Autor Thema: Spielt wer Mongoose Traveller 2?  (Gelesen 663 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.731
  • Username: aikar
Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« am: 4.11.2019 | 06:58 »
Die neue Edition ist ja schon eine Zeitlang da, der Produktausstoß deutet auf ein lebendiges System hin und ein neuer Kampagnen-Kickstarter startet gerade. Aber in der deutschen Community scheint es für mich irgendwie nichtexistent.

Gibt es hier Spieler und SLs die regelmäßiger MT2 spielen und evtl. ein bisschen was erzählen wollen? Vor allem würde mich die Qualität der Bücher und Vergleiche der Regeln mit MG1 interessieren.

Bitte KEINE thematischen Abschweifungen zu anderen alten Linien wie Mega-Traveller, GURPS Traveller oder T5.

Danke im Voraus

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.167
  • Username: seliador
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #1 am: 4.11.2019 | 07:33 »
Ich spiele ein Mal im Monat MgT2 und habe es auch schon geleitet.

Im Regelwerk finden sich viele Kleinigkeiten die nicht eindeutig formuliert sind. Es gibt im Netz ein inoffizielles Errata-Dokument, habe aber gerade den Link nicht parat. In den PDF werden Veränderungen (Korrekturen) vorgenommen, aber als Buchkäufer steht man dann da. (Je nach Shop bekommt man aber Buch mit PDF im Bundle.)

MgT1 kenne ich nicht gut genug um vergleichen zu können. Boon/Bane haben wir auf Wunsch eines Mitspielers abgeschafft und durch normale Mods ersetzt.

Hast du irgendwie speziellere Fragen?
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Trichter

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 989
  • Username: Trichter
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #2 am: 4.11.2019 | 10:28 »
Ich leite gerade die ersten Abenteuer der Kampagne Pirates of Drinax für MgT2.
Ich finde es regeltechnisch recht nah am ersten Mongoose Traveller. Andere Versionen habe ich aber auch nie gespielt, kann da also wenig Vergleiche anstellen.
Charaktererschaffung läuft nach wie vor über das Lifepath System. Das muss man halt mögen. Generell ist das System eher tödlich. Die Spieler sollten nicht erwarten wie bei D&D Horden von Gegnern niederprügeln zu können.
Raumschiffe haben jetzt relativ viele Hull Points (40 pro 100 Tonnen glaube ich), wodurch man ein bisschen besser den Zustand des Schiffes abschätzen kann. In MgT1 war das noch irgendwie anders geregelt. Es gibt aber immer noch kritische Treffer auf Schiffssysteme, die zusätzlich Schaden anrichten.

Generell ist das System mit dem GRW allein sehr gut spielbar. Für eigene Raumschiffdesigns und einige Gimmicks, die in Pirates of Drinax verwendet werden, braucht man aber noch die Erweiterung Highguard.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.167
  • Username: seliador
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #3 am: 4.11.2019 | 12:35 »
Hier als Nachtrag der Link zu den 14 Seiten Errata: https://docs.google.com/document/d/1KGXOR7pGnJBv-Qx_TvFbXrndZRHg9BDMNtljJrI-t58/edit

Eine kleine Anmerkung habe ich noch. Obwohl ausdrücklich Inkohärenzen zwischen Grundregelwerk und Erweiterungsbüchern vermieden werden sollten in dieser Ausgabe gibt es die trotzdem, z.B. unterscheiden sich Preise in Grundregelwerk und Central Supply Catalogue. Insgesamt finde ich, dass die Bücher deutlich besser hätten lektoriert werden können, das sieht man auch in den Änderungen die an dem PDF des GRW noch vollzogen worden sind bis hin dazu, dass ein Flowchart zur Generierung fehlerbehaftet ist.

Das hört sich jetzt ein wenig negativ an und ich glaube, es gibt viele Macken und kleine Ärgernisse über die ich mich auslassen können, aber insgesamt finde ich MgT2 bisher doch ganz gut, aber das kann auch einfach der Traveller-Faktor allgemein sein :). Aktuell warte ich auf das Erscheinen des Behind the Claw Quellenbandes...
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.167
  • Username: seliador
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #4 am: 21.11.2019 | 11:46 »
So, ich würde noch ein paar allgemeine Eindrücke ergänzen.

Ich habe meine Regelbücher ganz billig bei Amazon.co.uk bestellt, das war deutlich unter Normalpreis dass ich da nicht nein sagen konnte. Ich bereue es, nicht z.B. beim Sphärenmeister bestellt zu haben. Ich vermute, das waren Mängelexemplare, die nur nicht so gekennzeichnet waren, denn die Bindung der Bücher lässt zu wünschen übrig. Als dies beim ersten Buch so war, dachte ich an ein Montagsexemplar, beim zweiten Buch schien mir das aber nicht mehr normal zu sein. Ich würde auf jeden Fall empfehlen, die Bücher direkt bei Mongoose oder bei einem bekannten Händler zu kaufen.

Das Grundregelwerk hat wie gesagt viele Fehler und eine lange Errata, das PDF enthält Korrekturen, aber ich weiß nicht ob da jetzt alles aus der Errata korrigiert wäre. Ich glaube, es hatten sich aber sogar Absätze verschoben. Ich weiß nicht, ob neuere Druckauflagen korrigiert sind.

Wenn man mit MgT 2 einsteigt, also in meiner Spielrunde wo wir alle im Grunde Traveller-Neulinge sind (wir haben bisher allenfalls Gurps Traveller gespielt)... wir fanden die Erläuterungen oft ein wenig diffus. Vieles blieb unklar und wir hatten den Eindruck, dass man schon länger andere Traveller-Editionen spielen müsste, um zu verstehen, was da gemeint ist. Vieles wird auch erst in Folgebänden erklärt. Z.B. Schiffs-Transponder, die massive Auswirkungen auf das tatsächliche Spiel haben, werden erst im Traveller Companion erklärt. Wir spielen jetzt seit Monaten MgT2 und wussten nicht, dass Raumschiffe Transponder haben und daher über die normale Radarreichweite hinaus geortet werden können... Was natürlich super relevant für geheime Anflüge, Piraterie etc. ist.

Immer wieder stoßen wir auf Regeln, bei denen wir denken: So funktioniert das nicht. Es ist dann einfach zu wenig erklärt oder die Regel ist nicht eindeutig formuliert oder eine wichtige Information fehlt einfach. Kürzlich ein Beispiel, Law Level. Es gibt den Law Level 3, bei dem "military weapons" verboten sind, es gibt aber keine Erklärung, was "military weapons" sind. Mit GMV kommt man da auch nicht weit, wegen der anderen Law Level, in denen verschiedene Gruppen von Waffen die man dem GMV nach als militärisch bezeichnen würde explizit verboten werden. In MgT1 verbot dasselbe Law Level noch "heavy weapons", was eine klar definierte Waffenkategorie in Traveller ist und sofort aus den Regeln heraus verständlich. Dies ist ein Fall von Verschlimmbesserung und solche Verschlimmbesserungen scheint es einige in MgT2 zu geben. Beim Handel ist uns auch einiges aufgefallen. Und dann gibt es natürlich auch noch allgemeine Inkonsistenzen, wie z.B. verschiedene Preise für Cybertech je nachdem, in welches Buch man schaut...

Wir spielen mit drei Spielleitern, die sich abwechseln, ich bin einer davon. Unser erster SL, der die Runde auch ins Leben gerufen hatte, kam mit einer laaaaangen Liste von Unklarheiten im Regelwerk, die wir bei Spielbeginn erstmal klären mussten.

Das hört sich jetzt alles sehr negativ an. Aaaaber. Insgesamt ist Traveller einfach ein tolles Spiel. Es gibt gegenüber MgT1 auch durchaus gute Verbesserungen und Vereinfachungen. Tiere sind regeltechnisch etwas einfacher in der Handhabung geworden, aber soweit ich das gesehen habe auch ein wenig im Kampf, z.B. Rückstoß. Das grundlegende Probensystem funktioniert sehr gut. Ein Spieler bemängelt, dass wir ja nichts könnten und so niedrige Werte haben, k.A. ich sehe das nicht so, mein Charakter hat in seinen Kernkompetenzen durchschnittliche Erfolgsquoten von 65%+. Das finde ich vollkommen in Ordnung. Durch die Charaktergenerierung muss man sich mal durchwühlen, bis man alle Feinheiten des Systems verstanden hat und alle Ausnahmesituationen und Sonderregeln beachtet und für mich war es unmöglich, die ersten paar Charaktere ohne Fehler zu generieren, aber irgendwann hat man den Dreh raus und ich finde, man profitiert im späteren Spiel auch davon, weil jeder Charakter einen Hintergrund und einen Grund für alle seine Fertigkeiten hat.

Das Kampfsystem erweist sich bisher als sehr schnell und tödlich, Kämpfe dauern nur wenige Runden. Manchmal dauert eine Runde etwas, weil wir noch nicht so firm sind und dann noch mal nachschauen müssen "wie funktionierte automatisches Feuer noch mal", aber wir spielen auch nur 1x im Monat, da festigen die Regeln sich natürlich nicht so schnell wie in einer Runde mit höherer Frequenz. Mir macht der Kampf Spaß, man muss sich schon überlegen was man tut und taktisch agieren, ohne dass man jetzt zwischen 1 Mio Regeloptionen und Manövern wählen müsste und das Spiel zum "Brettspiel" würde. "Miniaturen" waren bisher nicht nötig, wir spielen dann eher mit groben Skizzen und Kritzeleien. Bei einer Boarding-Action fand ich sogar Nahkampf sehr nützlich gerade auf engem Raum, jetzt habe ich mir auch erstmal ein Monofilamentschwert gekauft und kann mir vorstellen, damit echt zu rocken - wenn die Situation den Einsatz erlaubt 8).

Wir benutzen das Handelssystem, haben aber nur ein kleines Scout-Schiff. Ich bin etwas baff wie in manchen Abenteuern die es zu kaufen gibt Hunderttausende und Millionen Credits an Belohnung gegeben werden, wir machen eher nur ein paar Tausend, bestenfalls ein paar Zehntausend Gewinn pro Sprung. Aber mit einem Free Trader mit einem Vielfachen des Laderaums sähe das vermutlich anders aus.

Ein Mitspieler bemängelt das fehlende Balancing der Waffen, weil oft Waffen eines höheren Tech Levels einfach besser sind. Äh, ja. Genau. Ich finde das gut. Die richtige Ausrüstung zu haben ist in Traveller EXTREM gut. Aber die richtige Ausrüstung ist nicht level-abhängig. Man muss sie sich nur leisten können (und eine Welt finden, auf der man sie auch kaufen kann - wir sind um uns mit modernen Waffen auszustatten z.B. extra zu einer Welt mit hohem Tech Level und niedrigem Law Level geflogen).

Man kann in Traveller sehr gut zwar "Abenteuer" vorbereiten, diese aber in eine offenere Sandbox einbinden und mit zufälligen Elementen kombinieren.

Mir macht MgT2 verdammt viel Spaß. Ich glaube aber auch, ich hätte genauso viel Spaß mit MgT1 oder anderen Traveller-Editionen haben können. Für mich war ein wichtiger Faktor die Aktualität, wobei ich nicht erwartet hatte, in einer überarbeiteten Edition eines Spiels soviele Fehler zu sehen, die ich unter schlechte Redaktion + Lektorat fassen würde. Es könnte sein, dass das inzwischen besser geworden ist, da Mongoose inzwischen die PDF der Bücher ein Quartal vor den gedruckten Büchern veröffentlicht.

Außerdem kann man im offiziellen Mongoose-Forum auch Matthew Sprange, den Hauptautor der Regeln, direkt erreichen, was ja auch nützlich sein kann. So ist auch die oben verlinkte Errata entstanden, da hatte einfach mal jemand 40 Regelfragen gepostet die Matthew Sprange alle beantwortet hat :).

Wenn man noch gar kein Traveller hat und gerne in Traveller einsteigen möchte, kann ich MgT2 schon empfehlen, auch wenn es mit einigen Hürden daher kommt. Man sollte sich überlegen, dann vielleicht auch direkt mit einer der größeren Kampagnen einzusteigen, da die ja auch mit Settinginfos daher kommen. Hat man aber schon MgT1 oder eine andere Traveller-Edition, naja. Muss man sich halt überlegen, ob sich ein Wechsel lohnt. Also gegenüber FanPro-Traveller muss ich sagen, dass ich die Informationen und Regeln schon besser sortiert und präsentiert finde. Es ist auch einfach mehr "Streamlining" vorhanden. Insgesamt fühlt sich das MgT2 auch mehr wie "normales" Rollenspiel an, ist also irgendwie intuitiver zugänglich, als vielleicht FanPro-Traveller. Z.B. sind da Skills da da und man kann die Skills benutzen. In FanPro-Traveller war es ja IIRC eher so, dass die Skills nicht wirklich einfach nur für sich existieren, sondern als erstes Situationen da sind, die regeltechnisch gelöst werden und dafür gibt es dann einen Skill... Also so gesehen finde ich MgT2 als Regelwerk durchaus zugänglicher.

Ärgerlich sind Verzögerungen der Produkte, ich warte nämlich immer noch auf Behind the Claw, dessen PDF-Publikation inzwischen von September auf Dezember gerückt ist :).
« Letzte Änderung: 21.11.2019 | 11:51 von Der Narr »
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Online Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.981
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #5 am: 1.01.2020 | 23:11 »
Ich bin gerade dabei mich einzulesen und könnte mir tatsächlich vorstellen, mal eine MgT2 Kampagne zu leiten. Momentan klaue ich aber erstmal Material zwecks Verwendung in meiner Elite-Dangerous Kampagne.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Online RPGFan

  • Experienced
  • ***
  • Realitätsfluchtwagenfahrer
  • Beiträge: 162
  • Username: RPGFan
Re: Spielt wer Mongoose Traveller 2?
« Antwort #6 am: 3.01.2020 | 14:11 »
Ich lese mich ebenfalls gerade ins Grundregelwerk über das Starter Set ein. Ich will mal was anderes als Fantasy und möchte die Pirates of Drinax Kampagne leiten. Bisher liest sich das alles ganz angenehm. Die Qualität der Bindung bzw. des Papiers des Starter Sets ist gut - Die Bücher der Pirates of Drinax Kampagne halte ich für außerordentlich hochwertig.