Autor Thema: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)  (Gelesen 3228 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Da ich derzeit eine D&D5 Moonshaes Kampagne mit Adventurers League Abenteuern von Baldman Games leite, dachte ich mir, dass ich dazu auch mal ein paar Rezensionen schreibe, wenn das für irgendwen hier interessant ist.
Ich werde das ohne Punktvergabe o.ä. machen, sondern versuche, auf die Nützlichkeit der Produkte für die Moonshaes oder auch Versatzstücke für andere Gebiete einzugehen. Ich werde das Ganze eher kurz und knapp halten und bei Fragen kann man mich gerne ansprechen.

Dazu nutze ich für eine zweite Kampagne ein paar Dungeons aus dem Mini Dungeon Tome und werde sicherlich auch mal dazu was schreiben.

Bin in diesem Bereich unerfahren und man möge mir Fehler verzeihen und gerne darauf hinweisen, was erfahrene Rezensienten nicht machen würden.


Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #1 am: 26.04.2021 | 09:33 »
Rising Shadows - Moonshaes Regional Guide
https://www.dmsguild.com/product/248303/Moonshae-Isles-Regional-Guide?term=moonshaes

Dieses Heft von 54 Seiten beschreibt die Moonshae Isles (Mondscheininseln) zur Zeit der 5.Edition von D&D. Es ist keine Jahresangabe zu finden. In diesem Heft findet man vier Kapitel vor.
Nach einem Vorwort und einer Übersicht beschreibt Kapitel 1 über 11 Seiten die Geschichte der Inseln in kurzen Abschnitten sowie die Kulturen, diejenigen, die auf den Inseln das Sagen haben, die wichtigsten Gottheiten und gibt eine Übersicht in Form einer schicken Karte. Auf der Karte finden sich aber vielerlei Orte, die in diesem Heft nicht weiter beschrieben werden.
Kapitel 2 beschreibt auf 16 Seiten alle Inseln der Moonshaes und deren wichtigste Orte sowie noch ein paar andere besondere Orte. Dort findet man auch jeweils kurze Anmerkungen, was dort gerade los ist oder in Bälde los sein wird. Diese bauen auch auf den kurzen Informationen im Sword Coast Adventurer’s Guide auf, der aber nicht gelesen werden muß, da die dort vorhandenen Informationen über die Mondscheininseln sehr übersichtlich sind.
Kapitel 3 gibt auf 12 Seiten eine Übersicht über Spieleroptionen im Rahmen der Adventurers League. Dazu gehören 7 Hintergründe, die vor allem auf bestimmte Abstammungen gemünzt sind und gut zu den Inseln passen sowie Namenslisten und eine Zufallstabelle für interessante Details
Kapitel 4 gibt auf 10 Seiten eine Übersicht über Organisationen, denen Spieler bzw. deren Charaktere beitreten können und die der Bandbreite der meisten vorhandenen Mächte der Inseln bzw. deren Zielen entsprechen, welche für und nicht gegen die Inseln agieren.

Alles in allem ist das Heft ganz ok und vor allem für Spielleiter gedacht, denn viele Informationen zu Orten sind kein Spielerwissen. Es wird der Jetztzustand beschrieben und in den Abenteuern, die bis dato rausgekommen sind (Stand 04/2021), werden bereits einige dieser Sachen aufgearbeitet.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #2 am: 30.04.2021 | 14:52 »
CCC-BMG-MOON1-1 Moonshae Treasure Hunt
https://www.dmsguild.com/product/262080/CCCBMG-MOON-11-Moonshae-Treasure-Hunt?term=treasure+hunt

Die Moonshae-Abenteuer von Baldman Games sind zumeist als Trilogien aufgebaut, wobei die Abenteuer nicht immer zusammenhängen. Das erste Abenteuer “Treasure Hunt” allerdings ist alleinstehend, besteht dafür aber aus 4 kurzen Abenteuern/ Szenarien, welche die Gruppe an verschiedene Orte der Inseln führt, wobei man auf der “Starterinsel” Alaron bleibt. Das Abenteuer ist für Tier 1 aufgemacht (Stufe 1-4) und ist optimiert für 5 Charaktere der Stufe 1, kann aber noch angepasst werden je nachdem, ob die Gruppe stärker oder schwächer ist.
Das Heft selber hat 50 Seiten, wobei die Abenteuer 3, 5, 6 & 6 Seiten lang sind. Der Rest sind Monsterwerte, Handouts, Karten & sonstige Informationen und Belohnungen. Da es sich um ein Abenteuer der Adventurer's League handelt, gibt es auch dazu entsprechende Informationen zu Belohnungen.

Das Abenteuer bietet der Gruppe anfangs eine Prophezeihung, in welcher man vier Aufgaben zu erledigen hat, die wiederum irgendwann wichtig werden können oder sollen (Und sie werden später zumindest teilweise mal erwähnt). Dazu hat die Gruppe eine Transportmöglichkeit, welche sie nutzen kann.
Kreaturenwerte stehen nach jedem Kurzabenteuer. NSC-Bilder und Karten gibt es als separate Dateien, was ich gut finde.

Zu den kurzen Abenteuern (je 1,5-2 Stunden Spielzeit lt. Abenteuerbeschreibung), die man gut hintereinander weg spielen kann:
1 - Axt in Flammen (Stufe 1): dieses Abenteuer spielt bei den Zwergen Alarons, es gibt eine gute Gelegenheit, mehr über Hintergründe einige Fraktionen und Konflikte der Inseln zu erfahren, es gibt einen Kampf und eine Herausforderung, deren Ausgang einen zweiten Kampf beeinflusst. Dazu findet man einen sehr amüsanten Begleiter, wie ich finde.
2 - Goblinrache (Stufe 1): Der Name ist Programm, es geht um das Problem der Goblininvasion auf Alaron aus dem Feywild und um eine kleinere Aufgabe, welche die Gruppe übernehmen kann.
Es gibt mehrere Kämpfe, eine schöne Möglichkeit zum Rollenspielen und dazu einen kleinen Dungeon mit ein paar Kämpfen.
3 - eine gewichtige Angelegenheit (Stufe 1): Spielt im nordländischen Teil der Insel, es geht vor allem um Nachforschungen, es gibt einen hohen Rollenspielanteil, soziale Konflikte und einen Kampf.
4 - Arrrr! Piraten! (Stufe2): Spielt erst auf See, dann an Land, es gibt eine Herausforderung, welche das weitere Vorgehen festlegt und ein Piratenschiff mit einem besonderen Kapitän.

Mit etwas Anpassung kann man alles auch woanders platzieren und zumindest das letzte Abenteuer kann auch überall stattfinden.

Die Abenteuer machen Spass (haben der Gruppe Spass gemacht) und es geht nicht nur um Gekloppe. Sie sind abwechslungsreich und aus Ihnen können sich später noch Dinge entwickeln und einige Abenteuer haben diese Abenteuer als möglichen Einstieg.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #3 am: 30.04.2021 | 15:07 »
Ich abonniere das mal! So als Moonshaes-Fan.

Offline Katharina

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 774
  • Username: KAW
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #4 am: 30.04.2021 | 15:16 »
Danke für deine Eindrücke - da bekomme ich direkt Lust, D&D5 doch noch eine Chance zu geben.
Mitglied im Rollenspielverein Athenaes Sigel
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu, D&D5
Spielt derzeit: Cthulhu/Fhtagn, Forbidden Lands, English Eerie und (unregelmäßig) Oneshots in neuen Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #5 am: 30.04.2021 | 15:38 »
Über die Moonshaes würde ich mich immer gerne mal austauschen, da ich das Gefühl habe, dass diese Gegend nicht viele Fans hat.

Dazu sind die Abenteuer auch in meinen Spielberichten mit verarbeitet, auch wenn ich die hier und da etwas gepimpt habe.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #6 am: 19.05.2021 | 09:57 »
The Five Temples of the Earthmother Part 1: Life and Moon
https://www.dmsguild.com/product/170745/The-Five-Temples-of-the-Earthmother-Part-1-Life-and-Moon?term=five+temples

Dies ist kein Abenteuer der Adventurer’s League, aber es hat mir zu sehr in die Kampagne gepasst, um daran vorbeizugehen. Leider gibt es kein Part 2+3, obwohl sie angekündigt wurden (Das Abenteuer ist von 2016). Da das Abenteuer aber Baldman Games, welche diese AL Abenteuer der Moonshaes veröffentlichen, wohl gut gefallen hat, haben sie den Schreiberling angeheuert, um quasi die Fortsetzungen als offizielle AL-Abenteuer weiterzuschreiben. Diese gibt es seit Ende 2020 auch endlich zu kaufen und da meine Gruppe dieses Abenteuer gespielt hat, bin ich froh, dass ich da bald mal mit weitermachen kann. Ich habe aber schon gesehen, dass diese Abenteuer nicht das sind, was der Autor ursprünglich geplant hat.

Das Abenteuer ist für Tier 1 (Stufe 1-3) ausgelegt.

Das Abenteuer bzw. die beiden Kapitel/ Tempel bieten der Gruppe anfangs eine Prophezeihung (Ist eh mein Thema für die Moonshaes), in welcher das Auftauchen von 5 uralten Tempeln der Erdmutter angekündigt wird.
Es gibt noch ein Vorgeplänkel in Form von Goblinüberfällen, bis es jeweils in die Tempel geht, die kleine Dungeons sind, versetzt mit ein paar Fallen und Rätseln, welche ich aber noch ein wenig aufgepeppt habe.

Dieses Abenteuer ist schon recht spezifisch auf die Moonshaes ausgelegt, aber Goblins kriegt man fast überall unter und die Tempel kann man sicherlich auch umwidmen (Chauntea bietet sich an, da die Erdmutter ein Aspekt von ihr ist/ sein soll).

Das Abenteuer hat Spass gemacht, es ist eher kampflastig, aber durchaus mit Herausforderungen und Rollenspielanteil. Ein magischer Gegenstand aus dem Abenteuer hinterlässt weiterhin bleibenden Eindruck in der Gruppe und dazu passte es perfekt zum Hintergrund eines Charakters.
Dazu bieten 3 weitere AL Abenteuer mögliche Anschlüsse. Diese Abenteuer sind aber für Tier 2 (Stufe 5-10) ausgelegt.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #7 am: 19.05.2021 | 15:38 »
CCC-BMG-MOON 2-1 Defenders of Caer Moray
https://www.dmsguild.com/product/266890/CCCBMG-MOON-21-Defenders-of-Caer-Moray?term=caer+moray

Dieses Abenteuer ( bzw. die ganze Trilogie) spielt auf der Insel Moray, bekannt für ein paar wichtige Rohstoffe, hartgesottene Einwohner, die strategische Lage und Lykantrophen. Lykantrophen sind auch das Hauptthema des Abenteuers, gefolgt von einer kleinen Detektivgeschichte.
Das Abenteuer ist für Tier 1 (Stufe 1-4) geschrieben worden und auf Stufe 3 ausgelegt. Da die ganzen vorkommenden Werkreaturen nur mit Silber zu bekämpfen sind, gibt es im Abenteuer einige Situationen, in denen einige Charaktere mit sowas ausgestattet werden.
Das Abenteuer bietet zunächst Situationen, sich mit ein paar einheimischen NSC’s bekannt zu machen, damit man sie später retten/ ihnen helfen kann.
Dann wird die Stadt von Lykantrophen angegriffen, die sich auch direkt darin befinden und überall ihr Schindluder treiben und ihre Pläne verfolgen. Wenn man diese bekämpft hat, was einige Scharmützel bedeutet, schließt sich, um die Hintergründe aufzuklären, noch ein kleines Detektivabenteuer an.
Das Abenteuer ist recht abwechslungsreich (trotz der vielen aufeinanderfolgenden Scharmützel), auch wenn das Sozialisieren und Anfreunden mit NSC’s mal eben schwierig ist. Auch hier konnte ich eine gute persönliche Note einbringen und es kann sich auch was aus dem ersten Abenteuer (Treasure Hunt) ergeben. Das Detektivabenteuer ist einfach gehalten, funktioniert aber, auch da kann das vorherige Abenteuer noch für zusätzlichen Stoff sorgen.
Ich habe eine für mich unplausible Sache entdeckt, die ich aber einfach und passend lösen konnte.

Was nicht so ganz passend sein dürfte, sind die 4 Stunden, die für das Abenteuer veranschlagt werden. Da sind 90 Minuten für ges. 6 mögliche Encounter vorgesehen und das halte ich schon für schwierig, wenn man einfach so durchrennt. Wenn man gemütlich spielt und sich auch Zeit für soziale Interaktion lässt, sollte das Abenteuer in 8-10 Stunden machbar sein. Wir haben dafür etwas länger benötigt, aber auch ein paar pers. Dinge mit eingeflochten.
« Letzte Änderung: 5.12.2021 | 12:58 von Don Kamillo »
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #8 am: 7.06.2021 | 21:00 »
CCC-BMG-MOON 2-2 Army of the Unseen
https://www.dmsguild.com/product/267912/CCCBMG-MOON-22-Army-of-the-Unseen

Auch dieses Abenteuer spielt auf der Insel Moray. Es geht um einen kleinen, aber für die Versorgung wichtigen Ort im Inland der Insel, von dem man länger nichts mehr gehört hat. Auf dem Weg dorthin trifft man eine Kämpferin, die dort nach ihrem Sohn sucht, hilft ihr und macht erste Erfahrungen, dass etwas nicht stimmt.
Der Ort selber ist verlassen und man sich umschauen und Dinge entdecken und auch die Ungesehenen, ehemalige Bewohner des Dorfes, die einer seltsamen Krankheit oder einem Fluch zum Opfer gefallen sind. Den Ursprung dessen zu finden ist von da an die Aufgabe der Charaktere.
Das Abenteuer ist für Tier 1 (Stufe 1-4) geschrieben wurde und ist auf Stufe 3 aufgelegt. Es ist nicht direkt mit dem ersten Abenteuer der Trilogie (Defenders of Caer Moray) verknüpft, bis auf den Handlungsort. Von dem 37-seitigen pdf nimmt das abenteuer an sich 14 Seiten in Anspruch.

Das Abenteuer bietet eine recht düstere Atmosphäre und könnte auch gut nach Ravenloft passt, da alles im Nebel liegt und es ständig regnet. Es geht vor allem um die Erforschung, was passiert ist und eine mögliche größere Bedrohung, die es aufzuhalten gilt. Es gibt Kämpfe, aber nicht so viele, die können es aber in sich haben, wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Das Abenteuer bietet recht viele Handouts, die man überall finden kann und die dann Hinweise auf das geben, was passiert ist. Dazu sind, wie bei all diesen Abenteuern von Baldman Games, Kreaturenwerte aufgeführt und separate Dateien mit NSC Portraits und Kartenmaterial vorhanden.

Hier sollte man nicht einfach durch das Abenteuer rennen, das auch wieder auf 4 Stunden ausgelegt ist. Wir haben 2 gemütliche Spieltage benötigt, also gut 8-10 Stunden. An dieses Abenteuer knüpft dann der dritte Teil der Trilogie an. Das Abenteuer hat der ruppe und mir als SL Spass gemacht.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #9 am: 5.12.2021 | 12:57 »
CCC-BMG-MOON 2-3 - The Eye in the Mist
https://www.dmsguild.com/product/269351/CCCBMGMOON23-The-Eye-in-the-Mist

Dieses Abenteuer schließt diese Moray-Trilogie ab und spielt sich zu einem Teil in der Wildnis ab, zum Teil aber auch ganz woanders, in einer Art Geisterwelt. Die Erlebnisse und Erkenntnisse des vorherigen Abenteuers führen in einen Wald mit besonderen Begegnungen und zu einem Mondbrunnen, dessen Druidin geholfen werden muß.

Auch dieses Abenteuer ist für Tier 1 (Stufe 1-4) geschrieben worden und auf Stufe 3 ausgelegt, es gibt aber nach oben und unten Anpassungsmöglichkeiten, wie bei allen Adventurers League Abenteuer, zumindest denen der Moonshae-Abteilung. Das Abenteuer hat 17 Seiten zzgl. Handouts und Battlemaps (9 Seiten) und allen vorkommenden Gegnern. In einem separaten Dokument findet man dann noch NSC-Bilder und die Battlemaps in Spielervarianten.

Das Abenteuer ist hat mehrere Konflikte, aber auch ein paar schöne Rätsel (nochmal Danke für die Hilfe, Hexer - Falls da jemand eine Übersetzung haben möchte, bitte melden) und auch einen coolen Rollenspielteil. Es gibt mehrere Handouts und einfache Battle Maps, die ihren Zweck erfüllen.
Auch für dieses Abenteuer haben wir anstatt der angesetzten 4 Stunden 2 Spieltage, also 8 - 10 Stunden benötigt. Es hat allen Spass gemacht, vor allem der Rätsel- und der Rollenspielanteil. Ich habe ein paar der Gegner angepasst und individualisiert.
Das waren gut angelegte 5 USD.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #10 am: 5.12.2021 | 14:33 »
MOON01-02 The Sea Drake
https://www.livingforgottenrealms.com/adventures.html

Dies ist ein Abenteuer aus der 4. Edition von D&D, was ich für meine Moonshaes-Kampagne adaptiert habe und kostenlos über den obigen Link zu bekommen.
Ich habe es benutzt, damit die Gruppe mal etwas mehr von den Inseln sieht und auch mehr NSC’s kennenlernt. Wir haben es in 2 Teilen gespielt, da die Gruppe auf Moray einen längeren Zwischenstopp eingelegt hat. (Das vorher spielende Abenteuer kommt hier auch noch zum Zuge, das wurde auch vorher gespielt)

Das Abenteuer spielt vor allem an Bord der Sea Drake bzw. an den Orten, welche dieses Schiff anfährt. Es gehört einem jungen Nordmann, der auf große Fahrt geht, mehrere Orte abklappern und seinen Großvater besuchen möchte. Es fängt in einem kleinen Ort namens Warlsbry auf Alaron an (Dieser Ort wird den den Living Forgotten Realms Abenteuern auf den Moonshaes - da gibt es ges. 8 von - quasi immer als Ausgangspunkt genutzt und ich nutze ihn auch in meiner 5e-Kampagne als wichtigen Ort. Die Reise führt von Alaron über Gwynneth und Oman nach Moray und dann weiter nach Norland zum Großvater des Kapitäns.

Das Abenteuer besteht aus 7 Encountern, die nicht alle Kämpfe darstellen und von denen einer optional ist, je nach verstrichener Zeit, wie es sich für Leistungsrollenspieler gehört. Es ist auf 4 Stunden ausgelegt und bietet Optionen für verschiedene Stufen an. Nach 4e Regeln waren das Stufe 4-7, ich habe es auf Stufe 4-5 geleitet und die Gegner passend gemacht.

Man lernt in dem Abenteuer Einiges kennen, vor allem die Stimmung, die Gruppierungen und Hintergründe, wenn man sich dafür interessiert. Die Begegnungen finde ich stimmig, wobei 4 von 7 Kämpfe sind. Das Abenteuer, da von 2008, nutzt die offiziellen Dungeon Tiles, um Kampfschauplätze darzustellen. Dafür habe ich mir dann selber was, da wir online gespielt haben, einfallen lassen und entweder passende Maps gesucht oder mir welche aus Tiles zusammengebastelt.

Für das Abenteuer haben wir auch 2 Spielabende gebraucht, also 8-10 Stunden, weil ich auch da noch persönliche Dinge eingebaut habe, es ist aber sicherlich auch schneller spielbar.

Das Abenteuer kann man gut einflechten, wenn man was sehen und die Gruppe mobil sein möchte. Die NSC’s können später noch Rollen spielen und tun das auch bei mir.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #11 am: 4.01.2022 | 15:11 »
MOON01-01 - Nature’s Wrath
https://www.livingforgottenrealms.com/adventures.html

Dies ist ein Abenteuer aus der 4. Edition von D&D, was ich für meine Moonshaes-Kampagne adaptiert habe und kostenlos über den obigen Link zu bekommen.
Ich habe es genutzt, um Warlsbry als kleinen sicheren Hafen und Ausgangspunkt für Abenteuer aufzubauen, was mir gut in den Kram gepasst hat. Da wird noch mehr kommen.

Das Abenteuer spielt in der Umgegend von Warlsbry und es geht darum, dem Ort zu helfen, da mehrere Probleme gleichzeitig aufgetreten sind. Zum einen sind Fischgründe zerstört worden durch irgendein Monster, zum anderen werden Farmer von Wölfen angegriffen und die Ernte ist damit in Gefahr, der hiesige Druide ist auch lange überfällig und ein Barde erzählt, dass er neulich einem Einhorn begegnet ist und es auch angefasst hat, was nicht erlaubt ist.

Das sind mehrere kleine Abenteuer und insgesamt 7 Encounter, davon 4 Kämpfe, von denen einer optional ist.
In dem Abenteuer wird ein größerer Feind angedeutet, der in späteren Abenteuern eine größere Rolle spielt und bei mir auch irgendwann mal wichtiger sein könnte.

Das Abenteuer ist für Charaktere der Stufe 1-4 ausgelegt und die Gruppe war Stufe 4. Das hat soweit gepasst. Gegnerschaften habe ich entsprechend ausgelegt.

Das Abenteuer ist auch, wie die Treasure Hunt, ganz gut, um NSC’s und die Umgegend kennenzulernen, in der danach viel spielen wird, wobei das Abenteuer hier eine kleine Gegend abdeckt, die Treasure Hunt zumindest eine ganze Insel. Das Warlsbry auf dieser Insel (Alaron) liegt und dann noch passend für die Treasure Hunt, lag es für mich nahe, das miteinander zu verknüpfen.

Das Abenteuer ist ok, man kriegt Andeutungen über einen größeren Konflikt mit, der auf den Inseln aktiv ist.
Meine Gruppe hat etwas weniger als 2 Spielabende dafür benötigt, also ca. 6 Stunden, das geht aber sicherlich auch schneller, da die sozialen Begegnungen nicht sonderlich ausufernd sind (es aber natürlich sein können).
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline La Cipolla

  • Fate-Scherge
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.990
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: La Cipolla
    • Los Muertos – Ein Rollenspiel mit Skeletten!
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #12 am: 4.01.2022 | 15:14 »
Ich lese übrigens weiter sehr interessiert mit, für den unausweichlichen Tag, an dem ich auch noch mal eine Moonshaes-Kampagne zusammenkriege. :D Nur dass du nichts denkst, du würdest völlig ins Leere schreiben. ^^

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #13 am: 4.01.2022 | 15:27 »
Ich lese übrigens weiter sehr interessiert mit, für den unausweichlichen Tag, an dem ich auch noch mal eine Moonshaes-Kampagne zusammenkriege. :D Nur dass du nichts denkst, du würdest völlig ins Leere schreiben. ^^
Dann danke für's lesen.
Für mich ist das Aufschreiben aber auch pers. wichtig, weil ich dann die Abenteuer nochmal Revue passieren lasse und mir dann wieder Dinge einfallen (nach 1 Jahr oder so), die ich noch in Zukunft gut einbauen kann. Genau das hatte ich gerade bei Nature's Wrath. Da ist zufällig ein wichtiges Puzzlestück aufgetaucht, das ich gar nicht auf dem Schirm hatte und das jetzt sofortigst verarbeitet wird.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20

Offline Don Kamillo

  • Sensations-Samurai
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • Beiträge: 10.955
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bubba
Re: Don Kamillo rezensiert (vor allem D&D5 Moonshaes)
« Antwort #14 am: 4.07.2022 | 14:12 »
CCC-BMG-MOON 4-3 Gate to the Unknown
https://www.dmsguild.com/product/295549/CCCBMGMOON43-Gate-to-the-Unknown

Dieses Abenteuer ist zwar nominell der dritte Teil einer Trilogie, ist aber als Abenteuer komplett alleinstehend. Hier geht es um Hilfeleistungen in einer Tiefengnomsiedlung auf der Hauptinsel Alaron, in der Nähe der dortigen Hauptstadt. Es gibt die Oberstadt in den Ruinen einer ehemaligen Zwergensiedlung, die nix von der Unterstadt hört und das schaut man sich um und versucht, die Leute unten davon zu überzeugen, mit nach oben zu ziehen, wo es sicherer ist. Unten gibt es dann zunächst mehrere kleine Missionen in einer Minisandbox (bringt mir XXX, dann werden wir nach oben ziehen, klärt einen Diebstahl auf, findet vermisste Güter), die aber für mich pers. keinen Sinn macht, zumindest der Aufbau derselben nicht und es gibt einfach mehrere Punkte, die wenig Sinn machen. Da sind mehrere Gnomfamilien, die alle unterschiedliche, mehr oder weniger sinnige (Händler, Priester, Handwerker, Handelsüberwacher, Spielhölle, stinkreiche Politiker, Bibliothekare, Schauspieler & Wissenhüter), Funktionen haben und da unten irgendwie leben, von was, weiss ich nicht (wenn sie Steine essen, ok, aber sonst…und ja, da habe ich mich länger drüber aufgeregt). Sowas mag vielleicht unwichtig sein, wenn man einfach nur etwas amerikanisiert abenteuern möchte, in eine Kampagne eingebettet langt das aber nicht. Da hätte hier und da ein Satz mehr echt viel gebracht, da kam ich dann halt ins Spiel. Natürlich sind die Probleme da unten weitaus größer als gedacht.
Als letzten Teil des Abenteuern gibt es dann noch einen Dungeon, der wiederum ganz witzig ist.

Dieses Abenteuer ist für Tier 1 (Stufe 1-4) geschrieben worden und auf Stufe 3 ausgelegt, es gibt aber nach oben und unten Anpassungsmöglichkeiten, wie bei allen Adventurers League Abenteuer, zumindest denen der Moonshae-Abteilung. Das Abenteuer hat 19 Seiten zzgl. Handouts und Battlemaps (5 Seiten) und allen vorkommenden Gegnern. In einem separaten Dokument findet man dann noch NSC-Bilder und die Battlemaps in Spielervarianten.

Alles in allem war das Abenteuer ok und hat ein paar nette Sachen, hat aber genauso ein paar Momente, die einfach nicht passen. Wir haben da auch gute 2 Spielsitzungen, also 8-10 Stunden, dran gespielt. Spass hat es gemacht, weil die Tiefengnome doch etwas anders sind und ich gespannt bin, ob sie noch wo auftauchen werden (ich lasse die schon hier und da auftauchen), aber bis Trilogie 15 kamen die nicht wieder vor.
Awesomeness ist eine Krankheit, bei mir chronisch!
---
"I greet you as guests and so will not crush the life from you and devour your souls with peals of laugther. No, instead, I will make some tea." - Toll the hounds - page 282 )
---
Der Don zockt gerade: nWoD Crossover, D&D5e Homebrew mit Monsterrassen, D&D5e Wildemount, D&D5e Moonshaes, D&D 5e Hoard of the Dragon Queen & Conan 2D20