Autor Thema: Sword Coast Adventurer's Guide  (Gelesen 14888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #200 am: 2.10.2019 | 14:27 »
Hi,

ich entschuldige mich für das necromancten Thread, aber ich überlege gerade wieder mich mehr mit den Forgotten Realms zu beschäftigen und der Guide to the Sword Coast erscheint mir ja das richtige Buch dafür zu sein. Jetzt hat ja Orkenspalter TV eher eine negative Kritik zur deutschen Übersetzung abgegeben, aber der Inhalt scheint ja auch eher dürftig zu sein? Ich meine, auf 160 Seiten ist sowas ja eh eher gepresst, aber ich wollte trotzdem mal nach ein paar Erfahrungen fragen:

- Reicht der grobe Überblick, um eine Idee von den Reichen zu bekommen? Ich bin ja größtenteils an Baldur's Gate/Baldurs Tor interessiert und habe mir da auch schon das Abenteuer zu Murder in Baldur's Gate besorgt. Aber bekäme ich auch eine Idee, wie zum Beispiel ein Zauberer aus Thay drauf ist, auch wenn es kein sehr tiefer Einblick ist?

- Das größte Alleinstellungsmerkmal sind ja die Götter der Reiche. Findet ihr, dass das Buch gut vermittelt, wie die drauf sind und wurden auch alle abgebildet, inklusive obskurerer Gottheiten wie Auril?

- Gibt euch das Buch Abenteuerideen, wenn ihr es aufschlagt oder war da die Faerunpedia nützlicher? Hat es euch dabei geholfen, ein paar schnelle Referenzen zu finden?

- Lohnt sich das Buch vom Einband und Druck her oder reicht das PDF?


Vielen Dank :).

Offline Marduc

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 17
  • Username: Marduc
    • D3 - Dungeons & Dragons auf Deutsch
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #201 am: 2.10.2019 | 14:53 »
Für einen sehr groben Überblick reicht's, aber die Ortsbeschreibungen sind zu knapp und zu wenig sagend. Da du Infos zu Baldurs Gate suchst: knapp 2 Seiten. Als Nachschlagewerk nutze ich persönlich lieber das Forgotten Realms Wiki (englisch) und recherchiere dann von dort aus weiter. Der Teil über die Götter ist gut, der Teil über die Völker ist zu kurz um hilfreich zu sein, die Klassenoptionen finde ich eher schwach und die Charakter-Hintergründe brauche ich schlicht nicht. mMn ist das Schwertküstenbuch schwach.

PS: Es gibt kein PDF

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.684
  • Username: Rhylthar
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #202 am: 2.10.2019 | 15:07 »
Wenn man wirklich einen tieferen Einblick haben will in die FR, ist der SCAG imho eher ungeeignet.

Naja, wie immer die Standardempfehlung: Forgotten Realms Campaign Setting 3.0. Von da ausgehend dann weitere Bände.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #203 am: 2.10.2019 | 15:10 »
Hmm, ärgerlich. Vielleicht warte ich jetzt den Release von Baldur's Gate 3 ab, da werden die nach Descent into Avernus bestimmt noch mehr zu raushauen.

Wie sieht es mit der Einsteigerfreundlichkeit des Buches ab? Werden Nichtkenner der Reiche wirklich mit Begriffen erschlagen oder geht es?

@Rhyltar

Der 3.0er ist auf meiner Liste und den will ich mir bald zulegen :). Ich suche halt nur was, was gut zur jetzigen Lage der Reiche passt. Seit 3.0 ist ja einiges rund gegangen. Ich hatte ja eh vor, eine Kampagne um die Informationen von Murder in Baldur's Gate aufzubauen, aber je mehr Bücher man als Hilfestellung findet, umso besser.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.684
  • Username: Rhylthar
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #204 am: 2.10.2019 | 15:13 »
Da es fast einen kompletten Retcon gab, ist vieles noch gut zu gebrauchen trotz Fortschreiten der Zeit.

SCAG ist auch zu großen Teilen Regelbuch, das sollte man wissen.
« Letzte Änderung: 2.10.2019 | 15:45 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #205 am: 2.10.2019 | 15:18 »
Jetzt zu Murder in Baldur's Gate? Kann sein, aber für mich ist da auch eher Campaign-Setting-Büchlein interessant, das 64 Seiten auf die Stadt eingeht. Bei dem Abenteuer würde ich eh ein paar Sachen ändern.

Zu den Regeln: stimmt, da gab es noch Subklassen oder? Was taugen die?

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.684
  • Username: Rhylthar
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #206 am: 2.10.2019 | 15:46 »
Zu allgemein den 3E-Sachen. :)

Ich mag den Regelanteil im SCAG...Bladesinger!
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #207 am: 2.10.2019 | 16:00 »
Ach so, ja :).

Hmm, wenn der Regelanteil was taugt, wäre das den Kauf auch wieder wert. Neue Klassen und so, sind ja auch wichtig und solange alle Götter drin sind, passt das ja (die kann man ja auch etwas freier interpretieren, was Orden und Tempel angeht, wenn es nicht gerade Helm und Co sind).

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.684
  • Username: Rhylthar
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #208 am: 2.10.2019 | 16:09 »
Zu Göttern kannst Du Dir ja ergänzend Faiths & Pantheons zulegen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.616
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #209 am: 2.10.2019 | 19:13 »
Wenn du keinen Wert auf Kanon und sowas legst (and why should you? 8D), ist für deine Zwecke sicherlich auch Heroes of Baldur's Gate eine Überlegung wert. An diesen Detailgrad wird auch das neue Buch definitiv nicht herankommen – und wahrscheinlich ist Heroes auch näher an den Videospielen dran, die ja für die meisten Spieler die Motivation sind, sich in Richtung BG zu bewegen.

Ich mag den SCAG übrigens sehr gern, aber um sich speziell und im Detail mit einer oder wenigen Regionen zu beschäftigen, ist er wirklich überhaupt nicht geeignet. Es ist mehr ein grober Rundumschlag für die Schwertküste und (mit Abzügen) den Rest der Realms.

Offline Drakon

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 18
  • Username: Drakon
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #210 am: 2.10.2019 | 19:40 »
Für eine aktuelle Settingbeschreibung von Baldurs Gate ist aber "Descent into Avernus" sicherlich die beste Quelle.
Der Spielhilfenteil zur Stadt ist über 40 Seiten lang und echt gut.

Offline Undwiederda

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 401
  • Username: Undwiederda
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #211 am: 3.10.2019 | 00:24 »
Wenn es noch verfügbar ist war Murder in Baldurs Gate quasi der gelöste BG Teil von descens of Avernus oder descents of avernus hat eben die lokalen beschreibungen eingegliedert

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.701
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #212 am: 3.10.2019 | 07:08 »
Wenn man wirklich einen tieferen Einblick haben will in die FR, ist der SCAG imho eher ungeeignet.

Naja, wie immer die Standardempfehlung: Forgotten Realms Campaign Setting 3.0.
Von da ausgehend dann weitere Bände.

+1

Ich arbeite gerade mit https://www.realmshelps.net/

Da steht auch viel drin
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Offline Taysal

  • Adventurer
  • ****
  • BoL-Fan & Savage-Stylist
  • Beiträge: 670
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Taysal
    • Taysal.net
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #213 am: 3.10.2019 | 12:50 »
Bleibt savage!

Offline Bildpunktlanze

  • Bildpunktlanze
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.701
  • Username: Pixellance
    • RPG Pixelart
Dungeon World  Schwarze Schuppen - Spielbericht
Handgemachte Rollenspiel Pixelart auf TANELORN  | TWITTER  | TUMBLR

Offline Rafael

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 389
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Rafael
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #215 am: 3.10.2019 | 18:05 »
@Rhylthar

Notiert, merci! Ich fand ja auch Elminster's Forgotten Realms ganz nützlich, weil Ed Greenwood da noch ein paar nette Details im, ähm, Detail erläuterte (unter anderem wie abhängig Händler und Abenteurer eigentlich voneinander sind. Eigentlich logisch, aber man nimmt das Klischee irgendwie so hin).

@Drakon

Taugt das Buch denn was? Denn wenn ich das richtig sehe, spielt der größte Teil des Abenteuers in der Hölle und wenn man es schon hat, kann man es auch leiten.


@Undwiederda

Ja, Murder in Baldur's Gate ist toll :D. Deswegen habe ich mich ja überhaupt mal dazu entschlossen, mich vertieft mit den Reichen zu beschäftigen. Nach sechs Jahren ist das immer noch ein echtes Schätzchen. Nur die Idee, dass der Herzog der Bhaalspawn aus den Spielen ist, finde ich doof, weil da die Erfolge der Spieler geretconned werden. Ich mache einfach nen Chosen of Bhaal aus ihm und dann passt das wieder. Und ich weiß, dass das der Hauptcharakter aus den schrecklichen Büchern ist, aber die existieren ja offiziell nicht  >;D.

@Bildpunktlanze

Gemerkt, merci!


@La Cipolla

Zitat
Wenn du keinen Wert auf Kanon und sowas legst (and why should you? 8D), ist für deine Zwecke sicherlich auch Heroes of Baldur's Gate eine Überlegung wert. An diesen Detailgrad wird auch das neue Buch definitiv nicht herankommen – und wahrscheinlich ist Heroes auch näher an den Videospielen dran, die ja für die meisten Spieler die Motivation sind, sich in Richtung BG zu bewegen.

Ich mag den SCAG übrigens sehr gern, aber um sich speziell und im Detail mit einer oder wenigen Regionen zu beschäftigen, ist er wirklich überhaupt nicht geeignet. Es ist mehr ein grober Rundumschlag für die Schwertküste und (mit Abzügen) den Rest der Realms

Also sind die Abenteuer gut? Okay, dann behalte ich die auch mal im Auge, danke :D.

Und ja, als Rundumschlag reicht mir der SCAG auch. Wie gesagt, ich will eigentlich nur um Baldur's Gate und vielleicht um eine selbst erstellte Region zwischen Cormyr und Sembia leiten (ein "Königreich", das aus zwei Städten, ein paar Dörfern, vielen Räubern, Drachenkultisten, Goblinioden, vielen Flüchen, Vampiren, Werwölfen und drei verfluchten, sich befehdenden Drachen besteht. Und die Spieler können Monarchen werden, natürlich nur symbolisch :D), da reicht mir grob zunächst. Vielleicht irgendwann mal Tiefwasser oder Niewinter, aber da gibt es ja auch genügend Material zu.

Ich würde mich aber mal über eine detaillierte Beschreibung von Luskan freuen. Da habe ich nämlich auch Ideen für eine Kampagne, aber irgendwie ist da nichts mut Beschreibungen von Locations. Ist zwar gut für die Kreativität und der Kanon ist mir auch wurscht, aber meine persönliche Herausforderung ist so nah wie möglich an den Realms zu bleiben, damit ich deren besonderes Flair einfange und sie nicht nur als 08/15-Fantasy darstelle. Deswegen frage ich euch auch so viele Löcher in den Bauch :D.



« Letzte Änderung: 3.10.2019 | 18:16 von Rafael »

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 13.684
  • Username: Rhylthar
Re: Sword Coast Adventurer's Guide
« Antwort #216 am: 3.10.2019 | 18:55 »
Luskan? Da könnte was im Neverwinter-Quellenbuch der 4E was mit drin sein. Ansonsten in noch älteren AD&D-Publikationen (The North-Box z. B.).
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.