Autor Thema: Lesen & Schreiben  (Gelesen 2716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Lesen & Schreiben
« am: 9.07.2004 | 15:20 »
Lesen und Schreiben zu können ist in den Bekannten Welten ein seltenes Gut, das nur den Freien, Klerikern und Adligen zusteht.
Wir fragten uns neulich, welche Strafe für Serfs dafür besteht, Lesen und Schreiben zu können. Ich meine, mal gelesen zu haben, dass die Hawkwood ihren Untertanen erlauben, es zu lernen, aber damit dürften sie wohl ziemlich einsam dastehen. Haus Li Halan und Decados werden das sicherlich unter drakonische Strafe stellen. Gibt es da irgendwo Richtlinien? Im Strafenkatalog im Merchants ist nichts verzeichnet...

Gruß!

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #1 am: 9.07.2004 | 15:29 »
Ich kenne keine Strafen, aber ich würde sagen, derjenige wird einfach für "vogelfrei" erklärt und sein Besitz wird eingezogen. Alternativ wäre Leibeigenschaft denkbar (wobei ja alle "nicht freien" ja schon Leibeigene sind).
Dem Lehrer droht das Gleiche.
Ich denke, es wird so gesehen keine Schulen geben und dann wird es schon schwer lesen zu lernen, denn die, die es können (Gilden, Freie), verlieren ja dabei, wenn sie ihre Kenntnisse teilen.

Ich stelle es mir weiter vor, dass es dann Piktogramme geben müsste, die wichtige Symbole darstellen, die auch der Analphabet erkennen sollte (So etwas wie Verkehrsschilder). Zum Beispiel Die Häuser in der Stadt könnten Symbole tragen, welches Handwerk dort angeboten wird, oder ob es sich um eine Herberge oder so handelt.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #2 am: 9.07.2004 | 15:31 »
Augen ausstechen (oder sonst irgendwie blenden), damit der bestrafte diese, den höhergestellten vorbehaltene, Kunst nicht mehr ausüben kann ::)
Je nach umständen auch die Todestrafe, Arbeitslager etc. damit der bestrafte mit dieser Fertigkeit kein unheil anrichten kann ::)


Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #3 am: 9.07.2004 | 15:32 »
Jedem Leibeigenen die Augen auszustechen ist doof, denn dadurch beraube ich mir ja seine Arbeitskraft, muss ihn dennoch ernähren. Dann lieber verbannen oder arbeitslager.
Ist viel ökonomischer.
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Gast

  • Gast
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #4 am: 9.07.2004 | 15:40 »
naja, und dann riskieren das er mit seinen kenntnissen trotzdem noch schaden anrichten kann. es hat ja immerhin einen grund warum "besitz" nicht lesen/schreiben können darf, da den leibeigenen dann immerhin auch der zugang zu wissen und damit zu erkenntnis verwehrt, bzw. erschwert wird.

die ernährung des leibeigenen ist sache von dessen familie wenn du mich fragst, dem frohnherrn kann es egal sein, wenn man es richtig klischeehaft mittelalterlich betrachtet. obwohl, das szenario ist interessant, der herrscher sorgt für die leibeigenen in punkto grundversorgung, gewährt ihnen aber keine sonderlichen rechte, ausser dem für ihn schuften zu dürfen :)

Offline Managarmr

  • Hero
  • *****
  • Beiträge: 1.043
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Managarmr
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #5 am: 9.07.2004 | 15:42 »
<Ich stelle es mir weiter vor, dass es dann Piktogramme geben müsste, die wichtige Symbole darstellen, die auch der Analphabet erkennen sollte (So etwas wie Verkehrsschilder). Zum Beispiel Die Häuser in der Stadt könnten Symbole tragen, welches Handwerk dort angeboten wird, oder ob es sich um eine Herberge oder so handelt.>

Deswegen die ganzen Symbole für die Häuser und Gilden usw...
Ich meine mich auch dunkel erinnern zu können, daß in den Kirchen die wichtigsten Geschichten auch als Bilder verfügbar sind (wie im Mittelalter) und es eine Bildversion der Omega Gospels gibt.

"Livet kan bara förstås baklänges, men måste levas framlänges" Søren Kierkegaard         
"Meine angenehmsten Ratgeber sind Bücher; denn weder Furcht noch Hoffnung hindern sie daran mir zu sagen, was ich tun soll"
Alfons V. von Aragonien

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #6 am: 9.07.2004 | 16:30 »
Deswegen die ganzen Symbole für die Häuser und Gilden usw...
Ich meine mich auch dunkel erinnern zu können, daß in den Kirchen die wichtigsten Geschichten auch als Bilder verfügbar sind (wie im Mittelalter) und es eine Bildversion der Omega Gospels gibt.
Jepp, richtig. Und nicht zu vergessen den phänomenalen Kleinen Katechismus mit den Abenteuern von Constantius und Constultius *g*

@AXX: Ihr bringt es auf den Punkt, m'lord... Blenden ist eine angemessene Strafe, und den Serf kann man dann ja immer noch in ein Bergwerk schicken, da muß er eh nicht viel sehen können- und arbeiten kann er trotzdem noch. Den Leher, wenn er sich denn ermitteln läßt, einer öffentlichen Bestrafung unterziehen und verbannen. Oder aufknüpfen, wenn es sich auch um einen Serf handeln sollte. Würde mich aber trotzdem noch interessieren, wie die Hawkwood das handhaben...

Offline Boba Fett

  • Kopfgeldjäger
  • Titan
  • *********
  • tot nützt er mir nichts
  • Beiträge: 36.491
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Mestoph
    • Internet-Trolle sind verkappte Sadisten
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #7 am: 9.07.2004 | 16:36 »
weicher als die Decados, MyLady... ;D
Kopfgeldjäger? Diesen Abschaum brauchen wir hier nicht!

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #8 am: 11.07.2004 | 21:46 »
Kinder, Kinder... wir spielen Fading Suns, nicht das 1984 RPG! Ihr scheint ja die Alphabetisierung gleich hinter Symbiot-Taint anzusiedeln  ;).

Ich glaube nicht, dass irgend jemand auf die Idee käme, die Beherrschung der Schriftsprache zu sanktionieren, solange der Betreffende sich ansonsten nichts zuschulden kommen lässt. Mit einer gelegentlichen Bespitzelung dürfte aber schon zu rechnen sein.

Spürbar bestraft wird sicher jeder, der Leibeigenen das Lesen und Schreiben beibringt. Denn erst, wenn es sich verbreitet, wird's zur Gefahr!

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #9 am: 11.07.2004 | 22:09 »
Ihr scheint ja die Alphabetisierung gleich hinter Symbiot-Taint anzusiedeln  ;).
Ja! ;-)

Okay, ganz so schlimm ist es auch wieder nicht, aber: Wissen ist Macht. Lesen und Schreiben sind die Schlüssel zum Wissen. Bildung gefährdet den Status der Herrschenden. Wenn ich mein Volk dumm halten will, nehme ich ihnen das Recht auf Bildung, ist doch klar. Dann kann ich ihnen erzählen, was ich will und sie schlucken's ohne zu hinterfragen. Das ist es doch, was in den gesamten Bekannten Welten passiert, oder? Und die Avesti wissen schon, warum sie so wenig Wert darauf legen, dass ihre Anhänger lesen und schreiben können. Denn dann könnten sie ja anfagnen, zu denken...
Ich glaube der Status Quo ist ganz erheblich vom Bildungsniveau der Bevölkerung abhängig- je mündiger das Volk ist, desto schwerer zu kontrollieren. Gift für jedes autoritäre System...

Offline Azzu

  • Baron Rührbart
  • Legend
  • *******
  • Beiträge: 5.167
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Azzurayelos
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #10 am: 11.07.2004 | 22:19 »
Wenn ich mein Volk dumm halten will, nehme ich ihnen das Recht auf Bildung, ist doch klar.

Yup. Aber dazu reicht es normalerweise aus, Schulen und Bücher zu verbieten. Da Leibeigene sowieso den ganzen Tag schuften müssen, ist dann kaum einer mehr da, der den Kindern das Alphabet beibringt.

Extremfall: Ein freier Gutsbesitzer gerät in Leibeigenschaft, weil er die Steuern nicht bezahlen kann - sollte man jetzt etwa gegen die ganze Familie vorgehen, weil sie des Lesens mächtig ist?

Offline Enkidi Li Halan (N.A.)

  • Glitzer-SL
  • Mythos
  • ********
  • Typhus
  • Beiträge: 10.184
  • Username: Enkidi Li Halan
    • www.kathyschad.de
Re: Lesen & Schreiben
« Antwort #11 am: 11.07.2004 | 22:27 »
Hmm, nein, natürlich nicht- aber wenn er sein Wissen weitergibt, hat er ein Problem.
Und ja, du hast recht- wer den ganzen Tag auf dem Feld verbringt, hat abends wenig Lust, lesen&schreiben zu lernen. Aber es soll ja Ausnahmen geben- und diese sind in der Regel ganz besonders gefährlich ;-)