Autor Thema: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)  (Gelesen 441 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nordwaldwolf

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 174
  • Username: greywolf
Hallo Leute,

mich treibt das Thema Ressourcen in einem Fate-SciFi-Setting um. Hintergrund ist, dass ich seit einiger Zeit eine Runde im Forefly-Setting leite. D.h. die Gruppe ist die Besatzung eines kleinen Frachtraumschiffs, die Transportaufträge und manchmal auch andere Aufträge übernimmt. (Kein Charakter ist reiner Angestellter, also also sozusagen beteiligt, Der Kapitänsposten ist mit einer Doppelspitze besetzt)

Das chronische "zuwenig Geld", womit die Crew in der Serienvorlage oft zu kämpfen hat und die ja auch eine wichtige Motovation für die Crew ist, auch nicht legale Jobs anzunehmen, kommt aber nicht so richtig rüber.

Ich hatte das zunächst mit Ressourcen-Punkten versucht, also so in etwa wie Lichtbringers Adaption https://faterpg.de/2019/12/lichtbringer-adaptiert-firefly-und-andere-weltraum-western/ (da heißt es "Schätze" ist aber das gleiche Prinzip)  . Das fühlte sich aber für mich auch nur nach einer stark abstrahierten Währung an.

Im Moment versuche ich es wieder mit der Fertigkeit Ressourcen und zusätzlich Ressourcen-Stress, also so wie im SciFI-toolkit bei mass drivers. Das Schiff ist als Charakter abgebildet und hat auch eine Ressourcen-Fertigkeit, da die Charaktere eine Gruppen-/bzw. Schiffskasse wollten. Die Fertigkeit ist im Moment 0 (aber 2 Stresskästchen).
Was ich gerade nicht so richtig auf die Reihe kriege, ist die Handhabung des Einkommens. Was passiert, wenn die Crew Fracht abliefert oder einen Auftrag erledigt hat und bezahlt wird. Das hat das toolkit bei mass-drivers auch nicht so wirklich ausgeführt.

Hat jemand eine Idee dazu? Für ein paar Denkanstöße wäre ich dankbar.
Einfach nur Stress löschen scheint mir zuwenig. (Oft haben die Charaktere und/oder das Schiff kaum Stress ausgefüllt, und wenn, dann auch in unterschiedlicher Höhe.)

Offline Pyromancer (weg)

  • General Deckblatt
  • Titan
  • *********
  • Beiträge: 15.784
  • Username: Pyromancer
    • Pyromancer Publishing auf dtrpg
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #1 am: 19.06.2022 | 16:00 »
Ich bin kein Fate-Profi, aber ich hätte das einfach über Aspekte gemacht: In jedem "Abenteuer", in dem die Gruppe nicht ordentlich Geld verdient, bekommt das Schiff einen negativen Aspekt ("Treibstoff-Leck", "Schimmel in den Passagierkabinen", "Funkgerät mit Wackelkontakt"), vielleicht sogar mit 1-2 freien Einsätzen für die SL. Und wenn dann mal Geld reinkommt, dann kann die Gruppe 1 bis x dieser Aspekte wegkaufen und kriegt vielleicht sogar einen Aspekt wie "viel Geld in der Kasse".

Das hat den Vorteil, dass die Auswirkungen unmittelbar das Spiel beeinflussen.

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.617
  • Username: Isegrim
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #2 am: 19.06.2022 | 16:16 »
Ich bin kein Fan einer Fertigkeit "Ressourcen" oä in einem Setting, in dem die SCs kein externes Einkommen haben. Ich würds ähnlich wie ShadowCore über eine Ressourcenleiste lösen, bzw schlicht über ein vereinfachtes "Geldsystem" mit Chips. Bestimmte Dinge kosten einen Chip, und größere Aufträge bringen welche; kleinere Ausgaben & Einkünfte werden ignoriert.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline Haukrinn

  • Überschriftenmaschine
  • Mythos
  • ********
  • Jetzt auch mit Bart!
  • Beiträge: 11.316
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: haukrinn
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #3 am: 19.06.2022 | 16:26 »
Nutz ne Stressleiste für "Pleite". Und gerne auch noch eine für "Schiff fällt auseiander".

Und vergiss den Ressourcen-Skill, IMHO funktioniert die Mechanik so bei Fate überhaupt nicht.
What were you doing at a volcano? - Action geology!

Most people work long, hard hours at jobs they hate that enable them to buy things they don't need to impress people they don't like.

Offline nobody@home

  • Steht auf der Nerd-Liste
  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 10.406
  • Username: nobody@home
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #4 am: 19.06.2022 | 17:09 »
Ressourcen sind so 'ne Sache. In einer Kampagne, in der es auf den "Reichtum" einzelner Charaktere gar nicht groß ankommen soll, brauche ich auch keine eigene Fertigkeit speziell dafür; ein "chronisch pleite" oder "Multimillionär" ist schnell in die Aspekte mit hineingemogelt und reicht als reine Beschreibung mit gelegentlichen mechanischen Auswirkungen dank Einsätzen, Reizen usw. für solche Fälle locker aus.

Wenn ich die Ressourcen-Fertigkeit doch verwenden will, dann stellt sich also die Frage, wofür eigentlich. Bloß zur Handhabung der konkreten Finanzen des Charakters? Meh, das geht auch anders (und sei es halt über einen eigenen Ressourcenstreßbalken). Als Fertigkeit, die abstrakter repräsentiert, wie gut oder schlecht der Charakter einfach nur schnell an nützliche Sachen herankommen oder sie sogar schon in der Jackentasche dabei haben kann, wenn er sie gerade braucht? Hmm...ich denke, damit ließe sich eher arbeiten, und dann wäre sie auch gar nicht mehr so sehr an das genaue spielweltliche Einkommen des Charakters gekoppelt (ein guter Ressourcen-Wert könnte ja für jemanden, der "eigentlich" arm wie eine Kirchenmaus ist, immer noch das Ergebnis von Sammelleidenschaft, Improvisationstalent, und/oder schlichtem Talent im Handeln sein). Das hätte auch den Vorteil, daß ich mir die Ressourcenhandhabung nicht großartig verkomplizieren muß, weil halt weniger schnöde nur auf "Habe ich genug Geld?" und mehr auf "Kann ich dieses Ding/diesen Gefallen gerade jetzt, wo's drauf ankommt, ohne größere Haken kriegen, oder geht das nicht bzw. muß ich dann mit den Komplikationen eben leben?" gewürfelt wird...und aus dem "Chronische Geldnöte"-Problem der SC-Crew mache ich dann vielleicht kurzerhand einen Kampagnenaspekt, der auch völlig unabhängig von ihren persönlichen Ressourcentricks und -kniffen immer mal wieder hochkochen kann.

Daneben gibt's dann natürlich auch noch ein paar Fate-Umsetzungen, die Ressourcen tatsächlich etwas komplexer handhaben, aber die bewußten Stellen habe ich mir länger nicht mehr konkret angeschaut. Wenn ich mich recht entsinne, waren das Dinge wie Bulldogs!, Mindjammer, Interface Zero oder Wearing the Cape...meistens läuft das Überstrapazieren der eigenen Ressourcen bei denen dann wohl auf eigenen Ressourcenstreß und potentiell -konsequenzen ("Du schuldest Don Calamari noch einen Gefallen...einen großen.") hinaus, aber die Details müßte ich nachschauen.

Offline Isegrim

  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.617
  • Username: Isegrim
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #5 am: 19.06.2022 | 17:26 »
ein "chronisch pleite" oder "Multimillionär" ist schnell in die Aspekte mit hineingemogelt (...)

(...) (ein guter Ressourcen-Wert könnte ja für jemanden, der "eigentlich" arm wie eine Kirchenmaus ist, (...)

All das (der Finanzstatus als Charaktermerkmal) passt nicht zu einer Fampagne a la Firefly, wo der finazielle Status direkte Folge des Spielgeschehens ist. In einer solchen Kampagne ist kein SC "Multimillionär", denn dann wär er nicht dauerhaft an Bord, und keiner ist "arm wie eine Kirchenmaus"; außer die Kampagne läuft finziell für die SCs wirklich mies, und dann sind es alle... ;)

"Verprasst alles" oder "Kann nicht mit Geld umgehen" passen als Charaktermerkmale; "arm" oder "reich" nicht.
"Klug hat der Mann gehandelt, der die Menschen lehrte, den Worten auch der Anderen Gehör zu schenken."  Euripides

Offline Kaskantor

  • Legend
  • *******
  • Wechselt schneller als sein Schatten
  • Beiträge: 4.123
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Kaskantor
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #6 am: 20.06.2022 | 07:04 »
Ich würde dir auch das System aus Shadowcore ans Herz legen. Da hast du eine Ressourcen-Leiste plus zwei Aspekte und du könntest die Bezahlung von Runnern einfach 1 zu 1 daraus übernehmen. Zu dem fliest das System mit den Punkten auch in Beschaffung von besonderer Hardware und wie man da noch was bei Connections und allgemein Informationsbeschaffung herausholen kann. Also schon etwas mehr ausgearbeitet, aber nicht zu viel um es nicht Händeln zu können.
"Da muss man realistisch sein..."

Offline Rise

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 192
  • Username: Rise
Re: Ressourcen bei SciFi-Settings (Firefly Adaption)
« Antwort #7 am: 20.06.2022 | 08:15 »
Hier mal noch meine 50cent,

wissen die Spieler, dass es in der Kampagne darum geht ständig finanziell abgebrannt zu sein, weil das der entscheidende Charaktermotivator ist?

Falls Nein, würde ich genau das nochmal klären, damit da keine Missverständnisse aufkommen. Rollenspieler aus klassischeren Systemen (und wer hat da keine Prägungen) neigen ja zum Sammeln von Ressourcen aller Art um ihren Charakter auch darüber zu verbessern.
Da hilft eine klare Absprache wie das bei FATE läuft und warum das in dieser Kampagne nicht hilfreich ist enorm.
die Charaktere dürfen nach Geld geradezu lechzen, die Spieler aber nicht!

Entsprechend ließe sich das Thema über einen Kampagnenaspekt am einfachsten lösen.
Dann können die Spieler selbst wenn mal richtig Geld rein gekommen ist einfach selber mitentscheiden, dass es cool ist das ein Triebwerksschaden all das viele Geld schon wieder aufgefressen hat, und sie bekommen eventuell sogar einen Fatepunkt fürs reizen. Dadurch hätten sie ein andere Form der Belohnung, wenn sie Kreativ mit ihrem chronischen Geldmangel umgehen.

Die Shadowcore Regeln sind auch ziemlich gut und eigentlich lässt sich jeder der anderen Vorschläge ebenfalls super umsetzen (meiner wurde ja auch schon erwähnt). Aber die Fertigkeit Ressourcen raus zu nehmen und über simple Aspekte zu regeln ist halt eine ganz einfache Lösung. Und ich liebe einfache Lösungen.

Ich wiederhole mich jetzt: das wichtigste ist, dass alle wissen Was gespielt wird und Warum und natürlich auch alle Lust auf gerade dieses Setting haben.

Übrigens finde ich Firefly ein ziemlich cooles Setting