Autor Thema: Wo anfangen?  (Gelesen 955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Wo anfangen?
« am: 13.07.2021 | 11:28 »
Hallo zusammen,

da mein Freundeskreis in mir den SL wieder etwas wachgekitzelt hat und die Frage nach Shadowrun immer lauter wird, möchte ich das Ganze endlich mal in Angriff nehmen. Ich habe schon seit Jahren das Grundregelwerk der 5. Edition im Schrank stehen (und auch gelesen, aber nie gespielt), die 4. Edition hatte ich damals auch mal geliehen und gelesen, aber ebenfalls nie gespielt (könnte ich aber wieder besorgen, wenn das die besser Wahl wäre...). Das Setting liegt mir persönlich sehr und gefällt mir. Es war mir damals in meiner aktivieren Zeit nur immer zu kompliziert und ist jedes Mal im Sand verlaufen. Ich spiele in der Regel auch mit Spielern die keine Zeit/Lust haben die Regelwerke durchzuexerzieren und ich bringe ihnen die Regeln meist learning-by-doing während/vor dem Spiel bei. Ich verfolge die Rollenspielbranche jetzt auch nicht mehr so aktiv und war ganz erstaunt, dass die 6. Edition schon raus ist  ~;D

Jetzt an euch die Frage: wie steige ich ein? Wo fange ich an? Einfach die 5. Edition, weil ich die halt habe und die 6. ja wohl - was man hier liest - nicht so gut ankommt? Oder SR:A, denn "einfach" imponiert mir bei Regelsystemen sehr?! Oder 6. holen, denn wenn anfangen, dann aktuell?
Was gibts für Zusatzbücher/Erweiterungen, die man haben sollte?

Klar, das ist alles Geschmackssache. Aber um ein paar Anregungen wäre ich dankbar!

Euer
storm
« Letzte Änderung: 13.07.2021 | 11:47 von storm »

Offline Ein Dämon auf Abwegen

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.637
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Ein Dämon auf Abwegen
    • Derische Sphaeren
Re: Wo anfangen?
« Antwort #1 am: 13.07.2021 | 11:54 »
Das mit dem learning-by-doing, könnte wegen der recht frontlastigen character Erstellung ein Problem werden, es sei denn du bist weit freigiber im spiel als das von Rgelwerk normalerweise vorgeshen ist.

Wobei meine Erfahrung hauptsächlich aus SR3 kommt, ich weiß nicht ob das mit den neueren Editionen etwas weniger krass ist.
Merke: Neue Regeln zu erfinden ist nicht schwer, unnötige Regeln zu erkennen und über Bord zu werfen erfordert bedeutend mehr Mut und Sachverstand.

Butt-Kicker 100%, Tactician 83%, Power Gamer 75%, Storyteller 75%, Specialist 58%, Casual Gamer 42%, Method Actor 17%

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #2 am: 13.07.2021 | 12:01 »
Danke für deine Einschätzung! Ich denke es wäre für den Anfang auch kein Problem, wenn ich den Spielern fertige Charaktere geben würde und ihnen dann zeige was diese können. Die meisten kennen die Welt sehr wenig, ich denke das wäre also sowieso besser ihnen erstmal ein wenig das Setting zu "zeigen" und eigene Charaktere können dann immer noch erstellt werden. So haben wir das schon ein paar Mal gemacht und sind eigentlich bislang ganz gut damit gefahren.

Offline Marduk

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.153
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Marduk
Re: Wo anfangen?
« Antwort #3 am: 13.07.2021 | 12:19 »
Wenn die Spieler erwarten, dass du die ganze Regellast trägst, mache einen weiten Bogen um Shadowrun. Das ist echt eine Menge Zeugs, dass du da im Blick behalten musst.
Als SL: Shadowrun, Kult
Als Spieler: Splittermond, Vaesen

Offline br!ck

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 19
  • Username: br!ck
Re: Wo anfangen?
« Antwort #4 am: 13.07.2021 | 12:42 »
Hallo Storm,

wir haben mit der 4ten Edition gestartet und sind dann irgendwann auf die 5te umgestiegen. Ich fand beide relativ gleich gut, mit leichter tendenz zur 4ten. Fang mit dem GRW (+ evtl Runnerkompedium und Waffenbuch) an, das reicht für den Anfang und erweitere die Regeln langsam (zuerst Magie). Lass die Matrix (erst mal) komplett weg und gib den Charakteren passende Konakte / NSCs um die Matrix-Sachen erledigen zu lassen. Verteil die Regellast auf die Mitspieler.

In der 4ten gab es mit Geisterkartelle eine schöne Kampagne. In der 5ten war der Metaplot meiner Meinung komplett doof. Die 6te hat mit dem Blackout wieder einen interessanten Hintergrund. Die Regeln der 6ten sind, was Edge und Rüstung betrifft, anders. Ich kann es aber nicht selbst bewerten, ob die tatsächlich nicht gut sind oder ob man nur die lauten Kritiker hört, die keine Lust haben neue Regeln zu lernen. Wir spielen derzeit noch mit der 5ten.

Liebe Grüße

 

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.347
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: Wo anfangen?
« Antwort #5 am: 13.07.2021 | 13:51 »
Also ich spiele gerade die 5e und ich finde, wenn man auch mal fünfe gerade sein lässt und vielleicht ein bissle die Decker rausnimmt, geht es. Wir haben aber auch niemanden in der Runde der die Regeln genau studiert und dann Detaildiskussionen anfängt.
Ansonsten wäre es vielleicht ne Überlegung, eine Konversion auf ein einfacheres Regelgerüst zu verwenden, z.B. Savage Worlds. Oder halt was dir sonst so liegt.
Es gibt ja eine große Menge an Konversions, eben weil relativ viele Leute ziemlich unglücklich mit den offiziellen Regeln sind.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Online Gunthar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 6.871
  • Username: Gunthar
Re: Wo anfangen?
« Antwort #6 am: 13.07.2021 | 18:25 »
Was ist mit Shadowrun Anarchy? Das ist wesentlich regelleichter als das normale Shadowrun.

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.580
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wo anfangen?
« Antwort #7 am: 13.07.2021 | 19:01 »
Was ist mit Shadowrun Anarchy? Das ist wesentlich regelleichter als das normale Shadowrun.

Aber das hat doofe Ohren!  ~;D

Ohne Flachs: Für einen Oneshot auf Con geht das schon, aber bisher habe ich da beim Angucken keine Motivation, auf dem System eine Kampagne zu leiten...

==

Der Vorschlag, die Matrix da erstmal ganz weg zu lassen, ist gut (Decker, Virtualkineten und evtl. auch Rigger). Das kann man genauso gut über Connections abdecken. Und man kann dann eventuell einem interessierten Sam nach einem Run als Bezahlung eine Riggerkonsole anbieten, wenn die Spieler etwas sattelfester sind.

Für magisch Aktive ist zu überlegen, das erstmal auf Spruchzauberei und Adepten einzugrenzen. Die Regeln für Beschwörungen sind auch nochmal recht umfangreich; Vor allem aber sind die Nebenbedingungen teils ein böser Ressourcen-Dump. Mal davon ab, dass das in meiner Runde regelmäßig auf ein Zutaten-Geschacher rausläuft mit der Frage: 'Habe ich das jetzt oder nicht? Bekomme ich die Boni? Was meinst du damit, dass ich die Zutaten schon für die drei letzten Geister verbraucht habe...?' Und ja, mein Caster-Spieler ist da ähnlich exzessiv wie der Munition zählende Sam: Da werden Zutaten gehortet, haltbar gemacht und dann für spezielle Geister-Arten beiseite gelegt...

==

Was den Metaplot an geht, sehe ich das gerade andersherum:

4.Edition hatte die Nachwirkungen des 2.Crashs, die Tempo-Krise und den Drachenkrieg. Meh.

5.Edition hatte KFS und die Konzernrevision, dazu für die, die sowas mögen, das Tarot der 6.Welt. Finde ich alle drei gut, aber für die Meisten dürften da zumindest 2 Treffer dabei sein...
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #8 am: 14.07.2021 | 09:38 »
Danke für eure Antworten! Das hilft mir schon sehr weiter.

Wenn die Spieler erwarten, dass du die ganze Regellast trägst, mache einen weiten Bogen um Shadowrun. Das ist echt eine Menge Zeugs, dass du da im Blick behalten musst.
Ich denke das war schon immer das Problem, dass SR eben echt umfangreich ist. Ich möchte von diesem Konzept aber ungerne abweichen, weil sich das bei uns in der Gruppe eben so etabliert hat und alle glücklich damit sind. Ich übrigens auch: ich mag es nicht, wenn mir jemand in die Regeln pfuscht, weil er/sie irgendein Zusatzbuch gelesen hat, wo für den Fall den wir gerade haben eine Sonderregel steht die besagt dass das alles so nicht sein kann  ::) >;D

Ansonsten wäre es vielleicht ne Überlegung, eine Konversion auf ein einfacheres Regelgerüst zu verwenden, z.B. Savage Worlds. Oder halt was dir sonst so liegt.
Es gibt ja eine große Menge an Konversions, eben weil relativ viele Leute ziemlich unglücklich mit den offiziellen Regeln sind.
Sehr interessant! Vor allem da ich mich in SW schon ganz gut auskenne. Habe mir gleich mal das Savage Run PDF geladen, das schaue ich mir definitiv an.

Was ist mit Shadowrun Anarchy? Das ist wesentlich regelleichter als das normale Shadowrun.
Genau das war ja oben auch meine Frage: taugt das was? Kann man irgendwann von SR:A auf "normales" SR umsteigen? Gerade dass es auf etwas erzähllastigeres Spiel ausgelegt sein soll gefällt mir vom Konzept her eigentlich gut.

Danke euch, ich hab echt Motivation  8)
« Letzte Änderung: 14.07.2021 | 09:43 von storm »

Offline YY

  • True King
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 18.070
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: YY
Re: Wo anfangen?
« Antwort #9 am: 14.07.2021 | 09:43 »
Kann man irgendwann von SR:A auf "normales" SR umsteigen?

Leider nicht in dem Sinne, dass SR:A irgendwie "aufwärtskompatibel" wäre und man die Charaktere leicht übertragen kann.

Vielen hat SR:A mittel- und langfristig nicht genug "Futter" in Sachen Charakterentwicklung und -optionen.
Da wäre eine SW-Konversion mMn besser, vor Allem, wenn du das schon kennst und magst.
"Kannst du dann bitte mal kurz beschreiben, wie man deiner Meinung bzw. der offiziellen Auslegung nach laut GE korrekt verdurstet?"
- Pyromancer

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #10 am: 14.07.2021 | 09:48 »
Leider nicht in dem Sinne, dass SR:A irgendwie "aufwärtskompatibel" wäre und man die Charaktere leicht übertragen kann.
Okay, das ist schade, wäre aber noch kein Ausschlusskriterium.

Vielen hat SR:A mittel- und langfristig nicht genug "Futter" in Sachen Charakterentwicklung und -optionen.
Da wäre eine SW-Konversion mMn besser, vor Allem, wenn du das schon kennst und magst.
Ersteres würde ich auch nicht unbedingt als k.o.-Kriterium sehen, aber ich sehe schon dass ich mir das vermutlich einfach mal direkt anschauen muss.
Zweiteres: mögen. Hm. Eigentlich nicht so richtig. Ich kenne SW, habe auch schon paar Sachen geleitet, aber wirklich warm geworden bin ich damit eigentlich nicht. Ich ziehe es aber in Erwägung, weil es natürlich einfacher ist sich ins gemachte Nest zu setzen  ;D

Offline rollsomedice

  • offizielles Trollfutter.
  • Famous Hero
  • ******
  • watsefag
  • Beiträge: 2.034
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: rollsomedice
    • Malmsturm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #11 am: 14.07.2021 | 09:50 »
Ich werfe auch mal Shadowcore in den Ring...
https://faterpg.de/shadowcore/

Offline Kaskantor

  • Famous Hero
  • ******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 3.846
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Wo anfangen?
« Antwort #12 am: 14.07.2021 | 10:14 »
Ich bin gerade dabei, begeistert Lowlife 2090 zu lesen. Das Spiel erinnert schon sehr an SR…ist allerdings eine D20-Variante, die aber mMn bisher sehr gut zu Cyberpunk & Sorcery passt.
Es kommt zwar mit einem eigenen Setting daher, lässt sich aber recht easy konvertieren.
Beispiel kann man einfach den Minotaurus „Troll“ nennen und gut ist.

Der Vorteil, die Regeln sind zu SR-Original recht easy und man muss den Hacker nicht rauslassen.
Für mich wäre ja ein CP-Setting ohne Decker/ Hacker nix, aber die SR-Regeln zu dem Thema sind mir auch über.

Das Spiel kann aber recht tödlich sein…
"Da muss man realistisch sein..."

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #13 am: 14.07.2021 | 10:32 »
Vielen Dank, immer her damit. Ich bin Alternativen sehr offen, es muss nicht zwingend das original SR-Regelwerk sein  ;)

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.488
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Wo anfangen?
« Antwort #14 am: 14.07.2021 | 12:45 »
Kurz meine Meinung: Ich mag die 4. Edition von Shadowrun am liebsten.

Die fünfte ist der vierten in den Spielregeln sehr ähnlich, war wegen der Preispolitik sehr erfolgreich.
In der fünften wird Magie aufgewertet und damit stärker und Cyberkram und sowas abgewertet - wer gerne Straßensamurai und dergleichen spielt, wird die 4. also bevorzugen.
Wichtig wäre noch: In deutsch existieren 2 Versionen der 4. Edition, da Fanpro die erste rausgebracht hat und die Lizenz danach an Pegasus ging.
Die Übersetzung von Fanpro war ziemlich fehlerbehaftet, weswegen die 4. definitiv in der (sehr guten) Pegasus zu bevorzugen ist.

In der 4. erschafft man seine Runner mit Punktekonto und Verteilungen, in der 5. wieder mit "Prioritätenverteilung".

Wenn Du also mich fragst, dann sag ich: Nimm die hier:

(Das ist die von Pegasus)
« Letzte Änderung: 14.07.2021 | 12:48 von Boba Fett »
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Medizinmann

  • grosser Tänzer!
  • Legend
  • *******
  • Pastafari des fliegenden Spaghetti-Monsters
  • Beiträge: 4.936
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Medizinmann
Re: Wo anfangen?
« Antwort #15 am: 15.07.2021 | 09:50 »
Zitat
Ich habe schon seit Jahren das Grundregelwerk der 5. Edition im Schrank stehen (und auch gelesen, aber nie gespielt)
Dann solltest Du damit anfangen .
Die 4A Ed und die 5te Ed sind gut miteinander kompatibel (aussser im Stiefkindthema Matrix) und wenn du schon das 5te GRW hast ,kannst du damit starten, kauf' dir dann aber die 4A Ed und schau mal ob dir/deiner Gruppe das besser liegt (oder ob du das Kombinieren willst . Haben wir damals für unsere 2055er Kampagne gemacht und es war Superklasse !! )
Hol dir NICHT (Ich wiederhole NICHT ! ) die 6te Edition, weil die hat einfach zuviele doofe Ohren .
Du wirst damit NICHT Glücklich werden, weil du als SL immer fehlende Regeln Hausregeln mußt und deine Spieler werden es nicht mögen, weil sie nicht wissen, welche Möglichkeiten sie haben und wie alles funktioniert

Hough
Medizinmann

Offline aikar

  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 4.093
  • Username: aikar
Re: Wo anfangen?
« Antwort #16 am: 15.07.2021 | 09:58 »
Ich werfe auch mal Shadowcore in den Ring...
https://faterpg.de/shadowcore/
+1. Wenn man mit FATE grundsätzlich klar kommt und nicht auf Tonnen von Regeldetails steht, ist es einfach das bessere Shadowrun.

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.580
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wo anfangen?
« Antwort #17 am: 15.07.2021 | 16:47 »
Ich werfe auch mal Shadowcore in den Ring...
https://faterpg.de/shadowcore/

+1

Nachdem unsere Shadowrun-Kampagne jetzt ein Jahr auf Eis lag, weil die bespielten Themen teils doch recht nah an der Wirklichkeit waren, geht es demnächst wieder los. Und meine Spieler waren aus dem Häuschen, als ich meinte, dass es da eine entschlackte Variante auf Fate-Basis gibt. Denn in den letzten 12 Monaten haben wir uns feinstes Sword&Planet-Abenteuer im Masters of Umdaar-Setting gegönnt. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie lange die Begeisterung anhalten wird.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #18 am: 15.07.2021 | 22:26 »
Super vielen Dank euch! Da habe ich erstmal einiges an Input und kann mir viel anschauen  :d

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #19 am: 3.01.2022 | 22:01 »
Ich wollte mal ein kurzes Update geben: entgegen euren guten Wünschen und meinen persönlichen Neigungen sind wir irgendwie bei SR6 gelandet. Ich habe die Spieler dazu motiviert, dass wir uns die Regeln gemeinsam erarbeiten und da war dann SR6 bei allen der Favorit - da schließe ich mich dann doch gerne an. Die ersten Sessions sind auch schon gelaufen und es macht von Mal zu Mal mehr Spaß.

Dabei ist uns aber eine Regelfrage aufgefallen, vielleicht kann mir kurz jemand helfen: Wie berechnet sich der Angriffswert bei waffenlosem Kampf vs Kampf mit einer Nahkampfwaffe (z. B. Messer). Aufgefallen ist uns, dass unser Streetsam laut Regelwerk unbewaffnet einen wesentlich höheren Angriffswert hat, als wenn er ein Messer zur Hand nimmt (denn dann zählt statt seinen Attributen ja nur der Angriffswert der Waffe). Genesis berechnet dafür den Angriffswert der Waffe + Stärke, was erstmal logischer wäre, wir können dafür aber keinen Beleg im Regelwerk finden.  :think:
Oder machen wir grundsätzlich was falsch?

Danke und Grüße

Offline Flamebeard

  • Resident Car Mechanic
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.580
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Flamebeard
Re: Wo anfangen?
« Antwort #20 am: 4.01.2022 | 08:31 »
Dabei ist uns aber eine Regelfrage aufgefallen, vielleicht kann mir kurz jemand helfen: Wie berechnet sich der Angriffswert bei waffenlosem Kampf vs Kampf mit einer Nahkampfwaffe (z. B. Messer). Aufgefallen ist uns, dass unser Streetsam laut Regelwerk unbewaffnet einen wesentlich höheren Angriffswert hat, als wenn er ein Messer zur Hand nimmt (denn dann zählt statt seinen Attributen ja nur der Angriffswert der Waffe). Genesis berechnet dafür den Angriffswert der Waffe + Stärke, was erstmal logischer wäre, wir können dafür aber keinen Beleg im Regelwerk finden.  :think:
Oder machen wir grundsätzlich was falsch?

Das scheint wirklich eine Fehlleistung von Genesis zu sein, bzw. eine Vereinfachung nach dem Prinzip " 'AW + Attribut', das passt schon". Rein der AW für den bewaffneten Angriff müsste passen. Es ist halt schwieriger, mit einer Waffe einen Wirktreffer zu platzieren als mit der bloßen Hand.

 Und im Kampf bewaffnet vs. unbewaffnet werden eh die AW nicht miteinander verglichen, sondern immer noch jeweils vs. VW. Aber auch da geht es ja immer noch nicht direkt um Extra-Schaden - sondern nur darum, ob jemand die +5 knackt für einen Extra-Edge-Punkt.


===

Beim nochmaligen Lesen habe ich für alle anderen noch die fehlenden Anführungszeichen gesetzt.
« Letzte Änderung: 11.01.2022 | 16:17 von Flamebeard »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Mein Biete-Thread

Offline storm

  • Bloody Beginner
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: storm
Re: Wo anfangen?
« Antwort #21 am: 11.01.2022 | 12:57 »
Oh vielen Dank! Dann hatten wir ja sogar recht. Das von Genesis sieht eben auf den ersten Blick schon logisch aus...