Autor Thema: Psi- Steigerung der Dunklen Seite  (Gelesen 2821 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« am: 29.06.2004 | 10:11 »
Morgen an alle,

In der Tabelle Steigerung der Dunklen Seite im Regelwerk gibt es so einen schönen Eintrag "wenn Charakter mit der Dunklen Seite eines anderen Psionikers konfrontiert wird" oder so ähnlich. Wie ist das zu verstehen?

Grüße!

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #1 am: 29.06.2004 | 10:19 »
Ich verstehe es, das wenn eine dunkle Seite Einfluß auf den Charakter nimmt oder genohmen hat. Das könnte im einfachsten Fall eine direkte Übernahme des Charakters mittels psionischer Mittel sein. Im Komplexeren eine subtile Einflußnahme ohne okkulter Mittel, die aber im folgenden bewußt wahrgenommen werden (filmisches Beispiel: der Imperator und Luke Skywalker in Return of the Jedi oder auch das Meister/Schüler Verhältnis bei den Sith-Lords) (ja, ich bin Star Wars Fan ;) )   
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #2 am: 29.06.2004 | 10:52 »
Was ist, wenn mir ein Psioniker gegenübersteht, der gerade von seiner Dunklen Seite beherrscht wird und irgendwelche Psi-Kräfte auf mich anwendet?
Oder, wenn ich *Pancreatorbewahre* einem Doppelgänger (Stufe 9/10 Dunkle Seite) begegne und er mir einfach nur hmm... sagen wir...hallo sagt?

Offline Vash the stampede

  • KEN-SL
  • Titan
  • *********
  • Love & Peace! König der Kackn00bier!
  • Beiträge: 12.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Vash the stampede
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #3 am: 29.06.2004 | 11:29 »
Was ist, wenn mir ein Psioniker gegenübersteht, der gerade von seiner Dunklen Seite beherrscht wird und irgendwelche Psi-Kräfte auf mich anwendet?
Da würde ich davon ausgehen, das genau dieser Fall dem im Regelwerk entspricht. Wobei man natürlich eine geistliche Einflußnahme höher bewerten sollte, also eine körperliche.

Zitat
Oder, wenn ich *Pancreatorbewahre* einem Doppelgänger (Stufe 9/10 Dunkle Seite) begegne und er mir einfach nur hmm... sagen wir...hallo sagt?

Wenn es nur ein "Hallo" ist, wird es wohl nicht schlimm sein, wenn dieser jedoch den Charakter beeinflußt oder kontrolliert, dann wohl schon. Immerhin steht auch im Regelwerk das die Tabelle nur eine Hilfe fürs Rollenspiel sein soll.
Machen
-> Projekte: PDQ# - FreeFate - PtA Zapped - Fiasko - FateCore - Durance - SRAP (mit Diary)
-> Diaries 212 (nWoD) - Cypher Suns (Fadings Suns/Cypher) - Anderland (Liminal) - Feierabendhonks (DnD 5e)

Ich sitze im Bus der Behinderten und Begabten und ich sitze gern darin.

Online Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #4 am: 30.06.2004 | 18:08 »
In der Tabelle Steigerung der Dunklen Seite im Regelwerk gibt es so einen schönen Eintrag "wenn Charakter mit der Dunklen Seite eines anderen Psionikers konfrontiert wird"

"Konfrontation" würde ich so auslegen, dass es für den braven Psioniker offensichtlich oder zumindest erkennbar sein muss, dass mit dem Gegenüber etwas nicht stimmt. Oder aber die Dunkle Seite des befleckten Psionikers wirkt unmittelbar auf den braven Psioniker ein, ohne dass dieser dies realisiert (böse Einflüsterungen könnten aber schon reichen und sind bereits ab Urge 1 möglich) . Wenn aber eine x-beliebige Person einfach "Hallo" sagt, schadet das niemandem, und wenn es sich um den Dunklen Zwilling von Salandra D. handeln würde  ;).

Gast

  • Gast
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #5 am: 1.07.2004 | 03:05 »
Ich würde  es etwas weiter auslegen, "Hallo" sagen ist natürlich lächerlich als Einflussnahme, aber wenn ein Psioniker in irgendweiner Form beteiligt ist, wenn die Dunkle Seite Einfluss nimmt, ist er Urge ausgesetzt. Da könnte es meiner Meinung nach schon reichen, z.B. einen Psioniker in der Gruppe zu haben, der neben einem der Einflüsterung seines Ialtrach erliegt. Die böse Aura des Zwillings stimuliert die der anderen Psioniker, die sich in direkter Nähe befinden, und erfordert eine Probe gegen Stärkung des Ialtrach.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #6 am: 1.07.2004 | 12:01 »
*g* Ich wußte, daß ihr euch alle an dem "Hallo" aufhängen würdet.
Kanes Auslegung gefällt mir, wenn sie auch hart für einen 'braven' Psioniker ist. Andererseits führt das dazu, dass 'brave' Psioniker sehr darauf achten, dass in ihren Reihen keiner der Dunklen Seite verfällt- klingt eigentlich logisch ;-).

Online Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #7 am: 1.07.2004 | 12:46 »
Da könnte es meiner Meinung nach schon reichen, z.B. einen Psioniker in der Gruppe zu haben, der neben einem der Einflüsterung seines Ialtrach erliegt.

Das Problem dabei ist, dass sich bei dieser Sicht zwei Psioniker in der Gruppe recht schnell gegenseitig in die Dunkelheit treiben können, bzw. ein Charakter ständig unter den Aktionen des anderen zu leiden hat. Da zwei Spielercharaktere schlecht die Gesellschaft des jeweils anderen meiden können, ohne dass die Gruppe darunter leidet, würde ich die Regel so lieber nicht anwenden.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #8 am: 1.07.2004 | 13:04 »
Warum, das macht es doch unglaublich spannend... *g*
Wir haben eine ähnliche Situation in unserer Gruppe, und es kam beinahe schon einmal zu einem folgenschweren Eklat- nichts desto trotz sind die beiden immer noch Freunde. Glücklicherweise zieht sich der Dunkle Zwilling ja nach einer gewissen Zeit wieder zurück, und wenn der Kopf wieder klar ist kann man sich daran machen, die Scherben zu begutachten. Dann müssen eben beide gemeinsam ihre Dunkle Seite bekämpfen...

Gast

  • Gast
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #9 am: 8.07.2004 | 02:19 »
Zwei Psioniker in einer Gruppe ist ja ekelhaft, da kann man froh sein, wenn möglichst schnell ein Killer-Zwilling entsteht!  >;D

Aber mal im Ernst: bei mir war es bisher äußerst selten, dass sich Spieler Urge Punkte geholt haben - und das nicht aus SL Gnade heraus. Nach meiner Erfahrung ist es sehr selten, dass eben das passiert, was ich oben beschrieben habe. So oft ist der Ialtrach nicht aktiv, und man hat immer noch einen Wurf, um keine Auswirkungen davon zu tragen. Für mich passt das "Präsenz" - Konzept aber nach wie vor gut, es passt zu den anderen Urge-steigendern Einflüssen, wie einem bösen Artefakt ausgesetzt zu sein o.ä.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #10 am: 8.07.2004 | 09:35 »
Zwei Psioniker in einer Gruppe ist ja ekelhaft, da kann man froh sein, wenn möglichst schnell ein Killer-Zwilling entsteht!  >;D
Ja, nicht wahr? Widerwärtiges Ketzer-Pack... ;-)

Stimmt, es passiert selten, dass man sich Urge holt, aber bei uns ist es durchaus schon vorgekommen; außerdem fing der eine von beiden schon mit einem Punkt Dunkel an und hat sich dann durch diverse Sinnkrisen stetig hochgearbeitet... Urge macht auf jeden Fall großen Spaß zu spielen, auch wenn man sehr vorsichtig sein muss, was den Umgan mit den anderen Charakteren angeht. Es ist ja nicht Sinn und Zweck, die Gruppe an der Dunklen Seite eines einzelnen Charakters aufzureiben...

Gast

  • Gast
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #11 am: 8.07.2004 | 13:09 »
Aha, selber schuld, wenn man sich mit Ur-Ukar abgibt! (nehme mal an, daher kam der Urge bereits am Anfang). Passt aber, und belegt mal wieder, wie gefährlich die Narbenträger sind!
Auf der anderen Seite ist es aber sehr interessant zu betrachten, dass Urge ja durch brechen sozialer Tabus entsteht. Es könnte also sein, dass zwei Psioniker in einer Situation da nicht gleich behandelt werden. Ein Ur Ukar könnte z.B. grausame Taten begehen, ohne dafür eine Urge Probe zu erhalten, sein beteiliger Menschenbegleiter hingegen schon, z.B. in einer Situation, in der die Gruppe auf Ukar seite gegen Menschen vorgeht. (Lässt sich natürlich auch umdrehen)

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Psi- Steigerung der Dunklen Seite
« Antwort #12 am: 8.07.2004 | 14:22 »
Nein, kein Ukar *g*
Aber natürlich hast du recht, man solte sie in die finsteren Höhlen zurücktreiben, aus denen sie gekrochen sind...

Bei uns entstand Urge bisher nur aufgrund von Tabu-Bruch. Gerade die unterscheidlichen Vorraussetzungen bei den Tabus sind spannend; Kulturen und Weltanschauungen prallen aufeinander, das sorgt für massig Reibereien innerhalb einer Gruppe. Wenn ich mir überlege, was wir schon für Diskussionen hatten... Zumal es in der Welt von FS ja schon Auslöser einer Sinnkrise sein kann, *überhaupt* Psioniker zu sein. Trafficing w/Dark Powers und so... *g*