Autor Thema: [Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar  (Gelesen 425 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.870
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
[Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar
« am: 8.11.2020 | 10:49 »
Heya!

Bei meiner Recherche nach Kampagnenwelten und Settings bin ich auf Die Reiche von Kalamar aufmerksam geworden. Das Teil ist zwar schon älter, dennoch würde ich gerne wissen, was das Setting interessant oder gut macht, damit ich mich mehr damit beschäftigen sollte?

Was könnt ihr mir über die Reiche von Kalamar berichten?
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Rhylthar

  • Dämon des Kaufrauschgottes
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 16.468
  • Username: Rhylthar
Re: [Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar
« Antwort #1 am: 8.11.2020 | 10:55 »
Heya!

Bei meiner Recherche nach Kampagnenwelten und Settings bin ich auf Die Reiche von Kalamar aufmerksam geworden. Das Teil ist zwar schon älter, dennoch würde ich gerne wissen, was das Setting interessant oder gut macht, damit ich mich mehr damit beschäftigen sollte?

Was könnt ihr mir über die Reiche von Kalamar berichten?
War zu D&D 3E-Zeiten ein "offizielles" (von WotC abgesegnetes) Setting mit D&D-Logo. Ich habe selbst nur ein paar Abenteuer davon, habe aber viel Gutes darüber gehört, ohne dass ich jetzt aber sagen könnte, was es überragend besser oder anders macht.

Hier mal eine Rezension: *KLICK*
Es wurde damals im DnD-Gate sehr gut angenommen.
“Never allow someone to be your priority while allowing yourself to be their option.” - Mark Twain

"Naja, ich halte eher alle FATE-Befürworter für verkappte Chemtrailer, die aufgrund der Kiesowschen Regierung in den 80er/90er Jahren eine Rollenspielverschwörung an allen Ecken wittern und deswegen versuchen, möglichst viele noch rechtzeitig auf den rechten Weg zu bringen."

Für alle, die Probleme mit meinem Nickname haben, hier eine Kopiervorlage: Rhylthar.

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: [Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar
« Antwort #2 am: 8.11.2020 | 11:25 »
Hab mehrere Runden in den Kingdoms of Kalamar geleitet, D&D 3.5, C&C und zuletzt auch die 5E. Für mich war der Reiz von KoK, dass es als Setting deutlich geerdeter und auch politischer war als die anderen gängigen D&D-Settings.
Ich meine mich auch daran zu erinnern, dass die Autoren versucht haben, einigermaßen realistisch Völkerwanderungen, Wirtschaftsabläufe und politische Beziehungen abzubilden. Das Setting ist deshalb auch überwiegend mensch-zentriert.
Die Bücher, allen voran das Settingbuch der 3.5er, sind randvoll mit Informationen für den SL vollgepackt. Klimatabellen sind da ebenso zu finden wie die Werte von Hunderten namhafter NSCs.
Die Informationen sind trotz der Detailfülle allerdings eher nüchtern aufbereitet und bieten deshalb recht wenig Raum für SL-Inspiration.
Eine Sache, die mir als SL immer wieder Kopfschmerzen bereitet hat, waren die Eigennamen. Die Autoren haben es da in ihrem Betreben, möglichst eigenständig zu klingen, einfach übertrieben.
Wenn man also ein geerdetes,, nicht so phantastisches Setting sucht, das eher politisches Kampagnenspiel als das Erschlagen von Drachen und Erzdämonen unterstützt, sind die Reiche von Kalamar absout einen Blick wert.
   
« Letzte Änderung: 8.11.2020 | 11:36 von Scurlock »

Offline Runenstahl

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.161
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Runenstahl
Re: [Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar
« Antwort #3 am: 8.11.2020 | 11:33 »
Kompletter Off-Topic Einwurf: Werde diese Reiche von Kaptain Kalamari regiert ?  ~;D

Offline Scurlock

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 811
  • Username: Scurlock
Re: [Erzählt mir von] Die Reiche von Kalamar
« Antwort #4 am: 8.11.2020 | 11:48 »
Anzumerken ist noch, dass das Setting sich eher an der Spätantike orientiert und weniger am Mittelalter. Das liegt insbesondere daran, dass das titelgebende Reich Kalamar (übrigens nicht von Captain Kalamari regiert) angelehnt ist an das römische Reich. Aber auch der Technologielevel entspricht eher dem der Spätantike.