Autor Thema: Hilfe gesucht bei Abenteuergestaltung für Gruppen höherer Stufe  (Gelesen 1197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline adh

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Username: adh
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach Abenteuerideen für oder genauer gesagt nach sidequests abseits meiner laufenden pathfinder-Kampagne und würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Hier ein paar Eckdaten:

Die Gruppe besteht aus einem Zwerg (Kämpfer), einem Halbling (Barde) und fünf Menschen (Kämpfer, Barbar, Magier, Hexenmeister, Waldläufer), wobei der Waldläufer nur sehr unregelmäßig teilnimmt. Die anderen Spieler sind so gut wie immer dabei.
Alle sind Stufe 11, die meisten haben eine gute Gesinnung, niemand ist böse.

Die Region:
Wir spielen nicht auf (in?) Golarion, sondern in einer selbsterdachten Welt. Schauplatz ist ein europäisches Fäntelalter Königreich, also nichts exotisches wie Wüsten, Seeräuber, hoher Norden etc.
Ansonsten sind alle klassischen Landschaften wie Wälder, Berge, Sümpfe, Ackerland, Dörfer, Städte usw. vertreten, es gibt dicht besiedelte Gebiete und auch „wildere“ Regionen (mit Platz für Monster). Viele Gebiete sind von der Gruppe bereits erkundet worden, aber es gibt noch genug Ecken und Flecken, die ich mit neuen Ideen füllen kann.

Die Bücher:
Ist für meine Frage wahrscheinlich nicht wichtig, aber der Vollständigkeit halber: Wir spielen nur mit dem Grundregelwerk und den Monsterhandbüchern (I-IV).

Angebetet werden die Götter aus dem Grundregelwerk.

In der Kampagne geht es darum, dass die Gruppe die Gräber bestimmter, längst verstorbener Helden finden (und öffnen) muss, um mit Hilfe der Grabinsignien ein schlimmes Unheil abzuwenden (stark vereinfacht), weshalb die SC’s versuchen so gut es geht nicht aufzufallen und sich „keinen Namen zu machen“ (die Pharasma Kirche ist ihnen schon beinahe auf die Schliche gekommen).
Statt einen Grab-dungeon nach dem anderen abzuklappern baue ich immer wieder Nebenquests ein, und genau da gehen mir die Ideen aus. Eigentlich stimmt das gar nicht. Meine Ideen sind nur schlicht nicht kompatibel mit pathfinder Helden der elften Stufe. Ich fühle mich als SL in low Fantasy Welten wohler und bin ein bisschen ratlos was man abseits des Hauptplots einbauen kann und von einer Gruppe Stufe 11 Helden nicht mal eben so weggefrühstückt wird (das bezieht sich sowohl auf Kämpfe als auch auf „social encounter“, die astronomischen Diplomatie/Bluffen/Motiv erkennen Werte - von Zaubern will ich gar nicht erst anfangen - machen meinen bodenständige Ideen meist einen Strich durch die Rechnung).

Ich hoffe diesbezüglich auf eure Unterstützung… entweder direkt mit Abenteuervorschlägen oder auch ganz allgemein mit Tipps wie man lernt „epischer zu denken“… vielleicht wisst ihr ja was ich damit meine…

Egal ob es ein Zweizeiler ist warum die Helden den dungeon dort drüben erkunden müssen oder ein ausführlicher plot, egal ob der Fokus auf Klopperei oder mehr auf Charakterspiel, Intrigen usw. liegt, ich bin für jeden Vorschlag dankbar..

Gruß
adh


Offline Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.432
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Dieser Gegner taugt bei mir schon länger als einer der Gruppen-Endgegner, vielleicht bietet er Dir die Anregung, die Du brauchst.  :)
Ideensteinbruch aus meinem D20
Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
Dein System konkret!

Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Grob gesprochen profitiert epische Fantasy von epischen Aufgaben.
Man muss keine Räuberbande bekämpfen - sondern einen abtrünnigen Halbgott!
Das Hindernis ist nicht, dass man über eine Schlucht oder über einen Fluß muss, sondern man muss in eine Kerkerdimension einbrechen (oder ausbrechen).

Natürlich bietet sich sowas nur bedingt mal eben für nebenbei an, das ist ja nunmal alles epic, und da hängen auch viele Menschenleben dran, die dadurch verändert werden. Verträgt sich also sagen wir mal bedingt mit dem low profile Inkognito Ansatz.

Dennoch mal ein paar Abenteuerideen
1) Vor 50 Jahren wurde eine Prinzessin von einem Drachen entführt, einige Rettungsversuche scheiterten, irgendwie geriet das ganze in Vergessenheit. Es gab noch andere Kinder des Königs/Herzogs/Fürsten, davon kam dann jemand auf den Thron und so weiter.
Jetzt gibt es aber eine ganze Truppe von Halbdrachen, die sich von jener Prinzessin ableiten, und die mit Unterstützung ihres Drachenpapas die Herrschaft anstreben. Witzigerweise gäbe das Erbrecht ihnen sogar recht. Und sie versprechen soziale Neuerungen und Wohlstand für alle, eine egalitärere Gesellschaft usw. so das mancher aus dem Volk zumindest gewillt ist zuzuhören.
Die SC werden entscheiden müssen, auf welcher Seite sie stehen: der jetzige König/Herzog/Fürst will natürlich die unliebige Verwandschaft weg haben und würde da auch gut Geld als Belohnung ausschreiben, aber möglicherweise ist ja auch die Sache der Drachendynastie eine gerechte. Und mit Papas Hort im Rücken sowie Aussicht auf die Schatzkammern des Reiches können die halt auch viel anbieten...

mehr vielleicht später/ein andermal...
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 795
  • Username: fivebucks
Eine schwarze Flotte nähert sich.
Zunächst werden untote Ertrunkene angespült.
Dann Boote mit Fernkämpfern.
Schließlich der Hauptteil: 7 schwarze Schiffe, jedes ein eigener Dungeon.

Offline fivebucks

  • Adventurer
  • ****
  • http://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Ffc
  • Beiträge: 795
  • Username: fivebucks
In Abwesenheit der Helden wird ihre Heimatstadt angegriffen und besetzt.
Es gilt eine Armee zusammenzustellen und die Stadt zurückzuerobern.

Offline Tie_Key

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 245
  • Username: Tie_Key
Je Kompetenter die Helden, desto kompetenter der Bösewicht. Alles was die Spieler können, können Gegner im generellen auch. Hohe Werte haben und mächtige Magie aufs Trapez zu bringen bspw.

Falls es Low Profile Abenteuer sein sollen, dann sollte es möglichst fernab der Zivilisation geschehen. Ein fehlgeleiteter Druide bspw., der fernab alle Zivilisation auslöschen will und dafür nach und nach eine Arme aufbaut. Der Zauber Awaken kann da hilfreich sein. Auch nicht Kampfencounter kann man einbauen, wenn bspw. Feenwesen für die Armee rekrutiert werden sollen oder von den Helden überzeugt werden sollen, diesem Wahnsinn nicht beizutreten.

Bei 6-7 Spielern kann ich auch nur empfehlen keine klassischen Endgegner zu machen, sondern 2-3 zusammen agieren zu lassen. Die Action Economy ist sonst absolut tödlich für alle Bösewichte.

« Letzte Änderung: 19.01.2021 | 08:25 von Tie_Key »

Offline Destroy all Monsters

  • Storytellerpetausbrüter
  • Legend
  • *******
  • Meet the creeper
  • Beiträge: 5.599
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tümpelritter
Was dir helfen könnte, sind Ebenenreisen. Etabliere eine Paralleldimension oder Zweiterde, wo die Abenteurer alle paar Sessions mal einen Abstecher hineinmachen können/müssen/wollen, und wo die Bedingungen andere sind und sie z.B. auf die Heimlichkeit verzichten können. Beispielweise ein Feenreich, weil die Charaktere für die Suche nach den Artefakten immer mal wieder die Hilfe der Feenherrscher brauchen. Im Feenreich gibt es gewaltige Monster, die den Charakteren etwas entgegenzusetzen haben.

Oder vielleicht ein Abstieg ins Totenreich, wo die Seele eines verstorbenen Helden vergangener Tage gefunden werden muss? Eine Zeitreise? Ein Spiegeluniversum? Teile der Welt, wo die Naturgesetze magisch verdreht wurden und unvorstellbare Ungeheuer sich herumtreiben (bei Warhammer wären das vielleicht die Chaoswüsten, gibt es auf deiner Welt vergleichbares?)?
Don`t you know I`m paranoid of blondes?

Offline Saffron

  • Die Seherin von Hessenstein
  • Famous Hero
  • ******
  • Change it, love it or leave it
  • Beiträge: 2.534
  • Geschlecht: Weiblich
  • Username: Saffron
Vielleicht zwischendurch mal ein Ermittlungsabenteuer? Natürlich muss man auch da aufpassen, dass die Gruppe nicht mit hochstufiger Magie das Ganze in 5 Minuten löst, aber zumindest wäre es mal eine Abwechslung.

Wenn man die NSC gut auswählt, kann man die Gruppe auch dazu bewegen, soziale Aufgaben zu meistern, die man nicht einfach so erwürfeln kann. Z.B. wenn ein Erfinder entführt wurde und das  zurückgelassene verängstigte Kind wissentlich oder unwissentlich Hinweise auf den Grund der Entführung oder die Täter hat.

Oder vielleicht ein Magier mit Gedächtnisverlust, den man mit unterschiedlichen Orten, Gegenständen, Gerüchen oder Liedern dazu bringen kann, sich an das Ritual zu erinnern, mit dem man einen Dämon bezwingen kann.

Oder irgendeine Liebesgeschichte, bei der die Gruppe dem liebestollen Romeo helfen soll, die verfeindete Familie seiner Julia dazu zu bringen, ihn zu akzeptieren. Ihm helfen, sich zu beweisen, verhandeln o.ä. Natürlich  benimmt Romeo sich gern auch mal unvernünftig und will sich unbedingt nachts in das gut bewachte Schlafzimmer der Angebeteten schleichen.
Ich leide nicht an Realitätsverlust. Ich genieße ihn.

Offline Zed

  • Hero
  • *****
  • Sommerschwede
  • Beiträge: 1.432
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Zed
Was dir helfen könnte, sind Ebenenreisen. Etabliere eine Paralleldimension oder Zweiterde, wo die Abenteurer alle paar Sessions ...
So eine Idee hatte ich hier im Tanelorn mal auf vier knappen Seiten skizziert. Vielleicht hilfts.
Ideensteinbruch aus meinem D20
Forum schöner nutzen: Links, Tabellen, Bilder, Suchen
Dein System konkret!

Storyteller 88%; Method Actor 63%; Power Gamer 58%; Tactician 58%; Butt-Kicker 38%; Specialist 38%; Casual Gamer 29%

Offline adh

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Username: adh
Erstmal herzlich dank an alle für eure Antworten!

Bei manchen Vorschlägen wüsste ich allerdings nicht, wie man sie als kurze Nebenquests einbauen könnte, z.B. solche in denen das Königreich angegriffen wird.

Ich brauche etwas, was nicht so groß ist, dass es das ganze Reich betrifft und was die Helden allein lösen können, aber eben dennoch episch genug, dass es für eine Gruppe der elften Stufe in einer high fantasy Welt eine Herausforderung darstellt.

Der Druide am Rande der Zivilisation könnte schon eher was sein, weil die Helden ihm auf die Schliche kommen könnten, bevor er seine Feenarmee aufgestellt hat. Je länger ich drüber nachdenke, desto besser finde ich die Geschichte... Klasse, da werde ich auf jeden Fall was draus basteln. 

Ebenenreise ist ne super Idee, weil es keine andere Instanz auf den Plan ruft (wie die Armee des Königs bei einem Krieg) und unbemerkt von allen anderen von den Helden allein durchgeführt werden kann. Damit muss ich mich mal beschäftigen...

Vor allem die Vorschläge Saffrons (Erfinder, Magier mit Gedächtnisverlust, Liebesgeschichte) gehören genau in die Kategorie, nach denen ich suche.

Für weitere Vorschläge derart wäre ich euch wirklich sehr dankbar.

Gruß
adh

Erbschwein

  • Gast
Hallo,
@adh

Ein Gedanke für ein Abenteuer.

Ein junger angehender wollender Priester, der Hochmütig und Hitzig ist. Der aber zu viel und schnell was will und aneckt im Kloster oder Tempel.
Der dann durch einen Dämon kontrolliert wird und mehr angefeuert wird.
Und irgendwann wird das Zuviel für den OberKleriker und gibt den Priester die Anweisung er solle Buße tun und Heraus finden ob es Gotteswürdig sei.
In der Zwischen Zeit (Bei nachts) bereitet der kontrollierte Priester ein Ritualkreis vor.

Bei dem Ritualkreis könne es um die Bücher gehen, die zum Gebt benutz werden.

Er hat den Ritualkreis fertig und bereitet alles vor (Tauscht die Bücher aus) Weil es dann so schlimm wird mit ihm wird er Verbannt aus dem Kloster oder Tempel. Er sagt er wird angenommen im Tempel oder Kloster oder er schwört Rache. Bei nächstem Vollmond (Tag). Würde es passieren.
Er wird trotzdem Verbannt und er begibt sich aus dem Dorf, kleine Stadt.

Naja, in der zwischen Zeit macht der Verbannte Priester 6 Standarten und der Dämon macht aus den Standarten Magische Gegenstände, wieviel Ladungen Sie enthalten sollen musst Du dir überlegen.
Die Standarten sind mit HoldPerson.

Ob nun Du die Angst spüren lässt in den Mitgliedern der Tempel- oder Klosteranhänger kannst du dir überlegen ob Du nun die SC den Auftrag geben tust um den Verbanten Priester suchen sollen und sich erkundigen sollen.

Da die 6 Priester und 6 Kleriker und jeweils 6 Paladine alleine jeden Morgen Beten. Sollte wohl normal sein.
Sie können dann bei dem Vollmond Tag das Ritual vollziehen oder auch früher. Durch das Ritual werden die 6 Priester, 6 Kleriker und 6 Paladine unter Kontrolle gebracht (durch das Ritual von dem Dämon) und die Weihrauchlampen werden Magische Gegenstände, wenn man damit Angreift machen sie 10% "der SC" Hitpoints schaden. Die sollten die Kleriker benutzen, die Priester haben die Standarten mit HoldPerson und dann sind noch die 6 Paladine.

Das sollte für eine Menge Gegner und Ärger sorgen.
Kannst ja die Magische Gegenstände abändern.
Da ich nicht D&D spiele oder kenne.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.042
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Ich hänge einfach mal ein Abenteuer von mir an - episch ist es, spielt aber im hohen Norden Golarions und ist Stufe 15+.

Aber wenn du es nicht gebrauchen kannst, hat es ja vielelicht eine oder zwei Anregungen für die. Und wenn nciht, dann für später. Oder egal. Kostet ja nix.
A bad day gaming is better than a good day working.