Autor Thema: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"  (Gelesen 1948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 2.110
  • Username: Outsider
Der kurze Sommer im Ejdland neigt sich dem Ende entgegen. Die Blätter an den Bäumen fangen an sich zu verfärben. Morgens und abends steht Nebel über den feuchten Flussniederungen und die Feuchtigkeit schlägt sich auf den Wiesen nieder. Wild werden die Wolken von einer steifen Briese über den Himmel gepeitscht und das Meer ist von Schaumkronen bedeckt. Die Sonne hat noch Kraft, aber am Nachmittag werden die Schatten schon länger und die Nacht bricht früh herein.

Ihr alle habt den Weg in das Dorf Grim gefunden wo ihr euch von einem Händler habt anheuern lassen eine Ladung mit "Freundschaftstrunk" zu den Schlachthallen von Garmvang zu bringen. Freundschaftstrunk ist ein äußerst starkes alkoholisches Getränk von einer grautrüben Farbe. Manche behaupten gar, dass es der Nebel von Dimhall (Totenreich) ist, welcher zum Brauen für dieses Gesöff verwendet wird.

Die Reise wird euch vom Süden der Sturmlande in die Ausläufer von Fynnheim führen. Leicht verdientes Geld, 200 Silbermünzen und vier Wachen kommen auch noch mit, was eine sichere Reise verspricht. Zu allem Überfluss wartete auf euch am Ende noch eines der berühmt berüchtigten Feste der Schlachthallen von Garmvang.

Vier Hirdmänner (Soldaten) und euch vier Reisende hat euer Auftraggeber Grisebo angeheuert. Früh am nächsten Morgen soll die Reise losgehen, gen Norden in Richtung Garmvang. Ihr werdet mehr als zwei Wochen auf der Straße sein, aber so weit möglich in Dörfern oder Gasthäusern am Wegesrand einkehren. 

Auf Kosten von Grisebo seid ihr im "Weißen Hirsch" in Grim unterkommen und könnt euch ein letztes mal die Leiber vollschlagen und den Met kosten. Ein Tisch ist nur für euch vier reserviert und steht in einem mit Fellen abgehangenen Separee. Die vier Hirdmänner werden erst morgen zu euch stoßen und bewachen heute Nacht die wertvolle Fracht.

Speisen türmen sich auf dem Tisch auf und gedämpft hört ihr das Gemurmel und den Lärm aus der Gaststube. Ein Kamin knackt und knistert an der Wand und Bienenwachskerzen stehen in mit erkaltetem Wachs gefüllten Tellern zwischen den Speisen. In unregelmäßigen Abständen schaut eine der Bediensteten bei euch rein und schenkt nach oder bringt neues Essen, wenn eine Platte leer ist.
« Letzte Änderung: 9.11.2022 | 12:04 von Outsider »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Als Gylfi den "Weißen Hirschen" betritt, sendet er zum wiederholten Male einen stummen Dank an Magh. Er reiste jetzt schon seit Wochen ziellos durch die kargen Landschaften der Sturmlande, doch nun standen das Ende des Sommers und damit kältere Temperaturen und rauheres Wetter bevor. Seine Vorräte gingen zur Neige. Die Menschen in diesem Landstrich hatten nicht viel, dass sie einem Reisenden für Geschichten und Neuigkeiten aus dem Westen überlassen konnten.
Auch konnte er seine Begegnung mit dieser alten Vettel in der Wildnis und ihre düsteren Vorhersagen nicht verdrängen.
Da kam es gerade recht, dass er einer Eingebung folgend in diesem Kaff Grimm Halt gemacht hatte und mit Grisebo dem Händler ins Gespräch gekommen war.
200 Silber sind ein schöner Batzen, so viel habe ich zuletzt vor Jahren in Mittland zu sehen bekommen, als ich die Sage von Völund und Ingvildr diesem sentimentalen Jarl in der Nähe von Vodd erzählt habe. Wird auch schon lange tot sein, der alte Narr... denkt er bei sich.
Als Gylfi das Separee betritt und den mit Speisen überladen Tisch erblickt, umspielt ein wölfisches Grinsen seinen Mund. Er bemerkt gar nicht, ob schon andere vom Händler Angeheuerte zugegen sind. Er hat nur Augen für das gebratene Hühnchen dort. Er lässt sich schwerfällig auf einen der Schemel fallen und greift zu...
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn war froh das er morgens gehört hatte das ein gewisser Grisebo ein paar Männer benötigt die seinen Transport begleiten sollen. Er hing in Grimm nun schon ein paar Tage fest ohne eine Aussicht hier vor dem Winter noch etwas Geld zu verdienen oder gar über den Winter hier ein Quartier zu finden. Von daher kam ihm das Angebot gerade Recht, und die Bezahlung war ebenfalls reichlich. Das Silber sollte reichen um zumindest über den Winter zurande zu kommen und dann im Frühjahr wieder einen neuen Job an zu nehmen oder andere Einnahmequellen zu finden. Und eine Reise in die Sturmlande zu einem großen Fest war noch ein weiterer verlockender Anlass um endlich diesen Ort verlassen zu können, denn aktuell erschien es ihm so das es überall besser sein wird wie hier.

Als Azlahn abends dann das Gasthaus zum weißen Hirsch betritt und sich dort umschaut, entdeckt er sofort das Separee welches ihm schon angekündigt wurde, und wo er weitere Personen antreffen sollte die wohl ebenfalls an der Reise teilnehmen werden. Mit etwas gemischten Gefühlen betritt Azlahn das Separee um sich dort erneut um zu sehen. Aber bis auf einen Mann der gerade genüsslich an einem Hühnchen nagte konnte er nichts besonderes entdecken. Also sucht sich Azlahn einen Platz an der noch freien Tafel und grüßt den fremden nur kurz "Laß es dir schmecken. Kann es sein das ich dich heute morgen ebenfalls bei diesem Händler Grisebo gesehen habe?". Danach nimmt Azlahn sich erstmal einen großen Schluck Met und greift dann ebenfalls zu einem Hähnchen.
« Letzte Änderung: 9.11.2022 | 11:49 von Rolf1977 »

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Gylfi schreckt auf, als der Fremde ihn anspricht. Er hatte ihn bis dahin gar nicht bemerkt.
"Hmm, ja ja" antwortet er leise mehr zu sich selbst auf die Frage, während noch Bratensaft aus seinem Bart tropft.
Dann reisst er sich sichtlich zusammen, richtet sich auf und wischt sich mit dem Ärmel seines schlichten Hemdes Mund und Bart ab.
"Genau, Grisebo hat mich angeheuert. Mein Name ist Gylfi Stryptatunga. Wenn Du in den Mittlanden gereist bist, hast Du vielleicht von mir gehört. Oder vielleicht hast Du sogar mir zugehört, als ich die Sagas der Vorväter erzählt habe."
Mit großer Geste nimmt er seinen Becher Met.
"Ich sehe Dich und wünsche Dir Frieden!" Mit dieser traditionellen mittländischen Grußformel prostet er dem Anderen zu.
« Letzte Änderung: 20.12.2022 | 21:53 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #4 am: 9.11.2022 | 15:00 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn prostet Gylfi ebenfalls zu "Na dann werden wir wohl die nächsten paar Tage zusammen verbringen. Hoffentlich ist Grisebo immer so spendabel und sorgt dafür das unsere Mägen stets voll sind, und die Kehlen nie trocken werden" meint Azlahn mit einem breiten grinsen auf den Lippen "Du kannst mich übrigens Azlahn nennen. Und ich muss zugeben das ich bisher leider noch nie etwas von dir gehört habe. Bin aber auch noch nicht so oft in den Mittellanden gewesen."

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #5 am: 9.11.2022 | 18:58 »
Gylfi
Im Schankraum des "Weißen Hirschen"

Gylfi kratzt sich am Bart und murmelt "Azlahn, so so."
Er wirft den Kopf in den Nacken und schüttelt dann sein Haupt.
"Sehr gut, ich kenne keine einzige Geschichte mit einem Azlahn. Sollten wir etwas erleben, das in einer Geschichte oder einem Heldenlied verewigt werden sollte, wirst Du nicht mit irgendeinem Recken aus der Vergangenheit verwechselt werden."
Danach stürzt er den Becher Met herunter und füllt sich gleich nach. "Vielleicht beginnt hier die Geschicht, die mir den Zutritt zur Skwildhugla verschaffen kann." Ein Lächeln, das die ein oder andere Zahnlücke enthüllt, erhellt sein Gesicht. Doch seine Miene verdunkelt sich umgehend. Er lässt sich auf den Schemel zurücksenden und stiert nur noch stumpf in seinen Becher.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #6 am: 9.11.2022 | 19:38 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn schaut sein Gegenüber etwas verwirrt an als er behauptet keinen Azlahn zu kennen "Na dann ist es doch beruhigend wenn man mich nicht verwechselt. Aber ich finde es auch nicht besonders schlimm wenn nicht jeder mich kennt. Aber woher kennst du dich so gut mit Geschichten aus? Bist du ein Gelehrter oder ein Skalde?"

Auch Azlahn leer nun seinen Becher und will sich gerade nachschenken als er sieht wie Gylfi plötzlich in seinen Becher starrt "Ist das Met schlecht? Oder warum starrst du so merkwürdig in den Becher?" fragt er dann etwas verwirrt und richt an dem Krug mit dem Met um zu kontrollieren ob ihm vielleicht etwas auffällt.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #7 am: 9.11.2022 | 20:57 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Gylfi blickt Azlahn verständnislos an und denkt bei sich: Was für eine töricht Frage.
Dann setzt er ein strahlendes Lächeln auf und sagt "Der Met ist ausgezeichnet, mit der beste, den ich außerhalb der Mittlande je gekostet habe." Wie zum Beweis trinkt er den nächsten Becher in einem Zug aus.
"Und ja, ich bin ein Geschichtenerzähler, ein skwilde. In manchen Gegenden der Mittlande sogar ein recht bekannter." fügt er mit einer ausladenden Handbewegung und schon leicht schwankend hinzu.
"Und womit hast Du Dir bis hierhin Dein Auskommen verdient?"
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.184
  • Username: Gunthar
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #8 am: 9.11.2022 | 21:40 »
Emangsiura
Gaststätte weisser Hirsch


Emangsiura war vor einem Tag in Grim angekommen, ohne seit der Ankunft auf den Sturmlande irgendeinen Hinweis auf die entführten Elfen gefunden zu haben. Als sie einen Tag später (also heute) am Dorfplatz vorbei kam, sah sie den Grisebo dabei Leute für eine Lieferung nach Garmvang zu organisieren. Ja, das Geld hätte sie eigentlich nicht nötig, aber so käme man durch ein grosses Gebiet von den Sturmlanden und kann unauffällig nach den vermissten Sippenmitgliedern suchen und sie muss für diese Reise nicht mal Geld aufwenden. Somit heuerte sie für diesen Auftrag an und wird von Grisebo in den Weissen Hirschen geschickt, um sich zu stärken. Sie tritt mit tief über dem Kopf gezogener Kapuze in die Gaststube eine und sucht das von Grisebo erwähnte Separee, das sie auch gleich findet. Sie begibt sich zu dem Separee und öffnet die Felle. Sie sieht bereits zwei Männer da sitzen und speisen. Doch der Tisch ist immer noch reichhaltig genug gedeckt. Sie begrüsst die beiden Männer: "Guten Abend, Ihr seid wohl auch von diesem Grisebo angeheuert worden. Erlaubt mir zu Euch zu gesellen. Ich heisse Emangsiura." Dann sitzt sie auf einen freien Platz und nimmt sich eine Hähnchenkeule, die sie genüsslich verspeist. Bei den Getränken nimmt sie aber am Anfang nur alkoholfreie zu sich, während sie sich die beiden Männer mustert. Dann fragt sie: "Wie heisst ihr und von wo kommt ihr so her?" Und probiert dann doch den Honigmet. Der ist so schön süffig.
« Letzte Änderung: 10.11.2022 | 11:16 von Gunthar »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #9 am: 9.11.2022 | 21:47 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Nachdem Azlahn an dem Krug nichts festgestellt hat und Gylfi nun auch wieder weiter getrunken hat schenkt Azlahn sich mit einem zufriedenen Lächeln selbst noch einen Becher ein und nimmt gleich einen großen Schluck "Ja der Met ist wirklich nicht schlecht. Ich würde mich selbst wohl am ehesten als Jäger bezeichnen. Damit konnte ich bis zum heutigen Tage mehr oder weniger gut überleben"

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #10 am: 10.11.2022 | 15:31 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

"Jäger, so so." wiederholt Gylfi mehr zu sich selbst.
"Also bist Du für unsere Versorgung in den unbewohnten Landstrichen auf dem Weg nach Garmvang zuständig. Eine wichtige Aufgabe, mein Freund. Mögen die Götter Deine Sinne scharf und Deine Schußhand ruhig halten! Dabei fällt mir die Geschichte von Holmger ein, eines berühmten Jägersmannes aus den Nordlanden, und wie er im dunkelsten und erbarmungslosesten Winter seit Menschengedenken ein ganzes Dorf..." hebt er gerade an, um sein überschaubares Publikum in Stimmumg für eine lange Geschichte zu bringen, als er die Gestalt mit ins Gesicht gezogener Kapuze bemerkt.
"Bei Halawen!" entfährt es Gylfi und er schreckt sichtlich zusammen. Er springt auf und sucht mit Blicken nach einem Ausweg, bis die Fremde sich vorstellt.
Mit bleichen Gesicht setzt der Alte sich wieder. "Ich bin Gylfi. Ebenfalls von Grisebo angeheuert, ja. " Danach nimmt er sich Brot, um Bratensoße aufzuwischen, und mustert Emangsiura verstohlen. "Eine wahrhaftige Elfe, ja ja." murmelt er dabei vor sich hin.
« Letzte Änderung: 10.11.2022 | 18:19 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.184
  • Username: Gunthar
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #11 am: 10.11.2022 | 17:49 »
Emangsiura
Gaststätte weisser Hirsch


"Guten Abend Gylfi. Ich habe vorhin gehört, dass hier in der Gruppe ein Jäger ist. Der kann sicher auch was über die Pflanzen in der Gegend sagen. Denn ich suche und erforsche Heilkräuter. Wer von euch beiden ist der Jäger?"
Sie nimmt sich jetzt ein Stück Braten und ein Stück Brot und verspeist beides genüsslich. Dann wendet sie sich zu Azlahn hin und fragt: "Wer sind Ihr werter Herr?" Darauf nimmt sie das Glas mit dem Honigmet, schaut durch das Glas hindurch und nimmt dann einen Schluck davon.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #12 am: 10.11.2022 | 21:23 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn wäre beinahe der Krug Met aus der Hand gefallen als er aufblickt und sieht wer da gerade den Raum betreten hat. Er braucht einen Moment zu realisieren das hier gerade eine elfische Frau das Separee betreten hat und so tut wie als ob das völlig normal ist und man Elfen an jeder Straßenecke trifft.
Ehe er sich gefasst hat, hat sie sich schon gesetzt und bedient sich am reichlich gedeckten Tisch.

"Ich grüße dich Emangsiura. Verzeih mein unhöfliches zögern und starren. Aber es ist nunmal nicht alltäglich das sich ein Elf in einer Gaststätte mitten im nirgendwo einfach so an den Tisch von fremden setzt. Und du darfst mich Azlahn nennen. Und der eben erwähnte Jäger bin tatsächlich ich. Ich kenne mich ein wenig in der Natur aus, und habe auch schon das ein oder andere Heilkraut gefunden. Aber wenn du mir sagst was genau du suchst kann ich dir vielleicht auch sagen ob und wo man es hier vielleicht finden könnte. Aber ich würde sagen das sollte auf jeden Fall erstmal bis morgen warten bis es wieder hell ist und wir vor allem satt sind und unser Durst gelöscht ist" mit den letzten Worten erhebt er dann seinen Becher und nimmt einen großen Schluck.
« Letzte Änderung: 10.11.2022 | 21:27 von Rolf1977 »

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.184
  • Username: Gunthar
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #13 am: 12.11.2022 | 17:15 »
Emangsiura
Gaststätte weisser Hirsch


Emangsiura stellt das Glas mit dem Met ab, schiebt die Kapuze nach hinten, erhebt ihren Becher mit Milch drin und trinkt den in einem Zug leer. Danach schaufelt sie sich die Bratkartoffeln auf den Teller, legt noch ein Kotelett auf den Teller und beginnt dann das genüsslich zu verspeisen. Dabei sagt sie mit Unterbrechungen und manchmal schmatzend: "Lecker, endlich wieder mal gut speisen zu können. Wann habt ihr beiden das letzte Mal so gespeist?" Dann schielt sie den Honigmet an und studiert, ob sie noch den Rest des Glasess davon vertragen kann. Mit einer Matschbirne kann ich geistig nicht so gut denken und handeln.
« Letzte Änderung: 12.11.2022 | 19:41 von Gunthar »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #14 am: 12.11.2022 | 20:36 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn beobachtet die Elfe noch für einen Moment da er sie irgendwie nicht richtig zuordnen kann und er ein komisches Bauchgefühl hat.

Es könnte aber auch einfach nur sein das sein Bauch vor Hunger grummelt. Er nimmt sich daher ein großes Stück Bratenfleich und zwei dicke Kartoffelklöse und übergießt alles mit einer ordentlichen Portion dunkler Soße. Erst nachdem er einige Bissen genommen hat und sich noch einen weiteren Becher Met gegönnt hat antwortete er auf die Frage der Elfe "Ich hatte bisher noch keine so prächtig gefüllte Tafel vor mir. Also nein ich habe bisher noch nie so gut gespeist, selbst auf den meisten Festen auf denen ich bisher war gab es zwar viel zu essen aber nie so viel Auswahl und so gut zubereitet. Dafür fließt der Alkohol aber meist in größeren Mengen" sagt er dann lachend. "Ich bin viel auf Reisen und meist in freier Natur unterwegs, da isst man was man gerade findet und wenn es dann doch mal ein Gasthaus ist dann reicht der schmale Geldbeutel nur für einfache Kost"

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #15 am: 12.11.2022 | 22:24 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Gylfi scheint den Schreck beim Eintreten Emangsiuras verdaut zu haben. Seine Miene entspannt sich sichtlich, als sich ein freundliches Gespräch am Tisch entspinnt.

Nachdem Azlahn geendet hat, antwortet auch Gylfi auf die Frage der Elfe. Dabei lehnt er sich auf seinem Schemel zurück und schlägt ein Bein über. "Auch ich habe lange keine so gute Mahlzeit genießen können. Viele Jahre um genau zu sein. Es muss irgendeine Hochzeit oder ein anderes Fest irgendwo in den Mittlanden gewesen sein. Genauer kann ich es nicht mehr sagen."

Dann nimmt er einen weiteren Schluck Met und richtet das Wort an die Elfe: "Wie kommt es, dass Du Dich in diesem abgelegenen Teil der Sturmlande und in solcher Gesellschaft wiederfindest?" Er deutet auf Azlahn und sich selbst.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #16 am: 13.11.2022 | 11:56 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn nickt zustimmend bei der Anmerkung von Gylfi und ergänzt dann noch "Du stellst viele Fragen, aber selbst erzählst Du nicht viel von Dir"

Azlahn isst dabei aber erstmal noch weiter bis die Elfe dann auf seine Frage antwortet.

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.184
  • Username: Gunthar
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #17 am: 13.11.2022 | 13:49 »
Emangsiura
Gaststätte weisser Hirsch

Auf die Frage von Gylfi antwortet Emangsiura mit ruhiger Stimme: "Wie schon angetönt, suche ich nach Kräutern verschiedener Arten. Auf Soj gibt es viele Kräuter. Doch sicher gibt es auch in den Sturmlanden Kräuter, die es auf Soj nicht gibt und von denen will ich sammeln und mit nach Hause nehmen. Angeheuert habe ich hier darum, weil es sicherer ist, in einer Gruppe nach Norden zu kommen, wo ich hoffentlich das sehr seltene Eisalkraut finden kann. Soll ein recht potentes Heilkraut sein. Selber komme ich Senaj, einem grösseren Dorf an der Nordostküste von Soj." Währenddessen reicht sie nach ein paar Tomatenscheiben und dabei landet eines ihrer Zopfenden genau in der Bratensauce. "IEEK, Tschuldigt!" und leckt sich dann das mit Bratensauce überzogene Zopfende ab. Danach legt sich die Tomatenscheiben auf ihren Teller und verspeist sie dann genüsslich.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #18 am: 13.11.2022 | 21:49 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Mit einem Seitenblick auf Azlahn, der eine hochgezogen Augenbraue bemerken könnte, wendet sich Gylfi an Emangsiura.
"Kräuter, so so. Ich verstehe nicht viel von Kräutern. Eisalkraut sagt mir nichts." Während einer Pause kratzt er sich am bärtigen Kinn.

"Ich vermag allerdings eine alte Geschichte aus dem nördlichen Sturmland aufzusagen, in der eine Pflanze namens eijsellört eine wichtige Rolle spielt. Der Häuptlingssohn Sveinn sucht es, um den Fluch einer Waldhexe zu brechen, der auf seinem Vater liegt. Wenn Du magst, kann ich sie Dir auf der Reise in aller Länge erzählen."

Mit einem leicht herablassenden Lächeln und strahlenden Augen fügt Gylfi hinzu: "Allerdings würde ich mich an Deiner Stelle nicht auf die Kraft der Kräuter verlassen, wenn Du Heilung suchst, sondern mich in die Arme der flowra Magh begeben. Sie gibt den Menschen in ihrer Güte Linderung von Pein und Genesung aller Gebrechen."
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #19 am: 14.11.2022 | 16:29 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


Azlahn muss einen Moment überlegen und nachdenken woher er schon einmal von diesem Kraut gehört hat, doch dann fällt es ihm wieder ein und er fängt an den beiden Anwesenden davon zu erzählen "Eiselkraut ist eine sehr seltene Pflanze die jenseits der Baumgrenze an einzelnen Hängen der Eisenberge wächst. Die Berge bilden die nördliche Grenze der Wildlande und sind die letzte Barriere vor der großen Eisebene. Um dorthin zu gelangen muss man die östlichen Ausläufer der Dunkelwälder durchqueren. Das ist also keine einfache Reise für etwas vertrocknetes Kraut" er macht eine kurze Pause um sich an eine Weg Beschreibung zu erinnern von der er mal gehört hat "Seit dem Kupferboom vor ein paar Jahrzehnten gibt es ein paar überwucherte Straßen in der Gegend. Die Berühmteste ist der Kupferpfad welche von Hallwind nach Wretguard führt. Heute sind die Minen erschöpft und die Gegend ist im Niedergang begriffen. Reichtum kam und Reichtum ging, nur wenig haben vorgesorgt. Einzig das Haus des Fylkjarl Tomus Hagtorn in Wretguard konnte sich einen bescheidenen Reichtum bewahren." Als er sich dann selbst wieder an die Erzählung über die Hagertorns erinnert muss er müde lächeln ob dieser alten Geschichten "Die Hagtorns, wenn auch nicht mehr als ein Schatten ihrer selbst, waren einst ein mächtiges Haus und die Herrscher des Nordens. In den Zwergenkriegen gegen Saukka den Eroberer war es Njal Hagtorn welcher mit seinem Schwert der Herrscherklinge und seiner Armee die Zwerge so vernichtend schlug, dass sie sich bis heute nicht davon erholt haben. Der Name Saukka ist für die Menschen nur noch ein Flüstern im Wind, die Legende von Njal Hagtorn jedoch wird noch von vielen besungen. Auch wenn seine Nachkommen sich nur noch an den Reichtum und die Macht alter Tage klammern. So erzählt man sich zumindest noch immer. Aber das wäre doch auch bestimmt eine interessante Geschichte für dich Gylfi. Oder kennst du diese vielleicht sogar selbst schon? Oder gibt es hier tatsächlich noch eine Geschichte die selbst du nicht kennst und die ich dir hier noch erzählen kann?", dabei muss er laut lachen und nimmt einen weiteren tiefen Schluck vom Met, welcher ihm wohl mittlerweile doch scheinbar anfängt in den Kopf zu steigen.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #20 am: 15.11.2022 | 20:05 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Während Azlahn die Geschichte vom Eiselkraut und der Sippe der Hagtorns berichtet, hört Gylfi mit versteinerter Miene zu.
Wichtigtuer! Willst Du mich mit Deiner Geschichte bloßstellen. Ich gehe ja auch nicht in den Wald und jage ein Kaninchen, um damit anzugeben.

Als Azlan geendet hat, stößt der Alte ein Schnauben aus. Dann sagt er mit etwas gepresster Stimme: " Für einen Jägersmann verstehst Du Dich aufs Geschichtenerzählen. Diese Geschichte kenne ich natürlich schon. Ich muss sie vor Jahren gehört haben. Ich fand sie nicht besonders gelungen. Die guten Leute in den Mittlanden interessieren sich meist weniger dafür, was irgendein kleiner Jarl am hintersten Ende der Sturmlande für Händel mit den Zwergen hat."

Gylfi stürzt den Becher Met herunter, sagt "Ich gehe mich erleichtern.", steht unsicher auf und wankt aus dem Separee, während er murmelt "Zwergenkriege, nein nein".
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Gunthar

  • Mythos
  • ********
  • Beiträge: 9.184
  • Username: Gunthar
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #21 am: 15.11.2022 | 20:34 »
Emangsiura
Gaststätte weisser Hirsch


Emangsiura hört Azlahn faszinierend zu und als er endet: "Das ist eine faszinierende Geschichte. Ist das weit weg von da, wo wir hingehen?" Dann sieht sie die versteinerte Miene und hört den Ausruf von Gylfi. Oh, wohl eher eine Geschichte als wahr.  Während Gylfi aus dem Separee wankt, beugt sie sich über den Rucksack und holt so ein komisches Gerät heraus, dass die beiden noch nie gesehen haben. Es hat was von einer Leier, doch die Anbauteile und ein Fernrohr würden eher zu einem Sextant passen. Sie klappt den vertikalen Schieber (Alhidade) nach vorne, greift das Instrument vorne mit der linken Hand und beginnt dann mit der rechten Hand die Saiten leicht zu spielen und singt leise eine alte elfische Ballade.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)
I propose that we rename the game "The One Ring" to become "The Eleven Ring" ;)
Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
Eleven Rings to roleplay the one...

Offline Rolf1977

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 719
  • Username: Rolf1977
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #22 am: 16.11.2022 | 16:22 »
Azlahn
Gaststätte weißer Hirsch


"Naja man kommt halt ein wenig rum, und wenn die Abende lang sind und man sitzt an einem warmen Feuer mit ein paar Freunden, dann erzählt man sich auch mal die ein oder andere Geschichte. Und in den Sturmlanden gehört diese zu der Art Geschichten die man gerne erzählt" gibt Azlahn mit einem breiten grinsen zurück an Gylfi bevor dieser dann kurz verschwindet.

Als Emangsiura anfängt ein Lied zu spielen nimmt sich Azlahn noch ein Stück Hartkäse und kaut darauf rum. Kurz bevor das Lied fertig ist lehnt sich Azlahn genüsslich auf dem Stuhl zurück und entzündet sich zur Entspannung eine Pfeife.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #23 am: 17.11.2022 | 00:56 »
Gylfi
Schankraum und Hinterhof des "Weißen Hirschen"

Gylfi ist durch die Hintertür aus dem Gasthaus getreten und hat sich einen stillen Flecken gesucht, um seine Blase zu erleichtern. Während er seinen Blick schweifen lässt, denkt er sich Welche Geschichte erzähle ich gleich. Es muss eine viel bessere sein, als jene dieses Waldläufers. Komm schon, Gylfi, denk nach. Oder ist Dein Gedächtnis schon so löchrig wie Dein Bart?

Dann bleibt sein Blick an einem stillen Beobachter hängen. Herausfordernd starrt er Gylfi an. Der alte Geschichtenerzähler starrt zurück, während eines seiner Augenlieder zu zucken beginnt. Dann scheint das Tier eine Grimasse zu schneiden und hoppelt aufreizend langsam ziemlich dicht an Gylfi vorbei, so als ob es den Alten überhaupt nicht als Gefahr betrachten würde.

Ein verdammtes Kaninchen. Ein Kaninchen verspottet mich. Ihr Götter, wieso prüft Ihr mich derart? Wieso nehmt Ihr mir meine bescheidene Unterkunft, mein kärgliches Auskommen im Alter, und werft mich wieder aus wie ein Angler einen Wurm, den er zum vierten oder fünften Mal auf den Haken spießt, weil er bisher keinen Fisch zum Anbeißen gebracht hat?

Doch die Götter antworten Gylfi diesmal nicht und strafen sein Gejammer mit Schweigen. Nach einer ganzen Minute zuckt der skwilde mit den Schultern und geht zurück in den Schankraum.

Vielleicht doch die Fabel vom Kaninchen und dem Iltis, die kam immer gut an...
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.

Online Hinxe

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 393
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Prolog - "Ein letzter Abend im Weißen Hirsch"
« Antwort #24 am: 20.11.2022 | 20:19 »
Gylfi
Schankraum des "Weißen Hirschen"

Als Gylfi das Gasthaus wieder betritt, vernimmt er die letzten Töne von Emangsiuras Ballade. Erfreut lauscht er nach der Quelle der schönsten Melodie, die er seit langem gehört hat. Zu seiner Überraschung stammen die Laute aus dem Separee.

Als der Alte die Felle zurückwirft, um einzutreten, sagt er mit einem Drängen in der Stimme, das nicht zu einem solch betagten Mann zu passen scheint: "Ich will mit Dir zusammen ein Lied spielen."

Ohne Azlahn eines Blickes zu würdigen geht er an seinen Reisesack, holt eine Knochenflöte heraus und führt sie an die Lippen.

"Was sagst Du? Spielen wir!" fordert er die Elfe zum Weiterspielen auf.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Lex Arcana, Ruin Master und Against the Darkmaster.