Autor Thema: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch  (Gelesen 1944 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Crimson King

  • Mutter aller Huren
  • Moderator
  • Titan
  • *****
  • Crimson King
  • Beiträge: 15.096
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Stormbringer
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #25 am: 1.11.2019 | 22:19 »
Musik benutze ich sehr punktuell. Dauerberieselung empfinde ich dagegen eher als störend.

Darüber hinaus sollte man für unterschiedliche Formen von Horror vemutlich auch unterschiedliche Techniken einsetzen. Da ich Horror fast ausschließlich in KULT leite, arbeite ich stark mit Erzähltechniken, die subversiv wirken und die Wahrnehmung der und Haltung zur Realität in Frage stellen sollen. Vergleichbare Sachen wurden hier schon gepostet. Darüber hinaus beschreibe ich Dinge gerne grotesk, surreal und hoffentlich verstörend.

Ich leite Horror aber auch nur in One Shots. Eine Horror-Kampagne ist für mich schwer vorstellbar, weil Horror die Charaktere an ihre Grenzen bringt und oft darüber hinaus, und es sich bei den Charakteren üblicherweise nicht um krasse Actionhelden handelt, sondern um relativ normale Personen, die sowohl phyisisch als auch psychisch schneller zerbrechen. Wenn man sowas aufziehen will, kann man jedes einzelne Stilmittel nicht beliebig oft nutzen.
Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

J.W. von Goethe

Offline JaneDoe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 268
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: fettes_chinchilla
    • FHTAGN RPG
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #26 am: 5.11.2019 | 15:01 »
Mir geht es mit Musik auch so: dauernd nervt sie mich und ich empfinde sie eher als ablenkend. Gezielt eingesetzt kann sie aber wie ich finde durchaus Spannung generieren.

Ansonsten setze ich auf hauptsächliches auf schauspielerisches Talent in der (creepy) Verkörperung von NSCs. In Erinnerung blieb bis heute der Gaukler von Jusa wo ich immer mal wieder mit krächziger Stimme "Wir (sic) sind, wir sind, wir sind - wir sind der Gaukler von Jusa." sang.
Plötzliches Anschreien der Spieler  oder anderer unerwartete NSC-Reaktionen ist auch oft hilfreich um eine unangenehme oder bestenfalls gruseslige Atmo zu erzeugen. Die SCs einzeln in einen dunklen Raum setzen für bestimmte Szenen war auch schon nett.

Ich denke aber insgesamt wird man seltenst echten Horror am Spieltisch erzeugen können...Grusel und Spannung dann schon eher und das reicht an sich ja auch. :)

Offline Matterich

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 166
  • Username: vegasatru
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #27 am: 10.03.2020 | 12:33 »
Aber ich benutze keine speziellen Techniken und Werkzeuge - sei es Musik, bewusst Stimmodulation oder Beleuchtung - um Grusel oder Horror zu befördern. Früher habe ich das gemacht, habe es dann mit der Zeit aber als zunehmend verkrampft empfunden. Wenn die Spieler guten Willens waren, machten sie mit, weil ich ihnen durch diese Mittel signalisiert habe, worauf ich hinauswollte, und sie mir entgegenkommen wollten - was schön ist, wofür man aber nicht einen solchen Aufwand betreiben muss. Wenn ich durch die Motive, die ich ins Spiel bringe, ein Angebot für Gruselatmosphäre mache, bekommen die Spieler das in der Regel auch ohne Kerzen und Musik mit und können dann daran mitwirken, wenn sie es möchten.
Klar, wie Orko bereits schrieb ist es unerlässlich, dass die Spieler*innen alle drauf einsteigen. Ich sehe es aber anders und denke, dass diese Stilmittel sehrwohl einen Unterschied machen, wenn die Spieler*innen mitmachen. In diese Stimmung kann ich keine Person zwingen, doch meine Erfahrung sagt mir, dass keine äußere Ablenkung, die richtige Hintergrundmusik, Kerzenschein und Räucherwerk es allen noch ein Stück leichter macht, sich hierauf einzulassen. Und als Aufwand empfinde ich das alles auch nicht, die Playlist für Horrorhintergrundbeschallung habe ich seit Jahren auf dem PC, Kerzen und Räucherkram sind immer in unserem Haushalt vorhanden.
Zudem stehe ich ich bei Horrorspielen die meiste Zeit, laufe öfter am Tisch auf und ab, oder um ihn herum.

@Tele: Vielen Dank für deine großartigen Ideen! Das werde ich definitiv auch ausprobieren.

Online AngeliAter

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 132
  • Username: AngeliAter
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #28 am: 14.03.2020 | 00:12 »
Wäre es vieleicht hilfreich wenn man die eingespielten Geräusche im Nebenraum laufen lassen würde?
So nach dem Motto "Während ihr das Haus durchsucht hört ihr ein wildes Klopfen" und genau in diesem Moment eben aus dem Nachbarraum wirklich ein klopfen abspielen lassen.

Offline Seraph

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Seraph
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #29 am: 15.03.2020 | 18:57 »
Ich würd's nicht machen.
Da kann so viel schief gehen, es muss das Timing stehen, die Lautstärke am Tisch muss gerade passend sein, die generelle Stimmung darf nicht zu belustigt sein usw.
Außerdem nutzt sich sowas schnell ab. Einmal vielleicht ja, aber das wär's dann auch.
I had a dream, which was not all a dream.
The bright sun was extinguish'd, and the stars
Did wander darkling in the eternal space,
Rayless, and pathless, and the icy earth
Swung blind and blackening in the moonless air;
Morn came and went--and came, and brought no day,
And men forgot their passions in the dread

- Lord Byron: Darkness -

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #30 am: 15.03.2020 | 19:36 »
Was meine Spieler extrem schickt:

Ennio Morricone - Antarctica, Winter 1982/It Begins... vom "The Thing" (1982) Score
Ennio Morricone - No Way Out vom "The Thing" (1982) Score
Ennio Morricone - End Title vom "The Thing" (1982) Score

Die Bass-Linie ist einem Herzschlag nachempfunden, neben dem ein anderer, schnellerer Herzschlag läuft. Wenn man das weit runter dreht und nur den Bass offen lässt, gibt das... unschöne Bauchgefühle. Man sollte aber vorher schauen, ob die Spieler alle gesund sind, das kann auf den Kreislauf gehen.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline General Kong

  • Hero
  • *****
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 1.363
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #31 am: 18.03.2020 | 22:05 »
Ich leite mit nacktem Oberkörper!  ~;D
Kommze mich prollich, krisse Moffakette am Schmecken!

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #32 am: 18.03.2020 | 22:31 »
Ich leite mit nacktem Oberkörper!  ~;D

Rasierter Gorilla? *grusel*
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: Wie erzeugt ihr "Horror" am Spieltisch
« Antwort #33 am: 19.03.2020 | 00:10 »
Bei meinen Spielern müßte ich nur ein DSA 4.1 GRW auf den Tisch legen und die würden sich unter den Tisch zusammen rollen und wild am daumen nuckeln  >;D

Aber mal ernsthaft Beschreibung, Beschreibung, Andeutungen die das Kopfkino anwerfen und nicht zu vergessen Beschreibung, Umgebung, Gerüche usw. Wenn man noch die passenden Musik hat kann die gut unterstützen hat man alles. Dann brauch man nur noch Übung ^^
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!