Autor Thema: Yu Gi Oh - Frage  (Gelesen 747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Whisp

  • Hero
  • *****
  • Herr des Ikeanomicums
  • Beiträge: 1.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Whisp
Yu Gi Oh - Frage
« am: 10.08.2019 | 10:14 »
HI zusammen
Bin bei dem Thema völlig unbeleckt.

mein Sohn (8) wurde nun völlig infiziert von Freunden und wünscht sich nun für sich und seinen Bruder (6) je ein Starter Deck.
Ich hab dann mal geschaut, weiß aber nicht

a) ob sich das überhaupt eignet
b) welches Starter Deck ich nehmen soll 

Ideen? Rat?
Flieht, Ihr Narren!

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Yu Gi Oh - Frage
« Antwort #1 am: 1.11.2020 | 12:34 »
Ich würde mich auch zum Thema Yu Gi Oh auf Einstiegshilfen freuen weil ich das für Kinder zugänglicher finde als andere TCGs gerade auch weil ich alle Manga daheim habe und es die Anime Serie gibt.
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Username: Zanji123
Re: Yu Gi Oh - Frage
« Antwort #2 am: 3.11.2020 | 12:55 »
Hallo,

ich hab echt jahrelang YGO gespielt (angefangen mit dem aller ersten Set vor knapp 20 Jahren bis vor knapp 4 Jahren)

Generell:
Das Spiel ist definitiv NICHT einfach! Kartentexte sind sehr lang und verschachtelt und Decks sind eigentlich nur auf Combos aufgebaut. Mit dem "alten" Manga und Anime hat das ncihts mehr zu tun.
Das spiel hat mehrere neue Karten für das ehemalige Fusionsdeck bekommen und so kamen neben Ritualen udn Fusionen noch die XYZ Beschwörung, die Pendelbeschwörung, Syncrobeschwörung und Link Beschwörung dazu. Mittlerweile hat man glaub ich 5 mal die Regeln geändert, das Feld ist komplett geändert.... jaaa okay.

Für den Einstieg (wenns wirklcih sein muss)
- entweder ein sog. Structre Deck (gibt da mehrere) diese haben eine klare Strategie und sind kein komischer Haufen wie die Starter Decks und bauen auf ein Thema auf (Maschinen, Unterweltler usw). Leider sind alle Karten da meist nur 1-2x drin um daher ein gutes Deck zu bekommen müsste man die Decks 3x kaufen.. dann hat man aber ein relativ gutes Deck für "unter Freunden"
Ich habe jetzt auf die schnelle nur eine englische Übersicht gefunden, die Decks gibts aber alle auch in Deutsch  https://www.yugiohcardguide.com/yugioh-structure-decks.html
Hier kannst du also einfach das nehmen das deine Söhne am "coolsten" finden Anhand der Monster.
Vorteil:
- YGO wird halt echt überall gespielt, man findet viele Turniere

Nachteil:
- ziemlich teuer
- wenn deine Kids aufs Turnier gehen.... sehen die erstmal kein Land (außer euer Laden trennt irgendwie die Altersgruppen und selbst da ist das noch nicht gesagt das jüngere Chancen haben)
- Community ist mehr als schlimm




- wollt ihr eher ein "klassisches" YGO wie in der Anime Serie kann ich das "Speed Duel Format" empfehlen. Hier spielt man nur mit jeweils 3 Monsterzonen, 3 Zauber/Fallenzonen. Man hat 4000 Lebenspunkte (anstatt der vollen 8000) und zieht nur 4 Karten als Starthand. Hier gibts ebenfalls schon Produkte zu kaufen die speziell markiert sind (man kann offiziell keine regulären YGO Karten in Speed Duellen nutzen... wobei viele es wohl so machen das schon in diesem Format erhältliche Karten nicht umbedingt das Speed Duel Logo haben müssen). Diese Version spielt sich wie gesagt eher wie "im Anime/Manga" plus man hat einen Charakter aus der Serie der eine besondere Fähigkeit aktivieren kann (z.b. kann Seto Kaiba sich einmal pro duell entweder den Herrn der Drachen oder die Drachenrufflöte aus dem Deck suchen). https://yugipedia.com/wiki/Speed_Duel/

Vorteil:
- die Starterdecks sind günstiger (auch wenn man eigentlich die Decks 3x braucht) aber selbst dann bekommt man für 10 Euro je 3 Decks mit jeweils 20 karten ergo mit 40 euro hast du genug karten um zu bauen
- Die Booster sind günstiger (bzw. man guckt hatl was drin ist und kauft die karten einzeln da viele echt uralt karten sind die x-mal reprinted worden sind)
- die Fähigkeiten der Charaktere machen das Spiel echt interessant (ich mein: du kannst yugi sein)
- im November soll jetzt eine Box kommen mit 200 Karten, mehreren Charakteren / Skills als "box set" quasi.

Nachteil:
- wird lokal kaum gespielt



Nochmals: Das aktuelle Spiel (die sog. Master Rules) haben mit dem Anime die wir kennen wirklich NICHTS mehr gemeinsam. Als Beispiel mal ein aktuelles Video eines Decks https://www.youtube.com/watch?v=qeLRoqlVbIc
Es läuft eigentlich nur noch in Turnieren darauf hinaus ein Feld voller "ich annuliere dir alles" zu bauen und das Spiel in vielleicht 4 Zügen zu gewinnen. Fallen spielen kaum noch eine Rolle.
« Letzte Änderung: 3.11.2020 | 13:02 von Zanji123 »
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Mithras

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.568
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mithras
Re: Yu Gi Oh - Frage
« Antwort #3 am: 3.11.2020 | 12:58 »
Ich möchte das Spiel spielen wie 2005, punkt. Wie mache ich das jetzt heutzutage?
Ich spiele lieber AD&D statt Pathfinder und Cyberpunk 2020 statt Shadowrun.

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Username: Zanji123
Re: Yu Gi Oh - Frage
« Antwort #4 am: 3.11.2020 | 13:47 »
naja... dann entweder Speed Duel format oder alle alten Sets nehmen von Legend of the Blue eyes White Dragon bis Elemental Energy. Mehr Möglichkeiten hast du nicht.

Offiziell ist YGO da halt ein komplett anderes Spiel.

Speed Duel Format kommt dem "alten" Format schon näher (ist halt ähnlich wie Yu-Gi-Oh Duel Links das Mobile Game). Man arbeitet viel mit Fallen um ATK / DEF zu ändern, dreht viel in DEF, hat nette synergien plus die Skills der Charaktere machen Karten auf einmal spielbar da denkt man nicht dran :-D
« Letzte Änderung: 3.11.2020 | 13:49 von Zanji123 »
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie