Autor Thema: Städte  (Gelesen 214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Der Nârr

  • Legend
  • *******
  • "@[=g3,8d]\&fbb=-q]/hk%fg"
  • Beiträge: 5.167
  • Username: seliador
Städte
« am: 18.02.2020 | 11:21 »
Hallo zusammen!

Mich würde interessieren, wie ihr mit Städten in Traveller umgeht. Wie leitet ihr in ihnen, welche Rolle spielen sie? Wie bereitet ihr sie auf und vor? Benutzt ihr rege die urbanen Begegnungstabellen? Bleiben sie bei euch mit groben Pinselstrichen gemalt oder geht ihr sehr ins Detail? Welche Rolle spielt Sciencefiction, wie sieht eine Stadt der TL 10, 12, 14 aus? Unterscheiden sich Städte auf verschiedenen Planeten sehr oder gibt es einen 3I-Städte-Standard, so dass sie alle irgendwie gleich aussehen?

Ich bin mal gespannt. Ich würde gerne den Anfang machen, versuche aber gerade für mich selbst herauszufinden, was Städte in Traveller eigentlich sind und wie man sie am besten darstellen und einsetzen kann (und das ohne, Stunden über Stunden in die Ausarbeitung einer Stadt zu investieren, in der man sich am Ende nur 10 Minuten Spielzeit aufhält).
Spielt aktuell Arcane Codex, Traveller (MgT2)
Spielleitet gelegentlich MgT2
In Planung Fate Core

Offline jom

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: jom
Re: Städte
« Antwort #1 am: 21.02.2020 | 09:38 »
das ist eine sehr schwierige Frage. Aufgrund des gigantischen Scopes von Traveller und den m.E. vollkommen übertriebenen Techunterschieden gehören Städte der verschiedenen Technologiestufen zu den Dingen, die meist nicht sonderlich gut beschrieben sind. Es ist einfach zu schwer und zu mühsam, z.b. die Unterschiede einer Stadt der Stufe 12 zu der mit einer der Stufe 14 auszuarbeiten.

Meine Schnell-Lösung dazu ist, ich seh mir die Techbeschreibung der einzelnen Stufen an. Den Spielern gegenüber erwähne ich markante Meilensteine (z.b. antigravitobjekte und Fahrzeuge ab stufe x  im vergleich zu bodenfahrzeugen die in den städten der techstufen x-1 vorkommen), damit sie das Flair ein wenig mitbekommen. Ebenso in der Architekturbeschreibung und sogar in der Haushaltstechnik versuche ich die Technologie einzuweben. (Insta-Kochautomaten z.b.)

Im Großen und ganzen sind meine Stadtbeschreibungen natürlich futuristisch aber sicherlich nicht sonderlich präzise und konsistent was die details der unterschiedlichen Techstufen angeht. Wer das versucht, würde glaube ich, einem unerreichbarem Ideal hinterherjagen.

Gute visuelle Beispiele wie antigraviation in städten ihren niederschlag findet sieht man z.b. in den neueren Startrekfilmen.

Im großen und ganzen jedoch funktionieren städte wie auch heute auch. müllabfuhr, neurosen, riesige menschen/schnorcheltier-Ansammlungen die in den fußgängerbereichen geschäftig herumwuseln. robot-Ordnungswächter wo erlaubt, Holowerbungen die plötzlich aufpoppen und einen auf den Gehwegen belästigen -  nat. nur falls die techstufe dies zuläßt.

eine weitere schwierigkeit ist natürlich festzustellen ob alle städte des planeten die gleiche techstufe haben, oder ob sie untereinandern abweichen aufgrund von Kultur, Größe, Funktion (z.b. Siedlungen primär erschaffen für Rohstoffabbau oder Energieerzeugung) oder geographischer Lage.
« Letzte Änderung: 21.02.2020 | 09:48 von jom »