Autor Thema: Hinter dem Schleier: Wesen  (Gelesen 788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Case

  • Moderator
  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 565
  • Username: Case
    • Chaotisch Neutral - Geschichten vom Rollenspieltisch
Hinter dem Schleier: Wesen
« am: 3.06.2020 | 11:56 »
Eine kurze Einführung in Kapitel 9 der FHTAGN Spielwelt - Wesen
Siehe: https://fhtagn-rpg.de/spielwelt#wesen

Kommen wir zum letzten Teil dieser Spielwelteinführung und zu einem sehr, sehr langen Kapitel: Wesen - Brot und Butter eines jeden Szenarios. Was bietet euch FHTAGN zu diesem Thema?`

Zunächst einmal haben wir so genannte Kreaturenmerkmale entworfen, aus denen man sich als SL einfach bedienen kann. Mit diesen in allgemeine, offensive und defensive eingeteilten Merkmale sollte sich bereits ziemlich viel abbilden lassen, was man so auf die Spieler/innen loslassen möchte. Aus eben diesen Attributen bedienen sich auch die später folgenden Wesen selbst.

Es folgt ein Kreaturenbaukasten. Hiermit lassen sich relativ schnell konkrete Wesen erschaffen, wenn man für sein Szenario etwas neues bauen möchte. Anhand von gewissen Fragestellungen kann man Schritt für Schritt seinen eigenen Beitrag zum Cthulhu Mythos zusammenstellen.

Und dann sind da noch 41 Wesen, die - wie bei allen anderen Dingen auch - aus dem Lovecraft Universum stammen bzw. von uns konzipiert worden sind und somit unter OGL stehen und frei verwendet werden dürfen.

Besonderheiten:

Wir unterscheiden nicht zwischen Abstufungen von Großen Alten und bspw. Äußeren Göttern. Entweder ist es ein Wesen oder ein Großer Alter. Wenn es ein Großer Alter ist, dann hat es keine Spielwerte, sondern nur Eigenschaften. Eine Begegnung mit diesem Wesen ist der sichere Tod für die SCs, es sei denn, der Große Alte sieht das anders.

Zu jedem Wesen gibt es einen Abschnitt namens Yog-Sothothery, in dem wir Überlegungen anstellen, wie man diese Kreatur in anderer Form einsetzen kann oder dem Auftritt einen anderen Spin verpasst.

Einige Wesen haben einen eigenen Namen, der vielleicht von dem gewohnten Kanon in anderen Systemen abweicht. Dies hat Copyright-Gründe und wir möchten sicherstellen, dass es da keine Probleme gibt. Wir mussten daher auch auf einige Wesen verzichten, da der Ursprung nicht gemeinfrei war oder nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte. Bspw. sind alle Wesen aus den Geschichten, die HPL zusammen mit anderen geschrieben hat, rausgefallen. Das ist schade, aber muss euch natürlich nicht daran hindern, ein solches Wesen nachzubauen, wenn ihr das möchtet.

Unser Ansatz ist sehr konservativ, aber eben dafür auch (hoffentlich) wasserdicht.

Unsere "kleinen Wesen" haben alle ein paar nette Besonderheiten und machen sie (ebenfalls hoffentlich) interessant für euch. Kaum eines ist Kanonenfutter - im Gegenteil: Ghoule und Tiefe Wesen werden mit eurer SC Gruppe ihren Spaß haben, wenn man unvorsichtig oder zu tollkühn ist. ;-)

Es sind viele Wesen der Traumlande enthalten, weil wir das Setting als "es gehört nun einmal dazu und das ist auch gut so" empfinden. Und ja, auch die Gnorri und die Zoogs sind natürlich dabei - mit denen kann man auch nette Szenarien erstellen.

Es gibt den Gott des versunkenen Tempels aus "The Temple", der wenig bekannt ist. Kann man auch schöne Sachen mit machen. :-)

Unser Hastur und König in Gelb sind zwei Entitäten. Hastur ist ein fieser Geselle und wir prägen hier das Bild des Hirten und der Schafe. Wahnsinn gibt es in jedem Fall dazu. Der König in Gelb bringt Dekandenz und Verfall ... und natürlich am Ende auch Wahnsinn. Beide stehen wohl möglich in Verbindung zueinander - aber das ist der SL überlassen.

Es folgen noch ein paar Tiere zum Spielen, denen man möglicherweise mal in seinem SC-Leben begegnen kann.

That´s it.  :cthulhu_smiley: