Autor Thema: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk  (Gelesen 364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
[Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« am: 11.08.2019 | 23:37 »
Wir werden jetzt ja nach einer Session 0 zur Charaktererschaffung auch mal mit Kult loslegen. Ich habe gleich mal eine kleine Regelfrage.

Beim "Keep It Together"-Move gibt es ja -1/-2/-3 zu Disadvantage Rolls. Wird irgendwie nirgends genauer definiert, aber das sind wohl die Würfe zu den Nachteilen, die man bei der Charaktererschaffung erhält. So weit so gut. Jetzt haben wir einen Broken in der Runde. Die starten ja als Distressed, also mit -2 auf Disadvantage Rolls.

Würdet ihr das -2 auch bei den Würfen auf die Nachteile zu Beginn der Session anwenden?
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #1 am: 13.08.2019 | 20:32 »
Hi!
Ich bin im Urlaub, deswegen kann ich nicht aufs Regelwerk zurückgreifen.

Ich müsste mit jetzt noch mal die Stabilitätsregeln durchlesen.
Aber generell würde ich auch bei Diasdv., auf die zu Sessionbeginn gewürfelt wird, die -2 anwenden.
Inwiefern musst du denn auf b"Keep it together" würfeln?

Offline Rabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: graurabe
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #2 am: 13.08.2019 | 22:55 »
Inwiefern musst du denn auf "Keep it together" würfeln?

Ich glaube tartex meinte nur, das die Regeln zur Stabilität unter dem Move "Keep it together" stehen.
So wie zB. die Regeln zu Wunden unter "Endure Injury" stehen.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #3 am: 14.08.2019 | 00:13 »
Ich glaube tartex meinte nur, das die Regeln zur Stabilität unter dem Move "Keep it together" stehen.
So wie zB. die Regeln zu Wunden unter "Endure Injury" stehen.

Ja.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #4 am: 14.08.2019 | 09:30 »
Ah, OK.
Beim "Keep It Together"-Move gibt es ja -1/-2/-3 zu Disadvantage Rolls. Wird irgendwie nirgends genauer definiert, aber das sind wohl die Würfe zu den Nachteilen, die man bei der Charaktererschaffung erhält.
Das hat mich verwirrt, aber ich nehme an, du meinst die Auswirkungen auf der Stability-Tabelle. Stimmt, da steht sonst keine Erklärung dazu, aber ich lese das so, dass mit jedem -1 auf Stability man eine Zeile nach unten rutscht und dann die entsprechenden Auswirkungen solange erhält, bis die Stability sich wieder verändert. Der Broken ist mit dem Level 'Distressed' schon ein gutes Stück im Wahnsinn. Entsprechend gilt, dass er jeweils-2 auf alle Disadvantage-Rolls und -1 bei Keep it Together hat.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #5 am: 14.08.2019 | 10:03 »
Der Part ist recht klar.

Meine Frage bezog sich auf die Disadvantages, auf die man vor Beginn der Session würfelt. Bei denen geht es ja oft weniger, um das direkte Verhalten des entsprechenden Charakters, sondern um zufällige Umstände, die einen erwischen können.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline achlys

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.631
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: achlys
    • Tipareth's Net
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #6 am: 14.08.2019 | 11:04 »
Um welchen Disadvantage geht es denn konkret?
Eigentlich ist die Regel ja eindeutig, im Zweifelsfall würre ich das aber von den Umständen abhängig machen.

Offline Rabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: graurabe
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #7 am: 14.08.2019 | 11:16 »
Ich würde sagen, dass die Modifikation aus der Stabilität auch auf externe Nachteile wie zB. "Harassed" wirkt.
Sagen wir einfach, dass die Illusion gerne mal nachtritt wenn du schon angeschlagen bist.  ;)

Die einzige Ausnahme ist "Phobia", hier würde ich nur den aus verringerter Stabilität resultierenden Modifikator für "Keep it Together" nehmen.
(Und "Rationalist", weil das garnicht gewürfelt wird.)

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #8 am: 16.08.2019 | 10:12 »
Ich lasse den Broken im Endeffekt mit -2 auf alle Disadvantages würfeln.

Zitat
Sagen wir einfach, dass die Illusion gerne mal nachtritt wenn du schon angeschlagen bist.  ;)

Klingt überzeugend!

Nächste Frage: wieviele Dramatic Hooks schafft ihr es in einer Session unterzubringen? Wir haben gestern 3 Stunden gespielt, und trotz Simpel"plot" und nur drei Charakteren war eigentlich keine Zeit dafür. Es war schon fordernd die Hilfe vom Einstieg abzuarbeiten. Das geht ja als Complications in den "normalen" Szenen. Aber Szenen an ganz anderen Orten. Eher mühsam. Hat die Gruppe zerrissen, nur damit XPs gesammelt werden.

Wirklich geholfen hat es nicht. Naja, vielleicht setzen die für sich gegenseitig ja Sachen, die nicht so abseits sind. Außerdem haben sie dann auch schon mehr eine Vorstellung, wo es hingeht.
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Rabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: graurabe
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #9 am: 17.08.2019 | 08:19 »
Ein bis zwei Haken sind durchaus möglich, wenn alle darauf zuspielen.
Normalerweise sind es ja Aufforderungen für bestimmte Handlungen von den Mitspielern an einen SC.
D.h. es gibt wenigstens einen anderen Spieler, der ein Interesse an der Handlung hat und dazu ggf. Gelegenheit bietet.

Im konkreten Fall war es schwieriger, weil keiner der Spieler wusste worum sich das Szenario sich drehen würde und das, worum sich die Geschichte normalerweise dreht, zudem tabu war (Experiment/Labor). So hatte die Geschichte nichts mit den Aufhängern zu tun und sie sind (meist) nicht (?) ausgelöst worden.

Offline tartex

  • Legend
  • *******
  • Freakrollfreak und Falschspieler
  • Beiträge: 6.645
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: tartex
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #10 am: 17.08.2019 | 09:22 »
Habe mir das Kapitel gestern tatsächlich nochmals durchgelesen.  ;D

Steht ja nirgends, dass man sie mit großer Frequenz abarbeiten muss. Sie geben eine Richtung vor und sind ja auch deutliche Flags an den Spielleiter. Der kann da dann schon mal was vorbereiten, was evtl. erst nächste oder übernächste Session relevant wird.

Die erste Session ist bei Kult ein Spezialfall, weil direkt zu Beginn viel gesetzt wird, was sich später organisch entwickeln soll.

Leider finde ich im Netz kaum was zu offenen Kult DL Kampagnen. Eigentlich ist alles, was mit untergekommen ist Zeug zu den veröffentlichten Abenteuern, die ja auch schon vorgefertigte SCs enthalten, und sich deshalb wohl auch anders spielen.  :cthulhu_smiley:
Die Zwillingsseen: Der Tanelorn Hexcrawl
Im Youtube-Kanal: Meine PnP-Let's-Plays

Offline Rabe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: graurabe
Re: [Kult Divinity Lost] Regelfragen und Smalltalk
« Antwort #11 am: 23.08.2019 | 00:50 »
Steht ja nirgends, dass man sie mit großer Frequenz abarbeiten muss. Sie geben eine Richtung vor und sind ja auch deutliche Flags an den Spielleiter. Der kann da dann schon mal was vorbereiten, was evtl. erst nächste oder übernächste Session relevant wird.
Man kann sich nur nicht darauf verlassen, das die Haken dann noch da sind.
Mitunter reicht ein Satz um sie "abzuarbeiten" und über das Erreichen von Zielen Erfahrung zu vergeben ist eben die gewählte Art und Weise bei K:DL.
Die Möglichkeit, die drei Fragen am Ende zu bejahen, ist ja auch irgendwie ein Maß für die SL.