Autor Thema: Moralisch flexibel [DW]  (Gelesen 638 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PayThan

  • Experienced
  • ***
  • "Gott würfelt nicht" - Albert Einstein
  • Beiträge: 309
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: PayThan
    • PayThan's Pen & Paper Vlog
Moralisch flexibel [DW]
« am: 23.03.2020 | 16:20 »
Hilft dem Schurken der Spielzug „Moralisch flexibel“ gegen den Rassenspielzug des Paladins „Was hier ist böse?“ ?

Was denkt ihr ?

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.237
  • Username: nobody@home
Re: Moralisch flexibel [DW]
« Antwort #1 am: 23.03.2020 | 16:43 »
...ist das überhaupt wichtig? Paladin und Schurke sind ja ausdrücklich Playbooks für Spieler und NSC funktionieren schon wieder anders. Wie relevant ist es also konkret, ob genau der Gruppenschurke nun speziell den Gruppenpaladin (dessen Spieler das ja früher oder später doch erfährt) über seine "wahre Gesinnung" täuschen kann oder nicht, zumal bei DW im Gegensatz zum klassischen "alten" (A)D&D nichts, was ich auf die Schnelle finden kann, dem Paladin ausdrücklich verbietet, auch mal mit "Bösen" abzuhängen?

Persönlich würde ich hier wohl tatsächlich dem Schurken freistellen, sich jedesmal, wenn der Paladin gerade sucht, eine Gesinnung auszuwählen, und dementsprechend dann als "böse" auf dessen Radar zu erscheinen oder eben auch nicht, wie's ihm gerade gefällt. NSC-Schurken und ähnliches Gesocks sollten diesen Trick dagegen mMn normalerweise ausdrücklich nicht beherrschen, weil der ja gerade zu den Dingen gehört, die den SC-Schurken seinerseits "besonders" machen.

Offline Der Tod

  • wählt aus!
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.057
  • Username: Der Tod
Re: Moralisch flexibel [DW]
« Antwort #2 am: 23.03.2020 | 16:47 »
Aus mechanischer Perspektive würde ich sagen "ja", weil die Fähigkeit des Schurken im Vergleich zu der des Paladins eher seltener Anwendung finden dürfte und daher diesen Boost verdient hätte.

Als SL wäre meine primäre Frage aber an die beteiligten Spieler:innen, welche Rolle die Frage nach der Gesinnung für sie spielt und wohin eine solche Szene führen soll. Es könnte durchaus spannendes Charakterspiel entstehen, aber DW ist für PvP nicht besonders gut geeignet.