Autor Thema: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)  (Gelesen 3445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 377
  • Username: Hinxe
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #25 am: 26.10.2022 | 14:57 »
Als Marcus Nepos anbietet, einen Medicus zu holen, erhebt sich Aulus halb, bis er merkt, dass es nur im Spott erfolgte. Damit sollte man nicht scherzen! denkt er missbilligend.

An Aetius gewandt sagt er freundlich "Ich freue mich, Euch kennen zu lernen, werter collega. Mein Name ist Aulus, ich diene dem imperator im cursus sapiens."

Zu Marcus Nepos spricht er mit etwas kälterer Stimme "Ich würde nun auch zu gerne erfahren, was die Anwesenheit von gleich 6 custodes erfordert."
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 689
  • Username: Rolf1977
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #26 am: 26.10.2022 | 20:27 »
Zenobia hielt sich erstmal im Hintergrund und lauschte den Gesprächen denn noch hatte sie nicht wirklich verstanden was sie denn hier nun genau sollten und warum sie denn jetzt sogar noch eine weitere Person an die Seite gestellt bekommen haben die sie noch nicht einmal wirklich kannte. Von daher übte sie sich zuerst in Schweigen und beobachten.

Online Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 19.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #27 am: 28.10.2022 | 19:31 »
Aetius
Auf deinen abschätzigen Blick hin reagiert Marcus Nepos nicht. Wobei du nicht sagen kannst, ob das Absicht ist oder daran liegt, dass er ihn womöglich gar nicht gesehen/mitbekommen hat.

Stattdessen wendet sich Marcus Nepos an die Custodes, wobei er etwas ermattet klingt:
"Verzeiht, werte Custodes, wenn es bei einem nicht mehr so ganz so rüstigen Veteranen nicht mehr ganz so schnell geht, wie direkt nach der Inquisitio. Im Laufe der Zeit und mit zunehmendem Alter haben mich die Götter gelehrt, geduldiger zu sein. Aber ich vermute, wenn ich noch so jung wäre wie ihr, würde ich vermutlich auch voller Ungeduld brennen. "

Er hält kurz inne und blickt zur Treppe, wo die Türe aufgeht und die beiden Sklaven mit großen Tabletts erscheinen. Auf dem einen befinden sich die Krüge mit Wasser und Wein, auf dem anderen Holzschüsseln, aus denen es dampft und Eßbesteck (Löffel). Ein wohliger Geruch von einem deftigen, schmackhaften Eintopf, gepaart mit frischen Kräutern, erfüllt die Luft des kleinen Wintergartens. So schnell es eben geht und stets darauf bedacht, die Tabletts beim Jupiter ja nicht fallen zu lassen, beginnen die Sklaven, nach und nach Wein, Wasser und den Eintopf zu verteilen. Bis schließlich jeder von den Custodes und Marcus Nepos selbst vor einem voll gefüllten Becher und einem voll gefüllten Schüsselchen Eintopf sitzen.

Marcus Nepos räuspert sich kurz.
"Nun, dass ihr alle sechs hier seid, ist sicherlich eine göttliche Fügung des Schicksals, sozusagen Der Wille der Götter. "
Dann nimmt er einen kräftigen Schluck aus dem Becher.

"Wisset, Custodes" fährt er fort nachdem er einen Löffel voll Eintopf verschlungen hat, " mich plagt seit Tagen ein ungutes Gefühl. Ein ziemlich Ungutes sogar. Und dieses ungute Gefühl lässt mich seit Tagen nicht schlafen. " Mit Daumen und Zeigefinger weitet er kurz seine Augen, und tiefe Augenringe kommen zum Vorschein...seine Augen sind auch schon etwas gerötet.

"Ich sehe seit einigen Tagen seltsame Dinge, komische um nicht zu sagen: beunruhigende Zeichen..." nachdem er das erwähnt hat, verschluckt er sich kurz, aber heftig, spricht dann aber weiter:

"Da war neulich ein seltsamer Starenschwarm mit einem bizarren Flugmuster...der dann nach Norden verschwand. Als ich ihm folgte, auf der Straße nach Norden, bemerkte ich einen toten Baumstumpf , aus/an dem plötzlich neue Triebe sprießen. Die letzten Tage habe ich wie gesagt nicht geschlafen sondern mir die Nacht um die Ohren geschlagen...wie damals, einst in der Armee." Er seufzt kurz leicht melancholisch.

" Die letzten Tage habe ich die Sterne beobachtet...ohne Unterlass...und versucht, aus einem Auspicium zu lesen, in der Hoffnung, die Götter mögen mir antworten. Oder zumindest einen Hinweis geben. "
Er blickt sichtlich übermüdet in die Runde der Custodes und hält seinen Becher einem der Sklaven zum Nachschenken hin.

"Aber die Götter haben bislang geschwiegen." Er schweigt ebenfalls kurz und trinkt einen Schluck aus dem nachgefüllten Becher. " Alles, was ich bislang erhalten habe, sind starke Kopfschmerzen, Schlafmangel und vermehrt Schmerzen in meinem vom Krieg gekennzeichneten Bein- denn nachts Draußen stehen bei der Kälte und die Sterne beobachten ist eigentlich Gift für mein Bein".

Er nimmt nochmal einen tiefen Schluck, dann stellt er den Becher erstmal ab. " Und ich glaube kaum, dass das ein Zeichen der Götter ist".

Hernach greift Marcus Nepos mit beiden Händen seine Eintopfschüssel und leert sich den letzten Rest in den Mund. Dann stellt er die Schüssel auf den Tisch.

"Ich möchte daher, dass Ihr, Custodes für mich nach Norden reist, und zwar zum Castrum von Augustodunum und dort weitere Untersuchungen & Erkundigungen anstellt und mir dann davon berichtet. "

"Ich bin mittlerweile zu alt für sowas" fügt er mit leichter Mitleidsmiene hinzu.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Sard

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Username: Sard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #28 am: 29.10.2022 | 15:34 »
"Nun, Herr, so sei es. Das Wort aus erfahrenem Mund wie eurem spricht für sich." antwortet Pendaran.
Nespos Ausführungen verwundern Pendaran Mab Elad in keinster Weise.
"Eure Beobachtungen passen zu meinen eigenen - die seltsamen Zeichen, die ich während der Anreise hierher schon wahrgenommen habe sind wahrlich nicht zu übersehen. Habt ihr noch weitere Instruktionen? Oder gibt es Nachrichten von Vorkommnissen die eure Ahnung stützen?"
Mit einem Bick zu Zenobia, Aulus, Elektra und Gaius führt er fort:
"Ich denke wir werden morgen bei Tagesanbruch aufbrechen können, so wie ich unser Contubernium kenne - oder?"
Abschliessend harrt sein Blick auf dem Neuankömmling Aetius in Erwartung dessen Reaktion. Es ist offensichtlich, dass Pendaran eine zustimmende Antwort aller erwartet, vor allem aber auch von Aetius.
Ich nehme an der Herr Aetius wird unser Contubernium komplettieren.
Der schlichte Eintopf, stark überwürzt für den Geschmack Pendarans - fast so als wolle der Koch einen gammeligen Grundton übertünchen - sowie der Wein - einfach und sauer - finden nicht die Zustimmung Pendarans. Mit einem düsteren Blick und kurzen Worten fordert er den Sklaven auf ihm einfaches Brot zu bringen und Wasser statt Wein einzuschenken.
« Letzte Änderung: 29.10.2022 | 17:50 von Sard »
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand. Niemand glaubt mehr davon zu brauchen als er hat."
Rene Descartes

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.098
  • Username: KAW
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #29 am: 29.10.2022 | 22:37 »
Elektra

"Omen sollte man nie ignorieren, da habt ihr gewiss Recht.", antwortet Elektra, während sie den (endlich!) gefüllten Weinbecher nachdenklich nach links und rechts dreht. "Dennoch wäre es hilfreich, wenn ihr etwas...Handfesteres für uns hättet. Ihr habt doch gewiss zumindest einen Verdacht, was los sein könnte?"

Bei Pandarans Worten nickt Elektra zustimmend. "Ja, von mir aus können wir morgen gerne zeitig aufbrechen. Es wäre gut, wenn Ihr uns dafür etwas Reiseproviant zusammen stellen lassen könntet."
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline FunkyGoblin

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 60
  • Username: FunkyGoblin
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #30 am: 31.10.2022 | 10:28 »
Nach den Ausführungen von Marcus Nepos und den zustimmenden Äußerungen von Elektra und Pendarans richtet Aetius das Wort an eben diesen:

"Eurem Blick mir gegenüber scheint Ihr auch auf meine Zustimmung zu warten. Ihr habt Recht, ich werde Euch als ein Teil des Contubernium nach Augustodunum begleiten. Meine Fähigkeiten könnten sich für die Unternehmung als nützlich erweisen. Und da ich Teil der Cohors bin, hat unser Gastgeber mich um meine Beteiligung gebeten, der ich natürlich als treuer Diener unseres Kaisers und Roms nachkomme. Aber wie war nochmal Euer Name? Auf unserer Reise nach Augustodunum werden wir bestimmt noch ausreichend Gelegenheit haben, uns kennenzulernen. Ein zeitiger Aufbruch am Morgen ist durchaus angezeigt. Mögen uns die Götter eine ruhige und sichere Reise gewähren." 

Er nickt Elektra und Pendaran vielsagend zu und hebt den Weinbecher zu den anderen Custodes des Contubernium. Gleich darauf wendet er sich an Marcus Nepos:"Lieber Marcus, weist doch bitte Eure Sklaven an, für uns alles notwendige für den morgigen Aufbruch vorzubereiten und herzurichten. Wir brechen, wie von meinen Gefährten gewünscht, Morgen sehr zeitig auf".

Direkt danach nimmt Aetius ein guten Schluck aus dem Weinbecher und verzieht leicht die Miene. Bei den Göttern!, denkt sich Aetius, Dieser Wein ist ja wirklich sauer. Wie schafft unser Gastgeber es nur in dieser Region einen solchen Wein darzureichen. Alleine dafür gehört er ausgetauscht. Vielleicht muss ich doch schnellstmöglich aktiv werden, um noch größeres Unheil von Rom abzuwenden..

Nach diesem kurzen Gedanken wendet er sich dem Eintopf zu in der Hoffnung, wenigstens hier geschmacklich etwas entschädigt zu werden.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #31 am: 31.10.2022 | 16:19 »
Ähnlich wie Zenobia hatte sich auch Gaius etwas im Hintergrund gehalten. Auch wenn man es ihm äußerlich nicht anmerken mochte, die bevorstehende Reise gen Norden machte ihn sehr neugierig, beinahe aufgeregt.
"Sehr gerne werde auch ich die Reise gen Norden antreten.", spricht er zu Marcus Nepos.

Gemeinsam mit den anderen Custodes erhebt er sein Glas, um mit ihnen anzustoßen.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Online Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 689
  • Username: Rolf1977
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #32 am: 31.10.2022 | 18:46 »
Zenobia nahm dann ebenfalls den Weinkelch und hob ihn zum gruße "mögen die Götter mit uns sein und unsere Reise unter einem guten Stern leuchten lassen. Ich bin schon sehr gespannt was uns am Ende des Abenteuer erwarten wird" und nickte damit zustimmend um zu signalisieren das sie ebenfalls mit dabei ist.
« Letzte Änderung: 1.11.2022 | 09:28 von Rolf1977 »

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 377
  • Username: Hinxe
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #33 am: 31.10.2022 | 22:09 »
Zuletzt hebt auch Aulus den Becher und prostet in die Runde.
"Dann brechen wir morgen also gen Norden auf und gehen Eurem Unwohlsein auf den Grund, Marcus Nepos." Nach kurzem Nachdenken stellt er dem alten Prätorianer noch eine Frage. "Könnt Ihr uns einen vertrauenswürdigen Mann oder eine kaisertreue Frau in diesem Augustodunum nennen, an den oder die wir uns dort zunächst wenden können?"
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 19.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #34 am: 3.11.2022 | 21:10 »
Pendaran
"Weitere Instruktionen? " Marcus Nepos schüttelt den Kopf. "Nein. Fürs Erste sollte es reichen, wenn Ihr in Augustodunum weitere Erkundigungen einholt und mir dann -sofern Ihr Näheres herausgefunden habt- Bericht erstattet. "
Dann deutet er einem der Sklaven per Handzeichen kurz an, ihm noch etwas Wein nachzuschenken.
"Und Nachrichten von Vorkommnissen, die meine Ahnung stützen würden, habe ich leider nicht. "
Etwas nachdenklich geht sein Blick Richtung Fenster, nach draußen. " Ich hoffe, dass euch Minerva in dieser Angelegenheit in Augustodunum ihre Gunst gewährt. "
Hernach nimmt er einem kräftigen Schluck aus dem nachgefüllten Weinbecher und der andere Sklave bringt dir wunschgemäß ein paar Scheiben einfaches Brot und füllt den Becher mit Wasser auf.

Elektra
"Ich wünschte , werte Verfechterin des Mars, ich hätte etwas Handfesteres, was ich Euch geben könnte. Aber bedauerlicherweise kann ich Euch nicht mehr erzählen als das, was ich Euch gerade eben ohnehin schon gesagt habe. "
Er seufzt kurz.
" Ich habe nicht die leiseste Ahnung, geschweige denn einen Verdacht, was es mit diesen seltsamen Zeichen auf sich haben könnte. Nicht mal einen vagen (Verdacht). Ich kann mir leider auf das alles keinen Vers machen, zumal ganz Gallien ja schon lange befriedetes Gebiet ist und mir momentan keine Gefahren oder Bedrohungen bekannt sind. "

Marcus Nepos blickt etwas hilfesuchend erst kurz zu Elektra und dann in die Runde. " Deswegen, brauche ich ja Eure Hilfe, Custodes.

Aetius
"Aber selbstredend werden sich die beiden hier darum kümmern, dass morgen früh alles bereit steht, wenn Ihr aufbrechen wollt" versichert Marcus Nepos mit einem kurzen Kopfnicken.

Der Eintopf schmeckt gut; er ist leicht pikant gewürzt, wenn gleich nicht zu scharf. Gerade im Zusammenspiel mit dem Wein durchaus schmackhaft.

Aulus
"Aber natürlich" antwortet Marcus Nepos auf die Frage , ganz so, als ob das eine seiner leichtesten Übungen wäre.
"Bitte wendet Euch an einen Mann namens Theodosius Antenor, er ist der Legat, der dem Castrum in Augustodunum vorsteht. Er ist der Enkel(sohn) eines alten Waffengefährten von mir und hat den Vorsitz über das Castrum noch nicht sehr lange. Sagt ihm einfach, dass ich Euch schicke bzw. Ihr in meinem Auftrag unterwegs seid."

Gaius
"Ich begrüße Eure Antwort und Euren Eifer" antwortet Marcus Nepos mit leicht löblicher Stimme. " Das erinnert mich ein bisschen an meine Zeit früher in der Armee, damals waren wir auch jung und voller Tatendrang..." schwelgt er kurzzeitig in (seinen) Erinnerungen.

Marcus Nepos vertilgt noch den kleinen Rest Eintopf in seiner Schüssel. Dann blickt er nochmals mit leicht sorgenvoller Miene in die Runde der Custodes, insbesondere zu Elektra:
"Ich kann Euch vielleicht doch noch etwas Handfestes mitgeben."
Er hält kurz inne.
"Wenn Ihr wünscht, Custodes, dann kann ich Euch Reitpferde für die weitere Reise mitgeben und die Sklaven könnten sie für morgen früh sattelfertig machen." " Ich weiß" fährt er dann etwas zögerlich fort " dass das vielleicht nicht unbedingt das ist, was Ihr Euch unter "Etwas Handfestes" vorgestellt habt " - er blickt nochmals kurz zu Elektra, "aber damit kämt Ihr auf Eurer Reise schneller voran- und vielleicht können sie ja für Euch auch noch anderweitig von Nutzen sein."

« Letzte Änderung: 3.11.2022 | 21:26 von Blizzard »
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.098
  • Username: KAW
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #35 am: 3.11.2022 | 22:25 »
Elektra

"Pferde wären in der Tat sehr hilfreich.", antwortet Elektra nachdem mit einem leichten Schmunzeln auf den Wortwitz reagiert hat. "Die Feinde des Reiches sind überall zu finden und schlafen nicht. Da sollten wir keine Zeit verlieren." Nach einem Schluck Wein ergänzt Elektra: "Meine Fragen sind damit beantwortet. Vielen Dank." Dann wendet sie sich ihrem Eintop zu und zum ersten Mal seit Beginn des Abends lässt ihre Körperspannung ein wenig nach, während sie das Essen genießt.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 377
  • Username: Hinxe
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #36 am: 4.11.2022 | 10:39 »
Aulus ist nicht erfreut, als er hört, dass die Reise auf Pferden weiter gehen wird. Warum nur, Ihr Götter? Ist die Bedrohung wirklich so groß? Dann stutzt er, weil ihn ein mulmiges Gefühl überkommt. Ist sie wirklich so groß? In diesem Moment beschließt er noch heute ein Ritual abzuhalten, um den Willen der Götter zu erkennen.
An die custodes und Gastgeber gewandt sagt er: "Ich werde mich dann zurückziehen, um mich auszuruhen. Bitte lasst die Sklaven mir mein Zimmer zeigen, werter Marcus Nepos!"
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 689
  • Username: Rolf1977
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #37 am: 5.11.2022 | 10:07 »
Zenobia genoss erstmal den Eintopf und den Wein und lauschte weiter den Gesprächen. Als sie hörte das ihnen Pferde zur Verfügung gestellt wurden war sie sehr froh das ihr kein langer fußmarsch bevorstand. Auf dem Rücken eines Pferdes konnte man einfach gemütlicher und schneller reisen wie zu Fuß.

Aber jetzt nach dem Essen und dem Wein freute sie sich erst einmal auf ein warmes und weiches Bett.

Offline Sard

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Username: Sard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #38 am: 5.11.2022 | 11:06 »
Pendaran verschwendet keine weiteren Worte und harrt der Dinge die da kommen mögen.
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand. Niemand glaubt mehr davon zu brauchen als er hat."
Rene Descartes

Offline FunkyGoblin

  • Survivor
  • **
  • Beiträge: 60
  • Username: FunkyGoblin
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #39 am: 5.11.2022 | 22:25 »
Aetius nickt Marcus Nepos zu, wohlwissend, dass das alles sehr vage ist und den Auftrag nicht gerade einfacher gestaltet. Aber da Marcus Nepos schon die ganze letzte Zeit sehr angespannt war, sind die Zeichen der Götter durchaus ernst zu nehmen. Zu den anderen Custodes gewandt sagt er:"Wir sollten die Befürchtungen von Marcus durchaus ernst nehmen, auch wenn die Götter in nur sehr vagen Zeichen zu uns sprechen." Gleich darauf wendet er sich seinem Eintopf und dem Weinbecher zu und leert beide Gefäße und erhebt sich dann und nickt allen Anwesenden im Raum zu und sagt:"Es wird Zeit sich zur Ruhe zu begeben. Wir müssen Morgen sehr früh aufbrechen. Mögen die Götter Euch allen ruhige Träume schenken, damit wir alle Morgen ausgeruht die Reise antreten können."

Er wartet noch darauf, dass alle anderen seinem Beispiel folgen. Ist dies der Fall, wünscht er Marcus ebenfalls eine gute Nacht und wird sich in sein Gemach begeben.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #40 am: 6.11.2022 | 07:31 »
Ein Lächeln huscht über Gaius' Gesicht, als er die Antwort von Marcus Nepos vernimmt. Genüsslich nimmt er noch einen weiteren Schluck aus seinem Weinbecher.
Eine Reise in den Norden...was es dort wohl zu sehen gibt?

"Macht Euch keine Sorgen, Aetius. Ich werde mich dieser Sache mit voller Ernsthaftigkeit widmen.", antwortet er dem anderen Custodes. "Ich wünsche euch eine Gute Nacht."
Danach macht er sich seinen Eintopf her.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Online Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 19.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #41 am: 8.11.2022 | 18:03 »
Aulus
" Selbstverständlich!" Marcus Nepos winkt kurz einen der Sklaven zu sich, und redet kurz mit ihm. Der Sklave kommt dann umgehend zu dir. " Mein Herr, wenn Ihr mir bitte folgen wollt...ich wurde angewiesen, Euch euer Zimmer zu zeigen".

Der Sklave läuft zur Treppe und von dort über 2 weitere Treppen in das obere Stockwerk. Zwischendrin hält er immer wieder kurz an, um sich zu vergewissern, dass du ihm auch folgst/folgen kannst. Das Ganze endet in einem langen Korridor mit mehren Zimmern auf beiden Seiten. Er weist dir ein Zimmer auf der linken Seite des Ganges zu.

Er geht mit dir kurz in das Zimmer. Es ist zwar nicht sonderlich groß, dafür ist die Einrichtung von gehobener Qualität.

Dann verneigt er sich kurz. " Wenn Ihr etwas benötigen solltet, dann ruft einfach nach uns" und geht aus dem Zimmer.



Marcus Nepos blickt zu den noch verbliebenen Custodes.
"Nun...es war ein langer Tag und anstrengender Tag. Ich werde mich jetzt ebenfalls zurück ziehen. Falls ihr noch etwas benötigt, dann wendet euch an die Sklaven- sie  werden euch auch zu euren Zimmern geleiten. Ich wünsche euch einen ruhigen Schlaf und dass die Götter über eure Träume wachen mögen."

Dann steht er auf und torkelt kurz, wobei er sich kurz den Fuß am Tischbein anschlägt; er wirkt ein bisschen angetrunken und müde. Dann rappelt er sich aber auf und tut so, als ob nichts gewesen wäre und macht sich ebenfalls auf in Richtung seiner Gemächer.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Online Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 689
  • Username: Rolf1977
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #42 am: 9.11.2022 | 08:27 »
Kurz nachdem der Gastgeber den Raum verlassen hatte erhob sich auch Zenobia und verabschiedete sich von den anderen um sich dann von einem der Sklaven auf ihr Zimmer bringen zu lassen um sich dann dort zu Bett zu begeben.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.098
  • Username: KAW
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #43 am: 9.11.2022 | 22:16 »
Elektra

"Ich wünsche Euch eine geruhsame Nacht, Marcus Nepos.", antwortet Elektra, bevor sie sich wenig später selbst zu Bett begibt.

Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #44 am: 12.11.2022 | 10:51 »
Nachdem Gaius seinen Eintopf zu Ende gegessen und auch den Weinbecher ausgetrunken hat, begibt auch er sich zu Bett.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond

Online Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Moderator
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 19.542
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #45 am: 12.11.2022 | 20:58 »
Custodes
Die Nacht verlief ruhig und ereignislos.

Ihr werdet von ein paar kleinen Sonnenstrahlen, die sich den Weg durch den Frühnebel gebahnt haben, sanft geweckt. Zudem informieren euch die beiden Sklaven darüber, dass euch Marcus Nepos im Wintergarten noch zu einem Frühstück erwartet, ehe ihr aufbrecht.

Nachdem ihr euch frisch und reisefertig gemacht habt, geleiten euch die Sklaven in den Wintergarten.

Marcus Nepos sitzt an dem Tisch, an dem ihr abends zuvor gegessen, getrunken und diskutiert habt. Der Tisch selbst ist gedeckt, und das durchaus reichhaltig. Es gibt Brot, Käse, Trockenfleisch und sogar Obst, insbesondere Weintrauben. An Getränken stehen Wasser und Milch in Kannen bereit und er bittet euch, Platz zu nehmen.

Marcus Nepos wirkt etwas ausgeruhter/frischer als noch am Vortag.

"Ave Custodes" begrüßt er euch, " Ich hoffe, Ihr hattet eine geruhsame Nacht". Er pflückt sich ein paar Weintrauben und schmeißt sie sich in den Rachen. " Ich habe mir dennoch erlaubt, für Euch noch ein kleines Frühstück zu organisieren."
Man hört kurz ein leises Knacksen - offensichtlich hat er gerade auf einen Kern gebissen. " Denn" fährt er fort " ein leerer Magen reist bekanntlich nicht gerne".
"Solltet Ihr noch andere Wünsche haben"- und dabei blickt er auf das durchaus reichhaltige Frühstücksbuffet, dann sagt es bitte den Sklaven. Sie werden sich darum kümmern und versuchen, euren Wünschen nachzukommen- sofern möglich."

Dann setzt er kurzzeitig eine nachdenkliche Miene auf. " Die Götter haben heute Nacht leider wieder nicht mit mir gesprochen, daher hoffe ich, dass Ihr mehr Erfolg haben werdet". Die Nachdenklichkeit verschwindet aber rasch wieder, als er zu seinem Becher greift " Aber davon sollten wir uns dieses gute Frühstück nicht verderben lassen".
Er nimmt einen kräftigen Schluck aus dem Becher und blickt dann in die Runde der Custodes.
"Habt Ihr noch Fragen, ehe Ihr gen Norden aufbrecht, Custodes?"
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 377
  • Username: Hinxe
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #46 am: 12.11.2022 | 22:04 »
Aulus versucht, Marcus Nepos' Ausführungen zu folgen, jedoch fallen ihm wiederholt die Augen zu und mehr als einmal kann er sich ein herzhaftes Gähnen gerade noch verkneifen.

Als der Prätorianer erwähnt, dass er erneut den Willen der Götter nicht ergründen konnte, verzieht Aulus sein Gesicht, als ob er in eine saure Frucht gebissen hätte. Nicht nur Dir wollten die Götter ihren Willen nicht offenbaren, alter Mann, denkt er bei sich.

Beim Frühstück hält sich Aulus zurück, nimmt nur ein paar Früchte und etwas Wasser zu sich.
Die abschließende Frage des Gastgebers beantwortet er mit einem Kopfschütteln.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Sard

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Username: Sard
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #47 am: 13.11.2022 | 10:04 »
Pendaran geniesst die Sonnenstrahlen, mehr noch aber den Nebel, der ihn an seine Heimatinsel erinnert.
Ich war Britannia schon lange nicht mehr so nah.
"Seid ebenfalls gegrüßt, Nepos. Salvete Custodes." Mit einem Nicken begrüßt Pendaran jeden seiner Gefährten:innen bei ihrem oder seinem Eintreten in den Wintergarten. Dann greift er beherzt zu und bedankt sich beim Gastgeber: "Ein gutes römisches Frühstück mit gallischen Trauben - eine gute Wahl, Nepos. Was eure Befürchtungen angeht, so seid gewiss, dass ich auf unserer Reise nach ungewöhnlichen Omen und auffälligem Vogelflug achten und die Wanderung der Sterne in der Nacht genau im Auge haben werde. Habt Dank für eure guten Wünsche und ja, eine Frage habe ich: Dieser Theodosius Antenor, Legat des Castrum in Augustodunum - was wisst ihr über ihn und was wisst ihr über diesen Ort? Aber seid so gut und wartet mit eurer Antwort, bis wir vollzählig sind." Dann greift Pendaran zum Käse: "Ist der aus der Region? Ein interessanter Duft."

« Letzte Änderung: 13.11.2022 | 11:36 von Sard »
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand. Niemand glaubt mehr davon zu brauchen als er hat."
Rene Descartes

Online Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 689
  • Username: Rolf1977
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #48 am: 13.11.2022 | 10:52 »
Zenobia kommt ausgeruht und munter zum Frühstück, da sie die Nacht gut geschlafen hat. Entsprechend gut gelaunt und freundlich begrüßt sie die anwesenden um sich dann einen Platz am Tisch zu suchen. Nach einem kurzen Blick über das reichliche Angebot bedient sich Zenobia am Brot und Käse sowie der Milch und dem Obst. Sie wartet dann bis alle anwesend sind und jeder gefrühstückt hat.

Offline Holycleric5

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.921
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Holycleric5
Re: [Lex Arcana] Der Wille der Götter (Abenteuer-Thread)
« Antwort #49 am: 13.11.2022 | 14:07 »
Auch Gaius verweilt nach dem Ankleiden kurz im Raum uns blickt ein wenig aus dem Fenster, während er versucht, das Wetter für den heutigen Tag einzuschätzen. Dann erscheint er ebenfalls ausgeschlafen zum Frühstück.
"Seid gegrüßt, Nepos, Salvete Custodes."

Da es heute auf eine Reise gehen wird, greift er bei den Getränken dieses Mal zum Wasser, verspeist neben dem Brot jedoch genüsslich einige Trauben.
Leitet (als SL): -
Spielt (als Spieler): GURPS
Bereitet vor (als SL): Splittermond