Autor Thema: [PF 2] Ein Jahr später  (Gelesen 359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
[PF 2] Ein Jahr später
« am: 1.08.2020 | 17:45 »
Am 1.8.2019, also genau vor einem Jahr, erschien die "Grundausstattung" für Pathfinder 2:
- Core Rulebook
- Bestiary
- The Fall of Plague Stone
- Age of Ashes 1: Hellknight Hill
- Combat tracker
- Condition Cards
- Lost omens World Guide

In diesem Jahr ist noch einiges mehr herausgekommen:
- Der Age of Ashes AP wurde abgeschlossen, der Extinction Curse AP ist komplett durch und der Agents of Edgewatch AP hat begonnen.
- Ein zweites Bestiary ist erschienen
- Auch einige weitere Einzelabenteuer sind erschienen, der neueste Zugang ist "The Slithering"
- Es gibt Karten für die Zauber des Grundregelwerkes (je 1 Deck pro Tradition) und Zauberkarten für die Fokuszauber. Ebenfalls in Kartenform Erhältlich sind die Monster des ersten Bestiary
- Das Lost Omens Setting wurde mithilfe von Bänden wie "World Guide", "Character Guide", "Gods & Magic" und -dem jüngsten band der Linie- Legends vorgestellt
- Mit dem kürzlich erschienenen Advanced Players Guide machen vier "alte" Klassen aus PF 1 ihren Sprung in die zweite Edition: Swashbuckler, Investigator, Oracle und Witch, auch Zauber wie "Ice Storm" und "Force Cage" kehren zurück.

Die erste "große" Regionalbeschreibung, der Absalom-Regionalband, war ursprünglich für Sommer diesen Jahres angekündigt, seit einigen Monaten ist er jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben worden.

In der Mache sind zur Zeit u.a.:
- Bestiary 3
- Lost Omens Ancestry Guide
- Lost Omens Pathfinder Society Guide
- Pathfinder 2 Beginner Box
- Abomination Vaults Adventure Path

Ein Jahr Pathfinder 2 - Meine Eindrücke, Gedanken und Meinungen:
- Pathfinder 2 wurde an vielen Stellen vereinheitlicht (So kostet jede Handlug entweder 1-3 Aktionen, keine Aktion oder kann als Reaktion ausgeführt werden. Es gibt keine Listen für einzelne Zauberwirkende Klassen wie z.B. Barde und Hexenmeister, sondern nur noch 4 große Zaubertraditionen: Arkan, Natur, Göttlich und Okkult). Dazu kommen noch Fokuszauber einzelner klassen, z.B. Mönch, Champion oder Kleriker
- Monster haben sehr häufig kleine Spezialeigenschaften, sodass man sehr selten reinen "HP-Säcken" wie in D&D 5 gegenübersteht.
- Alles ist klar (und häufig auch sehr detailliert) geregelt (Ein Healer's Kit muss in 2 Händen gehalten werden und wird zwingend das leisten Erster Hilfe benötigt).
- Bei mir persönlich hat es etwas... länger, gedauert bis ich in den Publikationen von Pathfinder 2 endlich eine "ausgestaltete" Stadt fand, in der ich meine eigenen Abenteuer spielen lassen möchte: Kibwe, eine große Stadt nahe der Mwangi-Expanse. (Die angebotenen Schauplätze aus "the Fall of Plague Stone" und dem "Age of Ashes"-AP haben mir persönlich eher weniger zugesagt)
- Möchte man Pathfinder ernsthaft spielen sind zur Steigerung des Spielflusses die Karten zu empfehlen. Alleine die Condition Cards sind ihr Geld wert, zu den Zauber- und Monsterkarten werde ich nach einigen Praxistests noch Worte folgen lassen (aber besser, als für jeden einzelnen Zauber immer im GRW herumzublättern oder ständig im Monsterhandbuch hin- und herzublättern, weil die Gruppe gerade gegen Zombies und Skelette kämpft - und dazu noch einen Hund beschworen hat, wird es sicherlich werden. Auch der Combat Tracker vereinfacht Veränderungen der Initiativreihenfolge und das nachhalten des "Sterbend"-Werts enorm)
- Die Übersetzung der ersten Auflage des GRW durch Ulisses liest sich trotz kleinerer Schnitzer ziemlich gut.
- Trotz z.B. zusammengelegter Zaubertraditionen, bieten Klassen ein großes Maß an Individualisierung. Trotz einiger sich über mehrere Stufen erstreckender Talentketten bleibt immer noch die Möglichkeit, hier und da abseits des Weges zu schauen.
Insgesamt kann ich sagen: Pathfinder kam (Nach einigen "Startschwierigkeiten" -die sich jedoch mit der Verwendung der Karten und des Combat Trackers- wieder gelegt haben) bei mir ziemlich gut an.

Wenn der Advanced Player's Guide bei mir ist, wird meine erste Kampagne in und um Kibwe spielen.

Man kann auf weitere Bücher gespannt sein, sowohl im Hinblick auf Crunch, als auch im Hinblick auf Fluff.

Was sind Eure Gedanken zu Pathfinder 2, jetzt, wo es ein Jahr draußen ist?
Leitet (als SL): Splittermond

Road to WH 40k Apocalypse

Chaos Space-Marines: 21 Punkte
Drukhari: 31 Punkte
Craftworld Eldar: 0 Punkte

Offline JS

  • Mythos
  • ********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 8.779
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #1 am: 1.08.2020 | 19:17 »
Ich stimme dir zu, denn auch bei mir kam P2 gut an.
Ich mag die Charaktergestaltung und -entwicklung, das quietschbunte Potpourri an Zaubern und magischen Gegenständen und das Empfinden, daß P2 sich mit D&D 5 nicht so sehr in die Quere kommt. P1 war mir damals viel zu dicht an D&D 3.X und d20, weshalb es mich nicht näher interessierte. Aber heute könnte und würde ich gerne P2 gleichzeitig zu D&D 5 spielen, ohne dabei eine Systemermüdung zu erfahren.

PS: Hast du den Gamemastery Guide in der Aufzählung vergessen?
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.
Der zivilisierte, aufgeklärte Mensch im frühen 21. Jh.: https://youtu.be/Fp9J3lUbtXQ?t=166
"Mit voller Konfiguration in klarer, deutscher Benutzerführung - vom Zero-touch-Deployment bis zum WYSIWYG-Designer für Captive Portals."

Offline Teetroll

  • Experienced
  • ***
  • Der Tee mit dem gewissen Troll!
  • Beiträge: 252
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dr.Chuff
    • Der Teetroll-Youtube-Kanal
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #2 am: 1.08.2020 | 19:22 »
Das hast du sehr schön geschrieben @Holycleric5 !
Für mich bleibt im Resümee, das PF2 mir das Spielgefühl von PF gibt, aber mit einigen modernen Änderungen.
Die Zusatzregeln (APG) erweitern meiner Meinung nach enorm das Spiel, da jetzt viele alte Spielkonzepte (Jünger des Drachens!) spielbar sind.

*setzt sich jetzt wieder ans SL-Buch der Einsteigerbox* mit halbleeren Minztee,
Teetroll

Gesendet mit einem Tässchen Tee.

Der mit dem Beutel in der Tasse !

Online Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #3 am: 1.08.2020 | 19:26 »
Oh, den Gamemastery Guide habe ich tatsächlich vergessen, trotz der Tatsache, dass dort u.a. viele vorgefertigte NSC, Regeln zum Monsterbauen und u.a. weitere Regelsysteme wie "Level 0-Charaktere", Heists, Stamina und Hexploration enthalten sind.

Und da fällt mir auch noch das Chase Cards Deck ein...

Und auch ich liebe diese riesige bunte Zauberauswahl, besonders das auftauchen des Acid Storm in Lost Omens Gods & Magic war eine positive Überraschung.

@ Teetroll
Danke für das Kompliment  :)
Leitet (als SL): Splittermond

Road to WH 40k Apocalypse

Chaos Space-Marines: 21 Punkte
Drukhari: 31 Punkte
Craftworld Eldar: 0 Punkte

Online Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.919
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #4 am: 1.08.2020 | 21:24 »
Was soll ich sagen, wir haben heute unsere 3. Session Age of Ashes gespielt und wir sind sozusagen Feuer & Flamme für das Spiel.
Ich freue mich sehr darauf, bald die Helden von Bruchhügel weiter durch die Zitadelle Altaerein führen zu dürfen und bin gespannt zu sehen, wie sie mit den dargebotenen Herausforderungen umgehen:).
Power Gamer: 50% Butt-Kicker: 46% Tactician: 75% Specialist: 13% Method Actor: 58% Storyteller: 75% Casual Gamer: 54%

Online Mhyr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.420
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mhyr
    • Tintenteufel
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #5 am: 1.08.2020 | 21:42 »
Auch schon wieder ein Jahr her?!?  :btt:
Spiele derzeit D&D 5E.
Im Bereich Spielberichte könnt ihr mehr über unsere jüngst verstorbene Kampagne erfahren.
Und auf meinem Blog und Kanka mehr zu dem dazugehörigen Weltenbau-Projekt Avalon.
Zudem sind auf Instagram Bilder unserer Runde.

Offline Vigilluminatus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 427
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vigilluminatus
Re: [PF 2] Ein Jahr später
« Antwort #6 am: 2.08.2020 | 20:54 »
Hmm ... ich gestehe, schön langsam gewinnt PF2 bei mir auch an Boden. Komisch eigentlich, weil ich die erste Edition verachtet habe, weil sie für mich alle Fehler von 3.5 fortgeführt hat (Feat-Überschwemmung, Martial/Caster-Machtgefälle, viel mehr Skills als nötig ...), aber nachdem ich mir die zweite durchgelesen habe ... scheint vieles richtig zu machen. Aber nachdem 5e mich nur noch langweilt, Shadow of the Demon Lord mir eher nicht so geeignet für jahrelange Kampagnen scheint und mir Fantasy Craft zu aufwändig wird, wird's wohl Zeit für ein neues System. Auf den APG bin ich auf jeden Fall gespannt - man hört ja viel Gutes über kichernde Hexen mit Rapunzelhaaren und Monkey-Island-beleidigungsfechtende Swashbucklers ...