Autor Thema: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?  (Gelesen 5887 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alrik aus Beilunk

  • Hero
  • *****
  • R:reizt zum Widerspruch! S:nicht auf die Goldwage!
  • Beiträge: 1.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Alrik aus Beilunk
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #25 am: 29.06.2004 | 20:34 »
Zum Drachen:
- der Spieler spielt den Drachen halt nach dem Motto: Ich bins
- weiss alles besser
- kann Sachen die er eigentlich nicht dürfte, z.B. Nachkampftechniken ... von Zaubern sprech ich jetzt gar net
- ist als Char. total überpowert
Rede mit den anderen Spielern und den SL ob sie das genauso sehen.
Wenn Du der einzige bist der das übertrieben findet, dann:
Spiel selber so einen Drachen.


Zitat
Mein Magier:
- weiss halt nicht wie er mit dem Drachen umgehen soll (das dieser in allem besser ist)
Was hast Du für einen Schwarzmagier ?
Einen Beherrscher ?
Einen Anatom ?
Eine skrupellosen Forscher ?
Einen Beherrscher der glaubt niedere Lebensformen geistig beherrschen zu dürfen ?

Zitat
- ist süchtig nach nem Artefakt und nem Schwarzmagier Buch ... wie soll ich das Spielen???
O.k.: Hast Du den Nachteil "Artefaktgebunden" ?
Dann lies dir die Regeln dazu durch. Bei diesem relativ beliebten Nachteil kann der Magier z.B. ohne Zauberstab nur schwer zaubern.

Einen Nachteil mit nem Schwarzmagierbuch kenn ich nicht... (ausser vieleicht das Magier mit schwachen Gedächtnis Bücher zum notieren ihrer Zauber verwenden).
Quote: Ambrose Bierce  
Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Raven

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #26 am: 29.06.2004 | 20:34 »
Das einzige Problem ist also der Drache?

Offline Jiriki

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.120
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Jiriki
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #27 am: 29.06.2004 | 20:35 »
Also ich würde es ingsgesamt erstmal mit den normalen Proffesionen versuchen ;). Das sorgt meistens dafür, dass keiner benachteiligt ist, das ganze ein wenig an Realismus gewinnt... Ehrlich gesagt finde ich sollte man den Drachen verbieten, eine Attentäterin finde ich auch nicht gerade das wahre für DSA. Zumal ich mir kaum vorstellen kann, dass diese Helden gut miteinander auskommen.
Ist das eure erste Runde, oder habt ihr davor schonmal gespielt?

Offline Fat Duck

  • Famous Hero
  • ******
  • DaDigge
  • Beiträge: 2.367
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Fatsuck
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #28 am: 29.06.2004 | 20:49 »
Wenn ich Spieler in der Runde wär, würd ich aus der Runde aussteigen, oder vorerst damit drohen.
Wenn ich in SL wär, würde ich dem Drachenspieler erstmal eine ordentliche Ohrfeige geben (NICHT im Spiel, in ECHT!!!).
DANN würde ich ihm ein schönes leeres Charakterblatt in die Hand drücken, das er ausfüllen darf und der Wurm-Meckerdrache würde im nächsten Mistkübel -nein besser im Lagerfeuer- landen. >:(

So und nun zur Frage: "Wie spielt man Abhängigkeit und Entzug aus?"
Abhängigkeit: Wie oben schon mal erwähnt wurde, Gollumanwandlungen, Hassliebe dem Objekt der Sucht gegenüber (Oh man ich hasse es/morgen hör ich damit auf, versprochen - Ah, das brauch ich jetzt, najaa aber übermorgen hör ich sicher auf).
Entzug: Aggression, Depression, Nervosität, usw. das volle Programm halt
Falls du Raucher bist, versuch mal ne Woche nicht zu rauchen, dann kannst du deinen Char recht gut darstellen. ;)
I can see what you see not, Vision milky then eyes rot.
When you turn they will be gone, Whispering their hidden song.
Then you see what cannot be, Shadows move were light should be.
Out of darkness, out of mind, Cast down into the halls of the blind.
http://fatduck.deviantart.com/

Raven

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #29 am: 29.06.2004 | 22:01 »
Möglichkeit zur Konflikt lösung:
Lasst den Drachen mal die Runde machen! Jeder Spieler soll mal Drache sein, damit er sieht was für ein Bockmist das ist, und damit der Ex-drache sieht, wie benachteiligt man als nichtdrache ist!

Durag

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #30 am: 29.06.2004 | 23:08 »
Lasst doch einfach mal den SL über das Dokument schauen - wenn er nichts daran auszusetzen hat, ist vermutlich nicht der einzelne Spieler das Problem, sondern die Gruppe.

Hast du schon mit ihm drüber gerdet ? *g*

Nodwick

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #31 am: 30.06.2004 | 08:36 »
Ein gutes Beispiel, warum man sich an die Regeln halten sollte, wie sie gedruckt sind, und nicht daran rumpfuschen.

Offline CrazyDwarf

  • Pantoffelheld
  • Famous Hero
  • ******
  • Notgeile Märchenprinzessin
  • Beiträge: 2.677
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: thedwarf
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #32 am: 30.06.2004 | 08:56 »
Also wenn ich die Situation richtig beurteile hat eure Gruppe insgesamt zwei Probleme:

1.) Den Charakter des Meckerwurmdrachen der anscheinend nicht nur heftig reinhaut sondern auch zaubern kann (so verstehe ich zumindest deine Andeutungen). Nun, wie schon richtig bemerkt, hat  DSA4 ein Point-Buy-System um solche Unausgewogenheiten zu verhindern. Bei der Anwendung dieses Systems zur Erschaffung des Charakters scheinen der Spielleiter und evtl. der Spieler des Drachen bei der Modifikation des Systems das die Erschaffung dieses Charakters ermöglichen sollte einige Fehler gemacht zu haben die vielleicht noch im Nachhinein zu beheben sind ohne das Spiel zu stören. Allerdings interpretiere ich deinen Text eher so das das Problem bei dem Spieler liegt. Ich finde schon die Aussage mit dem Meckerdrachen-...wurm-Hybriden damit der Drache noch wachsen kann als etwas fadenscheinig und ordne den Spieler deshalb mal in die Kategorie Munchkin/Powergamer ein.

2.) Das zweite Problem ist in meinen Augen der Spielleiter der einen solchen Charakter zulässt. Was soll das den bitte für eine Drachin sein die einen Meckerdrachen ranlässt? Ein Riesenlind- oder Purpurwurmdrachin würde meines Erachtens nach einen Meckerdrachen der auch nur etwas in dieser Richtung versucht zum Frühstück verspeisen. Und selbst wenn die Kuh erstmal auf dem Eis respektive der Charakter im Spiel ist sollte es Mittel und Wege geben ihn zu bremsen. (Professionelle Drachentöter und hey... er ist ein halber Meckerdrache, da macht man sich doch eine Menge Feinde, von der Akzeptanz von Drachen in der Gesellschaft ganz zu schweigen...)
"Nimmermehr"

Gast

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #33 am: 30.06.2004 | 10:53 »
Hmm... Munchkin/Powergamer trifft das ganze schon sehr gut.
Ich habe jetzt mal für kommenden Freitag ein Gespräch veranlasst, damit das halt geklährt werden kann.
Zumal ich auch gestern mit dem Spieler telefoniert habe und ihm da auch nochmal meinen Standpunkt klar gemacht habe.
Ich hoffe einfach mal das das einigermaßen wieder hinkriegen ..

So, und danke für die Tipps zum Magier ... ich schätze ich werd die Gollumartige Abhängigkeit nehmen "MEIN SCHAA~TZ"  ~;D

wjassula

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #34 am: 30.06.2004 | 12:14 »
Zwischen dem Drachenspieler und dem Rest der Gruppe bestehen unterschiedliche Vorstellungen über die Art von Spiel, die gewünscht ist.

Entweder ihr holt den Drachenspieler runter, oder ihr pusht alle anderen rauf. Im ersten Fall sollte die ganze Gruppe ihm erstmal freundlich, aber deutlich klar machen, was sie stört. Dann sucht ihr zusammen nach Lösungswegen. Einmal kann die SL uberzüchtete oder unpassende Werte stutzen, wobei man darauf achten sollte, dass der Spieler am Ende noch einen Charakter behält, den er cool findet, und den er noch spielen will. Ingame kann man dem Charakter über die Hintergrundgeschichte Einschränkungen verpassen. Ist er vielleicht ein verfluchter Mensch, der in den unpassensten Situationen zum schwächlichen Zweibeiner mutiert? Sind Feinde seiner Eltern hinter ihm her, die ebenso gross und böse sind wie diese? Ist er als Studienobjekt begehrt, als Potenzmitel gejagt, als böses Omen gefürchtet? Muss er als Meckerdrache städnige meckern, und bringt die Gruppe damit in Schwierigkeiten ? Der Spieler sollte dann grade mit seinen neuen "Schwächen" im Rampenlicht stehen, damit er diese nicht als aufgedrückte Bremse, sondern als neue Möglichkeiten des Charakters erkennt. Und nach wie vor sollte er einige seiner Lieblingsstärken behalten, für die die SL sich dann auch passende Herausforderungen überlegen sollte.

Im zweiten Fall könntet ihr euch darauf einigen, dass fantastischer Realismus nix für euch ist, und dass ihr liebe Charaktere spielen wollt, die so richtig was reissen. Seid fantasievoll und haut mal so richtig auf die Kacke! Seid verstossene Werwolfssöhne der Kaiser verschollener Königreiche, unsterbliche Firnelfenheroen mit einem Herz aus Eis, schizophrene Echsengehirne in einer jahrtausendealten Bernsteinglocke, güldenländische Katzenwesen-Krakenhybriden, ausserderische Besucher mit einer fliegenden Untertasse oder Bernd der Baggerfahrer, der durch ein Dimensionsloch nach Aventurien gerissen wurde. Übernehmt das Mittelreich, verbündet euch mit den Orkgöttern, besucht Borbarad in seiner Globule, kitzelt den Namenlosen unter der Achsel und düst auf Famerlor durch Los' Dickdarm, bis ihr am Ende euer eigenes Universum baut. Benutzt dann vielleicht schnellere und flexiblere Regeln als die von DSA4, da gibt's viel umsonst im Netz, das sich sehr schnell lernen lässt.

Beides kann Spass machen, hauptsache, ihr einigt euch innerhalb der Gruppe, welche Art von Spiel ihr wollt.

Offline Le Rat

  • 1/3-nerd!
  • Famous Hero
  • ******
  • Life is complex. It has real and imaginary compone
  • Beiträge: 2.352
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Tarel
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #35 am: 30.06.2004 | 12:22 »
Sag dem Spieler er soll Hruruzat durch Raufen ersetzen. Passt einfach besser oder kannst du dir einen Capoeara tanzenden Drachen vorstellen?

Ansonsten: Schmeisst den Drachen raus, oder versuch ihn durch Grips und Phantasie in den Schatten zu stellen.

wjassula

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #36 am: 30.06.2004 | 12:29 »
Argh, lass doch dem Spieler seinen Drachen, meinetwegen auch mit Hruzurat. Klar kann ich mir Capoera tanzende Drachen vorstellen, ihr etwa nicht  ;)? Finde ich sogar einen ziemlichen coolen Charakter. Das Problem ist doch nicht der Char, sonder dass er nicht in die Gruppe passt bzw. dass der Spieler ihn nicht so spielt, dass er auch den anderen Spass macht. Warum sollte man Spieler für originelle Charakterideen bestrafen? Man muss nur dafür sorgen, dass es in der Gruppe einen Konsens darüber gibt, wie gespielt werden soll.

Durag

  • Gast
Re: Drachen und wie spiel ich meinen Magier richtig?
« Antwort #37 am: 30.06.2004 | 13:17 »
Ich habe selber auch eine ganze Zeit einen Meckerdrachen gespielt und war vollauf begeistert - später haben wir den ewig nörgelnden, wasserscheuen pyromanischen fliegenden pazifistischen (!!!) Pfeifenanzünder als "Maskottchen" in der Gruppe behalten - wer immer es wollte, konnte den Drachen eine Aktion oder einen derben Spruch bringen lassen. So war z.B. Kritik am Rollenspiel anderer Mitspieler "durch die Blume" möglich. Motto: Sags durch den Drachen. Auch der Meister konnte mit dem Drachen viel anfangen, z.B. durch eine unüberlegte Aktion des Drachen (Hunger? Hünchen! Bezahlen? Neee...) ein bisschen Action reinbringen.