Umfrage

Wie hat dir "ALIEN: Das Rollenspiel - Regelwerk" gefallen?

Autor Thema: ALIEN: Das Rollenspiel - Regelwerk / Bewertung & Rezensionen  (Gelesen 576 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thallion

  • Rezi-Spezi
  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.292
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Thallion
    • Rollenspiel-Bewertungen
Hier könnt ihr eure Meinung zu ALIEN: Das Rollenspiel - Regelwerk abgeben und nach Punkten bewerten.



Shop-Seite
ALIEN: Das Rollenspiel - Regelwerk

Regel/Quellen-Bände-Übersicht
Hier gelangt ihr zu der Auswertung und Übersicht bereits bewerteter Regel- und Quellen-Bände:
https://rollenspiel-bewertungen.de/tanelorn/spielhilfen/

Klappentext:

Alien - Das Rollenspiel

Der Weltraum ist unermesslich, finster und nicht dein Freund. Sterbenden Sterne stoßen Gammastrahlen und Neutrinos aus, die dich bei lebendigem Leib kochen, schwarze Löcher zerreißen dich, und die Leere selbst kocht dein Blut und lässt dein Gehirn krampfen. Versuche zu schreien und niemand hört dich - halte den Atem an und deine Lunge zerreißt. Und das All ist auch nicht so leer, wie du denkst - seine Grenzen dehnen sich ständig aus. Rivalisierende Regierungen führen einen kalten Aggressionskrieg, während gierige Unternehmen um wertvolle Ressourcen wetteifern. Kolonisten greifen unter Einsatz ihres Lebens nach den Sternen - jede neue Welt, die gezähmt wird, bedeutet entweder Überfluss oder Hungersnot. Und im Schatten eines jeden Asteroiden lauern Dinge - seltsame, fremdartige und tödliche Dinge.
Alien-Dinge.

Dies ist das offizielle ALIEN-Rollenspiel - ein Universum des Body Horrors und der rücksichtslosen Unternehmen, in dem synthetische Menschen Gott spielen, während Weltraum-Trucker und Marines zu Wirten neugeborener, grauenhafter Kreaturen werden. Es ist ein brutales und unversöhnliches Universum und du bist absolut entbehrlich.
Bleib am Leben, wenn du kannst.
Dieses wunderschön illustrierte, farbige Hardcover-Buch präsentiert die Welt von ALIEN im Jahr 2183 und bietet ein schnelles und effektives Regelwerk, das speziell entwickelt wurde, um dein Erlebnis im ALIEN-Universum zu unterstützen.

Die Spielregeln basieren auf der gefeierten Year Zero Engine, die in preisgekrönten Spielen wie Tales from the Loop, Die Verbotenen Lande und Mutant: Jahr Null verwendet wird, aber angepasst und weiterentwickelt, um die Kernthemen von ALIEN bestmöglich abzubilden: Horror und Action in der kalten Düsternis des Alls.

Umfang: 392 Seiten, Hardcover

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.276
  • Username: Ninkasi
Ich finde es ein schönes Produkt, kenne jetzt nur die englische Ausgabe.
Es tut was es soll.
Allerdings würde ich für SciFi eher zu Coriolis tendieren und Alien für OneShots auf cinematic Weise nutzen.
Also eigentlich finde ich die ausgearbeiteten Abenteuer interessanter, aber ein Grundregelwerk, mit etwas Settinginformationen dazu, schadet schließlich nicht.
Mit einem grandiosem Abenteuergenerator wäre es vielleicht noch besser.

Offline Fnord

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 193
  • Username: Fnord
Ich werde noch nicht bewerten, weil ich es noch spielen konnte.

Vom Lesen, Durcharbeiten und dem Schauen von Let´s Play´s bin ich begeistert.
Schön einfach, die Stressfunktion hat mich total überzeugt, aber leider nur in der Theorie, in der Praxis konnte ich es noch nicht testen, weswegen ich es nicht bewerten kann.

Die Abenteuer sind schön ausgearbeitet, die Karten, vorgegebene Figuren begeistern mich. selbst wenn ich nie Alien spielen sollte, habe ich hier gute Handouts für andere Abenteuer auch in anderen Genres (Cyberpunk und Modern).  Die gesamte Anlage von Zerstörer der Welten begeistert mich.

Ich habe die Befürchtung, dass die Thematik sich schnell ermüdet. Aber auch hier wieder, ich weiß es nicht, weil es ungespielt ist.

Offline Dimmel

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 767
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Dimmel
Ich durfte ein Testspiel mitmachen und die Umsetzung der MYZ engine für dieses Setzing, also vor allem die Stress würfel, hat hervorragend funktioniert. Auch Spieler, die die engine nicht kannten, kamen schnell rein und es gab eigentlich keine Unklarheiten. Am System und setting hab ich nichts zu meckern. Das Buch selbst ich nur quergelesen, fand mich aber schnell zurecht und artwork war sehr ansprechend

Offline Ninkasi

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.276
  • Username: Ninkasi
Schön einfach, die Stressfunktion hat mich total überzeugt, aber leider nur in der Theorie, in der Praxis konnte ich es noch nicht testen, weswegen ich es nicht bewerten kann.

Kann ich auch noch nicht abschließend bewerten. In den Grundzügen einfach und gut, aber ich glaube die könnte noch was verbessert werden, besondert die Paniktabellen. In unserer Praxis lief es super, aber stelle mir auch Situationen vor, wo die Würfe ein elendiges Ergebnis verursacht hätten.

Zitat
Die Abenteuer sind schön ausgearbeitet, die Karten, vorgegebene Figuren begeistern mich. selbst wenn ich nie Alien spielen sollte, habe ich hier gute Handouts für andere Abenteuer auch in anderen Genres (Cyberpunk und Modern).  Die gesamte Anlage von Zerstörer der Welten begeistert mich.

Finde ich auch stark.

Zitat
Ich habe die Befürchtung, dass die Thematik sich schnell ermüdet. Aber auch hier wieder, ich weiß es nicht, weil es ungespielt ist.

Ja, auf eine Kampagne hätte ich jetzt auch nur bedingt Lust, aber FewShots sind großartig dafür.

Offline _Hakuin

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 9
  • Username: _Hakuin
Ich spiele ALIEN gerade in einer großen Online-Runde, sowohl eine freie Sandbox-Kampagne als auch öfter Cinematics.
Das Regelwerk finde ich sehr gut reduziert.
Der Stressmechanismus passt sehr gut zum Setting und bringt mit sehr häufig "to the edge of my seat".
Das Setting ist grundsätzlich ALIEN-gemäß ebenfalls auf die 80er-Jahre Technologie festgelegt. Zwar erscheint mir dies damit auch etwas limitiert, wir spielen aber auch schon mit einem eigenen Raumschiff, einer eigenen Raumstation und unterschiedlichen Abenteuern, also nicht nur mit einem ALIEN als einzigem Gegner.

Offline seanchui

  • Experienced
  • ***
  • Zann Music ltd.
  • Beiträge: 465
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: seanchui
    • Seanchui goes Rlyeh
https://www.ringbote.de/rezi-einzelansicht/news/alien-das-rollenspiel.html?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=2aa94f3dba52dcee9b76f4211df53a85

Zitat
Fazit: Ein opulentes Layout, ein elegantes und schnelles Regelsystem und alle notwendigen Spielleiter- und Spielerelemente vereint: „Alien: Das Rollenspiel“ ist ein gelungenes System, wenn man einmal DEM Alien begegnen möchte. Einzig der Wiederspielwert erscheint mir nicht allzu hoch zu sein.

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Die Sache mit dem Kampagnen- und Wiederspielwert hält mich auch vom Kauf des Systems ab. Der Spielmechanismus tut, was er soll, erspart sich Schnickschnack und geht flott von der Hand, Chsrakererstellung dito.

Aber kann man das länger spielen? Ist wie bei All Flesh Must Be Eaten: gelungene Genreumsetzung, liebevoll gemacht - und dann am Spieltisch ...  :think: .. wie geht's weiter ...
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.306
  • Username: Waldviech
Sagen wirs mal so: Ich halte das Universum, dass im GRW beschrieben wird, ansich durchaus für sehr tragfähig, da längerfristig drin zu spielen. Es bietet ja durchaus Platz für Weltraumwestern, Sci-Fi-Krimi, Retro-Cyberpunk-Intrigen, militärische Konflikte und so weiter und so fort. Das geht durchaus. Nur hängt bei ALIEN rein von der ganzen Stimmung her zu viel vom Vorkommen des titelgebenden Mistviechs ab, damit es eben noch "ALIEN" ist.
Das anders als bei Star-Wars oder Star-Trek, wo das ganze ikonische Zeug komplex und vielseitig genug ist, um drölfzigtausend eigene Geschichten zu erzählen, die sich dann aber auch nach Star Wars und Star-Trek anfühlen.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline General Kong

  • Famous Hero
  • ******
  • Werd bloß nicht affig!
  • Beiträge: 3.040
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: General Kong
Das ist es eben: Wad bringt MIR (mag die Filme, bin jetzt aber kein Fan im Wortsinn) das Spiel für zwei, drei Szenarien, die ich nicht ebenso mit anderen SciFi-Spielen abbilden könnte?

Nochmal: Ein gelungenes System, ein echter Leckerbissen für Fans und sicher sich für was anderes zweckentfremdbar (siehe Waldviech) und ein sehr schönes Buch/ Box.
Ich spiele es auch hier im Forum gerne. Aber ich esse auch gerne mal ne Pommes und kauf mir deshalb nicht Pommesbude.

Wie gesagt: schleiche darum herum. Aber derzeit ist sowieso alle nur für den Schrank.
A bad day gaming is better than a good day working.

Offline Colgrevance

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 604
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Colgrevance
Re: ALIEN: Das Rollenspiel - Regelwerk / Bewertung & Rezensionen
« Antwort #10 am: 30.04.2021 | 19:04 »
Ich überlege es mir es als eher härteres Universal-SF-System zu nutzen - ich mag das Year-Zero-System sehr, finde die Darkness Points bei Coriolis aber eher doof. Und dass man damit ab und an einen Oneshot mit dem namensgebenden Xenomorphen spielen kann, wäre dann ein Bonus obendrauf. Ich bin mir allerdings nocht nicht sicher, inwieweit sich die Stressmechanik auf andere Settings übertragen lässt.