Autor Thema: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"  (Gelesen 2894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #100 am: 17.11.2023 | 22:58 »
Aino
Im Zwergengrabmal


Das Grabmal ist deutlich weitläufiger als gedacht, schießt es Aino durch den Kopf, während sie die Gänge entlanggeht, hoffentlich hält die Laterne lange genug durch... Trotz ihrer Befürchtungen achtet Aino darauf, nicht zu schnell zu gehen, sodass die Gruppe stets zusammenbleibt. Vor der Treppe bleibt sie sogar stehen und dreht sich zu ihren Gefährten um. "Ich finde es ungewöhnlich, dass dieses Grabmal so viele Gänge hat, die allesamt schmucklos sind. Warum nicht einfach nur ein gerader Gang in eine Krypta?" Aino zuckt mit den Schultern, "Aber wie auch immer: Vom Nachdenken wird der Weg nicht kürzer. Sollen wir die Treppe hinabsteigen oder benötigt jemand eine Pause?"
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #101 am: 19.11.2023 | 19:36 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Auf die Frage der Elfe hin nickt Gylfi bestimmt. "Wenn ich überlebe und alle wichtigen Körperteile samt des Verstands aus diesem Wald heraus bekomme, werde ich eine Saga erdichten, wie sie die Ohren von Menschen, Elfen und Zwergen noch nicht gehört haben." Er zwinkert Emangsiura zu. "Und Du wirst eine große Rolle darin spielen, also bedenke immer, wie Du mit mir umspringst."

Danach wird der Alte wieder ernst und mustert den langen Gang, den die Gruppe durchschreitet, mit grimmiger Miene. Am Kopf der Treppe späht er hinunter und denkt nach. Schließlich antwortet er Aino:"Ich vermute, dass diese Treppe zu eben jenem Raum oder jener Krypta führt, die auch die erste Treppe erreicht. Aber vielleicht ersparen wir uns ein paar Überraschungen, wenn wir aus dieser Richtung kommen."
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #102 am: 20.11.2023 | 13:47 »
Aino und Azlahn gehen voran die Treppe hinunter. Immer mal wieder bleibt der Barkbrule stehen um den Folgenden die Treppe auszuleuchten.

Unten angekommen müsst ihr mit Enttäuschen feststellen, dass die Treppe in einer Sackgasse mündet. Das Gangstück ist vielleicht noch zehn maximal fünfzehn Schritt lang und endet dann abrupt an einer, senkrechten glatten Wand. Kein Relief, keine Nischen, nichts das darauf hindeutet das hier unten noch weitergeht.

Auch wenn die anderen es nicht bemerken hat Aino sofort das Gefühl das hier irgendwas nicht stimmt. Der Gang sieht harmlos aus, hat die üblichen Abmaße und die gleiche, glattbehauene Beschaffenheit wie die Gänge durch die ihr gekommen seid, aber irgendwas ist hier anders.

Nach einem weiteren Schritt fällt es ihr auf, das Geräusch das der Boden unter euren Füßen macht hat sich geringfügig verändert. Es hört sich fast so an als würdet ihr über einen größeren Hohlraum laufen und der Gangboden wäre nur trügerischer Schein. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #103 am: 20.11.2023 | 23:34 »
Aino
Im Zwergengrabmal


Nachdem sie sich zunächst enttäuscht umgeblickt hat, sinkt Aino plötzlich auf die Knie. Sie klopft gegen den Boden. "Hört Ihr das? Da drunter ist ein Hohlraum." Penibel beginnt Aino nun den ganzen Boden und jede Fuge danach abzusuchen, ob sich hier irgendwo eine Möglichkeit findet, eine Fließe anzuheben oder sonst irgendwie Zugang zu dem Raum unter dem Boden zu erlangen.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #104 am: 21.11.2023 | 20:38 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Erst als Aino ihn darauf aufmerksam macht, vernimmt Gylfi den feinen Unterschied im Klang des Bodens. "Ich hätte den hohlen Hall überhört. Hier scheint ein Vorteil der Jugend zum Vorschein zu kommen."

Kurz überlegt der skwilde und beginnt dann schließlich die Seitenwände der Sackgasse zu untersuchen. "Vielleicht gibt es hier ähnlich verborgenen Türen wie vorhin bei den Reliefs." Er versucht sowohl mit seinen alten, wässrigen Augen als auch den schrumpeligen Fingerkuppen etwas zu erspüren, das den Öffnungen weiter oben gleicht.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #105 am: 22.11.2023 | 11:50 »
Akribisch fangt ihr an die glatt behauenen Wände und den Fußboden nach einem Mechanismus abzusuchen welcher den Weg für euch öffnet. Doch es kommt anders als ihr es vielleicht vermutet oder gehofft habt.

Als die Elfe sich an der rückseitigen Wand zu schaffen macht gibt der Boden unter euren Füßen nach und offenbart das die Sackgasse eine Falle war um Eindringlinge und Grabschänder zu bestrafen welche in das Zwergengrabmal eindringen.

Mehr als zehn Schritt tief geht der Fall in ein mit Speeren gespicktes Mordloch. 

Der Fall dreht euch den Magen um und die Landung presst euch die Luft aus den Lungen. Ihr könnt das reißen von Stoff und das Brechen von morschem, alten Holz hören. Fleisch wird aufgeschnitten, der Geruch von Blut mischt sich in das Keuchen und Stöhnen. Scheppernd erlöscht die Lampe und ihr werdet von der Dunkelheit eingehüllt.

In dem Grab gibt es keine Lichtquelle und ihr könnt nicht einmal die Hand vor Augen sehen. Azlahn flucht vor sich hin und die Elfe stöhnt irgendwo hinter euch.

"Bei allen Chaosgöttern der Sturmlande..." entfährt es Azlahn.
« Letzte Änderung: 22.11.2023 | 12:37 von Outsider »
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #106 am: 23.11.2023 | 19:12 »
Gylfi
In einer Mördergrube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Gylfi hatte keine Vorwarung, als plötzlich der Boden nachgab und er mit allen Gefährten 10 Schritt in die Tiefe stürzte. In dem kurzen Moment dachte er fast belustigt Das ist also das Ende. Immerhin sind wir schon in einem Grab...

Der Aufprall ließ den Alten orientierungslos und verwirrt zurück. Wo bin ich? Wieso schmerzen meine Arme und mein Bein so sehr? Wie durch ein Wunder oder die Vorsehung der Flowras blieben der Kopf und der Leib des skwilden unverletzt. Aber er war direkt auf einem seiner Arme aufgeschlagen, der andere und ein Bein wurden durch die Speere beziehungsweise das splitternde Holz verwundet. Er lag auf der Seite und starrte mit aufgerissenen Augen um sich, ohne in der Dunkelheit auch nur das geringste zu sehen.

In Gylfis Ohren klingelte es. Er öffnete seinen Mund, um nach den Gefährten zu rufen, aber es entwand sich nur ein schwacher Schmerzensschrei: "Aaaarggghllll".

Ich bin völlig allein, alles sind tot! Der Alte vernimmt das Stöhnen der Elfe nicht. Erst als Azlahn etwas sagt, das er nicht versteht, hebt er seinen Kopf. Erneut stößt er einen Schmerzenslaut aus.

Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #107 am: 23.11.2023 | 21:31 »
Aino
In einer Grube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Als der Boden unter ihren Füßen nachgibt, schreit Aino erschrocken auf. Dann spannt sie ihre Muskeln in der schweren Panzerrüstung an, um die Knochen vor dem Aufprall zu schützen. Und tatsächlich schlägt sie zwar mit einem scheppernden Geräusch, aber unverletzt auf. Dennoch hat sie der plötzliche Fall und die Dunkelheit geschreckt, Aino hört ihr eigenes Herz laut pochen "Verdammter Mist!", lässt sie ihrer Frustration freien Lauf und das Fluchen hilft zumindest ein wenig, um die Angst zu vertreiben.

Sobald sie sich halbwegs gefasst hat, beginnt Aino mit ihren Händen in die Dunkelheit zu greifen, um sich zu orientieren, ihre Gefährten wiederzufinden und vielleicht sogar die Lampe zu entdecken. "Ist jemand verletzt?", fragt sie dabei, "Und sind wir denn alle hier herabgestürzt?"
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #108 am: 25.11.2023 | 12:06 »
„Gylfi, seid ihr das?“ Fragt Azlahn als er das stöhnen des Skwilden hört.

Ainos Hand fährt über zerbrochenes Holz und alte, schartige Klingen. Auch in der Dunkelheit wird ihr bewusst das ihr in eine Grube voller, ehemals scharfer Speere gefallen sein müsst. Wenn das Grab nicht so alt gewesen wäre, die Folgen will sie sich gar nicht ausmalen. Die Lampe bekommt sie aber nicht zu packen, dafür ein Bein, welches nicht ihres ist.

„Ich bin in Ordnung, es scheint nichts gebrochen zu sein nur ein paar Prellungen und Schnitte!“ Es ist wieder Azlahn welcher auf Ainos Frage antwortet.

Irgendwo hinter Aino in der Dunkelheit ertönt die helle Stimme der Elfe. „Ich habe mir den Kopf angestoßen, aber was auch immer hier unten ist hat mich verfehlt!“
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #109 am: 26.11.2023 | 00:51 »
Gylfi
In einer Mördergrube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Gylfi kann die aufkeimende Panik abwehren, als er die Stimmen aller seiner Gefährten vernimmt. Er versteht zwar die Worte nicht, erkennt aber an Ton, dass niemand im Sterben liegt.

Der Alte rollt sich auf den Rücken, damit sein stärker schmerzenden Arm entlastet wird. Dies verschafft ihm etwas Linderung, so dass er wieder klarer zu denken beginnt. Das haben sich die verdammten Zwerge anders vorgestellt! Den Flowras sei Dank, wir leben alle.

Eine seltsame Ruhe überkommt Geist und Körper des skwilden. Er beginnt zu Singen. Seine Stimme ist noch recht brüchig und nur leise, aber in der Grube für alle deutlich zu hören. Er singt von den Taten der Gruppe, wie sie bisher geschehen sind, und gewährt einen Ausblick auf die Zukunft, in der sie aus dem verfluchten Wald entkommen können.

Es dauert wenige Minuten, da fühlt Gylfi, wie sich eine wohltuende Kühle über seine Wunden ausbreitet. Mit verstärkter Kraft singt er sein Lied. Bei sich dankt er Magh für die gewährte Hilfe. Es treten ihm Tränen in die Augen. Als er schließlich endet, hat er immer noch Schmerzen und fühlt sich geschunden, aber er kann sich aufsetzen und in die Dunkelheit sagen: "Das, meine Gefährten, war die Gunst und Gnade der Magh. Ich hoffe, es geht Euch besser!"
« Letzte Änderung: 26.11.2023 | 14:01 von Hinxe »
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #110 am: 26.11.2023 | 22:03 »
Aino
In einer Grube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Während Gylfi singt, unterbricht Aino ihre Suche nach der Lampe und lauscht seinen Worten. "Vielen Dank.", antwortet Aino schließlich und stellt fest, dass das schmerzende Pochen an ihrer linken Schläfe tatsächlich verschwunden ist. Dann wartet sie einen Augenblick, um die Stimmung, die Gylfi beschworten hat, nicht gleich wieder mit Profanitäten zu zerstören. Schlißlich ergreift sie aber doch wieder das Wort: "Kann jemand von euch die Lampe ertasten? Ich finde sie hier nirgends. Aber passt bitte auf - die Speere in dieser Grube scheinen alt zu sein, aber sie sind immer noch gefährlich." Gleichzeitig sucht auch Aino weiter nach der Lichtquelle.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #111 am: 29.11.2023 | 18:36 »
In der Dunkelheit, dem Stöhnen und Keuchen das nur von einem gelegentlichen Fluchen unterbrochen wird, wenn mal wieder jemand in etwas Scharfes oder Spitzes gegriffen hat scheint eine Ewigkeit zu vergehen. Aber schlussendlich findet ihr die Lampe und könnt mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung aus der Falle klettern. Im ersten Augenblick blendet euch das Licht der Funken mit denen der Docht neu entzündet wird und das Licht der Lampe kommt euch unangenehm hell vor, doch dann gewöhnen sich eure Augen daran.

Eure Kleidung ist teilweise aufgerissen von den Klingen in der Falle und die eine oder andere kleinere Wunde muss versorgt werden, aber am Ende steht ihr alle auf der Treppe und blickt ein letztes mal zurück.

Das Grabmal hält mehr Überraschungen für euch bereit als ihr vielleicht erwartet habt und manche mögen tödlicher sein, als diese Mördergrube.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #112 am: 29.11.2023 | 22:27 »
Aino
Neben einer Grube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Als die Gruppe sich endlich aus der Grube herausgearbeitet hat, blickt Aino zuerst betreten zu Boden, bevor sie sich an ihre Gefährten wendet: "Es tut mir Leid, dass ich euch in Gefahr gebracht habe, weil mich die Aussicht auf einen geheimen Gang alle Vorsicht vergessen hat lassen. In Zukunft werde ich wieder vorgehen, damit wir uns nicht alle in Gefahr begeben und dann alle gemeinsam in der Falle sitzen." Aino macht eine kurze Pause und wischt den restlichen Schutt aus der Falle von ihrer Rüstung und wartet, ob jemand etwas antworten möchte. Schließlich fährt sie fort: "Ich denke, wir sollten dann doch den normalen Hauptgang nehmen. Was meint ihr?"
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #113 am: 30.11.2023 | 19:42 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Es war für Aino, Azlahn und Emangsiura eine ziemliche Anstrengung, Gylfi aus der Grube zu bekommen. Der Alte war keine große Hilfe. War seine Körperkraft seit einiger Zeit schon nicht mehr sonderlich beeindruckend, konnte er nach dem Sturz fast nur noch so viel Spannung aufbauen, dass er nicht wie ein nasser Sack Kartoffeln herunter hing. Oben angekommen ging sein Atem schnaufend und sein linker Arm hing nutzlos hinunter. Nach einiger Zeit konnte er aufstehen, wobei er sichtlich ein Bein kaum belastet.

"Habt vielen Dank! Die Grube wäre mein Ende gewesen. Alleine hätte ich es nicht heraus geschafft." Gylfi legt die Hand seines weniger verletzten Arms auf seine Brust über das Herz und führt eine Verbeugung vor allen Reisegefährten aus.

Er nimmt Ainos Entschuldigung mit einem Nicken zur Kenntnis und grummelt nur "Nicht ihre Schuld..." in seinen schütteren Bart. Auf ihre Frage sagt er: "Das scheint mir ein guter Plan zu sein. Noch einen solchen Sturz überleben ich nicht." Langsam humpelnd setzt der Alte sich in Bewegung.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #114 am: 30.11.2023 | 22:31 »
„Den normalen Hauptgang…“ entfährt es Emangisura die bis dahin mit zusammengekniffenen Mund Ainos Worte angehört hat „…habt ihr nicht begriffen das wir hier nichts zu suchen haben. Wie die…“ sie sucht nach Worten „…wie die Würmer im Dunkeln irren wir herum um auf gut Glück und ohne Plan oder Ziel ein mit Fallen versehenes Zwergengrab zu durchsuchen? Was, wenn die nächste Falle in die wir stolpern nicht mit vermoderten Schäften und stumpfen Klingen versehen ist?“

In dem Schein der Lampe könnt ihr sehen, dass die Elfe sichtlich mit der Fassung ringt. Ihr ist ganz und gar nicht wohl dabei das Zwergengrabmal weiter zu durchsuchen.

„Ich habe ja nichts dagegen dieses Wagnis auf mich zu nehmen, wenn wir wenigstens den Hauch eines Geheimnisses kennen würden dessen Antwort in diesem Grab liegt!“

Azlahn räuspert sich leise.

„Ich muss ja gestehen, dass ich bis zu dieser Falle neugierig war auf das was uns in diesem Grab erwarten würde. Nun denke ich aber, dass die Gänge nicht halb so harmlos und sicher sind wie sie es in einer Ruhestätte der Toten sein sollten .“ Mit einem Seitenblick auf Gylfi ergänzt er „Ich bin mir nicht mal sicher, dass aller Gunst Maghs zum Trotz, unser Skwilde auch nur eine weitere Mördergrube überlebt.“
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #115 am: 30.11.2023 | 22:50 »
Aino
Neben einer Grube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


"Ich verstehe eure Bedenken.", antwortet Aino zögernd und für einen Moment wirkt es, als würde sie Emangisura zur Seite springen. Dann erwiedert sie jedoch entschlossen: "Aber was ist die Alternative? Dieses Grab ist unser bester Hinweis. Wir wissen nicht, wie viel Zeit uns in diesem verfluchten Wald noch bleibt und ich möchte nicht Tage damit verlieren, später wieder hierher zurückkehren zu müssen. Und wer sagt denn, dass man nur Antworten finden kann, deren Fragen man bereits kennt? Vielleicht verstehen wir die Antworten, die dieses Grab für uns bereit hält, noch nicht. Aber wir werden sie verstehen, wenn wir später die Frage dazu hören." Aino macht eine kurze Pause, bevor sie in einem verbindlichen Tonfall ergänzt: "Ich werde diesmal vorgehen und wir halten mehr Abstand. Dann braucht ihr euch nicht vor weiteren heimtückischen Fallen dieser Art zu fürchten."
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #116 am: 1.12.2023 | 15:56 »
„Ich denke ich sollte an eurer Seite bleiben, damit ich die Lampe für euch halten kann!“ sagt Azlahn zu Aino auch wenn man ihm ansieht das er nicht erpicht darauf ist erneut in eine Grube oder gar schlimmeres zu geraten. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #117 am: 3.12.2023 | 22:52 »
Aino
Neben einer Grube im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Aino nickt. "Das wäre gut, ja. Aber wenn Ihr ein schlechtes Gefühlt habt, gebt Bescheid. Dann nehme ich die Lampe selbst in die Hand."
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #118 am: 4.12.2023 | 12:47 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


"Ich stimme Aino zu, wir sollten das Grab weiter erkunden, auch wenn wir keine genaue Vorstellung davon haben, was uns später nützlich sein könnte."

Als dir Gruppe aufbricht, unterdrückt der Alte ein Stöhnen, denn sein Beim schmerzt ihn. Aber er beisst dir Zähne zusammen und folgt leicht humpelnd.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #119 am: 8.12.2023 | 14:54 »
Langsam Schritt für Schritt folgt ihr dem gewundenen Gang zurück, biegt links in den Gang mit den Wächterstatuen ab und erreicht die Stelle an der ihr die beiden Wandreliefs verschieben konntet.

Hier ist das Grab gleich viel weniger finster, durch die Türöffnung fällt das Tageslicht herein, es riecht nach Moos und Fichtennadeln. Doch ihr wendet dem Wald den Rücken zu und geht die Treppe hinunter und noch bevor ihr die letzte Stufe erreicht seht ihr das auch dieser Gang eine Sackgasse ist und an einer schmucklosen, nichtssagenden Wand endet. 
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #120 am: 9.12.2023 | 18:54 »
Aino
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


„Azlahn, reich mir doch bitte die Lampe“, wendet Aino sich an ihren Gefährten, als sie die Sackgasse erblickt, „Ich sehe mich nach verborgenen Türen um, während ihr besser zurück bleibt.“

Mit einer Lichtquelle ausgestattet, setzt Aino dann vorsichtig einen Schritt vor den anderen, um die vermeintliche Sackgasse zu untersuchen.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #121 am: 10.12.2023 | 11:46 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Gylfi beobachtet zunächst stumm, wie Aino sich daran macht, daß Ende des Ganges zu inspizieren. Schließlich schüttelt er den Kopf und murmelt "Wie im anderen Gang, sie wird abstürzen..."

Als er sich seines Gemurmels bewusst wird, versucht er mit Überzeugung in der Stimme, die junge Kriegerin sowohl aufzumuntern als auch zur Vorsicht anzuhalten: "Aino, lasse Vorsicht walten. Ich fürchte, dass es hier eine ähnlich unangenehme Überraschung geben könnte. Sollte die Lampe beschädigt oder zerstört werden, falls der Boden nachgibt oder die Decke einstürzen, hätten wir keine Möglichkeit, zur Rettung zu eilen."

Mir einem Grummeln stellt der Alte fest, das der Teil mit der Aufmunterung wohl zu kurz gekommen ist.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Outsider

  • Moderator
  • Famous Hero
  • ******
  • Beiträge: 3.195
  • Username: Outsider
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #122 am: 15.12.2023 | 17:52 »
Die anderen bleiben zurück und müssen zusehen wie Aino langsam die Sackgasse betritt und sich der hinteren Wand nähert. Zuerst scheint es als würde der Boden sie tragen und auch wenn die Kriegerin auf ihre Schritte achtet hat sie nicht das Gefühl das der Boden unter ihr hohl wäre. Gerade keimt so etwas wie Hoffnung in ihr auf doch als sie anfängt die hintere Wand zu untersuchen gibt der Boden unter ihr nach und sie fällt erneut in die Tief.

Hinter ihr, am Fuße der Treppe, können ihre Wegbegleiter sehen wie der Boden aufklappt und Aino in die Tiefe stürzt. Das Klappern ihrer Rüstung übertönt das Bersten von Holz. Das Licht der Lampe verschwindet in der Grube.
(Klicke zum Anzeigen/Verstecken)

Online Hinxe

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 872
  • Username: Hinxe
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #123 am: 17.12.2023 | 17:11 »
Gylfi
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Mit einem Fluch auf den Lippen hinkt Gylfi zur Kante, um einen Blick in die Mördergrube zu werfen. Den Flowras sei Dank, die Lampe ist nicht beschädigt worden und Aino rührt sich noch! denkte er bei sich.

"Geht es Dir gut, Aino? Ist etwas gebrochen?" ruft der Alte zur Gefährtin hinab.
Leitet Earthdawn 4e und Shadowrun 5e.
Spielt D&D 5e, Call of Cthulhu 7e und Shadowrun 5e.
Spielt im Forum Ruin Master und Against the Darkmaster.

Offline Katharina

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.460
  • Username: KAW
Re: [RMW-S] - Kapitel III- "Pfade im Dickicht"
« Antwort #124 am: 17.12.2023 | 21:52 »
Aino
Im Zwergengrabmal im verfluchten Wald


Als sie auf dem Boden aufschlägt, stöhnt Aino schmerzvoll auf, bevor ihr ein herzhaftes "Verdammt!" entfährt. Während sie sich noch aufrappelt, hört sie über sich bereits Gylfis Stimme. "Nur mein Selbstbewusstsein.", gibt sie knurrend zurück, schüttelt den Kopf und murmelt dann mehr zu sich selbst. "Zweimal derselbe Fehler...so schwachsinnig ist nicht einmal ein Ork..." Dann bewegt Aino vorsichtig Arme und Beine und stellt fest, dass der Sturz zum Glück tatsächlich halbwegs glimpflich verlaufen sein dürfte. Sie hat zwar wenig Lust, ihren Gefährten nach dieser Schande gleich unter die Augen zu treten, beginnt aber dennoch, die Grube auszuleuchten, um - falls sich dort sonst nichts Besonderes befindet - einen geeigneten Weg empor zu finden.

.
Leitet derzeit: Symbaroum, Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Spielt derzeit: Cthulhu und (unregelmäßig) Oneshots in Indie-Systemen
Gemeinsam mit meinem Partner bin ich in der Rollenspielwelt auch unter dem Pseudonym "DraKri" aktiv.