wenn ein Angriff (bei dem man wohl nur seinen Reflexive Dodge einsetzen kann wenn man denjenigen PROBLEMLOS halten kann, evtl. 1 Reflexive Dodge pro Stone (oder 2 Stones) ueber dem Befreiungsversuch des Ziels einsetzbar) mch nur knapp trifft (je nach Groessenrelation wuerde ich sagen +1 bis +3 Stones "Cover"/Defense) dann wird nicht der Haltende sondern der Gehaltene getroffen.
Je nachdem wie "blutig" man es handhaben will kann man dann noch ueberlegen ob ein "Durchschuss" (mehr als Healt+Toughness Schaden) noch den Haltenden treffen kann
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

Offline 8t88

  • Mr. Million
  • Titan
  • *********
  • The only true 8t
  • Beiträge: 16.944
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: 8t88
    • 8t88's Blog
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #2 am: 8.09.2004 | 14:20 »
Eine Waffe geht kaputt, sobald die einen Stone Schaden bekommt!
Steht hinten im Core, bei equipment!
Live and let rock!

Klick den Spoiler Button!!
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

ghost

  • Gast
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #3 am: 8.09.2004 | 14:45 »
Aloha!

Eine Waffe geht kaputt, sobald die einen Stone Schaden bekommt!

Ausgezeichnet  >;D

Ich wuerde es vom Effekt abhaengig machen...

Mache ich ja, Wolverines' kleiner Bruder gegen drei+ Fießlinge mit SMGs

Wenn Bullseye eine aufgebogene Bueroklammer auf einen der Schuetzen wirft dann wird er wohl auf die Hand zielen und sobald er ausreichend Schaden (red damage=durability+toughness z.B.) macht laesst der getroffene die Waffe fallen.

Stell ich mir schwer vor  ???

Ein Blast von Cyclops hingegen duerfte eher die Waffe zerstoeren (+resistance da kleineres Ziel, bei 1-2 Stones Schaden duerfte es aber schon langen die MP entweder aus der Hand zu schlagen oder zu beschaedigen/zerstoeren (dazu wuerde ich aber nochmal die D&R-Tabelle befragen)

Genau diese resistance würde mich interessieren.

Jemand den man vor sich haelt duerfte Cover geben... Also wenn ein Angriff (bei dem man wohl nur seinen Reflexive Dodge einsetzen kann wenn man denjenigen PROBLEMLOS halten kann, evtl. 1 Reflexive Dodge pro Stone (oder 2 Stones) ueber dem Befreiungsversuch des Ziels einsetzbar) mch nur knapp trifft (je nach Groessenrelation wuerde ich sagen +1 bis +3 Stones "Cover"/Defense) dann wird nicht der Haltende sondern der Gehaltene getroffen.

Das hab ich jetzt leider fast gar nicht verstanden  :-\

Aber meine Überlegung ging in die Richtung einer generellen Regel. Nur was nehm ich das - gibt die durability Cover oder health? Und was wäre mit growth?

Je nachdem wie "blutig" man es handhaben will kann man dann noch ueberlegen ob ein "Durchschuss" (mehr als Healt+Toughness Schaden) noch den Haltenden treffen kann

Na, soweit wollen wir es ja nicht kommen lassen... oder, naja, vielleicht doch  >;D

S.
« Letzte Änderung: 9.09.2004 | 10:49 von Ghost »

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.228
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #4 am: 8.09.2004 | 14:55 »
Ich wuerd' mich da an die Tabelle von Shrinking halten.
Da hat ein Ziel zwischen 6" und 1' (was so ungefaehr die Groesse der MP sein duerfte) ein +2 auf den Reflexive Dodge.

Dann mal ein Beispiel:
Punisher nimmt den bewusstlosen Colossus (in "menschlicher" Form ungefaehr dieselbe Groesse) als Deckung gegen einen Blast von Cyclops
Wuerde ich mit +2 Defense sehen. Sollte Cyclops wegen dieser 2 Stones nicht treffen (wobei "harte" Defense wie Toughness, Ruestung usw. erstmal dafuer nicht zaehlen sollte) dann trifft er nicht den Punisher sondern Colossus.

Nimmt Blob Nightcrawler in den "Wuergegriff" kriegt er bestenfalls ein +1

Sollte aber Wolverine Sabretooth als "Biologische Deckung" nehmen kann das schon durchaus bis +3 geben...
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."

ghost

  • Gast
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #5 am: 10.09.2004 | 09:43 »
Aloha!


Also nachdem ich da jetzt mal ausgiebig darüber nachgedacht habe, denke ich was du sagst ist: 'Pi' mal Schnautze. Seh ich das richtig?

Mein Problem ist eine, mehr oder weniger, konkrete Situation in der - sagen wir einfach mal - Wolverine [der aber grundsätzlich überall einen Punkt weniger hat] sich einen SWAT Trooper schnappt, und vor sich hält damit dessen drei SWAT Trooper Kollegen nicht versuchen aus Wolvie einen 'Schweizer Käse' zu machen.

Mal abgesehen davon das sich die SWAT Jungs wahrscheinlich überlegen würden auf einen der Ihren zu schießen...

Ich hab das über die, im Guide to the Hulk nachgelesenen, grappling rules gemacht. Aber da steht ja nix drin über zusätzliche defense :(

Wäre aber schön einen Anhaltspunkt für die Spieler zu haben wenn sie á la Indiana Jones irgendwelches Kanonenfutter als Deckung nehmen möchten!


S.

Offline Selganor [n/a]

  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Beiträge: 34.228
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Selganor
RE: [Marvel/MURPG] Frage zum Equipmentmodifier
« Antwort #6 am: 10.09.2004 | 09:47 »
Meine "Regelung" war so wie ich es in der Situation wohl machen wuerde... also frei nach Bauchgefuehl

Eine andere Option waere es ihm in dem Fall (er hat eine "biologische" Deckung) erlaubt CLOSE Combat auch gegen irgendwelchen Fernkampf (SWAT-Leute die ihn beschiessen) in der Defense zuzulassen, da der ja normalerweise nicht so effektiv dagegen ist.
Abraham Maslow said in 1966: "It is tempting, if the only tool you have is a hammer, to treat everything as if it were a nail."