Autor Thema: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht  (Gelesen 432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
[Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« am: 10.12.2019 | 01:00 »
Ich leite gerade eine RT Runde, und dabei nimmt der Kampf um einen bestimmten Sternhaufen am Rand des Scarus Sektors einen großen Raum ein. Früher war die Gegend mal Imperial, ging dann weitgehend verloren, zuletzt gab es starke und erfolgreiche Bemühungen um eine Rückeroberung und Wiedereingliederung ins Imperium, und jetzt gerade hält das Chaos dagegen.

Es gab mehrere große Raumschlachten, es gab eine Belagerung einer stark bewohnten Welt, und jetzt gerade ist so etwas Patt und ne halbe Waffenruhe, denn die Flotten beider Seiten haben schwere Verluste und Schäden erlitten und versuchen sich mit recht begrenzten Mitteln für die nächste Schlacht flott zu machen.

Wichtig ist jetzt eine mindere Xenosrasse, die es nur in diesem Sternenhaufen gibt. Es handelt sich um so eine Art große Käfer, die, so sagt man, im Dunklen Zeitalter der Technologie von dem Menschen geupliftet wurden, und die auch fast all ihre Technologie von den Menschen bekommen haben, so dass ihre Technologie und die des Imperiums zu über 95% deckungsgleich sind. Und an sich finden diese Xenos Menschen relativ toll. Allerdings haben sie ziemlich unter der Rückkehr des Imperiums gelitten. Neben verschiedenen Gefechten sollten sie sich dann auf ihr Heimatsystem beschränken um dem Exterminatus zu entgehen. Diese massive Bedrohung führte dann auch zu einer Einigung der verschiedenen Nationen der Xenos, und man bereitete sich darauf vor, die Zukunft des Volkes in den Sternen zu verteidigen. Die haben also über ein Jahr lang massiv aufgerüstet, und sich auf den Krieg vorbereitet. Und deren Flotte könnte durchaus die Zukunft des Sternhaufens entscheiden, denn die Chaoskräfte und die imperialen Kräfte sind ja gerade etwa gleich stark.

Der aktuelle Warmaster des Imperiums in dieser Region ist ein Primaris-Marine, der noch aus den 30k Jahren stammt, er sieht die Sache also eher Rational denn fanatisch (Imperial Truth und so). Und er ist mit der SC Gruppe befreundet.

Und, naja, er hätte gerne die Gunst der genannten Xenos-Spezies und ist dabei bereit, ihnen auch eine ungewöhnliche Rechtefülle zuzusichern. Die SC Gruppe haben schon etwa ihr halbes Vermögen in Form einer ertragreichen Mine an die Xenos zurückgegeben.
Allerdings buhlt auch das Chaos um die Gunst dieser Xenos.

Habt ihr Ideen, wie man die Sache gut in ein paar Abenteuer verpacken kann?
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Aedin Madasohn

  • Andergast´sche Salzarelenangel
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 643
  • Username: Aedin Madasohn
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #1 am: 10.12.2019 | 14:59 »
Allerdings buhlt auch das Chaos um die Gunst dieser Xenos.

mit was für "Vorteilen/Bestechungen" hantiert ihr den an eurem Tisch?
Wenn materielle Vorteile übergeben werden sollen, könnte die Gegenseite sie abzufangen versuchen (Geleitschutz Mission, Wiederbeschaffung, Kaperung)

es könnte aber auch Shadowrun-like Sabotage untergesteckt werden (false Flag Attacken, Sabotage/Zerstörung, eingeschmuggelte Massenvernichtungswaffen) bzw. verhindert bzw. gegen eine tickende Gegenschlagsuhr aufgedeckt werden

Offline Supersöldner

  • Mythos
  • ********
  • Auf gruppen suche in Göttingen.
  • Beiträge: 10.008
  • Username: Supersöldner
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #2 am: 10.12.2019 | 17:07 »
ein Primaris aus 30k ? die gab es da schon ?
Auf Gruppen suche in Göttingen.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #3 am: 10.12.2019 | 17:10 »
Nein. Aber viele der Rekruten für das Ultima Founding (also die Erschaffung der Primaris) stammen aus der Zeit von 30k und waren lediglich eingefroren.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 8.656
  • Username: KhornedBeef
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #4 am: 10.12.2019 | 17:48 »
Ein diplomatisches Bankett, auf dem die Chaoten die Xenos überzeugen wollen, dass sie keine memetisch ansteckenden hedonistischen Mutanten sind, und die Imperialen die Xenos überzeugen wollen, dass sie keine ultrarassistischen totalitären imperialistischen Selbstgeißler sind. Komplett mit versuchtem Anhängen eines politischen Attentats.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Grr Argh

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 32
  • Username: Grr Argh
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #5 am: 10.12.2019 | 21:15 »
Ich spiel mal die Lorebitch: Der Imperator gab den stehenden Befehl alles was Xeno ist vom Angesichts der Galaxie zu pusten oder davon zu jagen (Die imperiale Wahrheit betraf selbsverständlich nur Menschen und auch nur die die man als solche eingestuft hatte und die das Knie beugten). Ich vermute, daher stammt auch die ekklesiarchische Xenophobie. Nen 30K Astartes hat wahrscheinlich noch weniger Grund mit Xenos zu paktieren als nen 40K Astartes oder ein Diener des Administratums.

Ansonsten:


Erstmal dürften die Spieler angepisst sein, keinen Profit zu machen....

Ich würde es zu einem Projekt machen:

I.  Die SC finden raus was die Xenos wollen und haben eine Möglichkeit das anzubieten.  Hier kann man zwei Dinge nennen die mir spontan einfallen: Frieden/Sicherheit und Güter (Sie lieben diese imperialen Spielsachen einfach).

Punkt I. Für Frieden benötigen die Xenos Garantien. Ein Warmaster mag mächtig sein, aber kann von einer Instution (die mit dem I) recht leicht ausgehebelt werden (vor allem wenn der Warmaster nen kleiner FlauschiBauschi Xenoskuschler ist). Also können die Chars gezwungen sein, bei diversen Organisation, allen voran Inqusition, das AdMech oder das Administraum (Die Ekklesiarchie nehme ich da mal raus) vorstellig zu werden. Sie müssten mit bedeutenden Playern Verhandlungen aufnehmen und denen Zusagen erpressen/erkaufen/abschwatzen.

Alternativ können die Chars den Xenos eine Evakuierung in ein Reservat anbieten, wenn diese erstmal helfen. Da die Xenos schon ordentlich paar aufs Maul bekommen haben, ist ihnen die tatsächliche Stärke des Imperiums einigermassen geläufig.

Punkt II. Nachdem das Bedürfnis nach Frieden gesichert ist, beginnt der finanziell lohnenswerte Teil der Aktion. Man koennte den Xenos Zugang zum imperialen Markt bieten, den man natürlich ganz uneigennützig selbst organisiert. In anderen Worten, man erlangt die Exklusivrechte beim Handel. Die Chars müssten die Xenos überzeigen, dass sie das besser könnten als jeder andere UND das es eine bessere Idee ist sie agieren zu lassen als die Xenos selbst (was nicht schwer fallen dürfte)

Vieleicht gibt noch mehr Ideen, welchen die Xenos nachhängen (Siedlungsrechte auf X Planeten, Zugang zu heiligen Stätten, die 8 Staffel von Games of Thrones, was auch immer), aber die Spieler könnten diese erfüllen um sie dann rumzukriegen bei den Imperialen abzuhängen.

Gleichzeit müssen sie die Chaoten so unsympathisch wie möglich zu machen.

Auf der anderen Seite versuchen die Chaoten selbiges. Sie machen grosse Konzessionen, bieten den halben Sternenhaufen, locken mit Freikarten in den Zirkus des Tzeentch und versuchen die Verhandlungen mit Schiff und Sabotage zu behindern.

Tatsächlich wäre es am Ende sehr witzig wenn die Chars bei einem Bankett neben Vertretern des chaotischen Warmasters sitzen und die chaotischen Spiegel ihrer Selbst vor sich haben. Und egal welche Entscheidung die Xenos da treffen, es wird nen heisser Tanz.

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [Rogue Trader] Abenteuerinspirationen gesucht
« Antwort #6 am: 10.12.2019 | 23:36 »
Da sind viele gute Ideen dabei, danke.

Und, naja, Xenoshasserei in allen Ehren, aber gelegentliche Kooperationen mit Xenos ist ja nun weit verbreitet in 40k, gerade wenn sie aus der Not geboren sind. Und man kann ja sonst später bei Gelegenheit immer noch die gegebenen Garantien brechen und die Xenos in ein Reservat zwingen oder auslöschen.
Und ich wollte auch gar nicht sagen, jemand aus 30k Tagen wäre irgendwie nen Xenokuschler, mein Gedanke war eher, dass die rationaler an die Sache herangehen und (zum Wohl des Imperiums) auch mal über ihren Schatten springen.
Die 40k Jungs sind ja nicht alle vernagelte Fanatiker, aber halt die meisten. So nach dem Motto: "Ist mir scheißegal wenn 1000 Welten brennen, mit Xenos wird nicht paktiert"
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-