Autor Thema: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?  (Gelesen 3574 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.903
  • Username: KhornedBeef
Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« am: 4.02.2021 | 22:35 »
Hi, Frage an die pbta-Junkies und Freunde gepflegter Familienunterhaltung:

Magpie Games bringt ein Avatar-Rollenspiel
https://www.magpiegames.com/2021/02/03/new-rpg-set-in-world-of-avatar-tla-tlok/

Gleichzeit arbeitet Max Hervieux seit einer Weile (nahezu für lau) an der zweiten Version von "Legend of the Elements", einem Avatar-Rollenspiel mit abgefeilter Seriennummer
https://www.logbook-project.com/lote

Was haltet ihr davon? Egal? Je mehr desto besser? Nicht nötig?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Jiba

  • ערלעך מענטש
  • Mythos
  • ********
  • Bringing the J to RPG
  • Beiträge: 11.226
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiba
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #1 am: 4.02.2021 | 23:34 »
Interessant wird es ja vor allem dann, wenn wir neues, kanonisches Material zur Spielwelt bekommen oder zumindest eine schmucke Settingzusammenfassung. Regeltechnisch gibt es ja durchaus schon gute Umsetzungen.
Engel – ein neues Kapitel enthüllt sich.

“Es ist wichtig zu beachten, dass es viele verschiedene Arten von Rollenspielern gibt, die unterschiedliche Vorlieben und Perspektiven haben. Es ist wichtig, dass alle Spieler respektvoll miteinander umgehen und dass keine Gruppe von Spielern das Recht hat, andere auszuschließen oder ihnen vorzuschreiben, wie sie spielen sollen.“ – Hofrat Settembrini

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.903
  • Username: KhornedBeef
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #2 am: 5.02.2021 | 00:38 »
Das ist ineffizient, aber akzeptabel  8)
Also lieber mehr davon?

Ist das auch anderen wichtig, dass sie kanonische G'schichten ausm Bänd'ger-Wald bekommen?
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.233
  • Username: nobody@home
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #3 am: 5.02.2021 | 01:23 »
Na ja, "brauchen" ist, wie mich meine einschlägige Supermarkterfahrung gelehrt hat, schon ein ziemlich großes Wort. ;) Und gerade im Rollenspielbereich, wo man ja meist recht schnell eingeladen wird, auch mal selber was zu basteln, gilt das im Zweifelsfalle doppelt...

Nichtsdestoweniger sind mir ein, zwei Rollenspiele "zuviel" auch zu einem Nischenthema wie Avatar allemal lieber als gar keins oder nur ein einziges mit effektiver Monopolstellung. Auf die Weise hat man als Fan mehr Auswahl und/oder kann auch mal einfach von der "Konkurrenz" ein paar Extraideen klauen, und das kann ja wohl so furchtbar schlimm nicht sein. ~;D

(Wobei mir im speziellen Avatar-Fall der Kanon eigentlich weitgehend schnuppe ist. Persönlich würde ich mir wahrscheinlich ohnehin lieber die mich interessierenden Kernideen -- also z.B. Dinge wie Bändigen, exotische Pflanzen- und Tierwelt, und ein paar kulturelle Aspekte, die klarstellen, daß wir hier nicht einfach wieder mal nur im 08/15-Fäntelalter mit oder ohne EDO-Faktor sind -- herauspicken und mit denen dann in einer eigenständigen Alternativwelt spielen wollen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.)

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.622
  • Username: aikar
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #4 am: 5.02.2021 | 07:19 »
Was haltet ihr davon? Egal? Je mehr desto besser? Nicht nötig?
  • Was schadet mehr Auswahl?
  • Das erste, das auf Deutsch rauskommt, wird bei mir gewinnen.
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline Agaton

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 545
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Agaton
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #5 am: 5.02.2021 | 11:38 »
Was @Aikar Sagt!
Spieler: Ups, Kriegsschiffe sind ja richtig gefährlich
GM: Das ist eine wichtige Erkenntnis. Notier sie dir am besten auf etwas dauerhaftem. Ein Stein zum Beispiel. Und schreib deinen Namen dazu.

Offline First Orko

  • DSA-Supermeister auf Probe
  • Koop - Fanziner
  • Legend
  • **
  • Trollanischer Spielleiter
  • Beiträge: 6.612
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Orko
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #6 am: 5.02.2021 | 12:13 »
Keine Ahnung. "Brauchte" man noch eine D20-Adaption? Oder Savage Worlds-Konversion? "Braucht" man jedes Setting in 5E?
Why not?

Was eine valide Frage wäre: Ist PbtA die richtige Regelbasis für die Umsetzung? Ich kann das nicht beantworten, da ich die Vorlage in diesem Fall nicht kenne.
Aber PbtA ist m.E. dort sehr stark, wo das Setting ein oder wenige, starke Themen hat und/oder ein Genre sehr eindeutig bedient. Je generischer es wird, desto schwieriger finde ich die Abbildung über Spielzüge. Darüber kann man vielleicht besser diskutieren...?
« Letzte Änderung: 5.02.2021 | 12:15 von First Orko »
It's repetitive.
And redundant.

Discord: maniacator#1270

Dir ist schon klar, dass es in diesem Forum darum geht mit anderen Leuten, die nix besseres mit ihrem Leben zu tun haben, um einen Tisch zu sitzen und sich vorzustellen, dass wir Elfen wären.

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #7 am: 12.02.2021 | 10:41 »
Avatar setting als RPG - definitiv JA!

Als PbtA Ausprägung? Aus meiner Sicht - Nein.

Ich mag PbtA durchaus, es gibt da einige nette Spiele. Leider muss ich sagen, dass ich sehr skeptisch bin ob PbtA mir geben kann, was ich von einem Avatar RPG erwarte...mein Bauchgefühl sagt nein. Ich werde die Entwicklung aber mitverfolgen und lasse mich gerne überraschen.
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #8 am: 16.02.2021 | 16:17 »
Legend of the Elements ist klasse, das hat wirklich viel Spaß gemacht. Von der zweiten Edition hatte ich noch nichts weiter gehört, aber die schaue ich mir dann definitiv mal an.

Nicht so toll finde ich es, dass Magpie eine offizielle Version macht. Deren Sachen sind zwar grundsätzlich in Ordnung, aber die hinken jetzt schon bei Root so dermaßen hinterher, dass ich nicht weiß, wann die jetzt noch das Avatar RPG machen sollen. Ok, vermutlich erstmal einen Kickstarter raushauen, Geld kassieren und dann die Unterstützer ewig warten lassen.

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.903
  • Username: KhornedBeef
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #9 am: 16.02.2021 | 18:37 »
Lote 2E ist im Moment in der Phase "ich gucke mir nacheinander die Kapitel an und schreibe um". Patrone mit 3$ können sich jederzeit die aktuelle Fassung ziehen, oder einfach die Posts mit den Designüberlegungen lesen.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #10 am: 14.07.2021 | 11:17 »
Das Crowdfunding zum offiziellen Avatar TLA-Rollenspiel beginnt am 03. August. Es gibt jetzt den Quickstart zum Reinschnuppern. Ich habe dazu mal eine Preview geschrieben.
Es hat doch ein paar Ähnlichkeiten mit Masks, was irgendwie verständlich ist.

Offline Sequenzer

  • Adventurer
  • ****
  • MoDulator
  • Beiträge: 752
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sequenzer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #11 am: 14.07.2021 | 12:55 »
Lieber auf ptba wie ne unpassenden DnD5 Version davon... von dem her nur zu^^
If you don't believe... In the existence of evil
you have a lot to learn... Praise your fears!

Offline KhornedBeef

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 11.903
  • Username: KhornedBeef
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #12 am: 14.07.2021 | 13:37 »
Das Crowdfunding zum offiziellen Avatar TLA-Rollenspiel beginnt am 03. August. Es gibt jetzt den Quickstart zum Reinschnuppern. Ich habe dazu mal eine Preview geschrieben.
Es hat doch ein paar Ähnlichkeiten mit Masks, was irgendwie verständlich ist.
Danke für die Info! Bin gespannt auf deienn Vergleich zwischen den Spielen.
"For a man with a hammer, all problems start to look like nails. For a man with a sword, there are no problems, only challenges to be met with steel and faith."
Firepower, B&C Forum

Ich vergeige, also bin ich.

"Und Rollenspiel ist wie Pizza: auch schlecht noch recht beliebt." FirstOrkos Rap

Wer Fehler findet...soll sie verdammt nochmal nicht behalten, sondern mir Bescheid sagen, damit ich lernen und es besser machen kann.

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #13 am: 14.07.2021 | 17:03 »
Lieber auf ptba wie ne unpassenden DnD5 Version davon... von dem her nur zu^^

Würde ich so nicht unterschreiben. Eine gute Adaption von DnD5e mit einigen custom-twists könnte sehr wohl gut hinhauen und passen. Insbesondere wenn man etwas oomph ins Bending geben will.
Was ich eben leider bei PbtA nicht so sehe (hab den Quickstart mal überflogen). Insofern glaube ich nicht, dass dieses Spiel mir geben wird, was ich gerne hätte (wie oben schon mal gesagt, ich weiss  :P ).
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #14 am: 14.07.2021 | 19:52 »
Würde ich so nicht unterschreiben. Eine gute Adaption von DnD5e mit einigen custom-twists könnte sehr wohl gut hinhauen und passen. Insbesondere wenn man etwas oomph ins Bending geben will.
Was ich eben leider bei PbtA nicht so sehe (hab den Quickstart mal überflogen).

Was für ein oompf erwartest du denn? In Avatar ist Beding ganz normaler Alltag und so wird es im neuen Rollenspiel auch behandelt.

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #15 am: 14.07.2021 | 20:19 »
Da es ein RPG ist und da Bending das ist, was Avatar die Show speziell macht und auszeichnet, hätte ich gerne eine mechanische Auseinandersetzung in einem Avatar RPG. Das wird mir die Iteration von Magpie vermutlich nicht liefern, daher meine Aussage(n).
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #16 am: 14.07.2021 | 20:27 »
Da es ein RPG ist und da Bending das ist, was Avatar die Show speziell macht und auszeichnet, hätte ich gerne eine mechanische Auseinandersetzung in einem Avatar RPG. Das wird mir die Iteration von Magpie vermutlich nicht liefern, daher meine Aussage(n).

Bending ist ein Teil von Avatar, aber es geht doch vor allem um die persönlichen Konflikte und das Wachsen der Charaktere und genau das wird abgebildet.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.233
  • Username: nobody@home
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #17 am: 14.07.2021 | 21:05 »
Außerdem...ausgerechnet D&D5? Elemente bändigen von Stufe 1 bis Stufe 20? Ich bin ehrlich nicht so überzeugt, daß das Setting die klassische D&D-Aufstiegs-und-Eskalationsspirale überhaupt ernsthaft hergibt... :think:

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.622
  • Username: aikar
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #18 am: 14.07.2021 | 21:39 »
Die Fraqe ist wohl, ob ich den Stil der Serie(n) bespielen will, dann würde ich wohl auch zu PbtA oder eher noch FATE greifen.
Oder ob ich nur in dem Setting spielen will, dann ist auch D&D5 eine Option.
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/

Offline Fëanor

  • Adventurer
  • ****
  • Grösster der Eldar
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Feanor
    • SF&F Rezensionen
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #19 am: 14.07.2021 | 21:58 »
Bending ist ein Teil von Avatar, aber es geht doch vor allem um die persönlichen Konflikte und das Wachsen der Charaktere und genau das wird abgebildet.

Das ist eine Ansicht.

Und ich bin jetzt nicht der aktive Advokat für DnD 5e, btw. Ich sage nur, ich sehe die DnD 5e Schiene nicht automatisch als abwegiger/schlechter als PbtA.

In den Worten von aikar - Ich bin eher am "Setting bespielen" interessiert.
Ich finde aber auch nicht, dass das Bending so unwichtig ist für die Welt/Story, wie Kyoshiro das darstellt.
I'm trapped in Darkness
Still I reach out for the Stars

Offline KyoshiroKami

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: KyoshiroKami
    • Würfelabenteurer
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #20 am: 15.07.2021 | 11:24 »
Ich finde aber auch nicht, dass das Bending so unwichtig ist für die Welt/Story, wie Kyoshiro das darstellt.

Wo habe ich geschrieben, dass es unwichtig ist?  :o
Im Quickstart steht ganz genau, wie sie Bending integrieren, durch die Fiktion. Wenn du ein Wasserbändiger bist, dann kannst du etwa das Wasser beeinflussen, um an ein kleines Boot zu kommen. Jemand, der kein Bändiger ist, der muss schwimmen. Dafür brauche ich aber sonst keine Regeln. Am besten noch mit Stufen, wie in den deutschen Rollenspielen, wo dann festgelegt ist, wie viel ich mit meiner Stufe machen kann. Das passt irgendwie nicht zu Avatar.

Offline takti der blonde?

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.221
  • Username: hassran
    • ALRIK
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #21 am: 15.07.2021 | 12:23 »
Außerdem...ausgerechnet D&D5? Elemente bändigen von Stufe 1 bis Stufe 20? Ich bin ehrlich nicht so überzeugt, daß das Setting die klassische D&D-Aufstiegs-und-Eskalationsspirale überhaupt ernsthaft hergibt... :think:

Aang auf der Suche nach Lehrmeistern für seine krassen Powers etc. Ja, doch. Mir scheint es nicht sonderlich abwegig.

Online nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 12.233
  • Username: nobody@home
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #22 am: 15.07.2021 | 13:14 »
Aang auf der Suche nach Lehrmeistern für seine krassen Powers etc. Ja, doch. Mir scheint es nicht sonderlich abwegig.

Das ist aber weniger ein direkter Machtzuwachs nach oben (zumal Aang als Avatar ja sowieso die ausdrückliche Ausnahme ist und also gerade nicht die Regel; orientieren müßten wir uns eher an Sokka, Katara, und Toph!) als "einfach" nur eine Diversifizierung seiner schon vorhandenen Fähigkeiten in die Breite; an reiner "Stärke" gewinnt er ja gar nicht mal so viel hinzu. Und an einen nennenswerten Hinweis darauf, daß er am Ende der Serie sichtbar mehr "Trefferpunkte" hätte als am Anfang, kann ich mich im Moment auch nicht so recht erinnern... ;)

Offline takti der blonde?

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.221
  • Username: hassran
    • ALRIK
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #23 am: 15.07.2021 | 13:41 »
Das ist aber weniger ein direkter Machtzuwachs nach oben (zumal Aang als Avatar ja sowieso die ausdrückliche Ausnahme ist und also gerade nicht die Regel; orientieren müßten wir uns eher an Sokka, Katara, und Toph!) als "einfach" nur eine Diversifizierung seiner schon vorhandenen Fähigkeiten in die Breite; an reiner "Stärke" gewinnt er ja gar nicht mal so viel hinzu. Und an einen nennenswerten Hinweis darauf, daß er am Ende der Serie sichtbar mehr "Trefferpunkte" hätte als am Anfang, kann ich mich im Moment auch nicht so recht erinnern... ;)

Auch die anderen Figuren sind am Ende der Serie deutlich stärker und mächtiger als zu Beginn. Dass du die HP Abstraktion weiterhin absichtlich falsch verstehst, dafür kann auch EGG nichts. ;)
Aber das ist hier das pbta Forum, das möchte ich gar nicht torpedieren. :)


Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.622
  • Username: aikar
Re: Noch ein Avatar-pbtA-Spiel...brauchen wir es?
« Antwort #24 am: 15.07.2021 | 15:25 »
orientieren müßten wir uns eher an Sokka, Katara, und Toph!
Katara wird von praktisch 0 zu einer extrem mächtigen Wasserbändigerin und meistert sogar das Blutbändigen.
Toph erfindet sogar das Metallbändigen komplett neu, das vor ihr noch keiner hinbekommen hat.

Avatar ist quer durch die Bank Zero to Hero.
Außer evtl. Sokka, aber der ist ja auch eher ein Comic Relief Charakter.
Für Fans von Aventurien, denen DSA zu komplex ist: Aventurien 5e: https://aventurien5e-fanconversion.de/