Autor Thema: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab  (Gelesen 546 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Moderator
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.215
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Liebe Leute,

nachdem ich mir heute bei Humble Bundle ein paar Musikalben gekauft habe, die ich nicht dauernd auf meiner Haupt- oder Systemfestplatte lagern möchte, überlege ich, mir endlich eine zusätzliche, vermutlich externe, Festplatte für eben Musik, Rollenspiel-PDFs, etc. zuzulegen.

Anforderungen daran sind weniger Geschwindigkeit o.Ä., sondern hauptsächlich eine lange Lebensdauer, weniger gemessen in Anzahl der Zugriffe sondern in "Monate, in denen ich das Ding auch unangeschlossen neben dem Pc stehen haben kann".

Hat hier jemand etwas herumstehen bzw. sich diesbezüglich informiert? Ich bin sowohl über generelle Technikempfehlungen (Nimm lieber diese Art von HDD statt dieser Art von SDD) als auch konkrete Kauftipps zu einzelnen Modellen dankbar.

Nachtrag:
Es muss jetzt nicht superbillig sein, aber von irgendwelchen Highend-Lösungen wo man mehrere hundert Euro in irgendwelche Backup-Festplatten steckt würde ich jetzt auch erstmal absehen.

2. Nachtrag:
Falls das irgendwie von Relevanz ist: Meine Systemfestplatte ist eine Samsung 970 EVO Plus 500 GB (NVME), meine Hauptfestplatte eine ADATA SX8200PNP 1TB (NVME)
« Letzte Änderung: 13.12.2020 | 15:09 von Suro »
Suro janai, Katsuro da!

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.683
  • Username: Gunthar
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #1 am: 13.12.2020 | 15:16 »
Nimm dir eine externe SSD. Keine mechanischen Teile dran. Ich nutze eine nur für all die RPG-PDFs.

Offline Darius der Duellant

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.090
  • Username: Darius_der_Duellant
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #2 am: 13.12.2020 | 15:20 »
Flashzellen können ihre Ladung bei zu langer nicht-Nutzung verlieren.
Hier wäre eine mechanische Platte also evtl. besser.
Wenn das Ding aber nicht gerade Jahre unbenutzt rumliegen soll, nimm trotzdem ne SSD.
Ich mag die Samsung T5/T7.
Klein, flott, sehr robustes Gehäuse und das Kabel lässt sich wechseln.
Butt-Kicker 100% / Tactician 83% /Power Gamer 83% / Storyteller 83% / Specialist  75% / Method Actor  50% / Casual Gamer 33%

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.980
  • Username: KhornedBeef
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #3 am: 13.12.2020 | 16:22 »
Nix mit festem Kabel, gute Idee. Ich habe auch zwei drehende Platten für so etwas.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.087
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #4 am: 13.12.2020 | 18:23 »
SSD dürfte da tatsächlich mittlerweile das Mittel der Wahl sein. Nicht mehr sooo teuer und wenn man das Ding nur als Datengrab braucht und da nicht ständig aktiv drauf arbeitet, kann man auch beim Datendurchsatz abstriche machen. Dann wird es nochmal günstiger.

 Was (je nach dem, was du sonst noch lagern willst und von wo aus du darauf zugreifen möchtest/musst) eine Idee ist: Ein NAS mit DynDNS-ähnlicher Funktionalität. Ich mag mein Synology nicht mehr missen. Da brauche ich unterwegs nur WLAN und habe alle meine Daten immer griffbereit. (Gut, das geht auch über mobile Daten, kann dann aber zum Monatsende eng werden...) Sind halt nochmal Mehrkosten von ca. 200 Euro. Das muss man dann für sich abwägen...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Online JohnBoy

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 432
  • Username: JohnBoy
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #5 am: 13.12.2020 | 19:28 »
Vor kurzem war in der c't nen recht ausführlicher Artikel dazu.

Den fand ich recht hilfreich.

Offline TEW

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 453
  • Username: TEW
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #6 am: 16.12.2020 | 16:00 »
Mach es gleich richtig und nimm ein NAS. :D

Offline Trichter

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.121
  • Username: Trichter
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #7 am: 18.12.2020 | 16:50 »
Ich verwende für meine private Cloud auf einem RaspberryPi seit einigen Jahren die "Intenso Memory Center 2TB".
https://www.amazon.de/gp/product/B00665FN5U/ref=s9_psimh_gw_p147_d3_i2

Habe davon 2015 oder 2016 zwei Stück gekauft. Eine als Hauptfestplatte und eine als Backup mit dem ich jede Nacht synchronisiere.
Die Festplatten laufen einwandfrei, sind allerdings nicht ganz leise (falls das ein Problem ist).

Offline Suro

  • Mad Lord Heinzula V.
  • Moderator
  • Legend
  • *******
  • Blub blub
  • Beiträge: 7.215
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Surodhet
Re: [Empfehlt mir...] eine Festplatte als Datengrab
« Antwort #8 am: 20.12.2020 | 12:04 »
Danke euch, ich überlege noch zwischen einem günstigen NAS oder einer noch günstigeren einfachen SD und entscheide mich dann im neuen Jahr :)
Suro janai, Katsuro da!