Autor Thema: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?  (Gelesen 8827 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

The_Kossack

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #25 am: 7.08.2004 | 01:24 »

Meine Lieblinge wären Ja Salandra und Alvarex, die gemeinsame Sache machen. :-) In einer meiner Runden lief auch schonmal ein Bastard des Imperators herum - ein junger Hawkwood, der dem Impüerator wie aus dem Gesicht geschnitten war. Er hat's immer abgestritten, seine Mutter war natürlich ihrem Mann immer treu - allein, der Augenschein....

*snicker*

Wo wollte ich damit hin? Ich halteAlexius für eine Art Augustus. Oder Konstantin. So sauber kann niemand sein.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #26 am: 7.08.2004 | 11:00 »
So sauber kann niemand sein.

Wer weiß, vielleicht schon... wär zumindest mal was neues ;-)
Ich finde, es würde ausserordentlich gut zu FS passen, wenn Alexius wirklich zu den Idealen steht, die er progagiert. Hoffnung in einer Welt am Rande des Abgrunds... Um so schöner ist es dann, wenn er scheitert.

The_Kossack

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #27 am: 7.08.2004 | 11:52 »
Wer weiß, vielleicht schon... wär zumindest mal was neues ;-)
Ich finde, es würde ausserordentlich gut zu FS passen, wenn Alexius wirklich zu den Idealen steht, die er progagiert. Hoffnung in einer Welt am Rande des Abgrunds... Um so schöner ist es dann, wenn er scheitert.
Zitat

Er ist ein "meisterhafter Stratege" laut Regelwerk. Alle meisterhaften Strategen der Aerd-Zeit, die mir untergekommen sind, waren gut in PR und menschliche Katastrophen. :)

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #28 am: 7.08.2004 | 12:29 »
Na ja, er soll eine ziemlich beeindruckende Gestalt sein, ein geborener Anführer mit hohem Charisma. So ein Hawkwood eben  ::) ;-)

The_Kossack

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #29 am: 7.08.2004 | 13:04 »
Na ja, er soll eine ziemlich beeindruckende Gestalt sein, ein geborener Anführer mit hohem Charisma. So ein Hawkwood eben  ::) ;-)


Pah! Charismatischer Anführer! Humanistisches Gesabbel! Mit Menschlichkeit hat noch keiner ein Imperium zusammengehalten. Hawkwood-Goodboys, das ich nicht lache! :) Aber wenigstens kann er den Patriarchen austarieren. Die beiden gegeneinanderhetzen - das wäre gut. :)




Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #30 am: 7.08.2004 | 13:09 »
Allein, die Tatsache, dass (vielleicht auch bald wieder: daß. Axel Springer sei dank. Juhuu!) Alexius den Zweg Chamon Mazarin zu seinem obersten Spion gemacht hat, verrät schon, dass er durchaus bereit ist, sich hinter den Kulissen die Hände schmutzig zu machen. Wie gesagt, ich will diesen Propaganda-Minister  8).

Gast

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #31 am: 16.09.2004 | 16:35 »
@ all the critics
Purer Neid! Aber was soll man schon von einem Haufen Versager erwarten, die alle nicht gut genug waren, um sich den Platz zu erkämpfen, den Alexius jetzt inne hat?
Die Li Halan "Holy Roller" wurden "overgerolled".
Die Decados hatten noch nie die Ausdauer, um einen echten Konflikt lange genug durchzustehen, und können immer nur alles mies machen und sabotieren.
Und jemand der anprangert, dass man unter den Mächtigen auch mal eine harte Hand braucht, um zu bestehen, hat sowieso nichts verstanden.  >;D

Na, erbost über so viel unerträgliche Wahrheit, ihr Schandmäuler?  ;D

Catweazle

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #32 am: 16.09.2004 | 22:51 »
Er ist der Held von Stigmata. Das steht mal fest. Ein Jammer, dass er seine Herkunft als Löwe vergessen hat. Wer seinen noblen Charakter in Frage stellt soll man auf Stigmata Dienst tun und dann dort einem Veteranen sagen, dass Alexius ein Schwein ist. Das dann freigewordene Lehen erbe ich dann gerne.

Gast

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #33 am: 17.09.2004 | 01:18 »
Schön, hier mal einen Allierten zu treffen, Dailor!
Aber ich glaube nicht einmal, dass Alexius sein eigenen Haus nur ausgenutzt hat. Vielleicht wäre es sogar angebracht, das eigene Haus etwas zu favorisieren, allein aus Gründen der dankbarkeit für die Unterstützung. Aber er tut es anscheinend nicht. Und das spricht doch für Alexius, dass er als Imperator tatsächlich unparteiisch und fair sein will. Sollte aber jemals eine tatsächliche Bedrohung für Haus Hawkwood anstehen, wette ich, dass er seine Wurzeln nicht vergessen haben wird!
Und seine Haltung hat sogar eine große Portion Weisheit, denn wenn Alexius seinen Gegnern und Kritikern Futter geben würde, indem er das eigene Haus bevorteilt, würden diese das eventuell so aufbauschen und verdrehen, dass sich viel leichter eine Alllianz unter den mächtigen Häusern bewerkstelligen ließe, die gegen ihn arbeitet.
Nee, nee, der macht das schon ganz gut. Und wenn jemand was anderes sagt, kann er darüber ja mal mit der Phoenix Guard diskutieren, hähähähä !  >;D

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #34 am: 26.09.2004 | 14:30 »
Und das spricht doch für Alexius, dass er als Imperator tatsächlich unparteiisch und fair sein will.

Das Problem dabei ist, dass er keiner der Fraktionen der Known Worlds etwas wegnehmen kann, um seine eigene Macht zu festigen, und keinen Zugriff auf die Ressourcen seines eigenen Hauses hat. Also müssen Welten jenseits der Grenzen dem Imperium einverleibt werden; für den ersten Schritt in diese Richtung ist der Orden des Phönix zuständig. Wem dabei auf die Zehen getreten wird, ist aber völlig unvorhersehbar.

Gast

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #35 am: 27.09.2004 | 00:29 »
Naja, irgendwelche Privilegien muß man ja als Imperator haben!  ;D
Und obendrein hat Alexius anscheinend ganz erstaunliche Ressourcen, man sehe sich mal allein die Ausrüstung der Phoenix Guard an, da wird sogar das Muster neidisch!

Catweazle

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #36 am: 27.09.2004 | 06:54 »
@Azz:
meines Wissens hat er durchaus schon Enteignungen vorgenommen. So wurden auf BII zum Beispiel schon Lehen loyaleren Adligen anderer Häuser zugeteilt. Er scheint da schon Möglichkeiten zu haben.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #37 am: 27.09.2004 | 07:39 »
man sehe sich mal allein die Ausrüstung der Phoenix Guard an, da wird sogar das Muster neidisch!

Irgendwie musste man bei HDi halt begründen, warum die Jungs trotz Mangel an okkultem Punch mit den BroBas mithalten können  ;D. So erkläre ich mir den Stand der Ausrüstung der PG, den ich ansonsten für völlig überzogen halten würde (Ressourcen hin oder her, so viele Battle Shields und Wireblades sollte es in den gesamten KW nicht mehr geben!)

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #38 am: 27.09.2004 | 08:02 »
So erkläre ich mir den Stand der Ausrüstung der PG, den ich ansonsten für völlig überzogen halten würde (Ressourcen hin oder her, so viele Battle Shields und Wireblades sollte es in den gesamten KW nicht mehr geben!)
KW=known worlds  ;)
"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien

Gast

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #39 am: 28.09.2004 | 01:17 »
@ Azzurayelos
Okay, Battle shields und Wireblades sind natürlich ein echter Hammer, aber AFAIK sind diese selbst bei der PG alles andere als Standard, wenn sie auch sicher ein paar Dutzend im Repartoire haben. Aber Ceramsteel Armor ist wohl reichlich vorhanden, und eine ganze Masse Fusion Rifles, sowie die besten normal verfügbaren Knarren der KW. Nimmt man dazu noch Hovertanks, Assault Chopper,Long Range Artillery, Orbital Bombardment und High Tech Reconaissence Units, reicht das doch völlig aus, um alles klein zu kriegen. Obendrein, wenn all dies Instrumente der Zerstörung von kampferprobten Veteranen bedient werden. Dann kommt noch hinzu, dass die PG hervorragend kommandiert und strukturiert ist. Strategie und Taktik spielen bei Gefechten meist eine größere Rolle als die Qualität des einzelnen Soldaten, aber wenn sich diese beiden Kriterien addieren, und eine hervorragende Taktik das Potential der Elitekrieger ausschöpft, ist das kaum noch zu toppen. Da braucht man keine 4000 Wireblades, um mit Brother Battle mithalten zu können.

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.165
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #40 am: 28.09.2004 | 13:06 »
@ Azzurayelos
aber AFAIK sind diese selbst bei der PG alles andere als Standard, wenn sie auch sicher ein paar Dutzend im Repartoire haben.

Laut dem schrecklichen Kapitel in LotE hat IIRC jeder Phoenix-Gardist ein Battleshiled über der Rüstung und einen Assault Laser mit Wire Bayonet... und die PG hat mehrere tausend Mann!

Gast

  • Gast
Re: Alexius - neue Hoffnung oder das Ende ?
« Antwort #41 am: 29.09.2004 | 12:10 »
Oooops, naja, selbst wenn das da steht, ich denke meine oben angeführte Argumentation reicht aus, um diesen Fakt runterschrauben zu können, ohne der PG den Rang abzulaufen. 5000 Battleshields, ich glaub ja wohl es hackt!
Da sind wir mal absolut einer Meinung!