Autor Thema: Foundry Virtual Tabletop  (Gelesen 20737 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.659
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #150 am: 11.06.2021 | 11:15 »
In der Konfig der Maps, da steht ja irgendwo glaube ein F, dass einfach in ein m ändern.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline ThinkingOrc

  • WM-Tippkönig
  • Adventurer
  • ****
  • Easy going Avatar of chill!
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThinkingOrc
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #151 am: 10.10.2023 | 10:27 »
Moin,
eigentlich benutze ich als VTT wenn überhaupt Roll20, aber die Features in der freien Version sind wirklich nur für Spieler geeignet und insbesondere, wenn man ein eigenes Charakterblatt erstellen möchte, braucht man ja schon die Pro Lizenz (Plus, reicht nicht). Dazu hasse ich Abomodelle, weswegen ich mich nun für foundry interessiere (einmalig 50 Steine ist mal ok).
Die Demoversion habe ich probiert und finde es ehrlich gesagt etwas unzugänglich.
Frage: liegt das an dem Pathfinder System und könnte mit nem anderen (eigenen) System "leichter" sein?
Wie einfach ist es überhaupt, ein eigenes System zu bauen?
Bisherige Skills sind nur Anfänger visaul basic, rudimentär html und python.
Allerdings muss das System auch nicht viel können. Es geht mehr um Interaktives Charakterblatt (Action! System, sehr simples 3d6+Attribut+Skill-System) + Maptool + Characterbookholding und Verwaltung von gemeinsamen Ressourcen und Medien...
Ich brauche nicht mal Dynamic lighting oder sowas.

Grußgrunz

TO

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #152 am: 10.10.2023 | 13:04 »
Was genau empfindest du denn als unzugänglich, ich komme mit meinen gespielten Systemen (D&D, Savage Worlds) ganz gut zurecht!

Selber habe ich noch kein System erstellt. Es gibt aber ein paar Module mit denen man sein System konfigurieren kann und weniger Programmieren muss.

z.B.:

Ansonsten wirst du um HTML und JavaScript wohl nicht herum kommen!

Der Rest sollte mit den Standardmitteln schon funktionieren!

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #153 am: 10.10.2023 | 13:09 »
Nur die ersten Schritte von Roll20 zu Foundry sind durch das Modulsystem und die Datenstruktur von Foundry eine Umgewöhnung, danach läuft alles wie am Schnürchen. Ich nutze seit Jahren Foundry mit einem Server bei TheForge und blickte nie zu Roll20 zurück. Gerade Pathfinder 1 und 2 sind bei Foundry eigentlich sehr gut umgesetzt und werden auch ständig gepflegt. Wie schon genannt, kann man mit Baukastensystemen eigene Vorstellungen umsetzen, z.B. Sandbox oder Worldbuilding, mit denen ich Tiny D6 leitete, weil das TD6-Modul für Foundry fehlerhaft war.

Ein Nachteil von Foundry ist das ständige Aktualisieren der Basissoftware, wodurch Foundry zwar umfangreicher wird, aber gleichzeitig auch viele Module immer wieder Probleme bereiten können. Es bietet sich dann an, einige Zeit mit der Aktualisierung des Basisprogrammes zu warten, bis die Modulautoren nachgezogen haben.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline ThinkingOrc

  • WM-Tippkönig
  • Adventurer
  • ****
  • Easy going Avatar of chill!
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThinkingOrc
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #154 am: 10.10.2023 | 13:10 »
Was genau empfindest du denn als unzugänglich
Viel zuviele Informationen und Optionen, die in unglaublich unübersichtlichen Menüs versteckt sind. Aber das könnte ja auch an Pathfinder liegen, weil es dort eben sehr viele Optionen gibt.
Dann von der Bedienung her einfach ungewohnt und nicht sehr intuitiv. Mapscrolling funktionert nicht so wie gewohnt. Token drehen auch nicht, wie im Grafik- oder Workshopprogramm. Insgesamt wirkte es wie ein Computerrollenspiel aus den 90ern in das man sich erst ganz schön reinfuchsen muss.
« Letzte Änderung: 10.10.2023 | 13:11 von ThinkingOrc »

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #155 am: 10.10.2023 | 13:16 »
Die Karte kann man doch mit der rechten Maustaste ganz einfach verschieben.  :think:
Bedenke auch, daß es für Foundry eine vierstellige Zahl von Modulen gibt, die fast alle gewünschten Funktionen bereitstellen. Es ist besser, anfangs mit dem Basisprogramm zu arbeiten, aber später lernt man viele Module schätzen.
Ich fand Foundry beim Wechsel damals gegenüber Roll20 sehr modern und fortschrittlich.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline ThinkingOrc

  • WM-Tippkönig
  • Adventurer
  • ****
  • Easy going Avatar of chill!
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThinkingOrc
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #156 am: 10.10.2023 | 13:20 »
Die Karte kann man doch mit der rechten Maustaste ganz einfach verschieben.  :think:

Mag an der Demo liegen, aber das war so ein Einrastklick, der auch einen Lag von 1-2 Sekunden hatte.
ich bin Click and hold gewohnt, entweder mit linker Maustaste oder mit rechter oder Scrollrad + Alt, Shift oder Strg je nachdem ob man horizontal der vertikal scrollen möchte...

Achso, geht das auf nem Apache Server (konnte das auf die schnelle nicht in den FAQ finden)?

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #157 am: 10.10.2023 | 13:39 »
Ja, das ist bei Foundry auch so (ohne Module). Rechte Maustaste klicken und halten, Karte verschieben.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #158 am: 10.10.2023 | 13:47 »


Achso, geht das auf nem Apache Server (konnte das auf die schnelle nicht in den FAQ finden)?

Also ich brauche keinen Apache Server, die nodejs/Linux Version hosted sich sozusagen selber und horcht nach dem Start auf Port 3000.

Ich habe mein Foundry als Docker-Image laufen mit einem Traefik als Proxy-Server.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #159 am: 10.10.2023 | 13:48 »
Ja, mit Windows kann ich Foundry auch als Host laufen lassen. Port im Router freigegeben, dann konnten alle bei mir zockeln. Ich nahm dann Forge, damit die Spieler auch ohne mich auf den Spielraum und ihre Chars zugreifen können.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.829
  • Username: schneeland
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #160 am: 10.10.2023 | 13:50 »
Ja, das ist bei Foundry auch so (ohne Module). Rechte Maustaste klicken und halten, Karte verschieben.

Ergänzend dazu: wenn man eine Browser-Extension für Mausgesten benutzt, deaktiviert man die besser. Ansonsten kommt sich das ggf. in die Quere.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline ThinkingOrc

  • WM-Tippkönig
  • Adventurer
  • ****
  • Easy going Avatar of chill!
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThinkingOrc
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #161 am: 10.10.2023 | 14:44 »
Ergänzend dazu: wenn man eine Browser-Extension für Mausgesten benutzt, deaktiviert man die besser. Ansonsten kommt sich das ggf. in die Quere.
Ah! Das könnte es bei mir sein. Ich habe nämlich rechts geklickt (nicht halten) und dann konnte ich mit Maus die Karte bewegen, musste dann nochmal klicken um aus dem Kartenscrollmodus rauszukommen. Das fand ich ungewohnt.

Ok, das war missverständlich gefragt. Ich weiß, dass man auf Windows hosten kann. Aber ich habe nunmal Webspace auf nem Apacheserver, da wäre die Frage, ob das geht.


Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.829
  • Username: schneeland
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #162 am: 10.10.2023 | 15:32 »
Ok, das war missverständlich gefragt. Ich weiß, dass man auf Windows hosten kann. Aber ich habe nunmal Webspace auf nem Apacheserver, da wäre die Frage, ob das geht.

Webspace mit Apache-Server tut's leider in dem Fall nicht. Du brauchst einen VServer/Root Server, auf dem Du Foundry entweder direkt oder in einem Container laufen lassen kannst.
Wenn Dir das zu nervig ist, kannst Du das über das von JS bereits erwähnte The Forge aber auch für einen kleinen monatlichen Betrag von anderen Leuten erledigen lassen (wenn Du nur Foundry brauchst, ist das vermutlich auch die günstigere Variante, denn für einen brauchbaren VServer ist man ja schnell bei 5€/Monat).
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline klatschi

  • Famous Hero
  • ******
  • Eichhörnchen auf Crack
  • Beiträge: 2.571
  • Username: klatschi
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #163 am: 10.10.2023 | 15:49 »
Ah! Das könnte es bei mir sein. Ich habe nämlich rechts geklickt (nicht halten) und dann konnte ich mit Maus die Karte bewegen, musste dann nochmal klicken um aus dem Kartenscrollmodus rauszukommen. Das fand ich ungewohnt.

Ok, das war missverständlich gefragt. Ich weiß, dass man auf Windows hosten kann. Aber ich habe nunmal Webspace auf nem Apacheserver, da wäre die Frage, ob das geht.

Keine Ahnung ob das hilft, ich kenne mich mit Apache Servern nicht aus:
https://foundryvtt.com/article/apache/

Hatte aber foundry anfangs auch via Docker Image über mein NAS laufen lassen, das hat super geklappt.

Offline ThinkingOrc

  • WM-Tippkönig
  • Adventurer
  • ****
  • Easy going Avatar of chill!
  • Beiträge: 696
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: ThinkingOrc
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #164 am: 10.10.2023 | 17:06 »
Webspace mit Apache-Server tut's leider in dem Fall nicht. Du brauchst einen VServer/Root Server, auf dem Du Foundry entweder direkt oder in einem Container laufen lassen kannst.
Wenn Dir das zu nervig ist, kannst Du das über das von JS bereits erwähnte The Forge aber auch für einen kleinen monatlichen Betrag von anderen Leuten erledigen lassen (wenn Du nur Foundry brauchst, ist das vermutlich auch die günstigere Variante, denn für einen brauchbaren VServer ist man ja schnell bei 5€/Monat).
Ok, danke, musss ich mir mal genauer anschauen.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #165 am: 10.10.2023 | 17:18 »
Ich kann dir The Forge bei Interesse auch streamen, damit du einen genauen Einblick bekommst. Es bietet mehr Leistung für deutlich weniger Geld als Roll20.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #166 am: 10.10.2023 | 17:23 »
Dann sind wir aber wieder bei einer Art Abo.

Offline JS

  • Titan
  • *********
  • Ich war es nicht!
  • Beiträge: 13.139
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: JS
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #167 am: 10.10.2023 | 17:54 »
Korrekt. Ohne laufende Kosten für irgendeinen fremden Server funktioniert es nur mit privatem Hosting.
Wer gern sagt, was er denkt, sollte vorher etwas gedacht haben.

Offline sir_paul

  • Muffin-Fanboy
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.751
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: sir_paul
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #168 am: 10.10.2023 | 18:27 »
Es gibt einige How-Tos um Foundry dauerhaft kostenlos in der Oracle-Cloud zu hosten. Wie aktuell das ganze ist weiß ich allerdings nicht.

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.829
  • Username: schneeland
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #169 am: 25.11.2023 | 01:11 »
Falls jemand möchte: bis zum 8. Dezember gibt es 20% Rabatt auf die Foundry-Lizenz - Link.
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.829
  • Username: schneeland
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #170 am: 22.05.2024 | 20:39 »
Ein halbes Jahr später: wieder Rabatt, wieder 20%. Außerdem ist Foundry V12 fertig - Anniversary Celebration 2024 and V12 Stable Release Megathread!
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me

Offline Galotta

  • Adventurer
  • ****
  • suchtet Kampagnen!
  • Beiträge: 578
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Galotta
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #171 am: 24.05.2024 | 18:33 »
v12 Celebration Sale Module mit so ca 20%

Highlights fürs Tanelorn:
Ulisses mit bis zu 80% [LINK]

darunter auch:
DSA (Core rules 5,-)
Savage Worlds (core 3€)
Hexxen (core für 4,40€)
Zeit der Asche (für Pathfinder 2 für 14:40€)
aktiv gespielt: Savage Worlds 50 Fathoms
inaktiv: •D&D 5e•City of Mist•Dungeon World•Cthulhu•Schatten des Dämonenfürsten•

Offline schneeland

  • Moderator
  • Mythos
  • *****
  • Cogito ergo possum
  • Beiträge: 11.829
  • Username: schneeland
Re: Foundry Virtual Tabletop
« Antwort #172 am: 24.05.2024 | 22:29 »
Savage Worlds (core 3€)

Danke für den Hinweis! Ulisses hatte ich dabei gar nicht auf dem Schirm und 3€ für das Modul sind ja wirklich sehr günstig.

Edit:
Und falls jemand daran interessiert ist: der neue Jahresrückblick ist jetzt auch da.
Netter Datenschnipsel: DSA5 ist das zwölfthäufigst gespielte System.
« Letzte Änderung: 24.05.2024 | 23:28 von schneeland »
Brothers of the mine rejoice!
Swing, swing, swing with me
Raise your pick and raise your voice!
Sing, sing, sing with me