Umfrage

Wie hat dir "Wien – Dekadenz und Verfall" gefallen?

Autor Thema: Wien – Dekadenz und Verfall (Cthulhu) / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 337 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.290
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu Wien – Dekadenz und Verfall abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
Wien – Dekadenz und Verfall

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext:

Wien - Dekadenz und Verfall macht eine weitere europäische Metropole der 1920er Jahre für CTHULHU zugänglich. Diese Eigenproduktion beschreibt die Stadt an der Donau mit allen Eigenheiten und Schrulligkeiten, aber auch die düsteren Seiten der Vielvölkerstadt, die in ihrer Geschichte zweimal der Eroberung durch die Türken trotzte und oft von der Pest heimgesucht wurde. Hier entstanden auch die bahnbrechenden Theorien eines Sigmund Freud, hier wurde Interpol gegründet, hier lebte Alexis Ladeau, Zeitgenosse und Reisegefährte des Friedrich von Junzt. Und wer mit dem Riesenrad auf dem Prater in die Lüfte abhebt, kann vielleicht vergessen, dass tief unten in der Kanalisation Dinge hausen, von denen niemand etwas wissen will.

Offline seanchui

  • Experienced
  • ***
  • Zann Music ltd.
  • Beiträge: 462
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seanchui
    • Seanchui goes Rlyeh
https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/wien-dekadenz-verfall.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=e51e6e9306d6d858cf31da77da7a27e6

Zitat
Fazit: „Wien – Dekadenz & Verfall“ enthält alles, was Spieler und Spielleiter über die Donaumetropole wissen müssen, um dort spannende und inspirierte Abenteuer zu bestreiten – vielleicht eines der einfallsreich und detailliert entwickelten spielfertigen Szenarien, die das Quellenbuch neben zahlreichen Grundinformationen und einer hilfreichen Stadtkarte der 1920er Jahren zusätzlich anbietet.