Autor Thema: Normales Leben in der Superwelt ?  (Gelesen 321 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Supersöldner

  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.364
  • Username: Supersöldner
Normales Leben in der Superwelt ?
« am: 23.11.2020 | 11:38 »
Normales Leben in der Superwelt ? hab so was ähnliches schon mal gefragt aber da bezog es sich auf die Polizei .Hier geht es um die Bevölkerung. Am Himmel Kämpfen Superhelden und Schurken. Die Bank der Stadt wird mehrfach die Woche überfallen. Fast jede vorstellbare Superkraft in den Händen von Verbrecher,Wahnsinnigen aber auch selbst ernannten Helden.  Gruppen wie Hydra und Shield liefern sich Feuergefechte in der Innenstadt. Schergen Kämpfen gegen die Polizei. Bürgerwehen Jagen Mutanten. Es gab schon Invasionen von Sauriern, Killer Robotern,Außerirdischen,und Dämonen. Magie und Verrückte Wissenschaft existieren.   Götter,Das Multiversum,und sogar fremde Dimensionen sind da draußen. Superhelden Ligen haben mehr Macht als viele Regierungen. Wurde deine Mutter von einem Schurken Getötet. Arbeitet dein Onkel als Teilzeit Scherge ? Sind SF Waffen auf den Straßen deiner Stadt Kaufbar ? neue Drogen die Leute in Halb mutierte Schläger verwandeln ? Und es ist erst Mittwoch du hast also noch mehr an dieser Woche vor dir. Aber Gut so kannst du Arbeit finden nach dem der Helden /Schurken Kampf gestern den Wolkenkratzer in dem du Gearbeitet hast Zerstört hat. Oder anders gesagt wie leben die Menschen in einer Helden/Schurken Welt  damit da die Welt so ist? Wie lässt sich das Normale Leben aufrecht erhalten ? Alltag und Zivilisation ? Bin ein großer Fan des Superhelden(Superschurken zeug aber den Punkt versteh ich einfach nicht.
Superhelden ? Tötet diesen Abschaum. Zum Ruhm der Menschheit.

Offline bobibob bobsen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.014
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: bobibob bobsen
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #1 am: 23.11.2020 | 11:44 »
Gibt es denn ein solches Superheldensetting?
Wenn nicht dann hat das vielleicht auch seinen Grund.

Online Lichtschwerttänzer

  • enigmatischer Lensträger
  • Titan
  • *********
  • Wo bin Ich, Wer ist Ich
  • Beiträge: 13.518
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Schwerttänzer
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #2 am: 23.11.2020 | 12:12 »
Rifts
“Uh, hey Bob?”
“What Steve?”
“Do you feel like we’ve forgotten anything?”
Sigh. “No Steve. I have my sword and my bow, and my arrows and my cloak and this hobbit here. What could I have forgotten?”
“I don’t know, like, all of our stuff? Like the tent, the bedroll, my shovel, your pot, our cups, the food, our water, your dice, my basket, that net, our spare nails and arrowheads, Jim’s pick, my shovel, the tent-pegs…”
“Crap.”

Offline unicum

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.583
  • Username: unicum
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #3 am: 23.11.2020 | 12:15 »
"You can kill some of the People all of the time and you can kill all of the people some of the time. But you cant kill all of the people all of the time, because...
who will grow the food?"

Aus dem Rollenspiel "Living Steel" oder aus "Phoenix Command" (gleiches System, aber ich weis nicht mehr in welchem das drin stand).

Oder anderst formuliert:
In deinem Setting muss es eben auch superfarmer geben - oder allgemein verbreitete Superheldenfertigkeit sind:
- Muss nicht aufs Klo gehen
- Muss nichts Essen
- Muss nichts Trinken
- MUss nicht schlafen

Und im ernst scheint es mir doch so das diese Fertigkeiten weit verbreitet sind bei allen Superhelden und Schurken. Mal mehr und mal weniger.

Gab es mal einen Compic einen Film in welchem der Superheld auf der Kloschüssel sizt und echt krassen Superscheiß macht?

---

Vieleicht eignet sich auch Bernds philosophische Sichtweise auf das Problem:

"ich glaube nicht mal das der Erfinder der Sendung weis wie xxx funktioniert, da es sich wiegesagt um eine erfundene Sendung handelt".
Im fraglichen Ausdruck handelt xxx zwar von "beamen" aber man kann hier auch reinschreiben "eine Superheldenwelt".

---

Oder auch anderst formuliert:
In einer Superheldenwelt in welcher der anteil der Superwesen eine gewisse Zahl überschreitet ist normales Leben nicht möglich. Gegebenenfalls ist die dafür benötigte Anzahl von Superwesen recht gering. Sie kann sogar einfach "1" sein.

Offline Tarin

  • Famous Hero
  • ******
  • Rollenspielminimalistischer Traditionskartist
  • Beiträge: 2.632
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarin
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #4 am: 23.11.2020 | 12:50 »
Es muss in einem Superheldensetting ein normal geben, damit sich super von normal abgrenzen lässt.

Die Existenz des Normalen ist zwingend notwendig und muss nicht logisch begründbar sein.
Es verstößt gegen die Hausordnung, aus dem Necronomicon zu zitieren.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.466
  • Username: Alexandro
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #5 am: 23.11.2020 | 12:59 »
Lies den Comic "Astro City", da ist alles drin, was man es zum Thema "Wie leben normale Leute in einer Welt wo es Superhelden gibt" zu erzählen gibt.

(fürs Rollenspiel gibt es den Band "San Angelo" für Champions/HERO, aber halt nicht auf deutsch).
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

AngeliAter

  • Gast
Re: Normales Leben in der Superwelt ?
« Antwort #6 am: 23.11.2020 | 13:06 »
Man gehe in ein südamerikanisches Land, wo fast jeder Verbrecher mit einer Automatikwaffe herum rennt und frage sich: "Kann man dort leben?"  Jep, geht, und genauso wird es in einer Welt mit Superverbrechen funktionieren. Es werden mehr Menschen sterben wie in unserer aber die Menschen werden dort leben können. Einige Dinge werden anders gehandhabt werden aber im großen und ganzen wird einfach nur das Leben härter und ungemütlicher.