Autor Thema: Ghost in the Shell  (Gelesen 319 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Username: hassran
Ghost in the Shell
« am: 13.01.2020 | 09:09 »
Hallo,

Gibt es bereits PbtA Material, um a la Ghost in the Shell zu spielen? Am liebsten in Richtung Stand Alone Complex, aber ich gucke mir auch gerne Dinge zu anderen Interpretationen der Welt an.

Falls es noch kein Material gibt, in welchen Spielen würdet ihr Playbooks et al. plündern?

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.028
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #1 am: 13.01.2020 | 09:39 »
Ich kenne aus dem Stand kein dediziertes GitS-Spiel, an Cyberpunk fallen mir aber The Sprawl (Missionsbasiert, Shadowrun-Heartbreaker iirc) und the Veil (mehr Fokus auf esoterischen/transhumanistischen Kram). Von den Beiden scheint mir letzteres geeigneter, wobei GitS meiner Meinung nach dringend einen politischen Fokus bräuchte.
Suro janai, Katsuro da!

Offline Marduk

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 753
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #2 am: 13.01.2020 | 09:50 »
Ich kenne aus dem Stand kein dediziertes GitS-Spiel, an Cyberpunk fallen mir aber The Sprawl (Missionsbasiert, Shadowrun-Heartbreaker iirc) und the Veil (mehr Fokus auf esoterischen/transhumanistischen Kram). Von den Beiden scheint mir letzteres geeigneter, wobei GitS meiner Meinung nach dringend einen politischen Fokus bräuchte.

Ich würde definitiv sagen, das The Veil einen Blick wert ist.
Als SL: nöchts
Als Spieler: Vampire 5, Kult

Offline Exar

  • 1337-Experte
  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.506
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Exar
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #3 am: 13.01.2020 | 14:21 »
wobei GitS meiner Meinung nach dringend einen politischen Fokus bräuchte.

Nicht nur Politik, auch auf Wirtschaft, Gesellschaft, Psychologie, Philosophie, Soziales, Kriminalistik, uvm
Also wenn wir von Stand Alone Complex reden, das eben deutlich mehr Themen behandelt als die beiden Kinofilme.

Offline hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Username: hassran
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #4 am: 13.01.2020 | 14:28 »
Bislang haben wir für unsere Zwecke HERO benutzt. Aber da die Runde lange brach lag, war die Überlegung noch eine Abschlussrunde zu machen mit einem eher narrative System. Falls ihr meint, PbtA funktioniert nicht gut, freue mich über auf einen anderen Tipp.

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.

Offline Expacis

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Expacis
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #5 am: 14.01.2020 | 19:03 »
Ich würde ebenfalls zu The Veil raten. The Veil: Cascade könnte zu speziell sein und bietet weit weniger Playbooks, aber vielleicht lohnt es sich auch da zu plündern. Hack the Planet (Cyberpunk auf Basis von Forged in the Dark, ebenfalls von Fraser Simons) könnte auch einen Blick wert sein, aber da fehlt mir die praktische Erfahrung.

Mit dem Playbook The Apparatus (einer neuen Lebensform), lässt sich im Spielverlauf viel abbilden, da die Frage nach Menschlichkeit immer stärker aufkommt und diese Lebensform sich nach und nach weitere Emotionen erschließt. Der Ursprung erschließt sich erst allmählich, aber Ansätze sind schon Teil der Charaktererschaffung. Mit The Honed hat man den normalen Menschen, der weder über Cyberware verfügt, noch über einen Neurochip. Zumindest in The Veil wird davon ausgegangen, dass normalerweise alle Menschen (außer z.B. The Honed) über einen Neurochip verfügen, der die Realität mit virtuellen Eindrücken vermischt und dadurch eine Hybrid-Realität erschafft.

Edit: Auf DriveThruRPG gibt es den kostenlosen Quickstart zu The Veil: Cascade, der zumindest 3 Playbooks enthält (The Architect, The Apparatus, The Honed). Allerdings scheinen mir die Versionen aus The Veil etwas umfangreicher zu sein, ohne dabei direkt verglichen zu haben.
« Letzte Änderung: 14.01.2020 | 19:08 von Expacis »
Runden als Spielleiter: Dungeon World, City of Mist
Runde als Spieler: City of Mist

Offline hassran

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.047
  • Username: hassran
Re: Ghost in the Shell
« Antwort #6 am: 15.01.2020 | 18:27 »
Ich würde ebenfalls zu The Veil raten. The Veil: Cascade könnte zu speziell sein und bietet weit weniger Playbooks, aber vielleicht lohnt es sich auch da zu plündern. Hack the Planet (Cyberpunk auf Basis von Forged in the Dark, ebenfalls von Fraser Simons) könnte auch einen Blick wert sein, aber da fehlt mir die praktische Erfahrung.

Mit dem Playbook The Apparatus (einer neuen Lebensform), lässt sich im Spielverlauf viel abbilden, da die Frage nach Menschlichkeit immer stärker aufkommt und diese Lebensform sich nach und nach weitere Emotionen erschließt. Der Ursprung erschließt sich erst allmählich, aber Ansätze sind schon Teil der Charaktererschaffung. Mit The Honed hat man den normalen Menschen, der weder über Cyberware verfügt, noch über einen Neurochip. Zumindest in The Veil wird davon ausgegangen, dass normalerweise alle Menschen (außer z.B. The Honed) über einen Neurochip verfügen, der die Realität mit virtuellen Eindrücken vermischt und dadurch eine Hybrid-Realität erschafft.

Edit: Auf DriveThruRPG gibt es den kostenlosen Quickstart zu The Veil: Cascade, der zumindest 3 Playbooks enthält (The Architect, The Apparatus, The Honed). Allerdings scheinen mir die Versionen aus The Veil etwas umfangreicher zu sein, ohne dabei direkt verglichen zu haben.

Hervorragend. Habe mal reingeschaut. Sollte ein solides Skelett darstellen. Danke nochmal an alle!

Grüße

Hasran
I Can Tolerate Anything Except The Outgroup.