Autor Thema: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)  (Gelesen 505 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Hallo zusammen,

ich hab heute mal versucht, die spezifischen Arkanen Hintergründe und Trapping-Effekte aus Broken Earth auf SWADE upzudaten. Da wird mit einigen Einschränkungen gearbeitet, daher bin ich schnell bei den SWADE-Limitations gelandet. Ich stelle fest, dass ich die Power Limitations immer seltsamer finde, je länger ich darüber nachdenke.

Range
Da werden zwei sehr unterschiedliche Effekte vermischt.
  • Eine Reichweiteneinschränkung
  • Eine krasse Benachteiligung in der Würfelmechanik speziell und ausschlielßich für schädigende Mächte und Debuffs*
Der gesparte Powerpoint passt gut zum ersten Effekt. Ein Caster muss dann häufig seine Bewegung investieren, um die Macht richtig wirken zu können und wird damit situativ seine Position auf dem Schlachtfeld verschlechtern (Typisch: Softer Magier "rein ins Getümmel").
Aber der zweite Effekt ist in meinen Augen null eingepreist. Der vervielfacht die Auswirkung der Limitation. FFF! ist die damit verbundene Verdopplung der Proben fürs Casten auch nicht.
Lösung 1: Limitation "Range" reduziert die Reichweite einer Macht nur auf 1'' (Basenkontakt, Nachbarfeld). Berührung des Ziels kann gerne als weiche, beschreibende Ausprägung genutzt werden. Eine separate Touch-Attack wird aber nicht benötigt.
Lösung 2: Wer's unbedingt möchte, kann "Touch-Attack via Multi-Attack benötigt" als eigenständige, auf Range aufbauende Limitation zusätzlich auswählen und spart dann gleich noch einen Machtpunkt.

Personal
Das ist in jedem Fall eine deutlich kleinere Einschränkung als Range. Es wird keine Bewegung benötigt und die Kampfposition des Casters ändert sich nicht. Das einzige, was sich ändert, ist dass Teamspiel reduziert wird. Der Caster wirkt nur noch für sich alleine und wird dafür noch mit nem Rabatt belohnt.
Lösung 3: Die Option wird entweder komplett gestrichen oder
Lösung 4: Der Rabatt wird im Vergleich zu "Range" nach unten korrigiert. Z.B. man spart den Machtpunkt nur noch bei ner Steigerung.

Aspect
Passt für mich in der Umsetzung am besten. Interessanter hätte ich aber gefunden, wenn wir das nicht mit Preisrabatt sondern mit Vielfalt an anderer Stelle realisiert hätten. Eine kompakte Lösung hab ich dafür nicht.

Was meint ihr?

Vielen Dank und viele Grüße
« Letzte Änderung: 12.04.2021 | 08:56 von chad vader »

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #1 am: 12.04.2021 | 01:44 »
Ich bin übrigens auch noch am Suchen für SWADE passende Einschränkungen und Modifikationen für ein Telepathie-Trapping.

Ich brauche sowas wie "Ignoriert Rüstung und wirkt nur gegen Lebewesen (Keine Objekte und Konstrukte)". In Broken Earth  drehen sie dafür auch die Schadenswürfel eine Stufe runter...

Falls jemand einen Vorschlag hat - gerne her damit! :)

Offline Vasant

  • Hero
  • *****
  • Railroader der Traumlande
  • Beiträge: 1.074
  • Username: Vasant
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #2 am: 13.04.2021 | 09:35 »
Du hast recht, dass das baukastenartig nich funktioniert. Ich muss aber auch sagen, dass mir in Savage Worlds nie offensive Mächte mit der Reichweite Berührung begegnet sind - das waren entweder eigene Mächte oder eine Variation von Waffe verbessern. Da wiederum hast du ja einen Ausgleich: Statt dass du für deine flammenden Fäuste jedes Mal auf Aktivierung würfeln musst (wie bei einer Ausprägung von Geschoss) oder, wie du beschreibst, mehrere Doppelaktionen gebraucht werden, brauchst du einen Wurf für 5 Runden und kannst das danach ohne Wurf verlängern.
Deine Lösung für 1“ statt Berührung finde ich da interessant und unkompliziert.

Die Reduzierung für Mächte auf Selbst fände ich auch für‘s Teamspiel eher unglücklich, aber ich kenne das eigentlich als Setting-Eigenheit. Also weniger, dass einer für seinen Machtpunkterabatt sich dazu entscheidet, nur noch für sich selbst zu zaubern, sondern dass das Setting so definiert wird, dass es solche magischen Buffs und Heilzauber eben so gar nicht existieren. Daher würd ich das, wie von dir vorgeschlagen, eher komplett streichen. Sparen bei ner Steigerung klingt jetzt für mich erstmal n bisschen schlapp, passt aber analog zu dem Talent Kanalisieren.

Was meinst du mit „Vielfalt an anderer Stelle“ bei Aspect? Eine aufgesplittete Mächteliste?


Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #3 am: 13.04.2021 | 12:11 »
Vielen Dank :)

Ich muss aber auch sagen, dass mir in Savage Worlds nie offensive Mächte mit der Reichweite Berührung begegnet sind - das waren entweder eigene Mächte oder eine Variation von Waffe verbessern.
Mir auch nicht... bis ich mich in die Broken Earth Kampagne verguckt habe. Da gibt es Psioniker mit der Ausprägung Ki-Meisterschaft. Deren Mächte wirken durch Fokus der Energien im eigenen Körper oder durch Hand auflegen bzw. Aktivierung bestimmter Druckpunkte.

Offline Alexandro

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.347
  • Username: Alexandro
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #4 am: 13.04.2021 | 12:42 »
Ich bin übrigens auch noch am Suchen für SWADE passende Einschränkungen und Modifikationen für ein Telepathie-Trapping.

Ich brauche sowas wie "Ignoriert Rüstung und wirkt nur gegen Lebewesen (Keine Objekte und Konstrukte)". In Broken Earth  drehen sie dafür auch die Schadenswürfel eine Stufe runter...

Falls jemand einen Vorschlag hat - gerne her damit! :)

Wie stark sind Rüstungen in Broken Earth? Das wäre der Anfang.

In Deadlands habe ich einfach einer Macht die Ausprägung "Ignoriert Rüstung und wirkt nur gegen Lebewesen (Keine Objekte und Konstrukte)" gegeben (keine weiteren Anpassungen an Kosten und Schaden) - aber in Deadlands sind Rüstungen auch nicht sehr verbreitet und vergleichsweise schwach (weil die meisten Schusswaffen sowieso AP haben).

Einfach nur ein Baukasten funktioniert nicht (da stimme ich Vasant zu) - die Stärke der Mächte muss immer an das Setting angepasst sein.
“I really believe what we experienced the night before can be turned into a game for creating stories” -- Gary Gygax, 1972 (talking about a game of "Blackmoor", run by Dave Arneson)

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #5 am: 13.04.2021 | 13:32 »
Was meinst du mit „Vielfalt an anderer Stelle“ bei Aspect? Eine aufgesplittete Mächteliste?
Puh, wo fang ich da an? Ich bin mit dem Talent "Neue Mächte" nicht zufrieden, weder mit oder vor SWADE, denn ganz offensichtlich streuen die Mächte massiv in der Spielrelevanz. Mit Spielrelevanz meine ich ich die potentielle Einsatzhäufigkeit und die Auswirkungen auf das Spielgeschehen.

Einige Mächte sind prakisch als Kampfausrüstung im Dauereinsatz (Bolt, Protection, Heal). Andere sind extrem flexibel und vielseitige Buffs und etablierte Utility (Boost/Lower Trait, Fly, Invisibility).

Dann gibt es sehr spezielle Mächte, die deutlich seltener benötigt werden, ein Charakterkonzept aber trotzdem ganz gut abrunden könnten (Elemental Manipulation, Divination, Drain Power Points). Die werden nach meiner Erfahrung aber deutlich seltener oder später gewählt, weil die Opportunitätskosten gegenüber "relevanteren" Mächten zu hoch sind.

Das hat für mein Umfeld übrigens lange auch den Eindruck verstärkt, dass es bei SW kaum Sprüche gibt und alle Zauberer das gleiche machen können.

Die SWADE-Lösung mit 2 Mächten pro Talent weicht das Problem ein wenig auf, löst es aber nicht wirklich. Besser wäre in meinen Augen eine "Gewichtung" der Mächte in 2-4 Gruppen, die je nach Spielrelevanz unterschiedlich viele Slots innerhalb eines Talentes belegen. Je nach Gewichtung der gewünschten Mächte bekäme man dann 1-4 Mächte mit einem Talent.

Aspekt-Einschränkungen einer breit angelegten Macht würde die Gewichtung bei der Auswahl dann entsprechend nach unten schrauben.
« Letzte Änderung: 13.04.2021 | 13:38 von chad vader »

Offline chad vader

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Username: chad vader
Re: Probleme mit Power Limitations (und Lösungsvorschläge)
« Antwort #6 am: 13.04.2021 | 13:54 »
Einfach nur ein Baukasten funktioniert nicht (da stimme ich Vasant zu) - die Stärke der Mächte muss immer an das Setting angepasst sein.
So pauschal hab ich ihn nicht verstanden. Und was ich oben ankreide, wäre auch eine allgemeine, settingunabhängige Kritik. Mir fällt schlicht kein Setting ein, in welchem beispielsweise Range Limitation für Angriffsmächte, wie im Buch beschrieben, einen Sinn ergibt.

Zitat
Wie stark sind Rüstungen in Broken Earth? Das wäre der Anfang.
Kevlar ist einigermaßen weit verbreitet. Außerdem gibt es gepanzerte Fahrzeuge und Drohnen, wobei die weit überwiegende Zahl an Gegnern Menschen, Mutanten oder Tiere sind (Ich schätze max. 30 % Konstrukte).