Autor Thema: Everquest D20 RPG  (Gelesen 582 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 322
  • Username: Zanji123
Everquest D20 RPG
« am: 6.10.2020 | 14:06 »
Hi,

kennt hier jemand das Everquest D20 system das auf dem (uralt) MMO mit dem gleichen Namen basiert?

Bin durch ein Orkenspalter Video drauf gestoßen und fands nach kurzer online suche echt interessant....und bäm ich hab mich dann mal mit ein paar Büchern (PHB, GMB, Monster Manual sowie dem Setting Band Lucelin (und dem Monster band) und Everfrost Peaks) eingedeckt.

Zu den regeln: Scheint wohl DnD3 zu sein (laut Cover "100 % compatible with the most sucessful RPG in the 3rd edition") ... was allerdings an einigen stellen arg geändert worden ist wenn ich das so vergleiche (nie DnD gespielt vorher).

- es gibt ein Mana System (warum D&D das nicht nutzt werd ich nie verstehen). Allerdings hat man nur 6 Slots frei die man mit Zaubern belegen kann (diese dann aber so oft casten kann wie man Mana hat). Zauber aus dem Slot wechseln geht, kostet aber mindestens eine Runde (oder mehr je nach Stufe des Zaubers)
- Man hat nur einen BAB der dann mit der Waffengeschwindigkeit verglichen wird (super schnell bis zweihänder langsam), Dies gibt dir dann die Werte für die Mehrfachangriffe pro Runde. Leichte / schnelle Waffen geben natürlich einen höheren Bonus bzw. häufigere Angriffe als schwere
- Feats sind wohl gleich ... soweit ich das online vergleichen konnte mit dem SRD
- neue Klassen und Rassen (naja ok... also bei den Rassen so n bisschen neu)

hat überraschenderweise auch ne (relativ) gute Fantasy Lore

Hat das jemand mal gespielt?
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.770
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: Everquest D20 RPG
« Antwort #1 am: 16.10.2020 | 22:22 »
Jene Everquest-Version habe ich auch einmal besessen, aber vor einigen Jahren wieder verkauft, weil ich damals keine Settingbände dazu hatte und es im Monsterhandbuch zwar schon variantenreiche Gegner gab, sie sich aber nicht gleichäßig auf alle Stufen verteilten.

An Büchern hatte ich Spielerhandbuch, Monsterhandbuch (Monsters of Norrath), Spielleiterhandbuch und "Monsters of Luclin"
Ich hatte mir ein paar Charaktere erstellt, u.a. einen Druiden, einen Magier (der vor allem Elementarmagie eingesetzt hat), einen Shadow Knight und einen Warrior.

- Mir hat gefallen, dass man mit Mana zaubert und maximal 8 Sprüche (oder waren es tatsächlich nur 6?) vorbereitet haben durfte, allerdings werden -wenn ich mich richtig erinnere- nach der Charaktererstellung alle weiteren Sprüche durch den SL vergeben. Außerdem findet man in den Spruchlisten oft nur Kampfzauber (Schaden, Beschwören oder Heilen), Utility-Sprüche sind rar gesät.

- Auch die Zahl der Angriffe, die von der Waffengeschwindigkeit abhängt, gefiel mir.
- Im Spielleiterhandbuch gab es auch eine Mechanik für Fraktionsränge (Faction ranks) (z.B. Wenn Quest X erfüllt wurde: +1 faction rank with AA, -1 faction rank with BB).

Damals fand ich es cool, dass das Spiel über 30 Stufen ging und die Zauberer 15 Zaubergrade hatten, heutzutage reichen mir die 20 Stufen und 10 Zaubergrade von Pathfinder 2.

"Müsste" ich mich heute nochmal zwischen Pathfinder 2 und dem Everquest-RPG entscheiden, würde meine Wahl auf Pathfinder 2 fallen, trotz schöner Erinnerungen an EQ:
- PF 2 bietet eine größere, vielfältigere Palette an Zaubern, man ist nicht auf SL-Willkür bei neuen Zaubern angewiesen. Außerdem hat Pathfinder 2 beliebig oft einsetzbare zaubertricks, die im Laufe der Stufen mächtiger werden.
- Einige Rassen (z.B Trolle) haben in Everquest 20% weniger EP bekommen
- Pathfinder 2 hat eine größere Produktpalette und es ist noch viel in der Pipeline

Das DnD Gate schreibt im Fazit zu Everquest u.a.:
Zitat
Aber "Everquest" zielt eindeutig auf kurzweilige Unterhaltung ab, was der kämpferische Charakter der Zaubersprüche belegt. Auch ist das präsentierte Hintergrundmaterial für die Kampagnenwelt nicht ausreichend, um eine tiefgehende Kampagne zu spielen. Spieler, die einmal 6W10 mal 10 Schadenspunkte mit Zaubern verursachen wollen, sind hier an der richtigen Stelle.

Den Eindruck der "kurzweiligen Unterhaltung" hatte ich damals auch. ich habe zwar nach der Charaktererstellung immer mal wieder gerne ein wenig in den Büchern geschmökert, aber ein richtiges Abenteuer ist nicht zustande gekommen. Die idee, den Schaden bei Zaubern zu multiplizieren, fand ich sehr cool.
Wenn ich mich richtig erinnere, haben die Eiszauber außer Schaden nichts gemacht (In PF2 kann z.B. der "Ray of Frost" Gegner tatsächlich verlagsamen, indem er die Bewegungsgeschwindigkeit reduziert)

Wenn ich Sehnsucht nach "Pen&Paper meets MMORPG" habe (was ich hier positiv statt abwertend meine), schnappe ich mir lieber Pathfinder 2.
Leitet (als SL): Splittermond
Bereitet vor (als Spieler): Splittermond

Offline Korig

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.134
  • Username: Korig
Re: Everquest D20 RPG
« Antwort #2 am: 16.10.2020 | 22:25 »
Habe da glaub irgendwo ein Buch rumfahren.

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 322
  • Username: Zanji123
Re: Everquest D20 RPG
« Antwort #3 am: 16.10.2020 | 22:30 »
nachdem ich jetzt den Settingband über den Norden habe (Realms of Norrath Everfrost Peak) muss ich sagen HOLY MOLY ist das echt gut geschrieben :-)

@Korig: was hast du den davon? ich such noch Zeug xD
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie

Offline Varillian

  • Survivor
  • **
  • Pathfinder-Übersetzerteam
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Varillian
Re: Everquest D20 RPG
« Antwort #4 am: 31.10.2020 | 11:34 »
EQ d20 krankt mE daran, dass sie auf Teufel komm raus die Klassen- und Klassenfähigkeiten in das d20-Gerüst quetschen mussten mit der Idee "wenn du deinen EQ-Charakter zu einem PnP-Charakter konvertieren willst, dann halbiere seine Stufe"... nein, klappt nicht...
Die Weltbeschreibung war schön, auch wenn SoE noch während der Lebenszeit des d20-Systems Faydwer ganz anders ausgebaut hat, als in den RPG-Bänden beschrieben.
Ich habe mein Password wiedergefunden!

Offline Zanji123

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 322
  • Username: Zanji123
Re: Everquest D20 RPG
« Antwort #5 am: 3.11.2020 | 15:31 »
wenn man das "nimm dein online Avatar und quetsche ihn ins system" mal außen vor lässt... ist eigentlich alles "Standard" D20 ... ich seh da jetzt grad kein problem
9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.... die zehnte sitzt in der Ecke und summt die Pokécenter Melodie