Autor Thema: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?  (Gelesen 335 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
[Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« am: 24.08.2021 | 19:14 »
Wir alle kennen es: Treffen sich ein Magier, ein Kleriker, ein Krieger und ein Dieb in einer Taverne, trinken ein paar Bierchen zusammen, wobei ihr Blick zufällig auf das Plakat "Helden gesucht" fällt und schwupps, das Abenteuer kann starten.  ;)

Da sich hier offenbar einige Leute tummeln, die bereits die ein oder andere Runde Eclipse Phase gespielt habe, wollte ich die versammelte Erfahrung anzapfen, wie man analog zu D&D eine Kampagne in Eclipse Phase ans Laufen bringt. Denn hier sind die Möglichkeiten deiutlich umfangreicher hinsichtlich der Richtung, in der man sich entfalten kann, z.B. in Richtung Firewall, Gatecrasher oder Criminal, um die gängisten Pfade zu nennen. Ja, im Regelwerk sind diese Konzepte angesprochen und auch mit Beispielcharakteren illustriert. Mir würde es aber eher helfen, wenn ihr eure persönlichen Erfahrungen teilen würdet. Mit welchem Schwerpunkt habt ihr gespielt und wie setzte sich eure Gruppe zusammen? Was war eure Taverne, wie sah euer Plakat aus?

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #1 am: 28.09.2021 | 17:07 »
Ok, offensichtlich haben wir uns mit Eclipse Phase ein echtes Nischensystem ausgesucht.

Und wir tasten uns immer noch und ganz langsam zur ersten Spielsitzung vor. Immerhin sind wir uns einig, dass wir als Gatecrasher ferne Welten erkunden wollen. Die Charaktererschaffung funktioniert recht einfach, zumindest wird man sehr schön durch die grundlegenden Schritte geführt. Sobald es jedoch zur Ausrüstung kommt, wird alles wieder sehr unübersichtlich und leseintensiv.

Ich finde das Setting immer noch sehr cool, gerade wegen der vielfältigen Möglichkeiten, aber genau aus diesem Grund möchte ich es nicht leiten müssen. Trotzdem oder gerade deswegen bin ich sehr gespannt, wie sich mein mühsam erarbeiteter Charakter im Spiel anfühlt. Einen Moment wird das noch dauern.

Online Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #2 am: 28.09.2021 | 17:22 »
Ich habe mit einem Oneshot mit vorgefertigten Charakteren gestartet. Danach hat sich die Hälfte der Gruppe entschieden, die Charaktere zu behalten, andere haben sich andere gebaut. Anschließend haben wir eine Session Zero eingelegt, in der wir unsere Firewall-Zelle gebastelt haben, wofür ich ein paar einfache Fragen vorbereitet habe (Zu welcher Strömung gehört euer Server? Wer ist euer Proxy? Was sind eure Memes?). Danach habe ich angefangen, was anhand der Hintergründe der Figuren zusammenzuweben. Mit klassischen D&D-Ansätzen hat es wenig zu tun. Andererseits gibt es den Proxy als Bezugsperson, der die Egos brieft und dorthin transferiert, wo sie gebraucht werden. So gesehen geht es massiv einfacher von der Hand als "in der Taverne": An ihre Stelle tritt ein geschützter Virtual Space.

Leider ruht es aktuell aufgrund von Zeitproblemen. Oh, und ein kleiner Disclaimer: Wir spielen nicht mit den originalen Regeln, schon alleine deswegen, weil ich W100-Systeme schlicht nicht mag. Stattdessen benutzen wir die Year Zero-Enginge in einem selbstgeschriebenen Hack. Ein mehr narratives System passt für mich einfach besser zu diesem großartigen Setting.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Symbaroum • Dune • Humblewood • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): —
Ruhend: Numenera • Dungeon World • Eclipse Phase: Year Zero • Plüsch & Milben (Homebrew mit Year Zero-Engine)
Demnächst: Beyond the Wall
Geduldig wartend: City of Mist • Vaesen

Offline Quaint

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.329
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Quaint
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #3 am: 28.09.2021 | 17:23 »
Ich mag EP auch, aber vor allem weil ich Transhumanismus an sich mag.
Es erfordert auf jeden Fall einiges an Umdenken.
Geld als Belohnung beispielsweise ist irgendwie so nen Ding, denn großteils ist man halt in der "Post-Scarcity-Economy" angekommen.
Sterben als großes Risiko mit dem Spannung aufgebaut wird ist auch meh - ist ja so gut wie jeder unsterblich, und selbst die finanzielle Belastung wegen neuem Körper spielt nicht immer ne Rolle. Und wegen möglichem Trauma kann man halt auf ein älteres Backup zurückgehen oder ne realitätsbeschleunigte Therapie machen.

Das typische Abenteuer ist halt wohl: große Bedrohung X ist (dem Privatgeheimdienst dem die SC normal angehören) bekannt, ihr seid die einzigen die da sind/hin kommen, wendet die Bedrohung ab.

Man kann aber natürlich auch total viel untypischen Kram damit machen.
Besucht meine Spielkiste - Allerlei buntes RPG Material, eigene Systeme (Q-Sys, FAF) und vieles mehr
,___,
[o.o]
/)__)
-"--"-

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #4 am: 29.09.2021 | 09:49 »
Ich mag EP auch, aber vor allem weil ich Transhumanismus an sich mag.
Es erfordert auf jeden Fall einiges an Umdenken.

Man kann aber natürlich auch total viel untypischen Kram damit machen.

Du hast perfekt die Dinge auf den Punkt gebracht, die EP reizvoll, aber - zumindest für mich - sehr anspruchsvoll machen. Ich kann nicht den Finger drauf legen, warum mich das EP-Universum mehr erschlägt als eine komplette neue Fantasywelt. Vermutlich weil sich auch in unterschiedlichen Fantasysystemen bestimmte grundlegende Gedankengebäude ähneln, EP dagegen vieles was für uns Alltag und Selbstverständlichkeit ist über den Haufen wirft.

Online Infernal Teddy

  • Beorn der (Wer-) Knuddelbär
  • Helfer
  • Mythos
  • ******
  • His demonic Personage
  • Beiträge: 8.301
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Infernal Teddy
    • Neue Abenteuer
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #5 am: 29.09.2021 | 10:02 »
Ein Kampagnenstart den ich mir mal für Leute überlegt hatte die mit EP keinen kontakt hatten war das sie Personen spielen könnten die in den 1990ern einfroren wurden (siehe https://en.m.wikipedia.org/wiki/Cryonics ) und jetzt wieder aufgetaut wurden.
Rezensionen, Spielmaterial und Mehr - Neue Abenteuer

Ask me anything

Teddy sucht Mage

Online Uwe-Wan

  • Mythos
  • ********
  • Selbstreflexionsman
  • Beiträge: 8.441
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Grinder
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #6 am: 29.09.2021 | 10:10 »
Man könnte auch auf dem Mond beginnen, denn das ist ja noch relativ nah am traditionellen kapitalistischen System.
"These things are romanticized, but in the end they're only colorful lies." - This Is Hell, Polygraph Cheaters

Vagrant Workshop | negativeblack.net

Mein Verkaufs-Thread

Online Sgirra

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #7 am: 29.09.2021 | 10:24 »
Du hast perfekt die Dinge auf den Punkt gebracht, die EP reizvoll, aber - zumindest für mich - sehr anspruchsvoll machen. Ich kann nicht den Finger drauf legen, warum mich das EP-Universum mehr erschlägt als eine komplette neue Fantasywelt. Vermutlich weil sich auch in unterschiedlichen Fantasysystemen bestimmte grundlegende Gedankengebäude ähneln, EP dagegen vieles was für uns Alltag und Selbstverständlichkeit ist über den Haufen wirft.
Am Anfang ging es mir auch so, dabei befindet sich der Transhumanismus von EP näher an unserer Gegenwart als jedes Fantasysetting. Wir leben in einer Welt, in der unsere Kühlschränke Milch bestellen und Waschmaschinen wissen, wann das Waschmittel zu Neige geht. Es gibt intelligente Öfen, die einen Fisch in einem Eisblock garen können, ohne dass das Eis schmilzt. Und dann muss man eigentlich nur unser jetziges digitales Leben um Faktor 20 multiplizieren, dann ist man schon fast da. :-)

Ich empfehle übrigens den YouTube-Kanal von Isaac Arthur, wenn ihr den noch nicht kennt. Einer der besten wissenschaftlichen Channels für Futurismus, den ich kenne, und eine tolle Inspirationsquelle für EP.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun • Symbaroum • Dune • Humblewood • Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): —
Ruhend: Numenera • Dungeon World • Eclipse Phase: Year Zero • Plüsch & Milben (Homebrew mit Year Zero-Engine)
Demnächst: Beyond the Wall
Geduldig wartend: City of Mist • Vaesen

Online aikar

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.971
  • Username: aikar
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #8 am: 29.09.2021 | 10:27 »
Vermutlich weil sich auch in unterschiedlichen Fantasysystemen bestimmte grundlegende Gedankengebäude ähneln, EP dagegen vieles was für uns Alltag und Selbstverständlichkeit ist über den Haufen wirft.
Ich finde EP sogar ausgesprochen schlüssig. Es ist in meinen Augen das einzige (mir bekannte) SF-RP-Szenario, von dem ich mir vorstellen könnte, dass es genau so eintritt. KI-Erwachen hin oder her, aber der Weg geht in Richtung Transhumanismus und die Vorstellung, dass wir in 100 oder mehr Jahren alle gleich leben/existieren wie heute + Raumschiffe, ist für mich lächerlich (Was nicht heißt, dass ich solche Settings (z.B. Traveller) nicht spiele, ich spiele ja auch Fantasy-Systeme).

Aber klar, es ist mehr umzudenken als z.B. in Star Wars.

Vor allem sehe ich mit EP das selbe "Problem" wie z.B. mit Magus. Es braucht Spieler:innen, die sich auch auf existentielle Fragen und philosophische Themen einlassen wollen und das ist nicht für jede:n was. Klar kann ich in EP auch einfach Weltraum-Action spielen, aber dann verliert es meiner Meinung nach seinen speziellen Reiz, das kann ich eben auch mit jedem anderen SF-RP.
EP Phase wäre tatsächlich ein System, wo ich von allen Mitspielenden verlangen würde, zumindest den Hintergrundteil des Grundregelwerks komplett durchzulesen und dann zuerst mal eine Session Zero als Diskussionsrunde machen würde, wo man sich einfach mal über das Setting unterhält.
In dem Rahmen kann man evtl. die Charaktererschaffung machen, aber es ist wichtig, dass alle verstanden haben, wie die Gesellschaft(en) von EP funktioniert.

Basierend darauf würde ich dann den Kampagnenstart machen. Ein Kampagnenstart, wo man die Gruppe einfach mit grob gebauten Charakteren ins kalte Wasser wirft und sie dann das Setting kennenlernen lässt, wird bei EP denke ich nicht funktionieren (Bei anderen Settings geht das oft ganz gut).
« Letzte Änderung: 29.09.2021 | 10:31 von aikar »

Online Waldviech

  • Legend
  • *******
  • Malmsturm: Settingfuddel
  • Beiträge: 6.300
  • Username: Waldviech
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #9 am: 29.09.2021 | 10:35 »
Zitat
Man könnte auch auf dem Mond beginnen, denn das ist ja noch relativ nah am traditionellen kapitalistischen System.

Das wäre eine echt gute Möglichkeit. Eine andere wäre, in der Jovian Republic zu beginnen. Das ist zwar nach Lesart des recht pro-transhumanistischen Settings die biokonservativ-erzreaktionäre Drecksackfraktion des Sonnensystems, ABER es sieht dort vieles aus wie "normaler" Cyberpunk. Da könnte man dann erst einmal ein paar Abenteuer nach relativ herkömmlichem Cyberpunkmuster ablaufen lassen (wobei lokale Megakonzerne nur eine Machtgruppe neben der reichlich mächtigen Militär-Junta und der Kirche sind) und dann langsam immer mehr transhumanen Irrwitz einbauen, weil einer dieser Aufträge die SC zunehmend in Kontakt mit dem abgefahreneren Rest des Sonnensystems bringt.

Das hieße im Übrigen nicht, dass es auf das hier hinauslaufen müsste:
Zitat
Klar kann ich in EP auch einfach Weltraum-Action spielen
sondern, dass man sich den diversen philosophischen Themen behutsam nähert.

Zitat
EP Phase wäre tatsächlich ein System, wo ich von allen Mitspielenden verlangen würde, zumindest den Hintergrundteil des Grundregelwerks komplett durchzulesen und dann zuerst mal eine Session Zero als Diskussionsrunde machen würde, wo man sich einfach mal über das Setting unterhält.
Sehe ich tatsächlich sehr ähnlich. Wobei "gelesen haben" und "sich im Spiel reindenken können" halt auch nochmal zwei verschiedene Paar Schuhe sind.
Barbaren ! Dekadente Stadtstaaten ! Finstere Hexenmeister ! Helden (oder sowas Ähnliches)!

MALMSTURM !

Offline Skarabäus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 263
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Skarabäus
Re: [Eclipse Phase] Wie eine Kampagne starten?
« Antwort #10 am: 15.11.2021 | 15:18 »
Endlich haben wir den Einstieg in eine Spielrunde mit EP geschafft. Wir haben uns "zum Aufwärmen" für einige Abende Gatecrasher entschieden. Das reduziert die Kompexität des Settings deutlich, zumindest was den Hintergrund angeht und man hat Gelegenheit bestimmte Themen des Transhumanismus von EP mit den Charakteren der Gruppe zu erleben.

Aktuell läuft es auf Weltraumaction heraus, aber das Setting ist sehr interessant, die Hintergründe unklar und hinzu kommen als Würze Fragen des Transhumanismus dazu. Mir gefällt das Spiel aktuell äußerst gut. Ich mag auch das W100-Würfelsystem und die Möglichkeiten, welche die Pools bieten, um Würfelergebnisse oder die Szene zu beeinflussen. Ich bin sehr gespannt in welche Richtung sich die Runde zukünftig entwickelt.