Autor Thema: [Erzählt mir von] Dreams & Machines  (Gelesen 804 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
[Erzählt mir von] Dreams & Machines
« am: 28.09.2023 | 18:05 »
Klingt ja dem Klappentext nach ziemlich cool. Weiß da schon jemand etwas mehr drüber und kann ein bisschen berichten?

Zugegeben, 2D20 wird es bei mir wohl nicht werden, aber ich bin ja begeisterter Setting-Konvertierer. Daher vor allem die Frage: wie ist denn dieses Setting so?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #1 am: 28.09.2023 | 18:17 »
Ich kann noch nicht viel dazu berichten, außer: Das was ich bislang gelesen habe, klingt schon ganz nett. Und 2D20 mag ich eigentlich auch.

Die Bücher sind offensichtlich im deutschen Handel noch gar nicht erhältlich und selbst bei Modiphius sind einige der Produkte noch nicht lieferbar (habe da mal nachgesehen). Daher kann ich noch nicht mehr dazu sagen. Jetzt am Wochenende werde ich den Schnellstarter mal auf einer Convention anbieten - wenn gewünscht kann ich danach erzählen, wie die Runde so gelaufen ist und wie D&M bei den Spielern so ankam.

Abgesehen davon biete ich den D&M-Schnellstarter auch hier im Forum im Rahmen eines Forenspiels an...da kann man sich dann vielleicht selbst ein erstes Bild machen oder sogar noch selbst mitspielen.

"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #2 am: 28.09.2023 | 19:51 »
Abgesehen davon biete ich den D&M-Schnellstarter auch hier im Forum im Rahmen eines Forenspiels an...da kann man sich dann vielleicht selbst ein erstes Bild machen oder sogar noch selbst mitspielen.

Dadurch bin ich überhaupt erst drauf aufmerksam geworden; der Kickstarter ist beispielsweise komplett an mir vorbeigegangen. Aber fürs Mitspielen komme ich nicht in Frage - die Zeit, die Zeit...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #3 am: 28.09.2023 | 20:52 »
Dadurch bin ich überhaupt erst drauf aufmerksam geworden; der Kickstarter ist beispielsweise komplett an mir vorbeigegangen. Aber fürs Mitspielen komme ich nicht in Frage - die Zeit, die Zeit...
Ich habe den Kickstarter nur am Rande verfolgt und muss dazu sagen, dass mich D&M erstmal nicht wirklich interessiert hat. Mein Interesse wurde durch Ludovico hier im Forum geweckt, genauer gesagt durch die Erwähnung von D&M hier.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Offline Karnage

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Karnage
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #4 am: 29.09.2023 | 13:59 »
Ich habe den Kickstarter nur am Rande verfolgt und muss dazu sagen, dass mich D&M erstmal nicht wirklich interessiert hat. Mein Interesse wurde durch Ludovico hier im Forum geweckt, genauer gesagt durch die Erwähnung von D&M hier.

Hatte D&M einen Kickstarter? Mir war so, dass das System recht kurzfristig angekündigt wurde...?

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #5 am: 29.09.2023 | 14:11 »
Hatte D&M einen Kickstarter? Mir war so, dass das System recht kurzfristig angekündigt wurde...?

Hast Recht, es sieht aus, als hätten sie das einfach mit eigenem Geld entwickelt. Dann muss ich ja auch kein schlechtes Gewissen haben, dass ich den Crowdfunder verpasst habe ;)

Irgendwie staune ich jedenfalls, dass Modiphius immer wieder Settings hat, die mich ansprechen - was schade ist, weil ich ihr geliebtes 2D20-System so gar nicht leiden kann...
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Blizzard

  • WaWiWeWe²
  • Titan
  • *********
  • Fade to Grey
  • Beiträge: 20.175
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Blizzard
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #6 am: 29.09.2023 | 14:27 »
Hatte D&M einen Kickstarter? Mir war so, dass das System recht kurzfristig angekündigt wurde...?
Ich dachte, dass D&M einen Kickstarter gehabt hätte, aber ich kann mich auch irren. Es stimmt schon, dass die News dazu relativ kurzfristig kamen von Modiphius. Dafür aber schon gehäuft und in relativ kurzen Zeitabständen. Wie schon gesagt habe ich mich anfangs nur marginal mit Dreams & Machines beschäftigt. Daher kann es  schon sein, dass ich da in dieser Informationsflut fälschlicherweise was von einem Kickstarter gelesen habe.

Irgendwie staune ich jedenfalls, dass Modiphius immer wieder Settings hat, die mich ansprechen - was schade ist, weil ich ihr geliebtes 2D20-System so gar nicht leiden kann...
Hm, also mein Lieblingssystem ist 2D20 auch nicht gerade. Aber ich mag die Grundmechanik des Systems, und die Sache mit Momentum & Threat. E gibt jedoch auch ein paar Aspekte bei den Regeln, die mir nicht gefallen oder die ich schlichtweg überflüssig finde. Letztere werde ich wohl einfach (ersatzlos) streichen, bei Ersteren werde ich wohl um (einfache) Hausregeln nicht drumherum kommen.
"Wir leben nach den Regeln, wir sterben nach den Regeln!"

"Wer nicht den Mut hat zu werfen, der wird beim Würfeln niemals eine Sechs erzielen."

Online Swanosaurus

  • Experienced
  • ***
  • Beiträge: 104
  • Username: Swanosaurus
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #7 am: 29.09.2023 | 14:54 »
Irgendwie staune ich jedenfalls, dass Modiphius immer wieder Settings hat, die mich ansprechen - was schade ist, weil ich ihr geliebtes 2D20-System so gar nicht leiden kann...

Bei mir sind's ja meistens die Settings, die mich bei Modiphius abturnen. Conan wäre nett für mich gewesen, aber zu crunchy, der Rest der Lizenzen hat mich bisher so gar nicht interessiert, und alles mit Cthulhu hängt mir eh zum Hals raus ...
D&M interessiert mich da schon ein bisschen, aber wie ich schon an anderer Stelle äußerte: Wie vieles von Modiphius wirkt es in der Präsentation einfach zu berechnet, zu geleckt auf mich, das könnte auch von der Grundidee über den Klappentext bis zu den Illus das Werk einer hochentwickelten KI sein, die Checkboxes abhakt. Postapokalpyse, Hoffnung und Gemeinschaft, uralte Technologie, Science Fantasy, Mechs. Wenn das alles auf mich den Eindruck machen würde, als sei es das Ergebnis einer Konzeptentwicklung, wäre es vielleicht super. Aber irgendwie wirkt es auf mich, als seien erst die Schlagworte dagewesen, und dann hätte man was drumrumgebaut.
Ehemals Rumpel/Achamanian

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #8 am: 29.09.2023 | 16:44 »
Postapokalpyse, Hoffnung und Gemeinschaft, uralte Technologie, Science Fantasy, Mechs.

Gut zusammengefasst, aber im Unterschied zu dir macht mich diese Kombi erst einmal neugierig. Wie sie sie jetzt tatsächlich umgesetzt haben, weiß ich noch nicht - deshalb ja meine Frage hier.
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 687
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #9 am: 30.09.2023 | 08:27 »
D&M hatte kein Crowdfunding, nur eine Vorbestellungsaktion, sowohl für die Einstiegsbox (die ich – ungespielt – für wirklich gelungen halte), als auch für die Corebooks (die ich noch nicht bestellt habe, weil ich mein Geld gerade auf anderes werfe und erst die Box spielen will).

2d20 ist auch nicht mein liebstes System, aber für D&M haben sie es nochmal kräftig entrümpelt und verschlankt. Das liest sich eingängiger als bei ihren anderen Spielen.

Ich kann gerne kommende Woche mehr dazu schreiben, gerade bin ich unterwegs. Generell würde ich zum Setting sagen: Charmanter Hopepunk für alle, denen Numenera zu weird ist.
« Letzte Änderung: 30.09.2023 | 08:29 von Sgirra »
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun• Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Avatar Legends
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Weltengeist

  • spielt, um zu vergessen
  • Mythos
  • ********
  • Kaufabenteueranpasser
  • Beiträge: 10.691
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Weltengeist
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #10 am: 30.09.2023 | 12:10 »
D&M hatte kein Crowdfunding, nur eine Vorbestellungsaktion, sowohl für die Einstiegsbox (die ich – ungespielt – für wirklich gelungen halte), als auch für die Corebooks (die ich noch nicht bestellt habe, weil ich mein Geld gerade auf anderes werfe und erst die Box spielen will).

Was meinst du: Bietet die Einstiegsbox für jemanden, den nur das Setting, aber nicht die Regeln interessiert, irgendeinen Mehrwert im Vergleich zu den beiden Hardcovern? Mein Eindruck war, dass es recht viel Counter und Kärtchen und BlimBlim enthält, die sich für mich eher nach Brettspiel angefühlt haben. Daher war ich da bisher nicht in Versuchung. Liege ich da falsch?
"Wenn ich in Unterleuten eins gelernt habe, dann dass jeder Mensch ein eigenes Universum bewohnt, in dem er von morgens bis abends recht hat." (Juli Zeh, Unterleuten)

Spielt derzeit: The Wild Beyond the Witchlight (Savage Worlds - Prismeer), Troubleshooter (Savage Worlds - Starfinder)
In Vorbereitung: -

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 687
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #11 am: 30.09.2023 | 14:21 »
Wenn dich das Setting, aber nicht die Regeln interessieren, bist du mit den Corebooks sicherlich besser aufgehoben als mit dem Einstiegsset.

Für jemanden wie mich, der sich sehr für Einstiegsboxen interessiert und sich noch nicht entschieden hat, ob er tiefer in das Setting eintauchen will, ist die Box klasse. Sie bietet genug Material für mehrere Settings, vor allem finde ich sie als Einstiegsbox sehr gelungen und edukativ aufgebaut. Das „Blim-blim“ ist nicht sehr „brettspielig“ – also kein Splittermond  ;) –, sondern gut durchdacht, um direkt aus der Box zu spielen. Es macht ein paar Dinge anders und besser, als ich es aus anderen vergleichbaren Boxen kenne. Das meinte ich damit. :)

Aber das ist natürlich auf die Regeln abgestimmt. Wenn du diese komplett links liegen lassen willst, tust du gut daran, die Box zu ignorieren. Das ist – denke ich – auch der Fall, wenn man mit den Regeln tiefer ins Spiel einsteigen will. Daneben ist die Box nicht nur gut für Rollenspiel-Einsteigende, sondern auch für Leute wie mich, die erstmal nur ein paar Sessions in einem System verbringen wollen, bevor sie sich entscheiden.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun• Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Avatar Legends
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Gambit

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 504
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gambit
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #12 am: 16.11.2023 | 11:50 »
Ich hätte auch noch eine Frage zur Einsteigerbox, falls Erfahrungswerte bestehen. Diese wirbt ja damit, das ein Spielen sofort on the fly raus mit der Box möglich ist. Also sowohl Spielleitung als auch Spieler das Spiel zusammen lernen und erleben. Allerdings sind in der Box ja das Tutorial, Adventure und Rule Reference Book enthalten. Kann jemand sagen wie lang man an dem Tutorial zusammen spielen kann, bis die Spielleitung sich dem Adventure Booklet widmen muss und die "übliche" Vorbereitung muss? Interessant wäre auch für wieviel Spieler das Tutorial ausgelegt ist. Ich sehe zwar "7 character save envelopes", aber ist das wirklich für bis zu 7 Spielende gedacht? Der Grund meiner Frage ist, das ich dieses WE auf der Dreieich sein werde und ich überlege ob sich das für ein schnelles, spontanes Spielerlebnis eignet für einige der Leutchen, mit denen ich mich vor Ort treffe. Das alles hängt natürlich davon ab, ob die Box vor Ort dann auch wirklich spontan zu kaufen sein sollte :)

Offline Sgirra

  • Adventurer
  • ****
  • Geschichtenerzähler
  • Beiträge: 687
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Sgirra
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #13 am: 16.11.2023 | 12:10 »
Das Tutorial ist für eine kurze Session geeignet. Je nachdem, wieviel Rollenspiel man hinzufügen und die Szenen ausschmücken will, ist es vermutlich eine kurze und entspannte Session. Könnte und sollte con-tauglich sein. Eine erfahrene Spielleitung kann es sicherlich auch strecken oder mehr darum bauen. (Der Plot des Tutorials ist wirklich super simpel; am Ende sind es ein paar eng gefasste Szenen, mit denen man die Regeln lernt.)

Ich weiß nicht, ob es sich wirklich für sieben Spielende eignet, da diese Menge so weit außerhalb meiner Komfortzone liegt, dass ich nicht einmal darüber nachdenke. ;) Wenn ich es richtig im Kopf habe, gibt es drei Einstiegsszenen für bestimmte Charaktertypen, die nur ins Spiel kommen, wenn diese Optionen auch gewählt wurden, und die für 1-2 Figuren sind.

Mit der klassischen Gruppengröße von 3-5 solltest du keine Schwierigkeiten haben.
Aktiv (SL): Coriolis • Invisible Sun• Cypher System One Shots
Aktiv (Spieler): The One Ring • Vaesen
Ruhend: Numenera • Eclipse Phase: Year Zero • Dune • Humblewood
Demnächst: Swords & Wizardry • Avatar Legends
Geduldig wartend: City of Mist

Offline Bombshell

  • Zonen-Stefan
  • Helfer
  • Legend
  • ******
  • Beiträge: 5.585
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Bombshell
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #14 am: 16.11.2023 | 12:13 »
Kurze klare Worte

Offline Gambit

  • Adventurer
  • ****
  • Beiträge: 504
  • Geschlecht: Männlich
  • Username: Gambit
Re: [Erzählt mir von] Dreams & Machines
« Antwort #15 am: 16.11.2023 | 12:28 »
Super, vielen lieben Dank für das schnelle und gute Feedback @Sgirra und Tausend Dank für den Link @Bombshell, das Video führe ich mir gleich mal zu gemüte :)