Autor Thema: Becketts Tagebuch sowie Buch Nod eigentlich nur Englisch?  (Gelesen 147 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Koronus

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.088
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Koronus
Was ich mich derzeit beim durchlesen des Vorwortes des Book of Nod PDFs fragte, sollten die Bücher kanonisch nicht eigentlich nur in Englisch verfügbar sein? Weil im Book of Nod hat Aristotle deLaurent im Vorwort geschrieben, dass er sich bewusst für Englisch entschieden hat und bei all den ganzen Briefen in Becketts Tagebuch frage ich mich ob die ganzen Briefe und Handgeschriebenen Notizen wirklich übersetzt werden würden. Andererseits frage ich mich ebenso, wie eigentlich Kopieen dieser Bücher bei den Kainiten landen?
« Letzte Änderung: 19.05.2020 | 13:58 von Koronus »
"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."