Autor Thema: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?  (Gelesen 457 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tommitt

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: tommitt
Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« am: 30.06.2020 | 10:12 »
Hallo zusammen,

wir sind eine Gruppe aus Neulingen ohne Spielerfahrung und spielen gerade das Einsteigerset. Da uns das ganze bisher großen Spaß macht, ist abzusehen, dass es für uns danach in der D&D 5 Welt weitergehen wird. Meine Gruppe besteht aus einem Spielleiter (ich) und drei Spielern (Kämpfer, Kleriker, Schurke). Es scheint als würden wir am Ende des Abenteuers Stufe 5 erreichen, oder zumindest fast, je nachdem wie der nächste Abend verläuft.

Doch was kommt als nächstes? Es gibt ja große große Abenteuerbücher, verschiedene Welten und Gegenden und vieles mehr, bei dem ich um ehrlich zu sein etwas den Überblick verliere und einige Fragezeichen in meinem Kopf aufblitzen...

1. Ist ein Abenteuerbuch (z.B. Fluch des Strahd) für Charaktere ab Stufe 1 konzipiert oder kann jedes Abenteuer auch mit höher stufigen Charakteren gespielt werden?
2. Gibt es eine logische Reihenfolge, in der die Abenteuer gespielt werden sollten?
3. Ist die Gruppengröße entscheidend für das Abenteuer?
4. Ist die Gruppenzusammensetzung (Klassen, Rassen) für ein Abenteuer entscheidend?
5. Kann ich mit den Standardregeln jede Region spielen? Oder sollte ich in Neverwinter bleiben, da ja dort das Anfängerabenteuer spielt?

Ich beziehe meine Fragen auf die vorgefertigten Abenteuer von Wizards of the Coast...

Ihr dürft mir hier auch gerne Abenteuer empfehlen, die für unsere Gruppenkonstellation geeignet sind :)

Vielen Dank im Voraus  :)

Grüße tommitt

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.223
  • Username: Rhylthar
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #1 am: 30.06.2020 | 10:23 »
Hallo,

dann arbeite ich mal die Fragen ab, so gut es geht. :)

1. Eigentlich sind sie ab Stufe 1 bis 2 konzipiert, aber ich meine mich gerade bei Fluch des Strahd zu erinnern, dass man es auch gut mit Stufe 5 angehen kann. Ich würde die Abenteuer zu Beginn ein wenig anpassen, aber ansonsten auch aufgrund eurer Gruppengröße so lassen.
2. Nein, gibt es nicht. Sind quasi alle "Stand Alone".
3. Ja, ein wenig, Konzipiert eigentlich für 4 Spieler, aber mit ein wenig Augenmaß dürfte es auch mit 3 Spielern gut möglich sein.
4. Nein. In der 5E ist dies nicht wirklich ausschlaggebend. Kämpfer, Kleriker und Schurke sollte passen.
5. Ja, kannst Du. Viele der Bücher haben eh noch viel Regionsbeschreibung dabei.

Empfehlung:
Auch wenn es ein wenig gradlinig ist: Waterdeep: Drachenraub als Stadtkampagne und vielen Stadtinfos könnte etwas sein.
« Letzte Änderung: 30.06.2020 | 10:30 von Rhylthar »
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Online Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.117
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #2 am: 30.06.2020 | 10:42 »
Fluch des Strahd kann man ohne große Probleme mit einer Gruppe der 5. Stufe spielen - gerade wenn sie nur drei SC umfasst. Einfach am Anfang das Szenario "Death House" weglassen (welches ohnehin nur deswegen in dem Buch enthalten ist, um die Abenteurer auf die 3. Stufe zu bringen, damit sie dann mit der eigentlichen Hauptstory anfangen können). Das erste Kapitel spielt dann im Dorf Barovia und ist nicht sehr kampflastig, so dass die Stufendifferenz hier noch nicht so zum Tragen kommt. Für den Rest des Abenteuers passt die Stufe dann auf jeden Fall.

Als Alternative böte sich noch "Fürsten der Apokalypse" an, welches auch gut funktionieren würde hinsichtlich Stufenbereich und geografischer Verortung, allerdings im Vergleich zu Strahd aus meiner Sicht das deutlich schlechtere weil recht generische Abenteuer ist. Später dieses Jahr kommt dann noch "Sturmkönigs Donner" auf deutsch (konkreter Termin ist mir nicht bekannt), welches auch gut passen würde, wobei ich als Spieler mit dem Abenteuer meine Schwierigkeiten hatte, was aber auch mit am SL gelegen haben könnte (bis auf das Ende, das ist einfach schlecht).

Insofern: Mit Strahd macht ihr nix verkehrt, ist ein super Abenteuer.
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy
Lucius of Lathander - DEAD
Buttigal Florensi - DEAD

Playing: D&D 5E - Tomb of Annihilation
Hosting: D&D 5E - The Flames of Enlightenment

Offline tommitt

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: tommitt
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #3 am: 30.06.2020 | 12:33 »
Danke für die schnellen Antworten!

Erreichen die Charaktere am Ende jedes großen Abenteuers Level 20? Oder wie lange spielt man denn in etwa, bis das maximale Level erreicht wird? Für die meisten neuen Abenteuer ist man doch irgendwann komplett over powered, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe...

Gruß tommitt

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #4 am: 30.06.2020 | 12:40 »
Die Abenteuer sind natürlich auf einen Stufenfortschritt ausgelegt, an dem man sich auch orientieren muß, wenn man nicht in die Herausforderungsschwierigkeiten zu sehr eingreifen möchte. Das muß nicht 20 sein, ist aber auf jeden Fall eine der höheren Stufen.
Richtig ist deine Vermutung, daß die Charakter nach einer solchen Kampagne Stufen haben, auf denen es schwer wird, im aktuellen Sortiment noch weitere (fertige) Kampagnen zu finden.
Aber selbst eine flotte, geradlinige Gruppe wird an einer Kampagne mit 200+ Seiten viele, viele Sitzungen spielen.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Alexandro

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.377
  • Username: Alexandro
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #5 am: 30.06.2020 | 13:14 »
Bei "Fürsten der Apokalypse" steht 1-15 drauf, aber in Wirklichkeit sind die enthaltenen Abenteuer eher für Stufen 3-10 gedacht (im Band sind wenigstens noch ein paar "Preludes" drin, die nichts mit der Kampagne zu tun haben, sondern einzig dazu dienen Erststüfler auf die benötigte Stufe 3 zu bringen, damit sie mit dem "main plot" anfangen können).

Ansonsten meine ich mich zu erinnern, dass sich "Storm Kings' Thunder" im Hintergrund auf Ereignisse bezieht, welche in "Rise of Tiamat" passiert sind. Kann man sicher anpassen und auch spielen, wenn das entsprechende Abenteuer nicht gespielt hat, aber sollte man wissen.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Online Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.117
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #6 am: 30.06.2020 | 13:17 »
Wir waren am Ende von Storm King's Thunder auf Stufe 11 und haben danach eine neue Kampagne angefangen - hat auch lange genug gedauert (ca. 1,5 Jahre bei monatlich ca. 6 Stunden Spielzeit)
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy
Lucius of Lathander - DEAD
Buttigal Florensi - DEAD

Playing: D&D 5E - Tomb of Annihilation
Hosting: D&D 5E - The Flames of Enlightenment

Offline Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.332
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #7 am: 30.06.2020 | 15:45 »
Wir haben nach der Einsteigerbox (mit Level 5) Princes of the Apocalypse gespielt. Ging völlig problemlos.
Ich persönlich mochte gerade den Stufenbereich von 5-10 gerne.

Heute würde ich vermutlich eher Storm King's Thunder nach der Box leiten, aber es ist echt vieles möglich.
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere hausgemachte Kampagne - I S G A R D S A G A S - erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.586
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #8 am: 30.06.2020 | 15:48 »
Ja, die Stufen 5-15 sind bei D&D mMn toll. Darunter ist es ganz ok, darüber schon kniffelig.
:)
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline tommitt

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 6
  • Username: tommitt
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #9 am: 30.06.2020 | 17:27 »
Gibt es denn auch Abenteuer die ab Stufe 10 beginnen?
Oder kann ich bei einem Abenteuer, welches z.B. von Stufe 5 - 20 gedacht ist einfach direkt die ersten 5 Teile auslassen (oder so ähnlich^^)?

Online Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.117
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #10 am: 30.06.2020 | 18:09 »
Da gäbe es mit "Geschichten aus dem Klaffenden Portal" eine Sammlung von Dungeon-Abenteuern, bei denen auch was für die höheren Stufen dabei ist. Ähnlich bietet auch "Dungeon of the Mad Mage" (gibt's das schon auf deutsch?) hochstufiges Material, allerdings auch hier: Reiner Dungeoncrawl.

Auf dmsguild.com wirst du wohl auch was finden, allerdings habe ich da keine Ahnung, was man empfehlen kann (außerdem ist dort alles englisch).
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy
Lucius of Lathander - DEAD
Buttigal Florensi - DEAD

Playing: D&D 5E - Tomb of Annihilation
Hosting: D&D 5E - The Flames of Enlightenment

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #11 am: 30.06.2020 | 18:16 »
Ich plane, Storm King's Thunder an Lost Mine of Phandelver anzuschließen. Einfach das erste Kapitel weglassen und vernünftige Plot Hooks maßgeschneidert auf die Gruppe basteln. Mit nur drei Charakteren könnte das hier und da recht haarig werden aber für wirklich fitte Spieler wohl machbar, oder du passt es halt etwas an.

Was man dann ab Stufe 12 macht, muss man jetzt wirklich noch nicht planen. Ich vermute, wenn wir dann immer noch Lust haben, fangen wir neue Charaktere an.
So do we buy the truth or do we buy the lies, tell me what will set us free?
Do we kneel before the crooked few, or do we bite the fucking hand that feeds?


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl

Online Talwyn

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.117
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Talwyn
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #12 am: 30.06.2020 | 22:33 »
Ich plane, Storm King's Thunder an Lost Mine of Phandelver anzuschließen. Einfach das erste Kapitel weglassen und vernünftige Plot Hooks maßgeschneidert auf die Gruppe basteln. Mit nur drei Charakteren könnte das hier und da recht haarig werden aber für wirklich fitte Spieler wohl machbar, oder du passt es halt etwas an.

Was man dann ab Stufe 12 macht, muss man jetzt wirklich noch nicht planen. Ich vermute, wenn wir dann immer noch Lust haben, fangen wir neue Charaktere an.

Off Topic, aber: Planst du was am Finale zu verändern? Ich fand es als Spieler ziemlich frustrierend.

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
Hjalnir Aronson - Heavy Metal Bard, Cleaving Away at Giant Aristocracy
Lucius of Lathander - DEAD
Buttigal Florensi - DEAD

Playing: D&D 5E - Tomb of Annihilation
Hosting: D&D 5E - The Flames of Enlightenment

Offline Lord Verminaard

  • Gentleman der alten Schule
  • Titan
  • *********
  • Dreiäugiger Milfstiefel
  • Beiträge: 13.916
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Lord Verminaard
Re: Nachfolgeabenteuer oder Abenteuerreihenfolge?
« Antwort #13 am: 30.06.2020 | 23:07 »
@Talwyn: Ja, das habe ich schon mehrfach gelesen, werde mir überlegen, wie ich das mache, wenn es so weit ist. Sooo oft spielen wir nicht, wird also eine Weile dauern. ;)

(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
So do we buy the truth or do we buy the lies, tell me what will set us free?
Do we kneel before the crooked few, or do we bite the fucking hand that feeds?


Danger Zone Blog - Vermi bloggt über Rollenspiel und Blood Bowl